London Has Fallen (Butler, Eckhart, Freeman)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 66 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Belphegor.

      "Verzieht euch nach Verficktistan!!!"


      Ja diesen und andere coole Sprüche
      haut Mike Benett alias Gerard Butler raus und steht damit dem Vorgänger
      schon mal in nichts nach^^

      Zugegeben manches mal über das Ziel hinaus und over the Top aber mega unterhaltsam, die gesamte Filmlänge über!!!

      Gleich von Beginn an geht im wahrsten Sinne die Post ab und fast ganz London wird dieses mal in Schutt und Asche gelegt
      Das Cgi wechselt oft mit handgemachten Explosionen und ist manchmal zu
      erkennen aber okay da hat man Meinung nach das beste aus dem Budget
      rausgeholtDie Stunts hingegen sind wieder
      einmal erste Sahne und sehen spektakulär aus und dabei wirkt der Score
      in den spannenden Szenen immer passend!

      Die Action war wie bereits erwähnt schonungslos brutal und trotz dynamischer Kamerafuhrung immer gut zu erkennen!!

      Klar London has Fallen ist auch nicht frei von Klischees und im Grunde wird
      zum Vorgänger nicht viel neues geboten aber solche Filme wo man sich
      einfach mal der bleihaltigen Action hingeben kann,müssen auch mal sein^^

      DerCast ist übrigens auch dieses mal nicht zu verachten,Aaron
      Eckhard,Angela Basset,Rhada Mitchel,Morgan Freeman und natürlich Gerard
      Butler der hier eine wahre One Man Show abliefert, machen einfach Laune alle anderen allerdings die schon mit "Olympus" nicht viel anfangen konnten,werden auch hier nicht glücklich werden....

      8.5/10
      So gestern auch den Film gesehen..

      Der Film ist kurzweilig, unterhaltsam und hier muss man wirklich sein Hirn ausschalten ... die Story ist dünn, die Effekte sind wirklich schlecht (die Effekte haben mich teilweise an Trashgranaten wie "Sharknado" oder "Lavalantula" erinnert), dafür ist der Film wie sein Vorgänger sehr brutal(viele blutige Headshots und Messerkämpfe) und Gerald Butler spielt seine Rolle des Mike Benetts gewohnt cool und lässig ..

      Den Film kann man sich mal anschauen, man verpasst aber auch nichts wenn man es nicht tut ... mich hat er unterhalten, aber der Film erinnert teilweise an einen B-Movie Actionfilm mit miesen Effekten, dafür kann er mit einem coolen Gerald Butler und heftigen Gewaltausbrüchen punkten .

      6,5/10 Messerkämpfen
      Mhhhh als Olympus Has Fallen war ja ein richtig geiler Actionfilm der aus dem Nichts kam. Da stimmte einfach alles und den grottigen WHD hat er ja auch kassiert. Erst vor ein paar Wochen wurde ich durch einen Trailer aufmerksam gemacht das jetzt wirklich ein zweiter Teil kommt. Ich meine der Film wurde irgendwann mal verschoben und dann hörte man gar nichts mehr von ihm. Positiv ist das die die ganze Crew wieder an Bord haben. Dafür ist die Story ne 1:1 Kopie ohne wirkliche Ideen. Das selbe Problem haben wir auch bei 96 Hours 2 und 3. Deswegen hätte es diesen Film nicht gebraucht und so wie ich das sehe sehen das auch viele andere denn den Erfolg des Erstlings holt London nicht mehr. Bei uns war gestern die letzte Vorstellung und das wars. Somit: Teil 1 = super. Teil 2 solide kommt aber keinen Augenblick an den Erstling ran und wenn man ihn nicht gesehen hat hat man auch nichts verpasst.
      UHD/BD/DVD-Counter: 1.796

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome