Zuletzt gesehener Film

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 41.520 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von joerch.

      The Tale

      Inhaltlich sicherlich wertvoll - und das nicht nur, weil die Story auf wahren Begebenheiten beruht - sowie differenziert und wenig reißerisch, was bei der Thematik kein Selbtverständnis ist. Handwerklich schwer in Ordnung und auch Laura Dern und Co. leisten gute Arbeit. Jedoch hat mich der an sich sensible Film erstaunlich wenig berührt. Inzenatorisch etwas zu sanft, ohne Ecken und Kanten und inhaltlich etwas zu lethargisch, was ein paar Längen offenbarte. Da half auch die bemühte perspektivische Erzählweise nicht viel. Ich weiß es durchaus zu schätzen, dass man einen Film über Missbrauch derart unaufgeregt abhandelt, fernab von der Gier nach Theatralik - doch mir fehlte es letztendlich an Bindung zu den Figuren und die nötige Intensität. Der thematisch ähnliche Film Una gefiel mir da zuletzt etwas besser.

      Nichts gegen The Tale - der Film hat zweifellos Daseinsberechtigung - doch mir fehlte das gewisse Etwas, was sich gar nicht einmal so einfach in Worte fassen lässt.

      Mein Filmtagebuch & Mein Serienarchiv



      Pokemon - The Curse of Kanto
      Directed by David Lynch
      ANZEIGE
      A Quiet Place:

      Hat mir sehr gefallen: Fand er braucht zwar etwas um in Gang zu kommen, aber dadurch das sich
      Spoiler anzeigen
      die Familie leise verhalten
      muß u. durch
      Spoiler anzeigen
      Gebärdensprache
      miteinander komunieziert gibt das dem Film ne besondere Stimmung/Atmospähre! Auch sind die optisch cool genacht, fand ich. (Z.B. wenn sie ihre
      Spoiler anzeigen
      Ohren benutzen
      . ) Auch die Darsteller haben mir in ihren Rollen gefallen. Nur das Ende fand ich doch sehr . Aber "A Quiet Place" ist ein sehr gelunger Film.

      8 von 10 Punkten
      Alpha
      (seh ich das richtig, das zu dem Film kein Thread existiert? Dann kurz und knapp hier)

      War gestern im Kino und der Film war okay, hat aber doch enttäuscht, da ich mir, als ich das erste mal den Trailer gesehen habe, doch einiges mehr erhofft hatte.

      Schöne Bilder, tolle Geschichte. Mit Mensch-Tier Freundschaften kriegt man mich immer.
      Dazu mochte ich den Wolf und er war an einigen Stellen doch sehr spannend.

      Negativ: Der Hauptdarsteller. Ich weiß nicht, kann sein, dass ich irgendeine persönliche Abneigung gegen ihn hatte, wie man sie eben bei manchen Menschen hat, nur fand ich den absolut nicht sympathisch und auch seine Figur war mir von Herzen egal. Dazu fehlte ihm meiner Ansicht nach komplett das Charisma und er konnte so etwas wie Talent, auch überhaupt nicht zur Geltung bringen.
      Letzteres lag aber vielleicht an dem größten Kritikpunkt des Films. Er wirkte unfassbar zerschnitten. Einzelne Szenen werden in gefühlten Sekunden abgespult und ich hatte auch oft den Eindruck, die nächste Einstellung passte einfach so gar nicht zu der vorherigen. So konnte ich überhaupt keine Bindung zu den Figuren herstellen (am meisten noch zum Wolf) und was mit dem Hauptdarsteller passierte, war mir vollkommen gleichgültig.
      Und nun geht der Film ja nur knapp 90 Minuten. Da hätte man mindestens noch eine halbe Stunde draufpacken müssen. Für mich absolut unverständlich, warum man darauf verzichtet hat. Denn es fühlte sich eigentlich so an, als wäre wesentlich mehr Material vorhanden gewesen, auf das man dann bewusst verzichtet hat. Sehr sehr schade.

      Trotzdem kriegt der Film aufgrund der schönen Bilder, der Story und auch wegen dem Unterhaltungswert von mir noch

      6 von 10 Punkten

      PS. ich hasse Menschen die im Kino nicht die Fresse halten können.
      Total Recall (Remake):

      Für mich ein Remake/Reboot das gelungen ist: Mag die Darsteller, Colin Ferrall, (Obwohl muß zugeben bin an sich nicht so der Fan von ihm.)Jessica Biel u. auch besonders Kate Beckinsale als ich sage mal so
      Spoiler anzeigen
      Killer-Ehefrau
      . :goodwork: Auch ist es nett Bryan Cranston ("Breaking Bad") hier zu sehen.
      Der Film ist rasant und die Action, z.B. Kämpfe, Verfolgungsjagden, Schießereinen, gefällt mir und ist, wie ich finde, stark in Szene gesetzt.

