Halloween H20 - 20 Jahre später

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 25 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Belphegor.

      Halloween H20 - 20 Jahre später

      Wie viele Punkte gebt ihr dem Comeback von Laurie Strode? 15
      1.  
        10 (3) 20%
      2.  
        8 (4) 27%
      3.  
        9 (5) 33%
      4.  
        6 (1) 7%
      5.  
        7 (1) 7%
      6.  
        4 (0) 0%
      7.  
        5 (0) 0%
      8.  
        2 (1) 7%
      9.  
        3 (0) 0%
      10.  
        1 (0) 0%

      HALLOWEEN: H20 – 20 JAHRE SPÄTER

      „Victor hätte sich dem Monster eher stellen sollen. Er ist allein für Elisabeths Tod verantwortlich. Er war so vor Angst gelähmt, dass er nie etwas unternommen hat. Es musste erst jemand sterben, bevor er klar denken konnte."

      „Und warum denkst Du hat er sich dann am Ende doch noch seinem Monster gestellt?“

      „Weil er an einem Punkt angekommen war, an dem er nichts mehr zu verlieren hatte. Das Monster hatte dafür gesorgt, weil es alle Menschen umgebracht hatte, die er geliebt hatte. Deshalb musste sich Victor ihm stellen. Er wollte alles wieder gut machen. Das war sein Schicksal.“

      „Frankenstein“ als Metapher für Michael Myers und Laurie Strode in „Halloween H20“

      Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden. Doch man täuscht sich. Vor über 20 Jahren entkam Laurie Strode in Haddonfield in einer Halloween-Nacht ihrem Bruder Michael Myers, der ihr und ihren Freunden nach dem Leben trachtete. Sie überlebte diese Nacht des Grauens als Einzige. Äußerlich blieben nur oberflächliche Wunden – doch die Wunden auf der Seele der jungen Frau sollten nicht wieder verheilen.

      Auch nach 20 Jahren, einer neuen Identität und einer erfolgreichen Karriere lässt Laurie Strode ihre Vergangenheit nicht los. Mittlerweile heißt sie Keri Tate und ist die Direktorin der überaus erfolgreichen Hillcrest Academy Privatschule, die auch ihr 17-jähriger Sohn John besucht. Doch der schöne Schein trügt. Laurie flüchtet sich seit Jahren in den Alkohol, versucht, ihre Sorgen und Angst, ihr Bruder Michael könnte zurückkommen, darin zu ertränken. War er vor 20 Jahren wirklich verbrannt? War der Albtraum wirklich vorbei? Oder lauerte Michael irgendwo da draußen, wartete darauf, wieder zuzuschlagen?

      Es ist wieder der 31. Oktober und Laurie muss zu ihrem Entsetzen feststellen, dass sie Recht halten sollte. Michael Myers ist wieder da und will sei Werk vollenden. Laurie bleibt nur eine Wahl, um ihre Familie vor ihrem Bruder zu schützen: Sie muss sich ihrem Monster und ihrer Vergangenheit stellen und ihrem Bruder gegenübertreten. Die Schlacht zwischen Gut und Böse muss entschieden werden. Endgültig!

      Originaltitel: Halloween: H20

      Deutscher Titel: Halloween H20 - 20 Jahre später

      Produktionssland: USA

      Studio: Dimension Films, Nightfall Productions

      Erscheinungsjahr: 07.08.1998 (USA) / 29.10.1998 (D)

      Originalsprache: Englisch

      Budget: ca. 17.000.000 US$

      Einspielergebnis: 55.041.738 US$ (USA only)

      Laufzeit: ca. 86 Minuten (PAL)

      Deutsche Freigabe: FSK 16

      Regie: Steve Miner ("Freitag der 13. III", "Lake Placid")

      Drehbuch: Robert Zappia, Matt Greenberg, Kevin Williamson(uncredited)

      Produktion: Moustapha Akkad, Malek Akkad, Bob Weinstein, Harvey Weinstein, Paul Freeman, Jamie Lee Curtis (uncredited)

      Musik: John Carpenter, John Ottman („X-Men“, „Superman Returns“), Marco Beltrami („Scream 1-4“, „Resident Evil“)

      Kamera: Daryn Okada („Mean Girls“, „American Reunion“)

      Schnitt: Patrick Lussier („Scream 1-3“, „My Bloody Valentine 3D“)

