ANZEIGE

Zuletzt gesehener Film

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 43.003 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Schwambo.

      Big trouble in little China (John Carpenter)

      Ich bin mir bewusst das dieser Streifen für einige Kult ist, aber ich habe darin nichts kultiges gesehen. Dämliche Dialoge, unnachvollziehbare "Wendungen", peinliche Schauspieler...
      Den hätten sich Kurt Russell und John Carpenter sparen können und stattdessen eine Fortsetzung zur "Klapperschlange" drehen. Bin mir sicher das der in den 80'ern besser geworden wäre als "Flucht aus L.A."

      4/10


      Bram Stokers Dracula

      Wieder so ein möchtegern Kultfilm...
      Ich habe mich keine Sekunde gefürchtet (Das ist ja eigentlich das Ziel von Vampirfilmen)
      Kein Schauspieler ist hier besonders groß aufgefallen, naja gut Antony Hopkins schon eher. Der Anfang fängt vielversprechend an und dümpelt danach nur noch vor sich hin.
      Viel nackte Haut, kann den Film auch nicht davor bewahren nur Mittelmaß zu sein.
      Für mich nicht die Bohne wert.

      3'5/10

      "Was wird dir diese Welt bedeuten ohne mich..."
      ANZEIGE
      Honey Boy

      Beeindruckend, wie sich Shia LaBeouf von dem nervigen Jungen aus "I, Robot" und "Transformers" zu dem doch recht talentierten Darsteller gemausert hat, den er zuletzt gibt. So auch in Honey Boy, in dem er einmal mehr zu überzeugen weiß und eine ansehnliche Leistung aufs Parkett legt. Schön wäre, wenn man über den Rest des Films ebenfalls so schwärmen könnte. Honey Boy ist zwar keinesfalls schlecht, verschwendet aber so viel Potential, das in dieser Geschichte liegt. Vor allem sämtliche Szenen mit Lucas Hedges sind im Grunde überflüssig, da hier nichts wirklich wichtiges geschieht. Dass der Jungdarsteller auch als Erwachsener noch an der Art seines Vaters zu knabbern hat ist schön und gut, doch hier hätte der Film wesentlich mehr Substanz gut vertragen, anstatt die im Grunde immer wieder gleiche Szene abzuspulen. Die Auswirkungen werden quasi nur angerissen und kurz oberflächlich dargestellt, während der tiefere Kern des Übels einfach übergangen wird und so gut wie keinerlei Aufarbeitung stattfindet.

      Richtig gut sind hingegen die Szenen mit Vater und Sohn in der Vergangenheit. Teils richtig unangenehm, teils richtig abartig und zwischendurch richtig hassenswert. Gerade die Flucht des titelgebenden Honey Boys in die Freundschaft mit der Nachbarin oder seine zaghaften Versuche von seinem Vater loszukommen, sind interessant zu beobachten. Hier baut Honey Boy eine gute Basis für eine spätere Weiterentwicklung auf, die es dann leider nie gibt.
      Mein Filmtagebuch



      „I think storytelling is all about children. We human beings love to hear stories being told - and it first happens when you're a kid.“
      - David Chase

      Boss Level

      Schlicht und Ergreifend ein wirklich toller Action-Streifen. Sehr schön gemacht, und auch - in diesem Rahmen - innovativ, gute Darsteller, vernünftige Effekte.
      Ich habe ihn mir sogar, nachdem ich ihn gestreamt hatte, auf Disc gekauft, weil es sich einfach lohnt, ihn mehrmals zu gucken.

      Nur die Synchro von Mel Gibson ist grauenhaft, aber es kann wohl nicht alles perfekt sein...

      9/10
      Deutsche Synchronisation - die beste Kulturform in diesem Land.
      300 (Zack Snyder)

      Ich liebe diesen Film. Action, Spannung, alles was das Herz begehrt. Zack Snyder ist mein James Cameron. Er hockt zumindest nicht über 10 Jahre auf dem Arsch, bevor er einen fahren lässt. Snyder weiß genau was der Pöbel von ihm erwartet und das liefert er auch, ohne wenn und aber.

      9,5/10

      "Was wird dir diese Welt bedeuten ohne mich..."
      Das erstaunliche Leben des Walter Mitty

      .... Es ist ein Hai... Nein das ist ein Tümmler.. Das ist kein Tümmler.... :)

      Ich mag den Film sehr!




      "Ich bin der Dude! Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar! Entweder so, oder seine Dudeheit, oder Duda, oder ... oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt."
      Flucht von Alcatraz (USA 1979)

      Clint Eastwood bricht in einem der letzten Filme vom großen Don Siegel aus dem sichersten Gefängnis der USA aus. So einen Regie-Stil und eine so altmodische Kamera-Arbeit bekommt heute keiner mehr hin (nicht mal als Hommage). Großartiges effektloses ruhiges, aber dennoch spannendes Kino vom damaligen Altmeister Siegel.