      8 von 10 Punkten
      Ghosts of Mars
      Science-Fiction
      01.09.2018
      2-/3+
      DVD

      The Losers
      Comicverfilmung
      07.09.2018
      3+
      Amazon

      Die Mumie 3
      Fantasy
      08.09.2018
      3+
      Netflix

      Critters
      Horror
      08.09.2018
      2
      DVD

      Der Hund von Baskerville (1959)
      Horror
      08.09.2018
      3+
      Amazon

      Avengers: Infinity War
      Comicverfilmun
      08.09.2018
      1-/2+
      Amazon
      Das ist arrogante Anmaßung!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Schwambo“ ()

      Stirb Langsam 4.0:

      Ja gut, liebe, abgesehen von Teil 5, die ganze Reihe, aber, nach dem Original, ist Teil 4 einer den ich besonders mag. Zwar typisch "Stirb Langsam" aber auch irgendwie modern, sage ich mal so. John McClane u. Matthew Farrell sind ein recht cooles Team und der Film bietet starke Action, wie z.B.
      Spoiler anzeigen
      Schießerei in der Wohnung, die Verfolgungsjagd zwischen Auto u. Hubschrauber, der Kampf zwischen McClane u. Mai
      :goodwork: oder die Sache mit dem
      Spoiler anzeigen
      Truck und dem Kampf-Jet
      . Nur der Oberböse,
      Spoiler anzeigen
      Thomas Gabriel
      , kommt für mich nicht an seine Vorgänger ran u. das Finale fällt für mich etwas ab im Vergleich zu dem was so alles vorher im Film so war.
      Aber trotzdem sonst ein sehr guter, rasanter "Die Hard". :)

      10 von 10 Punkten :guns:
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Dr. Loomis“ ()

      SEVERED WAYS - DER PFAD DES WIKINGERS

      Im jahr 1007 müssen sich zwei zurückgelassene, weil totgeglaubte Wikinger-Kundschafter alleine durch das neuentdeckte Amerika schlagen.
      Der rest der Mannschaft ist entweder getötet worden, oder auf ihren Booten geflüchtet.
      (Soweit die Vorgeschichte, welche einem mit langen und langweiligen Texttafeln vor dem Film erzählt wird)
      Die "Handlung" kann man sich somit denken. Hütte bauen, fressen, scheissen, im Wald gefundene kleine Kirche abbrennen, Christen abmurksen, gegen Indianer kämpfen.

      Positives kann man über diesen Film einfach nichts erzählen...
      Schauspieler? Alle unbegabt. Die einen können nur böse gucken und Odin anbeten, die anderen gottesgläubig und unterwürfig sein- die Indianer sind nur nebenache.
      Dialoge? Kaum vorhanden, ausser natürlich Odin anbeten und um's essen streiten. Und Gott für das Leben danken.
      Soundtrack? Sehr metallisch, aber komplett unpassend. Einer der beiden Wikinger hat sogar ernsthaft einen Headbanger-Auftritt zur Musik!
      Kameraführung? Erst extremst wacklige Handkamera, dann größtenteils statisch.
      Handlung? Kaum vorhanden... und sowas von unlogisch, dass es schon weh tut.
      Warum bauen sich die beiden eine Hütte im Wald, in der nähe des Ortes, wo all ihre Kameraden abgeschlachtet wurden?
      Die beiden machen lärm beim Holz hacken und jede Nacht ein großes Feuer- aber werden trotzdem an ihrem Lager nicht vom Gegner entdeckt?
      Dazu kommen noch Szenen, die nun wirklich kein Mensch sehen will- ob nun das Kopf-abhacken eines lebenden Huhnes, oder das absolute Highlight:
      Einer der Wikinger darf in Großaufnahme und deutlich sichtbar im Wald einen abseilen- und sich den Arsch dann mit Blättern sauberwischen.
      Nicht im off, nein. Wirklich voll drauf mit der Kamera. Lecker. Immerhin fällt mir somit die Wertung leicht:

      ​​​​​​​SCHEISSE!
      Aliens-Die Rückkehr:

      Ist umd bleibt einer meiner Lieblinge: Mag die Story, die Atmosphäre, die Darsteller (Neben Sigourney Weaver
      z.B. Carrie Henn und Lance Henriksen. ) oder auch die Musik umd die Action. Ist für mich auch mal ne Fortsetzung die so gut wie das Original und nahezu perfekt ist. Und obwohl der Film ja jetzt schon einige Järchen auf dem Buckel hat, finde ich die Alien-Effekte einfach stark! :goodwork: (So z.B die
      Spoiler anzeigen
      Alien-Königin
      .)

      10 von 10 Punkten

      (Mir ist mal wieder bewußt geworden, wie gerne ich einen neuen "richtigen" "Alien"-Film hätte. Also keienen wie "Prometheus" oder "Alien Covenant".)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Dr. Loomis“ ()

      Das Mädchen und ihr Roboter – Die nächste Generation
      Animation
      11.09.2018
      3+
      Netflix

      Deadpool 2 (Kinofassung)
      Comicverfilmung
      14.09.2018
      3+
      Amazon

      Rampage (The Rock)
      Action
      15.09.2018
      3+
      Amazon

      Death Wish (2018)
      Action
      15.09.2018
      3+
      Amazon

      Iron Man
      Comicverfilmung
      15.09.2018
      2-
      Netflix
      [Insgesamt 13 mal gesehen]
      Das ist arrogante Anmaßung!
      Rambo 2

      Ich bin ja seit einiger Zeit dabei langsam aber stetig meine vorhandenen DVDs gegen Blu-rays auszutauschen und bei manchen Filmreihen gestaltet sich dadurch die Gelegenheit sich von schwachen Sequels zu trennen. Bei Lethal Weapon, Rambo und Dirty Harry trifft dies zum Beispiel zu, da ich bei allen drei Reihen jeweils einen Film habe, bei dem ich schwanke/schwankte, ob er in der Sammlung bleiben soll ( bei Lethal Weapon ist es Teil 3, nachdem der unterirdische Teil 4 schon entsorgt wurde; bei Rambo betrifft/betraf dies Teil 2, da Teil 3 schon ausgemustert wurde und bei Dirty Harry bin ich bei Teil 5 am überlegen, nachdem ich die Teile 2 und 3 schon aussortiert hatte ). Doch da ich bei allen drei Filmreihen die jeweiligen Filme schon seit langer Zeit nicht mehr angesehen habe, muss vor der besagten Entscheidung erst einmal eine erneute Sichtung her.

      Und im Fall von Rambo 2 bin ich sehr froh das ich es getan habe, denn sonst wäre unter Umständen dieser Brecher aus der Sammlung geflogen. Unfassbar wie geil dieser Film ist/war - hatte ich völlig vergessen. Stallone in absoluter Höchstform, das Actionkino der 80er Jahre in seiner Blütezeit, ein richtig tolles Drehbuch, Aufnahmen die man sich als Poster an die Wände hängen könnte, ein richtig fieser Gegenspieler, Rambo erstmals in seinem vertrauten Umfeld, eine gelungene Romanze mit einer heißen Asiatin, der Dschungel verwandelt sich nach einem dramatischen Wendepunkt des Films in ein einziges Flammenmeer usw. Ich komme aus dem schwärmen gar nicht mehr raus.^^ Somit steht fest, dass nur Teil 3 aus der Sammlung fliegen wird und da das Ende von Teil 2 ebenfalls als schöner Übergang zu Teil 4 funktioniert fällt das auch gar nicht störend auf. Zudem bekommt Crenna dadurch auch einen viel besseren Abschied innerhalb der Reihe spendiert.


      09/10

      Snow schrieb:

      bei Lethal Weapon ist es Teil 3, nachdem der unterirdische Teil 4 schon entsorgt wurde;


      Teil 4 ist doch sehr gelungen - nach dem ersten der beste finde ich...

      Snow schrieb:

      Dirty Harry bin ich bei Teil 5 am überlegen, nachdem ich die Teile 2 und 3 schon aussortiert hatte


      Waas? Schande ;) Teil 2 und 3 finde ich hervorragend...

      PS: Rambo 2 finde ich am schwächsten in der ganzen Reihe...

      Genießt die Stille.....
      @joerch Die Anfangsszene des Films mit dem Typen und seinem Flammenwerfer ist wirklich grandios inszeniert, doch bei Lethal Weapon 4 waren mir leider zu viele Nebenfiguren vorhanden die den beiden Hauptdarstellern die Screentime stahlen. Die Story war jetzt auch nicht so überzeugend wie bei den vorherigen Filmen, doch ausschlaggebender für meine schlechte Bewertung war für mich der restliche Cast. Fing ja schon in Teil 2(?) an, als man mit Pesci einen neuen Charakter einführte, dessen größtes Merkmal seine nie enden wollenden Monologe sind - ziemlich anstrengend. Wenn man halbwegs sympathische Charaktere in den Sequels gebracht hätte wäre das ja evtl. noch gegangen, aber für mich gab es da eigentlich niemanden dem ich die Daumen drückte. Pesci, Russo und Rock waren vom Drehbuch nicht so toll in Szene gesetzt wie Gibson oder Glover. Ich habe auch das Gefühl, dass mit jedem Teil Pescis Figur immer nervtötender wurde und als man dann noch eine zweite Labertasche in Person von Chris Rock in den letzten Teil integrierte war das schließlich der Todesstoß für Teil 4. ;)

      Hehe, ja Teil 2 und 3 von Dirty Harry finde ich von der Story irgendwie nicht so sonderlich spannend. Die
      Spoiler anzeigen
      ​​​​​​​mörderischen Cops
      haben mich nie begeistern können. Und bei Teil 3 weiß ich sogar schon nicht einmal mehr um was es eigentlich ging. Ich weiß nur noch, dass ich vom Ende unglaublich enttäuscht war, da man mit
      Spoiler anzeigen
      Alcatraz
      als Schauplatz viel mehr hätte machen müssen ( auch kam mir das Finale sehr plötzlich vor - ich dachte das der Film mindestens noch eine halbe Stunde laufen würde ).

      Betreffend deiner Meinung zu Rambo 2 verweise ich auf deinen direkt davor geposteten Satz. :D Hm, du findest den also tatsächlich noch besser als den dritten Teil?