Zuletzt gesehener Film

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 41.629 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Metro-Fan.

      @Snow
      Ähm..... Du guckst nicht so oft Horror- oder Gruselfilme, oder? Anders kann ich mir die Wertungen nicht erklären ;)
      Ist nicht böse gemeint, ich wundere mich immer nur, wie man die beiden Filme ansatzweise gut oder spannend finden kann. Gerade die fehlenden "Bewegungen" in diesem Fall und auch noch andere Sachen, die es einem eigentlich verleiden.

      Und wenn du dann noch schreibst, das ist dein erster Ausflug in die Conjuring-Welt, dann mach dich lieber auf was gefasst, wenn du den ersten Teil anguckst :D
      Ok, ich bin mit Jason, Ash und dem Crypt-Keeper aufgewachsen respektive waren sie meine erste Berührung mit dem Genre. Und nach meiner Ansicht waren und sind die (natürlich) das Nonplusultra in dieser Richtung.
      Aber selbstverständlich hat jeder seine eigene Meinung, und das ist auch ok.

      Worauf ich eigentlich hinauswollte ist, du solltest unbedingt natürlich Conjuring nachholen (der zweite ist aber leider eher nicht so doll) und auf alle Fälle - sofern bei dir die Möglichkeiten (Netflix) gegeben sind - "The Haunting of Hill House" (auf Deutsch leider etwas lahm mit "Spuk in Hill House" übersetzt) ansehen. DA hast du deinen Grusel!
      Tip: immer schön auf den Hintergrund achten...
      Deutsche Synchronisation - die beste Kulturform in diesem Land.
      ANZEIGE
      Jurassic World 2
      Science-Fiction
      04.10.2018
      3+
      Amazon

      Boy Soldiers
      Action
      05.10.2018
      3+
      Blu-ray

      Get Smart
      Komödie
      06.10.2018
      3+
      Netflix

      The Last Stand
      Action
      06.10.2018
      2+
      Netflix

      Jurassic World 2
      Science-Fiction
      12.10.2018
      2-/3+
      Amazon

      RoboCop 3
      Science-Fiction
      13.10.2018
      3
      Amazon

      John Rambo
      Action
      13.10.2018
      2-/3+
      DVD

      Total Recall
      Science-Fiction
      06.10.2018
      2+
      Netflix

      Universal Soldier - Die Rückkehr
      Action
      19.10.2018
      3+
      Amazon

      Cannabis Kid
      Komödie
      20.10.2018
      3+
      Amazon

      Solo: A Star Wars Story
      Science-Fiction
      20.10.2018
      2-/3+
      Amazon

      Con Air (Extended Cut)
      Action
      26.10.2018
      2+
      DVD

      Critters: Bounty Hunter
      Horror
      26.10.2018
      3+
      YouTube

      Halloween 7 (H20)
      Horror
      27.10.2018
      2-/3+
      DVD

      Titan A.E.
      Animation
      28.10.2018
      3+
      Amazon

      Snakes on a Plane
      Tierhorror
      29.10.2018
      2-/3+
      DVD

      Heute Abend folgt:

      Screamers
      Science-Fiction
      30.10.2018
      DVD

      ManWithTheGun schrieb:

      @Snow
      Ähm..... Du guckst nicht so oft Horror- oder Gruselfilme, oder? Anders kann ich mir die Wertungen nicht erklären ;)
      Ist nicht böse gemeint, ich wundere mich immer nur, wie man die beiden Filme ansatzweise gut oder spannend finden kann. Gerade die fehlenden "Bewegungen" in diesem Fall und auch noch andere Sachen, die es einem eigentlich verleiden.

      Und wenn du dann noch schreibst, das ist dein erster Ausflug in die Conjuring-Welt, dann mach dich lieber auf was gefasst, wenn du den ersten Teil anguckst :D
      Ok, ich bin mit Jason, Ash und dem Crypt-Keeper aufgewachsen respektive waren sie meine erste Berührung mit dem Genre. Und nach meiner Ansicht waren und sind die (natürlich) das Nonplusultra in dieser Richtung.
      Aber selbstverständlich hat jeder seine eigene Meinung, und das ist auch ok.