      Trivia: Alcatraz war schon 3 Jahre vorher im Eastwood-Actioner "Dirty Harry III" einer der Schauplätze, dort allerdings deutlich heller und leerer. ^^

      9 / 10 nicht tot zukriegenden Al Capones
      Kleines Pandemie-Abc für Querdenker:
      Epidemüdigkeit: Wort des Jahres 2020 & 2021.

      © Salzburger Nachrichten
      Krieg der Welten
      Science-Fiction
      01.05.2021
      2-/3+
      Netflix

      Die Mitchells gegen die Maschinen
      Animation
      01.05.2021
      3+
      Netflix

      The Amazing Spider-Man
      Comicverfilmung
      01.05.2021
      3
      Netflix

      Thor 2
      Comicverfilmung
      03.05.2021
      2-
      Disney+

      Thor 3
      Comicverfilmung
      04.05.2021
      2+
      Disney+

      Der Goldene Handschuh
      Horror
      06.05.2021
      3
      Netflix

      Avengers: Infinity War
      Comicverfilmung
      07.05.2021
      1-
      Disney+
      "Größer/Kleiner ALS - Genauso WIE"
      Suicide Squad( Extended Cut):

      Mag zwar den Extended Cut etwas lieber (Gerade auch wegen der
      Spoiler anzeigen
      Joker und Harley
      -Szenen.) bleibe aber dabei, man hätte mehr daraus machen können. Obwohl ich Margot Robbie als Harley mag, sind mir viele der Charaktere hier zu brav. (Finde in den Comic's wirkt der Trupp immer verückter.) Auch die Bredrohung finde ich hier zu schwach, nicht böse genung. Und hätte gerne von mehr gesehen. Wie gesagt, bin jetzt mal auf "The Suicide Squad" gespannt, mal sehen was man da so rausholt.

      6 oder 7 von 10 Punkten
      Bei zappen in der Nacht die Paul Verhoeven Nacht auf ZDF Neo entdeckt und alles Uncut!

      Robocop ,100 mal gesehen immer noch geil und ein Filmende ohne jeglichen rotz ...Guter schuss mein Junge ,wie heißen sie ? Murphy!

      Hollow Man , ein Film den ich mittlerweile deutlich besser finde als zum Kino Release




      "Ich bin der Dude! Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar! Entweder so, oder seine Dudeheit, oder Duda, oder ... oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt."

      Olly schrieb:

      Trivia: Alcatraz war schon 3 Jahre vorher im Eastwood-Actioner "Dirty Harry III" einer der Schauplätze, dort allerdings deutlich heller [,] leerer [...]


      ...und kürzer vertreten. ^^ Wenn ich an die Erstsichtung von Dirty Harry 3 zurückdenke, fällt mir immer als erstes diese völlig verschenkte Location ein. Was war ich damals enttäuscht, als Dirty Harry im Film erstmals Alcatraz betrat, ich mich in diesem Moment wahnsinnig freute, mindestens die nächsten 40 Minuten dort mit Dirty Harry verbringen zu können, nur um dann nach ungefähr 10(!) weiteren Minuten entgeistert feststellen zu müssen, dass der Film endete und die Credits einsetzten.

      Die Enttäuschung ist über die Jahre zwar etwas weniger geworden, dafür nahm das Unverständnis gegenüber Siegel und Eastwood zu, aus solch einem legendären Drehort in diesem Film nicht mehr herausgeholt zu haben. Eigentlich unverzeihlich.

      Battle Los Angles

      Richtiger Ami-Trash. Da ist ja alles drin: Marines, Aliens, heilige amerikanische Familie, Aufopferungs-Kitsch

      Story: Aliens greifen die Erde an und nur das heilige US Marine Corps kann uns retten! :freaky:

      Und dann geht der Müll noch fast 3 Stunden! Gut, ich bin ja selbst schuld und wollte mich belustigen. Derart viel Pathos, da werden Roland Emmerich und Michael Bay ja blass vor Neid! Aber Hauptsache man kann aufs Plakat schreiben "Mit echten US Marines gedreht!" Da hat das US Militär ja wohl ordentlich was springen lassen für diesen 150 Minuten Werbespot. Das ist selbst für mein Trashlevel zu viel! :nene:

      Wertung spar ich mir lieber.



      I am the Doctor!
      Doctor Who?
      Only the Doctor!




      DarkWizard schrieb:

      Battle Los Angles
      ...Und dann geht der ... noch fast 3 Stunden! ... 150 Minuten Werbespot. ...


      :gruebel:

      3 Stunden = 180 Minuten
      150 Minuten = 2,5 Stunden


      Die Laufzeit beträgt auf DVD inklusive Abspann 111:27 Min. = 1 Stunde 51 Minuten
      Auf blu-ray inkl. Abspann = 116 Min. = 1 Stunde 56 Minuten

      Hast du eine besondere Langfassung gesehen?
      Spoiler anzeigen
      Es gibt keine.


      30.09.2011
      3+

      06.10.2011
      3+

      26.05.2012
      2-/3+

      15.04.2013
      2-

      20.05.2014
      2-/3+

      19.11.2021
      2-/3+

      "Größer/Kleiner ALS - Genauso WIE"

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Schwambo“ ()