ANZEIGE

Zuletzt gesehener Film

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 43.052 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von King Conan.

      Spider-man (2002)

      Für mich immernoch der Spider-man wie er für mich am besten Funktioniert, vieles spielt sich innerhalb von New York ab und Peter Parker hat mit vielen Problemen alleine zu kämpfen ohne das er großartig Unterstützung bekommt. Auch wenn ich von allein drei Darstellern Tobey Maguire inzwischen am schlechtesten finde, gerade diese weinerliche Art nervt dann doch irgendwann.

      8.5/10

      Speed

      Wenn die 90ger eines konnten dann sind es Actionfilme, hier gibt es von der ersten bis zur letzten Minute Action Nonstop auch reichten hier noch Bomben aus um für Action zu sorgen, später musste ja immer der ganze Planet untergehen. Der Plot ist zwar recht einfach gestrickt aber man hat durchgängig Spaß und die Zeit vergeht wie im Flug.

      9/10
      In the Electric Mist - Mord in Louisiana (FRA / USA 2009)

      Tommy Lee Jones tut das man am liebsten von ihm sehen will - er ermittelt mal wieder. Diesmal hat er es mit einem Serienkiller im tiefsten Süden von Amerika zu tun. Ein sehr behutsames und langsames Kriminal-Drama, inszeniert von einem wahren Filmemacher der alten Schule, Bertrand Tavernier ("Der gekaufte Todd", leider vor kurzem verstorben). Der leicht übernatürliche Touch wertet den Film klar auf, genauso wie die behäbige Inszenierung und die teils wunderbaren Landschaften. In Nebenrollen überzeugen u.a. John Goodman und Peter Sarsgaard. "Have you no mercy, sir?" Und dann antwortet Jones mit versteinertem und faltigem Gesicht so wie man es kennt "Nothing!" und darf diesmal sogar in "96 Hours"-Manier auch ein paar böse Buben vermöbeln. Schade, dass es bei diesem einen Film geblieben ist. Um die 20 Bücher gibt es über den von Tommy Lee Jones gespielten Detective Dave Robicheaux. Ich hätte gerne noch mehr gesehen. TLJ geht einfach immer.

      7 / 10 unheimlichen Blaukrabben
      Kleines Pandemie-Abc für Querdenker:
      Grüner Pass: Bewaldeter Bergsattel.

      © Salzburger Nachrichten
      Sein Mädchen für besondere Fälle 9/10
      Im Original: His Girl Friday

      In der Hauptrolle mit Rosalind Russell und Cary Grant.

      Ich habe den Film gestern Abend gesehen und bin immer noch total begeistert. Ich muss gestehen, dass ich vorher noch nie von Rosalind Russell gehört habe. Es war so faszinierend zu sehen, wie Rosalind Russell den Film trägt und selbst Cary Grant an die Wand spielt. Mich hat die Performance stark an Katharine Hepburn aus Die Nacht vor der Hochzeit (OV: The Philadelphia Story) erinnert.

      Könnt ihr weitere Filme mit Rosalind Russell empfehlen?
      Ich habe auch mal wieder was zu berichten!

      Im Westen nichts Neues
      Die Verfilmung aus dem Jahr 1930. Zeitlose Geschichte, wichtige Romanvorlage, intensive Umsetzung, auch wenn sie schon knapp 100 Jahre auf dem Buckel hat. Das Buch habe ich während der Schulzeit gelesen, nicht mal als Pflichtlektüre, sondern auf Empfehlung von meinem Vater hin. Die Szenen sind an und für sich einfach und simpel aufgezogen, aber sie sagen gleichzeitig so viel aus. Bin mal gespannt, was Netflix aus dem Stoff macht, da ist ja was im Busch.
      9/10

      Gilbert Grape - Irgendwo in Iowa
      Jetzt ist er doch endlich mal in den Player gewandert. Hat mir gut gefallen, diese Tragikomödie, die sich mitten in der Pampa abspielt. Johnny Depp ist eine nette Projektionsfläche. Und Leonardo DiCaprio macht das großartig. Könnte ein Film werden, der alle paar Jahre wieder angesehen wird.
      8/10