      Worauf ich eigentlich hinauswollte ist, du solltest unbedingt natürlich Conjuring nachholen (der zweite ist aber leider eher nicht so doll) und auf alle Fälle - sofern bei dir die Möglichkeiten (Netflix) gegeben sind - "The Haunting of Hill House" (auf Deutsch leider etwas lahm mit "Spuk in Hill House" übersetzt) ansehen. DA hast du deinen Grusel!
      Tip: immer schön auf den Hintergrund achten...


      Hehe, erwischt. ;) Ist nicht gerade mein favorisiertes Genre, wobei ich da trotzdem inzwischen einige ( auch ältere ) Filme sehr schätzen gelernt habe, die ich nicht mehr missen möchte. Aber gerade diese fehlenden, nicht im Bild zu sehenden Aktivitäten der Puppe sind für mich definitiv ein positiver Aspekt des Films, weil man sich als Zuschauer dadurch dies vorstellen muss. Ist natürlich von Film zu Film unterschiedlich und bei anderen hätte ich wohl diesen Mangel an Bewegung beklagt, aber hier passte das meiner Meinung nach perfekt.

      Jetzt halt dich fest, aber ich finde, nachdem ich gestern oder vorgestern beide Conjuring Filme nachgeholt habe, Annabelle 2 ehrlich gesagt besser als die beiden Hauptfilme dieses Horror Universums. Da konnte ich mir von @Alexisonfire8 letztens auch schon was anhören. :uglylol: ^^ Vielleicht war die Erwartungshaltung zu groß...ich weiß es nicht. Ich hatte das Gefühl das gezeigte bereits aus vielen anderen ähnlich inszenierten Filmen dieser Art zu kennen ( knarrende Türen, Spiel mit Licht und Schatten, nicht zu lokalisierende Geräusche im Haus... -> Stilmittel die irgendwann einfach etwas von ihrem Reiz verlieren ), wo es auch noch besser umgesetzt war. Ein interessanter Punkt den du da ansprichst ( erste Berührungen im Horrorgenre mit Jason, Ash usw. ) weil ich davon überzeugt bin, dass die Wahrnehmung eines Films auch viel damit zu tun hat, wann man diesen zum ersten mal sieht. Es ist ein Unterschied ob man mit 14 oder 16 zum ersten mal einen Jason- oder Evil Dead Film sieht oder erst mit Mitte 20. Letzteres ist bei mir nämlich mit Jason, Evil Dead oder dem ersten Halloween Film passiert. Und keinen der aufgezählten Filme würde ich euphorisch weiterempfehlen ( Evil Dead 1 funktioniert, obwohl als Horrorfilm gedacht, für mich heute bestens als Komödie ), da sie für mich aus heutiger Sicht einfach ziemlich langweilig erscheinen ( ganz schlimm ist es da betreffend der Freitag 13. Reihe, wo die Idee super ist, aber die Umsetzung für mich eine einzige große verpasste Chance darstellt ). Mit Halloween ist es auch so. Atmosphäre ist natürlich wichtig für einen Film, aber der Film ist so dermaßen gemächlich gedreht, dass keine wirkliche Spannung aufkommen will ( zumindest bei mir nicht ). Ich respektiere alte (Kult)filme für ihren Entstehungszeitpunkt und versuche immer unvoreingenommen an die Werke heranzugehen und Gefallen an den Filmen zu finden. Manchmal klappt das, aber manchmal auch nicht. ;)

      Am Ende kommen wir dann übrigens doch noch auf einen Nenner, weil ich aufgrund der vielen positiven Reviews hier im Forum am letzten Wochenende die besagte Serie angefangen und dann innerhalb von zwei Tagen durchgesuchtet habe^^. Geniale Serie die überaus gekonnt eine perfekte Gruselstimmung erzeugt. Zwar hätte ich mir manchmal dann doch ein wenig heftigere Schockmomente gewünscht, aber ist schon ok. Man legte den Wert halt auf etwas anderes was völlig in Ordnung geht. War jedenfalls sehr angetan von den 10 Episoden und hoffe nun auf eine Fortsetzung in Form einer Anthologie-Serie.

