ANZEIGE

Wie oft geht ihr noch in die Videothek?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 24 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von tody.

      Wie oft geht ihr noch in die Videothek?

      da mach ich mal den schwiegermutterthread zum kinothread auf.


      unabhaengig jetzt von kinogenuss mit freunden oder alleine.
      geht ihr noch in die videothek? oder gleich der blindkauf der br oder dvd?

      da ja deutsche wohnzimmern steigende homekinos werden.. kann man sich doch den kinobesuch sparen und zuhause in ruhe anschauen?

      musste gerade wieder eine videothekenerfahrung machen,
      insomnia den ich nicht besitze war in mueller fuer 10 euro zu haben, mit der vorahnung das ich diesen die naechsten 2 jahren dann kein zweites mal schaue ging ich in die videothek.
      leider nicht im portfolio... also hab ich doch wieder ein staubfaenger fuer 10 euro.
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „levi“ ()

      Früher bin ich ab und zu auch mal in Videotheken gegangen, aber mittlerweile nicht mehr (war seit bestimmt 5 Jahren in keiner mehr). Ich tätige daher relativ viele Blindkäufe, aber nur für einen in meinen Augen akzeptablen Preis. Kaufe also gerade erschienene Blockbuster nicht gleich zum Verkaufsstart sondern warte bis sie in einem Angebot, sei es bei Amazon oder MeMa, enthalten sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Scholleck“ ()

      Ich würde liebend gerne noch in die Videothek gehen, aber leider hat meine städische Videothek zugemacht. Ich hatte dort gerne Kontakt mit den Verkäuferinnen und man konnte ab und an mal einen Insider-Tipp an ratlose Ausleiher abgeben. Zudem traf man manchmal auch alte Bekannte aus der Kindheit und das eine oder andere Cover im 18er bereicht bescherte große Augen 8o

      Naja und nun musste ich quasi zu LoveFilm wechseln und damit alle sozialen Gegebenheiten einer Videothek loslassen. Der Vorteil ist, dass LoveFilm eine riesige Auswahl an Blu rays hat, die meine Videothek aufgrund von sinkendem Interesse und finanziellen Problemen nicht anbieten konnte. Natürlich ist LoveFilm unglaublich bequem, nicht teuerer als meine Videothek und man spart auch unglaublich viel Zeit, da man einen Film recht lange behalten und dann ohne Umwege einfach in den nächsten Postkasten werfen kann. Nur bietet LoveFilm keine Videospiele an und da muss ich noch eine alternative finden, da ich die Spiele einfach durchspiele und sie dann wie totes Kapital in der Ecke verstauben....

      Blindkäufe tätige ich nicht, dafür ist mir das Geld zu schade. Filme, die mir richtig gut gefallen kaufe ich irgendwann gebraucht im Internet und Filme, die ich gerne ein zweites Mal sehen möchte, leihe ich dann über LoveFilm oder Freunde.
      Biollante.
      Videotheken sterben aus. Das ist eigendlich traurig. Hatten diese doch einen festen Platz im Leben eines Filmfans wie mir. Ich war früher regelmäßig dort und habe Filme ausgeliehen. Irgendwann hat meine Videothek geschlossen und die nächste ist ein Stück weiter weg. Dort ist die Filmauswahl beschränkt. Und ich kann über meinen TV jetzt Filme online ausleihen und sehen (Maxdome). Zusätzlich dazu habe ich jetzt SKY mit Festplatte auf der sich immer rund 30 Spielfilme befinden obwohl ich zur Zeit sehr oft welche sehe. Aber es kommt halt auch immer etwas interessantes was ich noch nicht kenne oder lange nicht gesehen habe. Das rentiert sich für mich auf jeden Fall. Leidtragende des neuen Trends sind die Videotheken die es vermutlich bald nicht mehr geben wird. Oder nur sehr wenige.
      Seit knapp 2 Jahren bin ich jetzt bei Lovefilm und habe hier die Flatrate und genieße es in vollen Zügen :goodwork: keine Fahrerei mehr in die Innenstadt zur Videothek um nach Filmen zu stöbern und dann doch wieder zu merken das die neuesten Filme alle vergriffen sind und mit leeren Händen nach Hause...Falls dann doch fündig, wieder so schnell wie möglich zurückbringen um die Gebühr so niedrig wie möglich zu halten....

      Bin früher teilweise ca. 3-4x pro Woche in die Videothek gefahren und die Preise haben sich bei meiner Videothek Halbjährlich auch immer wieder erhöht sodass ich iwann so angepisst war und zu Lovefilm gewechselt bin...
      Mit dem Monatsbeitrag den ich jetzt zahle, wäre ich bei meiner Videothek damals schon nach 2 Wochen angekommen und das Spritgeld noch nicht mal reingerechnet.

      Ich vermute das bei uns in der Stadt viele so wie ich gehandelt habe, denn von den 2 Videotheken die es gab ist nur noch 1 da und selbst diese musste in Räumlichkeiten umziehen die jetzt 3/4 kleiner sind als die vorherigen...

      Das einzige was ich vermisse ist das Feeling in einer Videothek. Hab mich dort immer gerne mit den Leuten unterhalten, auch die Pappaufsteller haben mich fasziniert, all die Filmfiguren die immer ausgestellt waren...
      Ich bin seid knapp 15 Monaten nicht mehr in meiner Videothek gewesen. Was ich manchmal etwas bedauer. Ich habe da mal knapp 3 Jahre gearbeitet und kenn die meisten Mitarbeiterinnen noch, da arbeiten nur Frauen, ich war damals der Hahn im Korb :D

      Für mich war der Videothekenbesuch seitdem ich 12 bin und eine eigene Karte immer was ganz besonderes. Zur Schulzeit war ich noch jeden Tag nach der Schule da, es war auch mehr ein Erlebnis der Videothekenbesuch, als einfach nur Filme leihen. Stundenlang konnte ich mich da aufhalten und das kann ich immer noch.

      Auch die Preise waren okay in meiner Videothek, neue Filme von heute auf morgen 3,20 €, am selben Tag zurück 1,60 €, ältere Filme und Spiele dann 1,- € pro Kalendertag.
      Dazu gab es nen Stempel für jeden geliehenen Film, bei 10 Filmen gab es einen Gratisfilm für 2 Kalendertage.
      Ich als ehemaliger Mitarbeiter hatte dann je nachdem wer am arbeiten war auch noch andere Vergünstigungen.

      Es ist wirklich schade, früher bin ganz oft in Nachbarstädte gefahren und habe dort die Videotheken abgegrast um Perlen zu entdecken die nicht jeder hatte. Ausserdem bot es sich immer an das man in Videotheken oft viele Filme relativ günstig bekommt und damals als vor 15 Jahren, war es auch noch nicht so verbreitet das man die ganzen FSK 18 Sachen in normalen Geschäften bekam.

      Mir fehlt das schon ein wenig, aber ich gebe da immer zuviel Geld aus. Klar gab es immer Phasen wo ich vielleicht mal 2 Monate nicht in der Videothek war, schon allein damit sich wieder Stoff ansammelt, den ich ausleihen konnte. Aber ich hab den größtenteil des Jahres täglich dort Filme mitgenommen und das geht ins Geld. All das wäre nicht so schlimm, wenn ich nicht auch für Sky und allenmöglichen Scheiss bei Unitymedia auch Geld ausgeben würde. Was nützen mir die Sky Filmsender, wenn ich 95% der Filme vorher schon ausgeliehen habe und womöglich auch schon gekauft habe. Eigentlich nix. Deshalb habe ich mir letztes Jahr gesagt, ich gehe einfach gar nicht mehr in die Videothek, dann werde ich auch nicht verführt und dann lohnt sich auch mal das Sky Komplettpaket.

      Kann ich auch gut mit leben, gucke ja sowieso in letzter Zeit hauptsächliche Serien. Allerdings bin ich dann bei den aktuellen Filmen nicht sehr gut informiert. Das ist manchmal etwas schade und das ich die Trashperlen nicht mehr bekomme ohne sie mir direkt zu kaufen. Ansonsten ist es eigentlich ganz gut so wie es ist, trotzdem beobachte ich das Aussterben der Videotheken mit weinenden Augen.




      Laufende Serien:
      Serienstaffeln 2019: -19-
      Filme 2019:
      -37-
      Also ich gehe eigentlich immer noch regelmässig in die Videothek und fände es echt schade wenn sie dicht machen würde und ich glaube aber nicht dass das in Zukunft passieren würde... Kenne den Filialleiter ganz gut und geh da schon über 10 Jahre hin und leihe mir Filme aus :goodwork: man kommt auch immer ins Gespräch und tauscht sich aus wie denn der und der Film so taugt ^^

      Der Preis ist in den Jahren auch nur einmal gestiegen und ist wirklich fair ;) Pro Tag bzw. Film kostet es 1€ bzw. 1,50 bei Games.Neu ist das 3Tage Paket welches ich öfter in Anspruch nehme dann kann man 3 Filme/Games oder auch kombinieren 3 Tage leihen und bezahlt dann nur 6€ anstatt 9€ und wenn man sich wie in meinem Falle zu zweit die Filme ansieht,das Geld teilen ;)

      Ich leihe mir dann meistens Filme die ich irgendwie im Kino verpasst habe(kommt zwar selten vor ^^) oder nicht unbedingt im Kino sehen musste.Ohne solche Videoabende bei Freunden oder daheim würde mir schon was fehlen :popcorn:
      Ich gehöre zwar noch zu der konservativen Fraktion, die sich Filme lieber im Geschäft kauft als im Internet, aber in einer Videothek.....hm da war ich seit Jaaaahren nicht mehr drin. Zumindest war ich in keiner "normalen" Videothek :troll:

      Ich würde ja gern, nur ist es schwer noch überhaupt eine zu finden, wenn auch nicht zum Ausleihen, sondern um Schnäppchen auf dem Wühltisch oder auch mal das ein oder andere Poster zu finden.


      "My country did not send me 5,000 miles to start the race; they sent me 5,000 miles to finish the race."
      John Stephen Akhwari

      Peaky Blinders / Friends / The Big Bang Theory

      Ich gehe immer noch jede Woche mindestens einmal in meine Stammvideothek. Kenne die beiden Betreiber auch schon seit Jahren...

      Das eine mal, vor 8 oder 9 Jahren, hatte jemand in der Videothek seine PS2 verkauft und als der weg war, fragte mich der eine Chef ob ich eine PS2 brauch...dagegen hatte ich nichts einzuwenden, also schenkte er mir sie einfach ;)

      Wenn jemand zum Tag der Sachsen macht, kann er ja mal dort vorbeischauen...
      Ebenfalls Lovefilm. Ich habe sogar zwei Konten, sowohl in England als auch in Deutschland, sollte ich im Sommer mal ein paar Wochen daheim sein. In England steht der Briefkasten sogar keine 10 Schritte vom Haus entfernt--es war noch nie so einfach! Früher waren die am Ort immer mindestens 10 Minuten mit dem Rad weg und eigentlich will man ja nachts dann auch nicht mehr raus (those were the times, hihi). Von daher nutze ich diese Online-Videothek wohl wie keine jemals zuvor.
      Ich käm wahrscheinlich auch mit weniger als mit dem "unbegrenzt/ein Film" Paket aus, aber da ist ja auch der unbegrenzte Stream dabei und den nutze ich schon, gerade für TV Serien, die ich dann so nebenher laufen lasse. In Deutschland ist der Stream wegen der Synchro leider weniger interessant... ich hoffe, die finden da bald ne Lösung (oder suchen wenigstens nach einer!).
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „kane“ ()

      Mittlerweile gehe ich zu 99% nur noch Freitags in die Videothek. Evtl. dann auch noch mal am Samstag. Das sind dann max. 2-3 Filme pro Woche.

      Zombie Massacre hatte ich mir ausnahmsweise mal am Montag mitgenommen aber in der Woch etwas ausleihen ist mittlerweile äußerst selten.

      Es gab mal ein Jahr, müßte 2006 gewesen sein, da habe ich fast täglich 2-3 Filme ausgeliehen. Das war schon verdammt viel.
      Nahezu unglaublich aber machbar und allemal einen Versuch wert: Zum "Denglisch" gibt es eine sinnvolle Alternative - die deutsche Sprache.

      Wir haben eine 24h automatenvideothek im Ort, da kann man sich die Karte aufladen und rund um die Uhr ausleihen. 6h kostet 1€, da ich mit dem Rad nur ca. 2 min hinfahre zahlt sich das schon aus. Früher hab ich viele Blindkäufe getätigt, seit ca. 1 Jahr muss ich aber sparen und kaufe weniger Filme, dafür leihe ich wieder mehr aus der Theke und geh ins Kino.

      Früher hatten wir noch ne richtige Videothek, ab 12 Jahren war ich dort regelmäßig und hatte sogar einen Schrieb von meiner Mum, dass ich mir Filme ab 18 ausleihen durfte.

      Ich finds schade, dass Videotheken immer seltener werden und schlechter gehen. Damals wr es mein großer Traum Videothekenbesitzer zu werden.
      bei den ganzen dvd und bluray threads dachte ich die kaufen alles, suprise. :D

      interessant, lovefilm kannte ich bisher nicht, scheint ne gute alternative zu sein.
      genauso interessant wie sich der kauf und leihkonsum auf jahre veraendert.

      ich schau mir mal lovefilm genauer an, mir ist es mittlerweile einfach zu schade zuhause totes kapital in den regalen zu haben.

      meine videothek um die ecke habe ich auch ungefaehr wie schwambo um 2006 taeglich besucht und als solches auch genutzt. ich finde es heute dort schwieriger filme auszuwaehlen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „levi“ ()

      Es betrifft ja nicht nur Videotheken, sondern auch Kaufhäuser. Früher war ich gerne in solchen Schuppen, aber wenn ich zum Beispiel im Saturn durch die Regale gehe und sehe, dass es einen bestimmten Film nicht gibt, dann bin ich auch schon genervt und ziehe dann schon von dannen und frage dann nicht noch extra beim Verkäufer, ob die den Film doch noch irgendwo haben. Das Ganze habe ich beim Internethandel einfach nicht. Ich denke in ferner Zukunft wird das komplett aussterben oder nur noch als Nieschengeschäft betrieben. Ich könnte mir vorstellen, dass eine Videothek noch überleben könnte, wenn sie sich zum Beispiel auf Special Editions oder Importe spezialisiert, um Amazon und Co. Konkurrenz zu machen.


      "My country did not send me 5,000 miles to start the race; they sent me 5,000 miles to finish the race."
      John Stephen Akhwari

      Peaky Blinders / Friends / The Big Bang Theory

      Für mich ist das einfach eine ganz normale Entwicklung. Videotheken sind überflüssig geworden und abgesehen von ein paar wenigen Nostalgikern (ist nicht abwertend gemeint) verirrt sich kaum noch jemand dorthin.

      Als Kind bin auch super gerne in die Videothek gegangen, habe mich sogar richtig gefreut, wenn wir gegangen sind, aber das war einmal. Heutzutage hat man durch Streaming sofortigen Zugriff auf eine riesige Auswahl an Filmen, Serien und Spielen, es kann digital/postalisch geliehen und gekauft werden. Klar ist es irgendwo schade, wenn alles nur noch digital und übers Internet abläuft, aber dann muss man sich für den Einzelhandel neue Dinge überlegen.

      Videowasfürnding? Ach ja... Da war mal was. Vor laaaaanger Zeit.
      Hier gibt es schon seit vielen Jahren keine Videotheken mehr.
      Habe zwar selbst nie Filme geliehen, aber damals zu VHS und DVD-Zeiten sehr viele Filme aus dem Verleih gekauft.
      Ach ja … die Videothek. Ehrlich, ich vermisse das. War in mehreren, die gibt's aber alle nicht mehr. ;(

      War halt auch eine Art Begegnungsstätte für Filmfans, quasi Kulturgut. Und man konnte dort günstig Filme und Poster kaufen. Und, als ich noch kein HULK, sondern ein kleines Hülkchen unter 18 war, haben wir uns TROTZDEM in die Erwachsenenabteilung geschlichen und dann bei der Videothekarin auf unschuldig gemacht :hammer:

      Glücklicherweise hat die Dame auf Jugendschutz gepfiffen und immer alles rausgegeben. Ist aber nun knapp 30 Jahre her … eine andere Welt, damals ;) Aber schön war's …
      Dieses Jahr war ich genau 2x dort. 1x um einen Film auszuleihen (den ich nicht angesehen habe) und ca. 1 Woche später, um diesen Film wieder zurückzubringen. Das Thema ist also für mich Geschichte. Ich glaube auch nicht, dass es die Videothek noch lange geben wird...für den Inhaber tut es mir leid.
      Nahezu unglaublich aber machbar und allemal einen Versuch wert: Zum "Denglisch" gibt es eine sinnvolle Alternative - die deutsche Sprache.