ANZEIGE

Zuletzt gesehener Film

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 42.466 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Fuckin' Professional.

      The Irishman 7/10 - schlechtester Scorsese, den ich kenne :/ Einzig Joe Pesci konnte mich überzeugen
      Drachenzähmen leicht gemacht 7/10 - "nur" gut, hätte mir mehr erhofft
      Mr. Smith geht nach Washington 8/10 - Ich liebe James Stewart einfach, echt guter Schauspieler.
      Barry Lyndon - auch hier schlechtester Kubrick, den ich kenne
      12 Years A Slave - 8/10
      Hierankl 8/10 - überraschend gut, Wokalek, Bierbichler und Simonischek überragend gut
      Rewatch: Army of Darkness 7/10 - immer wieder gut :)
      Network 8/10 - Dunaway, immer wieder richtig gut

      psyxl schrieb:


      Jetzt habe ich gerade realisiert, dass ich die goldene Regel
      "Fortsetzungen sind immer schlechter als der erste Teil - außer Der Pate 2 und Episode V"
      gebrochen habe.

      :popcorn:


      Die Regel muss ich weiter ausführen.
      Voraussetzung der erste Teil war gut und es geht um die direkte Fortsetzung, also den zweiten Teil.

      Dann gibt es meines Erachtens echt nicht viele Fortsetzungen, die dem ersten Teil nahe kommen.

      psyxl schrieb:

      Die Regel muss ich weiter ausführen.
      Voraussetzung der erste Teil war gut und es geht um die direkte Fortsetzung, also den zweiten Teil.

      Dann gibt es meines Erachtens echt nicht viele Fortsetzungen, die dem ersten Teil nahe kommen.


      Dann zählen die von mir genannten immer noch :uglylol:

      Hupengröße ... die ja essenziell für eine Rolle wie die der Wonder Woman ist.

      The Fiend schrieb:


      Fast & The Furious


      Tja, irgendwie überhaupt nicht meine Baustelle. Den hatte ich nur einmal gesehen, als er zu Beginn auf DVD raus kam. Ich hatte eigentlich nur einen No-Brainer gesucht Samstag Nacht, falls ich einschlafe und wo ich nix folgen muss. Aber irgendwie hat mich der Käse unterhalten. Ein paar völlig stupide Figuren, zum Teil coole Autos und einer Rennaction, die mal gut, mal weniger gut (CGI) war und einer total dünnen Story, um nicht zu sagen, hauchdünn! Aber nichtsdestotrotz hat mich das irgendwie unterhalten - auch wenn ich mir das nicht erklären kann :uglylol:

      7 von 10

      2 Fast 2 Furious

      Den habe ich sogar 2 oder 3x in den 2000ern gesehen. Geht in Teil 2 bisschen in eine andere Richtung mit "gut & böse". Auch wieder einige nette Autos dabei. Ein paar Dialoge sind mega schlecht, andere bringen mich immer noch zum grinsen, gerade wenn Walker auf Tyrese trifft. Auch hier, einige Rennszenen sind gut umgesetzt, andere wiederrum schlecht. Auch der hat mich etwas unterhalten können.

      6 von 10


      Da ich nur die Teile 1, 2, 7, 8 und Hobbs & Shaw kenne habe ich den Post zum Anlass genommen, die fehlende Teile zu schauen - zumindest habe ich angefangen.

      Tokyo Drift 4/10
      Boah, war der schlecht. Lucas Black hat das Charisma einer Heulboje. Einzig ordentliche Performance war von Sung Kang und Shad Moss. Den Bogen abgeschossen hat Brian Goodman, das kann er normalerweise besser.

      Fuckin' Professional schrieb:

      Karate Kid 2

      Eine etwas schwache Fortsetzung.

      7/10
      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern2: :stern2: :stern2:


      Da bist aber gnädig mit 7 / 10 Punkten. Hab mir den vor kurzem auch angesehen. Mir war er persönlich viel zu langweilg. Obwohl ich die Idee dahinter, noch recht gut fand. Aber Umsetzung, Langeweile, kein gescheuter Gegner oder plausibler Kampf...Nee, der ist echt schlecht gealtert.

      5 von 10

      Scholleck schrieb:

      Stocki04 schrieb:

      L.A. Confidential 9/10 von vorne bis hinten ein brillianter Film. (Hättet ihr Tipps für mehr Filme dieser Art?)


      Auch wenn der Film mMn ein Punkt zu niedrig bewertet wurde ^^ fallen mir da spontan "Chinatown" und "Black Dahlia" ein. Wobei letzterer nicht annähernd so gut ist wie dieses Meisterwerk.


      Scholleck schrieb:

      "Chinatown" und "Black Dahlia" ein


      Mir fällst es allgemein persönlich schwer 10 von 10 zu geben, auch wenn dieser Film quasi ein Meisterwerk ist. :D


      Vielen Dank schonmal im Voraus.

      Kenne beide Filme noch nicht, kommen definitiv auf meine Liste :thumbup:
      Million Dollar Baby 7/10 - nicht so mein Ding
      Underwater - Es ist erwacht 6/10 - Kristen Stewart gut, Rest naja
      Sehnsucht von Valeska Grisebach 6/10 - zu viel Realismus, zu wenig Film :)
      Halbe Treppe 5/10 - anstrengender Film, die Kamera hat mich wahnsinnig gemacht
      Birds of Prey 7/10 - Margot klasse, der Rest guter Durchschnitt
      Der Unbeugsame 9/10 - Paul Newman ist einfach mega, kommt in die Top10 meiner Lieblingsschauspieler
      Die Braut trug schwarz 6/10 - ein eher schlechter Truffaut Film
      Spotlight 9/10 - einer der besten Filme, die ich in letzter Zeit gesehen habe - kurz an der 10 vorbeigeschrammt
      Harry Potter und der Gefangene von Askaban 7/10
      Der Club der toten Dichter 9/10 - verdammt gutes Drehbuch, klasse Schauspieler, Robert Sean Leonard hat mir richtig gut gefallen


      Fast & Furious-Reihe (teilweise Rewatch):

      F1: 8/10 (eigentlich eine 7, aber Bonus, da Start einer doch ordentlichen Serie)
      F2: 5/10 zweitschlechtester der Reihe
      F3 Tokyo: 4/10 der schlechteste Film der Reihe
      F4 Neues Modell: 6/10
      F5: 9/10 bester Film der Reihe, einer der besten Actionfilme ever
      F6: 7/10 sehr ordentlich
      F7: 8/10 wie genial haben die bitte schön Paul Walker verabschiedet - da bleibt kein Auge trocken
      F8: 8/10
      Hobbs & Shaw: 6/10 - naja

      Ab Fast5 hat die Reihe ordentlich an Qualität dazu gewonnen.
      American Sniper

      Das ich mir den überhaupt angeschaut habe, hat er nur der vielen Mundpropaganda in meinem AirSoft-Forum zu verdanken.

      Spoiler anzeigen
      Der Film von Clint Eastwood ist amerikanisches Heldenkino pur über den Scharfschützen Chris Kyle, der mit 160 Abschüssen im Irak als der tödlichste Sniper der US-Geschichte zählt. Natürlich Klischee-Texaner und American Way of Life. Trotz starker PTBS, doch zum Glück findet er ganz amerikanisch wieder zu sich und engagiert sich für Veteranen. Am Ende wird er von einem Vet erschossenen, der seine PTBS nicht so gut im Griff hatte.

      Die Lehre aus dem Film? Gehe nie mit PTBS-Patienten auf den Schießstand. Ne, mal im ernst: da wird in den Credits dann noch seine echte Beerdigung gezeigt für diesen "echten, amerikanischen Helden".

      Meine antipatriotische Kotztüte ist schon übervoll. Da hat sich Eastwood ja mal wieder selbst übertroffen. Zumal im Film ja durchaus raus kommt wie sich Kyle nach 9/11 aus purem Hass und "Ich muss meine Familie beschützen!"-Platitüte zu den Seals meldet und dann seinen persönlichen "War on Terror" führt und immer fanatischer wird. Nichts was nicht ein paar Bier und ein Rodeo richten könnten. X/


      Ich weiß gar nicht, was ich dem Film geben soll. 3/10 sind zu wenig, weil die Irak-Szenen gut gemacht sind, aber 5/10 ist mir fast schon wieder zu viel, weil der Tenor einfach nur typisch amerikanischer Propaganda-Schrott ist. Ja ja, aber das war eben voll so, bestimmt auch in äääääscht! Wenn ich eines über Geschichte und Filme gelernt habe, dass die Aufarbeitung von Material immer nur so gut ist wie der Autor und die Rechercheabteilung beim Production Design. Und wenn dann noch der Regisseur kommt und meint "Mir doch egal, ob das so war, ich will hier einen Heldenepos drehen!!!!!" dann war's das sowieso gewesen. Deshalb regen mich auch gerade so viele Kriegsfilme auf. Übrigens nicht nur die amerikanischen. Schaut nur mal nach Russland, was da für Müll über Afghanistan oder Tschetschenien gedreht wird. Aber das ist wenigstens noch so trashig, dass es dann doch irgendwie unterhält. Aber Eastwood macht ja immer seine Oscar-Rezeptur: Tränendrüsen drücken + voll amerikanisches Thema + Holy Family = Voll der dramatische Oscarstreifen .... *zu sich selbst spricht* Nicht aufregen. Nicht aufregen. Tief durchatmen.


      I am the Doctor!
      Doctor Who?
      Only the Doctor!