Star Wars: Die letzten Jedi [engl. Star Wars: The Last Jedi] (Episode VIII)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      joerch schrieb:

      Naja - ich hab ja nicht von einer Mehrheit gesprochen - sondern von vielen

      Richtig. Ich habe von der "selbsternannten Mehrheit" gesprochen. Und tue ich noch. ^^

      Die Reaktionen dürfen ja auch positiv wie auch negativ sein. Nur bei Todesdrohungen an die Regisseure kommt man dann an so eine gewisse Geschmacksgrenze. Und die gabs bei VII sowie auch bei VIII.

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."
      ANZEIGE

      GregMcKenna schrieb:

      Die Reaktionen dürfen ja auch positiv wie auch negativ sein. Nur bei Todesdrohungen an die Regisseure kommt man dann an so eine gewisse Geschmacksgrenze. Und die gabs bei VII sowie auch bei VIII.


      Das steht außer Frage....

      Aber das ist leider ein Zeichen der Zeit. Das sich die Leute im Netz anonym als "Opfer" eines (in ihren Augen) schlechten Filmes sehen....
      Naja - einfach nicht nochmal gucken könnt man sagen...
      Bei Star Wars kann ich gewisse Emotionen verstehen - den ersten hab ich 5-6 mal im Kino gesehen und war als Kind total geflasht...
      Und wenn mir ein neuer nicht gefällt (war halt bei I - III der Fall) dann bin ich auch stinkig...

      Das ist aber auch bei DC so, dass viele von "ständigem Zerreissen" schreiben - obwohl das ja eher nicht der Fall war (wenn sowas wie 6 von 10 ein Verriss ist, hab ich wohl was nicht richtig verstanden) oder es wird von Marveljüngern gesprochen. Umgekehrt genau so. Und die Macher werden persönlich angegriffen. Mal abgesehen davon, dass ich z.B. BvS ganz nett, aber nicht weltbewegend fand, glaube ich schon, dass Zack Snyder glaubt einen guten Film abgegeben zu haben. Man kann dann vielleicht sagen, sein Geschmack ist nicht so dolle oder hat inszenatorische Defizite, aber dieses Snyderruntermachen als person im Netz find ich dann auch arg übertrieben. Auch wenn ich kein Fan (mehr) von ihm bin....

      Muss noch vervollständigt werden....
      Was da an Geld drinsteckt :gruebel: :uglylol:
      Ich hab den Film jetzt zweimal im Kino gesehen und da war das Kinopublikum dann eher positiv dabei. Also das hier mehr Leute den Film schlecht finden kann ich nicht bestätigen. Wer sich von diesen geschreibse vom Internet beeinflussen lässt, kann natürlich einen anderen Eintrug gewinnen. Festzuhalten ist aber, der Film polarisiert mehr als Episode VII.
      The last Jedi geht eben nicht so auf Nummer sicher wie sein Vorgänger, er schickt den Zuschauer manchmal in die Irre und lässt die eine oder andere Erwartungshaltung auflaufen.
      Ich denke, der normale Kinogänger wird den Film längst nicht so kritisch sehen, dazu liefert der Film zuviele Schauwerte und sorgt mit seinen Humor, dass sie sich unterhalten fühlen.

      -Makaveli- schrieb:


      Rogue One ist doch das jüngste Beispiel...Der war auch um Welten besser als Episode 8, und der Humor passend gesetzt...
      Spoiler anzeigen
      Allein wenn Luke das Schwert (was in Episode 7 so wichtig war) einfach über seine Schulter schmeißt...
      :(


      und spuerst du auch die dunkle seite? genau diese.... kinogaenger die solche szene ernstnehmen koennen :uglylol:

      hamill hat hier jedoch schon paar gute charakterzuege gezeigt, was ja auch an talent des regisseurs liegen sollte, alles auszuschoepfen und die benannte szene im spoiler, das war dann aber wieder nichts.