      Also ich habe beiden "Annabelle"-Filmen ebenso jeweils 7 Punkte gegeben. Spannend und werden richtig gut in das "Conjuring"-Film eingebettet. Ich weiß nicht was da teilweise in dem Forum los ist. Gewissen Filme, welche man nicht gut findet, müssen bzw. dürfen andere Zuschauer ebenfalls nicht gut finden oder wie? Ich sag doch auch nichts, wenn jemand "Man of Steel" positiv bewertet. :P


      Mein Filmoktober. Puh, echt viel geschafft. Mag in diesem Monat an den bei mir üblichen Horror-Film-Abenden liegen.

      The VVitch
      "Outstanding!"
      Killing of a Sacred Deer
      "Outstanding!"
      The Florida Project
      "Outstanding!"
      Lady Bird
      "Gut"
      Hereditary
      "Gut"
      Der Hauptmann
      "Gut"
      Vor der Morgenröte
      "Gut"
      A Quiet Place
      "Solide"
      Halloween (2018)
      "Solide"
      Hounds of Love
      "Solide"
      Wolfsnächte
      "Solide"
      Jungle
      "Durchschnitt"
      Cemetery of Splendour
      "Durchschnitt"
      Insidious 4
      "Durchschnitt"
      Veronica
      "Nope
      Malevolent
      "Nope
      Blind und hässlich
      "Nope"
      Fucking Berlin
      "Nope"
      Freibeuter der Meere (ITA 1971)

      Statt Bud + Terence heißt es hier Bud vs. Terence. Und das noch auf ernster Schiene. Das kann nicht funktionieren. Auch wenn man bedenkt welches Schicksal einen der beiden hier erwartet. Und so bleibt ihr Ausflug in die Piratenwelt auch ihr schlechtester Film. Die musikalische Begleitung und die ausgetüftelte Story finde ich jedoch ziemlich gut.

      Chronologisch befindet sich der Film zwischen den beiden Barboni-Western "Die rechte und die linke Hand des Teufels" und "Vier Fäuste für ein Halleluja". Ein tödliches Sandwich!

      5 / 10 versoffenen Auktions-Spelunken


      Kurtlar Vadisi: Filistin (aka Tal der Wölfe: Palästina)

      Hintergrund des Films ist der Ship-to-Gaza-Zwischenfall

      Habe den Film auf Türkisch mit Englischen Untertiteln gesehen (hoffe mal dort wurde alles korrekt übersetzt).

      Story:

      Top Agent Polat Alemdar und sein Team werden nach Jerusalem geschickt den Drahtzieher der Morde von o.g. Zwischenfalls zur Rechenschaft zu ziehen. An einer Sicherheitskontrolle werden Alemdar und sein Team kontrolliert, eine Jüdin mit amerikanischem Pass steht zufällig an der selben Kontrolle. Auf die Frage was Alemdar in Israel macht, antwortet er das er nicht in Israel ist, sondern in Palästina, dann attackiert er den Soldaten und plötzlich entwickelt sich eine Schießerei mitten in Jerulasem. Mit Hilfe des Palästineners Abdullah kann das Team umd Alemdar fliehen, die jüdische Amerikanerin haben sie plötzlich im Schlepptau. Sie tauchen vorerst bei Abdullah unter, bevor sie sich auf den weg machen ihre Mission zu erfüllen.

      Relativ viel Action, hoher Bodycount, Story etwas dünn.

      Mein persönliches Highlight (wenn es in den Untertiteln richtig übersetzt wurde). Die jüdische Amerikanerin zieht im Haus von Abdullah ein Kleid und ein Kopftuch an, als sie ins Wohnzimmer kommt und fragt wie sie aussieht, antwortet Abdullahs ältester Sohn "Jetzt siehst du wie eine richtige Frau aus" und applaudiert. Die Oma erklärt dann, dass das allein nicht reicht eine richtige Frau zu sein, wo denn ihre Familie und ihre Kinder seien. Willkommen in 1580 oder so :D

      5/10
      "Rappen kann tödlich sein - Autofahren auch"


      Metropolis

      Diesmal habe ich auch durchgehalten. Optisch großartig, diese Symmetrien die ganze Zeit, aber die ein oder andere Länge war dann doch vorhanden.

      Ich äußere mich im entsprechenden Thread bezeiten mal ausführlicher.
      ANZEIGE
      Revenge:

      Spoiler anzeigen
      Eine Frau wird vergewaltigt und dann von ihren Peinigern schwer verletzt in der Wüste liegengelassen. Sie deneken sie sei tot. Aber dann macht sie Jagd auf die Männer.

      Für mich ein ganz guter Rache-Actioner bei dem es hart u. blutig (Z.B. das Finale.) zur Sache geht. Kann man sich einmal gut ansehen. Fand die Hauptdarstellerin ganz gut.

      7 von 10 Punkten
      The Raid 2

      Nicht ganz so stumpf wie sein Vorgänger. Okay, ich weiß ja, man schaut diese Art Film nicht wegen der Handlung, sondern wegen wegen dieser geil choreografierten Marterial Arts einlagen. Besonders den Kampf im Gefängnishof mochte ich sehr. Handlung und Figuren sind aber nach wie vor so balla balla. Man hat sich offenbar die Kritik, dass in Teil 1 an Story zu wenig passiert zu herzen genommen und dafür einen pseudokomplexen Plot konstruiert. Aber im Grunde geht es ja auch dieses Mal nur darum das Rama ein ganzes Syndikat im alleingang fertig macht. Wer braucht da schon die Special Forces? Der mäht einfach die ganze Unterwelt von Hong Kong im alleingang weg. :freaky: Entsprechend hätte man sich einige der Nebenplots getrost sparen können und sich aufs sprichwörtliche Hauen und Stechen konzentrieren.

      PS: Die "Hammersache" war aber eindeutig aus Oldboy geklaut.

      Wertung spar ich mir, da die Raid Filme so arger Trash sind. Handgemachte Action und Choreografien sind schon geil, aber das drumherum. *hust hust* :whistling:

      (Warum tragen böse Gangster eigentlich immer Pornobrillen? Das wollte mir schon bei GTA nie in den Kopf.)


      Full Metal Jacket & The Shining

      Beides Stanley Kubrick. Und beide kranken eigentlich daran, dass ich mit dem regisseur nicht warm werde. Wobei ich FMJ da besser fand, zumindest bis es nach Vietnam geht. Ich kenn Leute, die schalten den Film ja ab sobald das Bootcamp vorbei ist. ^^

      Und The Shining habe ich heute zum ersten Mal gesehen und kann grad so gar nix mit dem Film anfangen. Großes Fragezeichen über meinem Kopf. So ähnlich wie damals bei Clockwork Orange. "Whooot?"

      Besonderes Problem habe ich ja mit Kubricks Art Filme so hart zu schneiden. In Shinings war aber besonders penetrant. Gerade mit diesen Textiteln dazwischen. Sowas reißt mich völlig raus. Immer wenn ich gerade mal halbwegs drin bin kommt so eine Textwand und haut mich wieder raus. Das ist als sitze Kubrick neben mir und mir dauernd ne Ohrfeige geben, immer wenn ich gerade anfange ein Gefühl für den Film zu bekommen.


      I am the Doctor!
      Doctor Who?
      Only the Doctor!




      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „DarkWizard“ ()