      Wild At Heart
      Zunächst mal Schande über mich: Das war mein erster Spielfilm von David Lynch. Mir wurde gesagt, dass das für seine Verhältnisse ein recht konventioneller Streifen ist. Mir hat es gefallen. Ein Roadmovie mit einer gewissen Prise Wahnsinn, aber wie könnte es mit Nicolas Cage anders sein? Und Laura Dern wahnsinnig sexy in diesem Film.
      8/10

      Monster
      Ich habe mir einen anderen Effekt erwünscht. Die Leistung von Charlize Theron ist natürlich über jeden Zweifel erhaben. Aber irgendwie ging dieser Opfer-Täterin-Balanceakt für mich nicht ganz auf. Trotz späterer Szenen im Film wurden mir da zu sehr Täter aus Opfern gemacht. Weiß aber nicht, ob das alles war, was die Bewertung etwas dämpft. Aber Theron reißt echt viel raus.
      7/10

      Silent Hill
      Mir wurde gesagt, dass das eine der besten Videospielverfilmungen ist. Und ja, schlecht fand ich die echt nicht! Passabler Horrorfilm, der eine Welt vorstellt, die zu faszinieren weiß. Die alten Spiele kenne ich ja gar nicht. Aber ich hab das Ganze mal im Auge, gerüchteweise soll es ja Remakes der Spiele geben.
      7/10

      Attack The Block
      Nette Alien-Invasions-Komödie. Kann man an einem Sonntagnachmittag problemlos machen.
      7/10

      Der Herr der Ringe
      Der Zeichentrickfilm von Ralph Bakshi. Da wollte ich einfach mal wieder Kindheitserinnerungen auffrischen. Um 2000 herum habe ich "Der Herr der Ringe" gelesen und war vor Peter Jacksons erstem Teil fertig. Der Zeichentrickfilm lag als VHS in der Schublade meines Vaters. Ich habe zuerst brav fertig gelesen (also die ersten beiden Teile), und dann den Film eingeschoben. Ich finde den nicht schlecht. In den Gesichtern der Charaktere gibt es zwar öfter mimische Entgleisungen und Gandalfs Overacting ist schon auch unfreiwillig komisch. Aber alles in allem sympathisch. Schade, dass das Projekt nicht zu Ende gebracht wurde. Die Musik ist sehr stark.
      7/10

      Eyes Wide Shut
      Vermutlich der für mich beste Film der letzten Wochen. Ich wusste im Vorfeld nur, dass Tom Cruise und Nicole Kidman mitspielen und es irgendwie schmuddelig ist. War für mich ein echt spannender Beziehungsfilm, mag ja Liebesgeschichten, die das Ganze mal von der anderen Seite her betrachten. Da es Kubrick ist, kann man vermutlich viel Tiefgründiges im Film entdecken. Habe auf jeden Fall Lust, den wieder zu sehen.
      9/10
      Awake (Netflix)

      Ziemlich unterhaltsam ... wenn mans eher realistisch ohne krach bum will.
      Bin noch nicht durch ... aber bis jetzt hab ich viel spass mit dem film. Zumal ich auch diesen Julian Moore Film mit der Blindheit mochte - ist ziemlich ähnlich.

      Aber auch nichts besonderes - eher ein schmankerl für genre freunde.

      7/10 Pkt.


      Die Welt ist ein Abenteuer
      ANZEIGE
      The Devils Rejects (Rob Zombie)

      Hatte mich völlig vertan und dachte das es sich hier um den letzten Teil der Reihe handelt. Aber trotzdem war es nicht verkehrt nach 2008 einen rewatch zu machen. Was soll ich sagen, ich liebe Sid Haig. Er kann so unheimlich fies sein, aber bringt mir immer wieder ein Lächeln aufs Gesicht. Das Finale am Ende ist Kult für mich.

      P.S. Diamond Dallas Page und Danny Trejo hätten ein eigenes spinn of verdient saucool die beiden.

      R.I.P. Sid

      8,5/10

      "Was wird dir diese Welt bedeuten ohne mich..."