Star Wars: Die letzten Jedi [engl. Star Wars: The Last Jedi] (Episode VIII)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      wenn er bedroht wird kann es nur heißen, dass er sich was getraut hat- oder nicht? naja, fand ja auch EP7 ziemlich gut, zwar nicht meisterhaft aber hat mich von vorne bis hinten gut unterhalten und fand ihn besser als EP1 u 2.

      da wird EP8 wahrscheinlich oder hoffentlich noch etwas besser.
      ANZEIGE

      Emily schrieb:


      Johnson wird gerade schon wegen der Spoiler auf Twitter bedroht. Geht gar nicht. Ich meine, ein George R.R. Martin macht auch, was er will. Aber er darf das. Und Johnson auch. Wartet das Endprodukt ab.


      Martin ist aber auch der Schöpfer ..Wenn der Schöpfer iwas macht, muss man das ja schon akzeptieren ^^ ...Ebenso Epsode 1-3 von Lucas...

      Trotzdem schon crass...Hat Abrams auch schon Morddrohungen bekommen, weil er jetzt Episode 9 macht? ^^



      Hach herrlich, ich gehe völlig unbefangen ins Kino. Ich weiß ehrlich gesagt nicht einmal, worum es tiefgründig gehen soll. Hab 2 Trailer je nur 1x gesehen, mich zu nix belesen, keine Spoiler betrachtet und an keinen Diskussionen beteiligt. Allerdings spüre ich auch keinen Hype, wie zu Teil 7, den ich im übrigen gut fand. Ich warte einfach mal ab, was ich auf der Leinwand zusehen bekomme.

      Stormbringer schrieb:

      Wenn die Spoiler stimmen kotz ich jetzt schon ab
      Spoiler anzeigen
      ​gegen Kylo kriegt er die Lebenskraft entzogen? Bitte wassssss!!!!??? Der Spast killt auch noch luke????




      Spoiler anzeigen
      ​Das macht einen guten Bösewicht aus, er hält die guten auf Trap und schockiert den zuschauer! :D
      momentane topfilme:
      1.Star Wars The Last Jedi
      2.Thor: Ragnarök
      3.Warcraft
      4.Spider man Homecoming
      5.Shin Godzilla

      -Makaveli- schrieb:

      Emily schrieb:


      Johnson wird gerade schon wegen der Spoiler auf Twitter bedroht. Geht gar nicht. Ich meine, ein George R.R. Martin macht auch, was er will. Aber er darf das. Und Johnson auch. Wartet das Endprodukt ab.


      Martin ist aber auch der Schöpfer ..Wenn der Schöpfer iwas macht, muss man das ja schon akzeptieren ^^ ...Ebenso Epsode 1-3 von Lucas...

      Trotzdem schon crass...Hat Abrams auch schon Morddrohungen bekommen, weil er jetzt Episode 9 macht? ^^


      Der Schöpfer hat die Rechte verkauft. Johnson wurde legitimiert, das Baby weiterzuspinnen. Muss man nicht gut finden, ist aber so.

      Gegen Abrams gibt es Petitionen, von Drohungen habe ich noch nichts mitbekommen.


      Nochmal: Spoiler bilden nicht den Film ab. Wenn das Endprodukt nicht zusagt, ist das was anderes. Aber ohne Kontext Spoiler bewerten ist Blödsinn. Sinnhaftigkeit hängt von vielen Dingen ab, die man anhand von einigen Sätzen nicht verstehen kann. Gerade bei diesem Film.

      d3rd3vil schrieb:

      Ja ist doch klar. Keine Episode war bisher so extrem tiefgreifend und storymäßig brillant. Waren irgendwie immer nur die Bilder und die Atmo, Star Wars Feeling halt. Wird jetzt auch nicht mehr sein. Tolle Dialoge würden mich schon wundern :)


      Seh ich auch so - kein SW hatte jemals irgendeine schwer verständliche oder tiefgreifende Story...
      Das ist ein Weltraummärchen - und als das betrachte ich es auch.... Schöne Bilder, interessante Charactere und Radau - dann ist alles gut...
      (Also wenn kein neuer Todesstern im spiel ist).
      Allerdings bin ich immer noch total ungehyped...

      Olly schrieb:

      Ich glaube um einen neuen Film von John Carpenter zu sehen würde ich in die Schweiz joggen.


      Dir traue ich das sogar zu - selbst wenn er die Fortsetzung zu Jagd auf einen Unsichtbaren oder Das Dorf der Verdammten gedreht hat :uglylol:
      Aber recht haste natürlich :)

      Muss noch vervollständigt werden....
      Was da an Geld drinsteckt :gruebel: :uglylol:
      "Jagd auf einen Unsichtbaren" ist auch ein guter Film. "Das Dorf der Verdammten" eher weniger. ^^

      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Ich habe die letzten 20+ Seiten nicht durchgelesen, aber falls es noch nicht bekannt ist:

      Familienfreundliche Freigabe für Episode VIII!

      Das Sci-Fi-Epos hat wenig überraschend eine Altersfreigabe "ab 12 Jahren" erhalten.

      Quelle: schnittberichte.com/ticker.php?ID=4402

      Ja, das ist so überraschend wie die FSK-Verneinung bei "Hostel"-Filmen. :D


      eine der wenigen Reaktionen die ich als relevant ansehe kommt von James Mangold (Regisseur von Logan) "Gewaltige Glückwünsche an meinen Freund Rian Johnson für die schillernde Drehbuch- und Regiearbeit, die er heute mit uns geteilt hat! Ja, ein großartiges Kapitel des Blockbuster-Franchises, spektakulär, unberechenbar, aber auch mit seinem eigenen Anstrich... Hut ab!"
      ANZEIGE

      Karl_113 schrieb:

      eine der wenigen Reaktionen die ich als relevant ansehe kommt von James Mangold (Regisseur von Logan) "Gewaltige Glückwünsche an meinen Freund Rian Johnson für die schillernde Drehbuch- und Regiearbeit, die er heute mit uns geteilt hat! Ja, ein großartiges Kapitel des Blockbuster-Franchises, spektakulär, unberechenbar, aber auch mit seinem eigenen Anstrich... Hut ab!"

      Herrlich, wie die sich immer gegenseitig beweihräuchern und über den Klee loben! :uglylol: Meine Review und die von @Emily gehen um 18 Uhr online!




      Instagram




      Instagram
      Hier meine Kritik. Ich habe es zwar nicht erwähnt, aber genauso wie patri-x kann ich mir vorstellen, dass einige was zu meckern haben werden (und ich weiß auch was). Ich sehe dies aber nicht als Schwäche, sondern als Stärke des Films (was ich in der Kritik als Überraschung, Highlight und Schlüsselszene bezeichne). Es wird sich nicht jeder mit arrangieren können, aber ich empfand es als konsequent und mutig (und irgendwie auch notwendig). @patri-x war da vermutlich objektiver als ich ;-).

      Gerne stehe ich für eventuelle Rückfragen bereit.





      Bimmler schrieb:

      Mein ich das nur oder kommt der Film im Ausland besser an als hier in Deutschland?


      Ich kenne jetzt nur unsere beiden Kritiken, aber eigentlich sind die ziemlich positiv. Ich persönlich wusste auch bis zum Ende nicht, wieviele Punkte ich geben sollte. Es waren zwischenzeitlich auch mal fast 8,5, aber irgendwann musste ich das Teil halt mal abschicken.

      Es ist einfach so, dass ich, so sehr ich Star Wars auch liebe, Star Wars vermutlich nie mehr als 9 Punkte geben könnte. Man muss das immer in Relation sehen. Da waren andere Filme dieses Jahr einfach besser, und ich bin mir fast sicher, dass das bei @patri-x ähnlich ist, denn wir sehen die gleichen Filme ganz oben.

      Wenn man sich beide Kritiken anhört oder durchliest, dann sind die gut. Wir loben und loben und loben. Ich komme dann noch mit fehlendem Tie Fighter-Geschnurre um die Ecke und schon hat man da nen Punkt weg (oder zwei oder was auch immer). patri-x hingegen ist sich bewusst, dass einige unzufrieden sein werden.

      Ich habe vorab nach der Weltpremiere nur überschwängliches gelesen, aber es waren Tweets, die kurze, prägnante Sätze sind. Wenn ich nun bei Twitter schreibe, dass es die beste Regie bei einem Star Wars-Film ist (was sie ja meiner Meinung nach ist und was ich ja auch geschrieben habe), dann klingt das auch positiver als die ganze Kritik.
      Es geht sogar ein Tweet von mir durch die US-amerikanische Kritikerszene, aber nur, weil ich Johnson verteidigt habe. Das heißt aber eben noch lange nicht, dass der Film bei mir auf einer Stufe mit Dunkirk oder Blade Runner steht. Und trotzdem ist er gut.

      Solltest du dich jetzt auf ausführliche Textkritiken beziehen, so kann ich da nicht mitsprechen, weil ich noch keine gelesen habe.


      @dna111
      Etwas neues bieten ist so eine Sache. Macht man alte Dinge, sind sie eine Kopie. Macht man neue Dinge, so ist dass kein Star Wars mehr. Ich finde, dass der Spagat hier recht gut gemacht wurde, denn meiner Meinung nach bleibt man zwar auf dem groben Pfad, aber man schaut trotzdem mal nach links und rechts und probiert auch mal unkoventionelle Dinge aus.
      Und jetzt bin ich gespannt, was Johnson mit der neuen Trilogie anstellt bzw. da aus dem Hut zaubert. Ich traue es ihm nun jedenfalls zu.