      Darsteller: Jamie Lee Curtis, Josh Hartnett, Adam Arkin, Michelle Williams, LL Cool J, Jodi Lyn O'Keefe, Adam Hann-Byrd, Janet Leigh, Joseph Gordon-Levitt, Larisa Miller, Emmalee Thompson, John Cassini, Jody Wood, Chris Durand, Steve Miner, Nancy Stephens, Branden Williams, Beau Billingslea, Matt Winston, David Blanchard, Arden James, Brit Townsend

      Schnittberichte:

      Kinofassung - TV Fassung

      Kinofassung - Workprint

      Websites:

      IMDb.com

      [URL=http://www.ofdb.de/film/316,Halloween-H20]OFDb.de[/URL]

      Halloweenmovies.com

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „JosephWilliam“ ()

      Für mich sogar der beste Halloween, übertrifft auch den ersten. Aber ne halbe Ewigkeit nicht mehr gesehen. Muss ich unbedingt mal wieder nachholen. Das waren noch Horrorfilme, genial!
      Most Wanted

      1. American Sniper
      2. Batman vs Superman: Dawn of Justice
      3. The Hateful Eight
      4. Jurassic World
      5. Star Wars: The Force Awakens
      6. The Avengers 2
      7. The last Day on Mars
      8. James Bond - Spectre

      Daaanke JosephW. Ich hatte mich schon gewundert wo dieser Thread bleibt. Jetzt ist er da. Very nice. Und scheiße: ich sehe soeben das ich alle meine Einspielergebnisse abändern muss, da ich nur das Domestic Gross genommen habe. Verdammt! X(

      H20 - 20 Jahre später. Mein Gott ist das ein Brett von einem Film. Nachdem die Fortsetzungsserie um Michael mit Halloween 6 zu Ende war, konnte man wegen dem Tod von Donald Pleasence an diese Story leider nicht mehr ansetzen. Allerdings ist das komplette Intro ihm gewidmet! R.I.P.



      Nun musste man für einen möglichen neuen Teil etwas komplett Neues entwerfen. Und Hell Yeah, dies ist den Machern eindrucksvoll gelungen. Zum 20-jährigen Geburtstag konnte man Jamie Lee Curtis wieder gewinnen und somit ignorierte man alle Halloween-Teile nach Teil 2 und setzt nun die Ursprungsgeschichte nahtlos fort. Was sich Fans immer gewünscht hatten, ging nun in Erfüllung. Die Frage was aus Laurie Strode geworden ist.

      Die Inszenierung wurde zudem auch mehr als super von Steve Miner umgesetzt. Hier merkt man direkt, das dies der Halloween-Film mit dem höchsten Budget ist und stilistisch die Reihe endlich in den 90ern für das MTV-Publikum angekommen ist. Zwei Jahre zuvor erblickte Sidney Prescot ja die Welt und machte Slasher-Filme wieder salonfähig. Wegen dem hohen Budget musste der Härtegrad heruntergeschraubt werden, da man ein möglichst großes Publikum erreichen wollte. Trotzdem bietet H20 etliche hervorrangede Kills als Schauwerte! Zudem war es Jamie's Wunsch in diesem Film mit der Halloween-Reihe abzuschließen, weswegen ein ziemlich endgültiges Ende gedreht wurde. Und jeder Fan fragte sich nun, wie zum Teufel man The Shape mit DIESEM Ende wiederholen wollte. Die Filmindustrie findet immer einen Weg und mit Halloween Resurrection kam ja auch ein 8. Teil heraus...

      Für mich ist H20 ein ganz ganz großer Halloween-Film und steht zwar etwas unter dem Original (don't fuck with the Original) aber steht mindestens auf einer Stufe mit Halloween 2. H20 lebt Halloween und ich schaue ihn mir immer wieder liebend gerne an und freue mich auch tierisch auf das BD-MediaBook in 2 Wochen! UND ich bereue es bis heute damals nicht ins Kino gegangen sein. 1998 war ich gerade 16 Jahre alt und hätte somit offiziell auch da rein gekonnt. Leider ging ein Kumpel von mir mit anderen Leuten da rein und ich glaube ich hatte mich für Lost in Space und Der Soldat James Ryan im Oktober entschieden, weswegen ich auch kein Geld mehr für einen 3. Kinobesuch hatte. Mit 16 sah die Welt noch etwas anders aus. :(

      Abschließend bleibt zu sagen das H20 Halloween aus jeder Pore lebt und liebt. Michael, See You In Hell!*

      *Ja ich weiß das dies ein Zitat aus Teil 8 ist. :P

      Edit:
      Zum Einspielergebnis. Du hast das "Adjusted for Ticket Price Inflation"-Ergebnis genommen. Insgesamt gibt es das weltweite Einspiel auch nur für die Teile 1, 8, Remake (2007) und H2 (2009). Aller anderen Ergebnisse sind nur das US-Einspiel!
      UHD/BD/DVD-Counter: 1.862

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Belphegor“ ()

      Hach, ich schäme mich ja so, dass ich es in all den Jahren tatsächlich geschafft habe, den Film gänzlich zu ignorieren. Der Film steht zwar schon längst auf meiner Must See-Liste, aber irgendwie habe ich es trotzdem nicht gebacken bekommen, ihn mir anzusehen. Frage: ihr schreibt, dass er alle Teile ab "Halloween 3" ignoriert. Ich habe alle Filme zu Hause, aber wenn ich den irgendwie chronologisch vorziehen kann, würde ich nach der Carpenter-Fortsetzung sofort mit H20 weitermachen und somit endlich ein wichtiges Stück Horrorgeschichte nachholen. :D
      MOMENTANE TOP MOVIES/TV SHOWS
      1. Élite (S1)
      2. Hill House (S1)
      3. Bad Times At The El Royale
      4. Love, Simon
      5. Sierra Burgess
      6. Searching
      7. The Guilty
      8. Call Me By Your Name
      9. Alex Strangelove
      10. American Pie 4




      MOST WANTED MOVIES/TV SHOWS 2018
      1. Beautiful Boy
      2. Suspiria
      3. Mortal Engines
      4. Ben Is Back
      5. Aquaman




      @ Carmine

      Also, Teil 3 ist sowieso ein Stand-Alone-Film, Teil 4-6 bauen zwar auf Myers, die Geschichte und Jamie Lee Curtis' Charakter auf (zumindest ein bisschen), aber sie spielt nicht mit, Myers macht Jagd auf jemand anderen aus der Familie. H20 schließt nach Teil 2 an, Curtis ist wieder dabei, Myers kehrt zurück um sie zu töten. Teil 4-6 werden ignoriert, was krass ist, wenn man bedenkt, dass der Charakter von Danielle Harris ab Teil 4
      Spoiler anzeigen
      Laurie Strodes Tochter ist


      Ich liebe H20. Für mich neben dem Original und Teil 2 mit Abstand der beste Teil der Reihe, da er verdammt spannend ist und eine gute Geschichte zu bieten hat.


      Es gibt bei Halloween folgende Möglichkeiten der Reihenfolge:

      1. Reihenfolge:
      H1, H2, (H3 hat zwar nix mit Michael zu tun, hat aber durch den Thorn-Kult eine Verbindung zu Teil 6), H4, H5, H6

      2. Reihenfolge:
      H1, H2, H20, H8 (Die Filme 3 bis 6 werden kpomplett ignoriert)

      Man hat quasi 2 alternative Zeitlinien nach Teil 2. In Teil 6 hat man IMHO sehr schön eine Brücke zu ungeliebten "Stiefkind" der Reihe "Halloween 3" geschlagen. Somit ist, wie Belphegor so schön sagte, Teil 6 der Film von Fans für Fans.
      SUCHE:
      Cap. America MB 1+2, Wintersoldier MB 2,
      Batman SBs (Adams, Aparo, Mignola), JLA Crisis 1-5

      BIETE:
      Comic-Sammlerstücke wie
      Die Spinne/Supie/Roter Blitz Heftklassiker + TBs,
      SBs wie Qualen, Abgründe, Phoenix Abgesang, Ultimates,
      aktuelles wie Dark / Uncanny Avengers, Guardians, Thor
      + viele DVDs und Filmraritäten (Steel, 70s CAP America)

      paninicomics.de/forum/index.php?page=Board&boardID=17

      Vorschläge und Suchlisten bitte per PN
      Ich habs ja im Halloween 4 Thread erklärt, das es vier offizielle Reihen gibt:

      Original von Belphegor
      Es gibt somit grob vier verschiedene Halloween-Reihen. Die original Storyline bestehend aus Teil 1, 2, 7, und 8. Der einzelne Teil 3 der für sich steht. Die Fortsetzungsreihe aus Teil 4, 5 und 6. Und die beiden Rob Zombie Remakes.