      Hamill hat alles rausgeholt keine Frage...Nach dem Film kann ihn aber schon verstehen, dass er sauer darüber ist, dass man keine von Lucas Ideen in Betracht gezogen hat...

      Bin jedenfalls froh, dass JJ wieder den nächsten Teil macht... Der hat mich mit keinen seiner Filme enttäuscht... Alles Filme die ich mir öfter anschauen kann... Was bei Episode 8 wohl nicht der Fall sein wird....Ich schau den nochmal auf Blu Ray.... Mal sehen ob er mir dann besser gefällt... Denke ich aber nicht...Im Moment bin ich einfach nur angepisst...



      Ich habe keine Lust jetzt zig Seiten zurückzublättern, verlinke doch mal deinen Beitrag, der mir aufzeigt, wieso der Film bei dir so unten durch ist.

      Ich bin ein heftiger Kritiker, des letzten SW Filmes gewesen, dieser neue hat auch seine Schwächen, aber hier hat man wenigstens etwas versucht, auch wenn vieles dann doch daneben ging. Da ich mit großer Wahrscheinlichkeit neben joerch und SlaveofLove die meisten Erfahrungen haben, was Filme angehen, würde ich mir deine Punkte gerne mal im Detail anschauen.
      Ein Löwe schert sich nicht um die Meinung der Schafe
      Pain reminds you the joy you felt was real

      -Makaveli- schrieb:

      @Pepe Nietnagel ...Wenn du mir für die Aussage ein Like gibt, musst du nach dem Film ja auch etwas geschädigt dagestanden haben ^^


      Mir hat der Film auch nicht zugesagt. Der hat quasi fast alles falsch gemacht, was mit Episode VII irgendwie aufgebaut wurde. Das Rian Johnson was schlechteres abliefert als Abrams ... Hätte ich nie gedacht :(

      Ich wünsche aber dem Film nichts schlechtes. Ich auch etwas überheblich, nur wenn einem der Film nicht gefällt. Ich habe meine sechs Lucas-Star-Wars-Filme auf Blu Ray im Schrank und die kann mir Disney zum Glück nachträglich nicht mehr kaputt machen.

      Die restlichen Filme sind mir egal. Episode VII hat mir schon nicht mehr gefallen und Episode VIII war dann - trotz der guten Voraussetzungen - noch schlechter.

      Da mich Superhelden-Filme nicht so interessieren und die neuen Star Wars Filme auch nicht mehr gefallen, werde ich mich im Jahr 2018 wohl auf Serien verlagern. Gut, dass ich 99% der Serien der letzten 10 Jahre nicht gesehen habe :D
      @Niander Wallace

      Spoiler anzeigen


      - die Story ist mehr als lächerlich
      - Snoke total überflüssig...Kein Backround...Jetzt schon wieder raus..
      - Lea wurde zum Mutanten...Schwebt ohne Sauerstoff im All
      - Luke schmeißt das Schwert (was in Episode 7 so wichtig war) einfach über seine Schulter...
      - Plotholes an jeder Ecke
      - an den Haaren herbeigezogene Story zwischen Rey und Ren
      - die komplette Mythologie der Jedi verkommt zu Slapstick


      Für mich doppelt so viel Humor und Slapstick wie in allen bisherigen Teilen...Wie ich schon sagte zieht sich das momentan durch die ganze Blockbusterlandschaft...Angefangen mit Guardians of The Galaxy (wo es auch super funktioniert)..Und das gefällt anscheinend nicht nur mir nicht...

      Episode 7 war ein gutes Remake aber Episode 8 ist ein schlechtes Remake von Episode 5:

      Spoiler anzeigen
      - Die Rebellion flieht am Anfang des Films vor einem Großangriff des Imperiums/ der Ersten Ordnung
      - Luke/ Rey ist auf einem fremden Planeten und will sich ausbilden lassen.
      - Der Jedi Meister reagiert seltsam und komisch auf diese Anfrage entschließt sich aber dennoch dazu, den Protagonisten auszubilden.
      - Luke/Rey bricht die Ausbildung ab, um sich dem Bösewichten zu stellen, zu dem eine Verbindung besteht.
      - Der Bösewicht versucht den Helden zur dunklen Seite zu ziehen. Scheitert aber bei dem Versuch
      - Finn/Han ist auf einem anderen Pfad unterwegs. Wird hintergangen und gefangen genommen.
      - Wenn Yoda schon in Episode 5 gestorben wäre, wäre es perfekt :D


      - die neuen Figuren finde ich unsympathisch oder verschenkt
      - die Rahmenhandlung ist mäßig spannend
      - der Film ist mir deutlich zu lang
      - die Plottwists lassen den Respekt vor Episode VII vermissen

      Optisch und Soundtechnisch ist der Film zwar eine Wucht, aber das reicht bei weitem nicht...



      -Makaveli- schrieb:

      Für mich doppelt so viel Humor und Slapstick wie in allen bisherigen Teilen...Wie ich schon sagte zieht sich das momentan durch die ganze Blockbusterlandschaft...Angefangen mit Guardians of The Galaxy (wo es auch super funktioniert)..Und das gefällt anscheinend nur mir nicht...


      GotG ist ja ein falsches Beispiel - die Filme basieren auf dieser Humoridee...
      Und Humor ist ja nicht was grundlegend falsches in einem Blockbuster...

      Muss noch vervollständigt werden....
      Was da an Geld drinsteckt :gruebel: :uglylol:

      joerch schrieb:

      -Makaveli- schrieb:

      Für mich doppelt so viel Humor und Slapstick wie in allen bisherigen Teilen...Wie ich schon sagte zieht sich das momentan durch die ganze Blockbusterlandschaft...Angefangen mit Guardians of The Galaxy (wo es auch super funktioniert)..Und das gefällt anscheinend nur mir nicht...


      GotG ist ja ein falsches Beispiel - die Filme basieren auf dieser Humoridee...
      Und Humor ist ja nicht was grundlegend falsches in einem Blockbuster...


      Ein gewisser Anteil von Humor ist ja auch immer von Nöten...Aber er muss dezent und nicht so deplatziert eingesetzt werden..



      ANZEIGE

      freido schrieb:

      Fand den Humor auch häufig unpassend. Es hat mich direkt am Anfang voll rausgerissen, als man
      Spoiler anzeigen
      General Hux zur absoluten Lachnummer degradiert hat. Kann mich an Episode VII kaum noch erinnern, aber da war der nicht so, oder?


      Nicht ganz so eine Lachnummer...Dennoch auch da schon eine sehr fragwürdige Figur ^^



      giovannangelo schrieb:

      Also wenn sie die Trilogie retten wollen, dann müssen sie in episode 9 ein mega Meisterwerk abliefern und Chewbacca mehr Screentime geben und am besten lando Calrissian mit einbauen dann könnte es klappen


      Retten könnte das Episode IX nur noch mit einem 5-Minuten-Flashback wie bei "Herr der Ringe - Die Gefährten", wo die gesamte Handlung der ersten acht Filmen inkl. Snoke-und-Erste-Ordnung-Background zusammengefasst wird. Würde nun rechtlich gegen, da Fox Disney gehört und somit auch die Rechte an Episode IV ...

      Wenn da Mark Hamill als Luke Skywalker die Saga als Stimme aus dem Off zusammenfassen würde von Young Anakin in Episode I bis zum
      Spoiler anzeigen
      ​Tod von Luke in Episode VIII
      , was sich dann als Machttraum von Rey herausstellt, wäre das schon ein geiler Anstieg in den Film.

      Aber mit sowas würde ich bei Abrams nicht rechnen. Der hat mit dem Drehbuch zu Episode VII auch kein Meisterwerk abgeliefert.

      -Makaveli- schrieb:

      Hoffentlich überdenkt Disney nochmal die Geschichte mit der Johnson Trilogie...


      Ich bin da nach VIII ehrlich gesagt noch optimistischer als vorher.

      Also einige "Probleme" hat der Film ja, weil Johnson etwas Neues in einem altbekannten Kontext mit altbekannten Figuren macht. Da sprech ich jetzt nicht für alle, aber sicher für einige. Wenn sich Johnson jetzt aber hinhocken und im Idealfall über drei Filme hinweg eine eigene Story mit neuen Charakteren in einer anderen Zeit und mit neuen Rahmenbedingungen schreiben könnte...hm, ich glaub, da könnte schon was interessantes bei rumkommen.

      Zumindest bin ich gerade ungefähr so eingestellt: Bringen wir die aktuelle Trilogie mal hinter uns und schauen dann, was als nächstes kommt. Meisterwerke erwarte ich eh keine mehr, aber aufs neugierig bleiben hab ich zumindest gerade Bock. :)
      Top Ten 2017
      Teheran Tabu - Lady Macbeth - Get Out - Logan - The Killing Of A Sacred Deer - Hell Or High Water -
      Sieben Minuten nach Mitternacht - Suburra - Silence - Blade Runner 2049

      -Makaveli- schrieb:

      Ja, das könnte noch interessant werden...Eine eigenständige Trilogie in einer anderen Zeit...Aber was er auf Episode 7 aufgebaut hat :headbash: ...Was soll denn in Episode 9 noch kommen? 2 Stunden schwachsinniger Gedankenaustausch zwischen Rey und Ren? ^^


      Spoiler anzeigen
      Ich vermute, dass Leia bzw. dann Rey und ihre Freunde eine neue Rebellion aufbauen und sie die ersten Ordnung besiegen. Zudem kommt es zum finalen Show-Down zwischen Kylo und Rey.


      Problem hierbei ist nur, dass ...
      Spoiler anzeigen
      ​wenn am Ende die Rebellen das Universum aus ver Versklavung befreien, haben wir das gleiche gesehen wie am Ende von Episode VI ...
      Also ich kann mir momentan keine Story vorstellen die mich für Episode 9 reizen würde...

      Vll. wenn Rey sich noch Unterstützung holt, und weitere ausbilden würde...
      Spoiler anzeigen
      Was sie jetzt genau ist, weiß ja auch keine Sau...Padawan, Jedi Ritter, Meister? da wird einfach drauf geschissen...


      Oder sie jetzt zu einer Art Sith/Jedi werden würde...Eine Mischung aus beiden ...Keine Ahnung iwie sowas...

      Sith und Jedi gehören für mich einfach zu Star Wars dazu...Zumindest in der Hauptsaga...In den Spin Offs kann man ja gerne was anderes machen...



      Wie jeder Star Wars spaltet auch dieser. Ist doch ganz normal. Da kann kommen was will. Irgendjemand wird immer was zu meckern haben.

      Ich fand Teil 8 richtig geil und nochmal ne gute Steigerung zu Episode 7. Natürlich hat der Film wie jeder Teil auch seine Schwächen. Die Frage ist halt inwieweit diese einen stören. Mich störten ehrlich gesagt nur diese "Glubschaugenviecher" wo rein aus Merchandising Gründen eingebaut wurden. Aber die Screentime hielt sich zum Glück in grenzen. Der Humor war ok, die Effekte wieder bombastisch und die Story und Wendungen teilweiße erfrischend anders. Und Adam Driver beweißt hier endgültig das er eine tolle Besetzung ist. Der Mann spielt richtig klasse und macht seine Figur zur interessantesten der neuen Trilogie. Werde Samstag nochmal reingehen und dann eine finale Bewertung abgeben. Jedenfalls kommt der Film für mich direkt auf Platz 4 hinter der Ur-Trilogie :thumbup: