ANZEIGE

Klischees aus Bay/Emmerich-Filmen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 9 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Donnie.

      Klischees aus Bay/Emmerich-Filmen

      Ich arbeite mit einem Kumpel an einem eher spaßbehafteten Drehbuch in die Richtung Komödie/Action. Was Jungs in meinem Alter so mögen also. Dabei dürfen natürlich ein paar Klischees nicht fehlen. Was ich mir also von euch wünschen würde - das wir hier mal so viele Klischees wie möglich aus den typischen Emmerich/Bay-"Amerika, Hurra!"-Filmen aufsammeln wie möglich, damit wir das verbasteln können. Also sowas wie ...

      - wehende amerikanische Fahnen
      - emotionale Ansprachen des US-Präsidenten
      - Ansprache eines sterbenden Helden
      ...

      Bitte um rege Mithilfe. :)

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."
      ANZEIGE
      Bay und Emmerich haben beide in ihren Filmen einen absolut infantilen, grenzdebilen Humor, klar es gibt in ihren Filmen auch Ausnahmen wie etwa bei "The Rock" oder "Der Patriot", aber gerade in den letzten Filmen von ihnen nimmt es stark Überhand.

      Was bei Bay auch typisch ist, sind rundum-Kamerafahrten der Protagonisten meist nach einer fulminanten Actionszene die nur zum Schauwert dienen und meist deplaziert wirken, ist mir schon damals bei Bad Boys aufgefallen, bei The Rock kam es auch vor, und bestimmt auch bei einem der TF-Teile (kann die mittlerweile ja nimmer auseinanderhalten).

      Wenn er diesen Stilmittel wenigstens dezent einsetzen würde (wie es z.B. Ridley Scott bei Gladiator einmal in der Arena anwendete) wäre es ja gut, aber bei ihm verkommt es zu einem Klischee.
      @sina: und dabei muss immer die Sonne im Spiel sein und dabei der Lensflareeffekt :)

      - CGi an jeder Ecke
      - min. zwei Stunden Laufzeit
      - epische Musik
      - Trailer die viel versprechen, Filme, die wenig halten
      - Zeitlupen
      - Style over Substance
      - nur (nord)Amerika wird angegriffen, holt niemals Hilfe und schafft alles alleine - Fuck Yeah! Nuff said!
      - Amerika!
      - immer den passenden Spruch für und aus jeder Situation
      - Menschen, die über ihre Grenzen hinauswachsen
      - Außerirdische die englisch sprechen und/oder verstehen
      - USA und CGi
      - in-letzer-Sekunde-doch-noch-geschafft/gerettet/gelungen/funktioniert - hab ich euch's doch gesagt!
      Biollante.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „BallisticSpinal“ ()

      Original von BallisticSpinal
      @sina: und dabei muss immer die Sonne im Spiel sein und dabei der Lensflareeffekt :)

      - CGi an jeder Ecke
      - min. zwei Stunden Laufzeit
      - epische Musik
      - Trailer die viel versprechen, Filme, die wenig halten
      - Zeitlupen
      - Style over Substance
      - nur (nord)Amerika wird angegriffen, holt niemals Hilfe und schafft alles alleine - Fuck Yeah! Nuff said!
      - Amerika!
      - immer den passenden Spruch für und aus jeder Situation
      - Menschen, die über ihre Grenzen hinauswachsen
      - Außerirdische die englisch sprechen und/oder verstehen
      - USA und CGi
      - in-letzer-Sekunde-doch-noch-geschafft/gerettet/gelungen/funktioniert - hab ich euch's doch gesagt!
      Was hast du mit deinem USA-Wahn??
      Klar ist die USA der Haupthandlungsort, so wie in jedem Film. Das ist doch kein Klischee?
      Und "nur" Amerika wird angegriffen ist auch völlig falsch.

      In ID wird die ganze Welt angegriffen, in The Day After Tomorrow, in 2012, in Tansformers 2 Ägypten, in Armageddon Paris, Asien etc, in Pearl Habor wird Japan angegriffen... also bitte :rolleyes: