Captain Marvel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 492 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Hulk.

      Der Trailer hat bei mir ironischerweise Erinnerungen an Green Lantern wachgerüttelt, "Grünes Männchen" samt Schiff fällt vom Himmel, da man ja genau wie dem Ring-Träger Captain Marvels Origin wohl abgeändert hat, obwohl es bisher schon etwas nach "Kampfpilot trifft intergalaktische Polizei" wirkt.

      Die Skrulls werden ja definitv die Antagonisten des Films sein,
      Spoiler anzeigen
      sonst würde Carol ja nicht die alte Frau schlage und zudem sieht man ganz kurz die Obduktion eines Skrulls, wo Fury mit nem Gewehr direkt neben dem Tisch sitzt.


      Bietet jedoch ne Menge Potenzial, wem kann man noch vertrauen?
      ANZEIGE

      Belphegor schrieb:

      Ein Kritikpunkt vielleicht doch: Captain Marvel schaut die ganze Zeit so ngepisst drein. Ich hoffe das liegt jetzt nicht an einem schlechten Schauspiel sondern gehört zur Rolle dazu.


      hmm und ich dachte schon das wären zu kleine Hupen.^^ Aber ok ernsthaft: Brie Larson hat 2015 den Oscar als beste Darstellerin gewonnen und das bestimmt nicht wegen schlechtem Schauspiels ihrerseits.

      Trailer ist irgendwie nichtssagend. Die Skrulls spielen anscheinend wieder eine Rolle in dem Film nach der Übernahme von FOX. Im ersten Avengers mussten ja dafür die Chitauris herhalten. Meine Grösste Frage bleibt wahrscheinlich nur bis nach dem Film beantwortet, wo war Blondi die ganze Zeit?


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „burtons“ ()

      Ich habe den Namen vor diesem Film noch nie gehört... :rolleyes: Die macht auch nicht die Art Filme die ich gut finde. Laut Wikipedia kenne ich nur Scott Pilgrim und Kong mit ihr. Beides keine Filme wo mir ne weibliche Darstellerin in Erinnerung geblieben ist.
      UHD/BD/DVD-Counter: 1.796

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome



      burtons schrieb:

      Brie Larson hat 2015 den Oscar als beste Darstellerin gewonnen und das bestimmt nicht wegen schlechtem Schauspiels ihrerseits.


      War das nicht sogar der Körperoscar? Ich meine mich erinnern zu können an "And the oscar for the smallest boobies, not shown in an Superheromovie goes to..." :gruebel:
      Oder es war für den wirlich knackingen Po :gruebel:
      Wobei ich sagen muss, dass ich "Raum" bis heut nicht gesehen hab.... Und das sie mir aus Scott Pilgrim nicht haften blieb.

      Genießt die Stille.....
      Man hat ja Bries Oscar-Movie ja nicht wegen der Handlung "Room" genannt, sondern weil die Produzenten gesagt haben:"Hey, Brie, da ist noch eine Menge Raum in Deiner Bluse. Ein Brett mit 2 Warzen verkauft keine Sondereditionen, da greifen die Leute dann eher zu den Suicide Squad- und BvS-Sammlerstücken, auch wenn sie die Filme kacke finden." Und genau so ist es gekommen ... ich denke, es liegt an Afflecks toll trainiertem Brustkorb, der ist GEWALTIG!

      Die Brie guckt aber auch so verbissen ... die sieht aus, als ob sie gleich losheult wegen ihrer Mini-Hupen. Naja, hat ja auch Grund dazu, was?