      So wird es auch bei Wikipedia.de beschrieben: de.wikipedia.org/wiki/Hallowee…he%29#Die_Filme_der_Reihe

      Du kannst also bedenkenlos H20 schauen, wenn Du nur Teil 1&2 kennst und die anderen noch nicht vollständig gesehen hast. H20 funktioniert sogar, wenn man nur Teil 1 kennt!
      UHD/BD/DVD-Counter: 1.862

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome



      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Belphegor“ ()

      Das war mein erster Halloween Film im Kino. Hatte mich damals an die Halloween Reihe heran geführt und hat deshalb einen sehr hohen Stellenwert bei mir.

      Sehr spannend und gut inszeniert. Das Zusammentreffen von Laurie und Michael ist sehr gut in Szene gesetzt.
      Wie die beiden sich nach 20 Jahren durch die Tür anschauen.... Sehr sehr gut!

      Auch das Intro ist hammergeil!

      Wobei ich damals bei dem Ende sehr skeptisch war. Ich hatte direkt nach dem Film den Verdacht das es nicht

      Spoiler anzeigen
      Michael war der geköpft wird. Als Laurie ihn mit Michael anspricht ist dieser sehr erstaunt und fasst sich an die Maske so nach dem Motto: Michael? Bin ich nicht


      Aber vielleicht habe ich mir das damals nur gewünscht.

      In der Halloween Reihe klar einer der beste für mich.

      Dafür gibt es 9 von 10 Kürbissen,
      "Ich traf auf ein sechsjähriges Kind mit einem blassen, farblosen Gesicht, emotionslosen Blick und den schwärzesten Augen die ich je sah.
      Ich habe acht Jahre lang versucht mit ihm in Kontakt zu treten und dann nochmal sieben Jahre um zu verhindern, dass er jemals wieder auf freien Fuß gesetzt wird.
      Ich weiß zu gut was sich hinter diesen Augen verbirgt. Er ist das absolut Böse.."
      (Dr. Sam Loomis)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „T800“ ()

      Hui ganz vergessen nach meiner Halloween-Session auch nochmal 2 Sätze zu H20 zu schreiben. Halloween habe ich das erste mal überhaupt nur die Hauptreihe an einem Stück gesehen. Also Teil 1, Teil 2 und H20 (auf Ressurrection hatte ich keine Lust). Es ist genial was die Macher aus H20 gemacht haben. Das man nach 20 Jahren nochmals so perfekt an die Ursprungsteile anknüpfen kann und der Serie eine so verdammt geile Fortsetzung spendiert ist nicht unbedingt üblich.

      Schade das bei dem hohen Niveau dann so eine Gurke mit dem Abschluss der Laurie-Strode-Reihe gemacht wurde. Schrecklich. Laurie hätte einen besseren finalen Film verdient gehabt bzw. dann hätten sie direkt H20 als DAS Ende nehmen müssen. Einen Gänsehautmoment hatte ich auch als die Psychomusik in der Janet Leigh Szene einsetzte. Der Film setzt auf so viele kleine Details. Genial. Und die Überszene ist natürlich die weiter oben schon beschriebene Szene als sich Michael und Laurie das erste Mal nach 20 Jahren wieder Angesicht in Angesicht gegenüberstehen. Wow! Gänsehaut pur. So einen starken Moment hat von den großen Vier (Halloween, Friday, Nightmare und Hellraiser) nur Halloween zu bieten.

      :hammer:
      UHD/BD/DVD-Counter: 1.862

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome



      03.04.2004
      2

      17.01.2007
      2-

      31.10.2011
      2-/3+

      Ignoriert bekanntlich die Teile 4-6 und das ist nicht weiter tragisch. Eine wirklich gelungene späte Fortsetzung. Ausreichend brutal und sehr spannend gemacht. Ich glaube, dass dieser Film, wenn man die Sonderstellung des ersten mal außer Acht läßt, mir am Besten gefällt.

      Unglaublich aber machbar: Zum "Denglisch" gibt es eine sinnvolle Alternative - die deutsche Sprache.

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Schwambo“ ()

      Die CGI-Maske ist mit das Haarsträubendste was ich je in einem "Halloween"-Film gesehen habe. Da haben sich die Weinsteins mal wieder von ihrer besten Seite gezeigt. Wahnsinn! Schade, dass John Carpenter am Ende nicht die Regie übernommen hatte. Das hätte ein klasse Reunion werden können. Der Film ist leider über einige Strecken recht unterhaltungsarm. So la la würde ich ihn bewerten. Die ganzen Referenzen zu den Filmen "Psycho", "Scream 2" und natürlich "Plan 9 from Outer Space" sind gelungen. Eine Art "Williamson-Scream-Meta-Ebene".


      Curtis hat H20 im Endeffekt nur für die Kohle gemacht

      “‘H20’ started out with best intentions, but it ended up being a money gig,” Curtis said. “The film had some good things in it. It talked about alcoholism and trauma, but I ended up really doing it for the paycheck.”


      indiewire.com/2018/06/hallowee…curtis-return-1201973904/

      Geht zwar primär um den neuen Halloween - diese Aussage mit Bezug auf H20 war, meiner Meinung nach ,aber am interessantesten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „GoinBlind“ ()

      Darauf habe ich sehnsüchtig gewartet: Der erste Halloween Teil der sich völlig verdient die 8 Punkte sichert und somit auf Platz 1 innerhalb der Reihe klettert. Unglaublich was Steve Miner hier kreiert hat. Gerade in Anbetracht des direkten Vorgängers, der sich eigentlich noch nicht einmal mehr Film schimpfen dürfte, ist diese gewaltige Qualitätssteigerung atemberaubend.

      Atmosphärisch perfekt, schauspielerisch super ( was vor allem an den sympathischten und bestausgearbeitesten Figuren der gesamten Reihe liegt ) und nach längerer Zeit sorgt man sich auch wieder um die Figuren, die doch Myers entkommen mögen. Der Film beweist eine große Liebe zum Detail und strotzt nur so vor Anspielungen auf Teil 1 und 2 was ich sehr toll fand. Es gibt so viele erinnerungswürdige Szenen, dass ich an dieser Stelle gar nicht alle auflisten kann. Z.B.
      Spoiler anzeigen
      wie Myers erstmals wieder Laurie begegnet und beide sehen sich direkt an; Laurie mit der Axt hinter dem Gittertor steht und Michaels Namen schreit; der Hauseinbruch zu Beginn des Films; Laurie versucht ihre "Einbildung" des auf sie zukommenden Myers loszuwerden, doch der lässt sich nicht so einfach vertreiben usw.
      Die Musik ist klasse und auch sonst gibt es nichts weiter zu bemängeln. Mancher könnte sich zwar über die wenigen Morde beschweren, doch das geht schon in Ordnung, dafür punktet der Film mit atmosphärischen Bildern und einer sehr spannenden Story. Wenn jedoch ein Mord passiert, dann ist dieser sehr deftig in Szene gesetzt und braucht sich nicht hinter solchen aus Teil 2 verstecken (
      Spoiler anzeigen
      der Leidensweg des einen Mädchens, dessen Fuß durch den herunterfallenden Lastenaufzug fast komplett abgetrennt wird, war ganz krass mit anzusehen
      ).

      Und dann natürlich das Ende. Wow, einfach nur wow. Nach Loomis
      Spoiler anzeigen
      persönlicher Abrechnung mit Michael, in welcher er dem berühmtesten Serienkiller der Filmgeschichte zigfach mit einer Holzplanke so lange ins Gesicht schlägt bis Michael zusammenbricht
      , bekommt Laurie in Halloween H20 ihren verdienten Moment der Abrechnung. Grandios wie sie sich
      Spoiler anzeigen
      im Auto vor dem Gittertor entscheidet Michael alleine entgegen zu treten
      und sie am Ende das Schicksal selbst in die Hand nimmt, indem sie nichts dem Zufall überlässt und es für immer zu Ende zu bringen will. Die
      Spoiler anzeigen
      Enthauptung Michaels
      ist dabei nicht nur eine Befreiung für Laurie sondern auch für den Zuschauer, der seit Teil 2 auf so einen Zeitpunkt der Revanche gewartet und gehofft hatte. Mensch, ich kann mir nur zu gut vorstellen, wie die Leute im Kinosaal ob einiger Szenen in denen sie Michael zurichtet laut gejubelt haben ( vor allem bei besagter
      Spoiler anzeigen
      Enthauptung
      ). :thumbup:


      Große Klasse!


      08/10

      Absolut und du hast so recht behalten mit deiner Prognose, weshalb ich gerade auch etwas Sorgen wegen Ressurection habe, wenn du mir schon so dringend empfiehlst den Film am besten nicht anzusehen. Ich habe Angst was mich erwartet. :D

      Naja, wenn ich Teil 6 überstanden habe werde ich Teil 8 auch ohne bleibende Schäden überstehen.^^