      :whistling: ;) :D

      Nur Spaß! I <3 you, Brie! Auch, wenn ich sicher öfter mal "Miss MARVEL" zu Dir sage ... :love:
      Um mal wieder zum Kern des schräds zu kommen...... hab mir heute auch mal den trailer angesehen. Finde ihn eher nichtssagend, das Mimikspiel von Larsson ist tatsächlich etwas "schlapp". Erinnert mich an die Halddimensionalität von T. Schweiger. Das einzig Gute was ich an dem trailer finde ist S.L. Jackson. Der hat die Rolle sowas von drauf.
      Muss allerdings sagen, dass ich von diesem Film nicht viel erwarte. Und als wahrscheinlich einer der Wenigen hier, haut mich Brie auch nich vom Stuhl und ich kipp auch nicht direkt in Ohnmacht wenn ich ein Bild von ihr seh. Daher seh ich das als ziemlich gedämpft. Zudem habe ich auch die Befürchtung, dass die Macher aus dieser Figur eine Art "Über-Superheld" machen werden, was mir nicht sonderlich gefallen würde.

      Hab vor den im Heimkino zu kucken. Fürs Kino reicht das Interesse nicht so wirklich.
      Erfahrung ist eine sehr nützliche Sache. Bedauerlicherweise macht man sie immer erst, kurz nachdem man sie gebraucht hätte....

      Pulpman schrieb:

      Hab vor den im Heimkino zu kucken. Fürs Kino reicht das Interesse nicht so wirklich.


      da steckt aber leider auch der Teufel drin. Um den nächsten Avengers wahrscheinlich voll mitzubekommen muss man CM leider sehen. Disney weiss schon wie sie ihre Filme vermarkten, nach den After Credits in IW werden die Leute wieder bei CM in die Kinos strömen. Warts ab.


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos

      burtons schrieb:

      da steckt aber leider auch der Teufel drin. Um den nächsten Avengers wahrscheinlich voll mitzubekommen muss man CM leider sehen


      Naja, was werden sie tun? Sie werden eine neue Figur einführen die dann bei IW 2 aufräumen soll. Glaube aber nicht, dass die Origin story dazu unbedingt notwendig sein wird um IW 2 zu verstehen.

      Bei Black Panther wurde ja auch gesagt, dass man den "unbedingt" sehen muss um IW zu schauen. Ich hab ihn nicht vorher gesehen und fand auch, dass das nicht zwingend notwendig war. Dazu hat die gute Einführung der Figur in CW gereicht.
      Erfahrung ist eine sehr nützliche Sache. Bedauerlicherweise macht man sie immer erst, kurz nachdem man sie gebraucht hätte....
      ANZEIGE

      Schwambo schrieb:

      Das ist nach Infinity War DER Marvel Film auf den ich am meisten warte. Ich vergesse Black Panther einfach und widme mich wieder den guten Marvel Beiträgen ;)


      und das siehst du nach dem Trailer woraus? Eine blonde Braut zeigt ihre Superkräfte und ein CGI verjüngerter Coulson und Fury werden mal kurz eingeblendet. Ich werde mir den Film zwar auch der Vollständigkeit wegen angucken aber verstehe den Hype bei einigen um den Film (nach dem Trailer) nicht so ganz.

      Pulpman schrieb:

      Dazu hat die gute Einführung der Figur in CW gereicht.


      Eine externe Einführung des Charakters hat aber CM nicht, Black Panther aber schon. Letztendlich bleibt es einem selber überlassen, den einzigen Film z.B. den ich aus dem MCU jemals ausgelassen hatte war der erste "Ant Man" und das unfreiwillig (keine Zeit damals gehabt) und ich fand es dann schon etwas ärgerlich ihn in Civil War zum ersten Mal gesehen zu haben.


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „burtons“ ()

      Naja, am Ende sind das doch "nur" Filme. Filme, die von Fanboys wie mir geliebt werden, aber halt doch nur Filme. Sicher kann man CM auslassen, ohne dann sich in Avengers 4 wie ein Grundschüler in einer Univorlesung vorzukommen. Die Filme sind generell selbsterklärend, und wenn dann tatsächlich hier und da noch was unklar ist ("Warum ist der/die jetzt an diesem Ort?" "Welche Beziehung gibt es zwischen Figur A und B?" "Was kann der oder die?"), habt ihr ja die immer hilfreiche M:I-Community und nicht zuletzt Euren lieben Hulk, der Euch fehlende Infos nachliefert.

      Immer gerne, Folks :thumbup: