The King of Comedy (De Niro, Scorsese)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 4 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      The King of Comedy (De Niro, Scorsese)

      The King of Comedy
      (1983)



      Regie: Martin Scorsese
      Drehbuch: Paul D. Zimmerman
      Cast: Robert De Niro, Jerry Lewis, Diahnne Abbott, Sandra Bernhard, Shelley Hack

      Inhalt:

      Rupert Pupkin hält sich selbst für ein Comedy-Genie. Um das endlich auch dem Rest der Welt klar zu machen, bedarf es jedoch einer sehr ungewöhnlichen Maßnahme: Gemeinsam mit seiner neurotischen Freundin entführt er den Star-Entertainer Jerry Langford und zwingt ihn dazu, ihm einen Auftritt in seiner TV-Show zu verschaffen.

      ________________________

      Heute im Zuge eines Scorsese-Runs in Vorbereitung auf The Wolf of Wall Street gesehen und fand ihn fantastisch. De Niro als Rupert Pupkin ist wirklich großartig. Hab mich mehr als ein dutzend Mal dabei erwischt, wie ich einfach nur nen Grinsen im Gesicht stehen hatte, weil mir dieser Charakter so herlich unsympathisch und doch so unfassbar sympathisch war. Sandra Bernhard hat ebenfalls ein paar sehr schöne Szenen.

      Wunderte mich, dass der Film noch keinen Thread hat - wie findet ihr ihn?

      8.5 von 10
      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :halbstern: :stern2:
      ANZEIGE
      Meiner Meinung nach ist "King of Comedy" ein grandioser Film und ein Paradebeispiel für die Kongeniale Zusammenarbeit von De Niro und Scorsese. Die beiden haben wirklich eine makellose Bilanz was ihre Zusammenarbeit angeht. Als Darsteller war De Niro, meiner Meinung nach, nie besser als in Kombination mit Scorsese. Ich hab "King of Comedy" schon einige Male gesehen und liebe die Figur des Rupert Pupkin für seine Besessenheit und den geradezu unverschämten Erfolg den er damit hat, grad gegenüber der, im Vergleich dazu, regelrecht konservativ wirkenden, Slapstickikone Jerry Lewis. Eine wirklich herrlich groteske Story und eine lebhafte Satire auf die Entertainment Industrie. Ein Film den ich wirklich ins Herz geschlossen hab.

      9/10
      Oh Mann, ist EWIG her, dass ich den gesehen habe ... Der kommt gleich mal auf meine "noch besorgen"-Liste!

      Bobby + Marty = Kult
      SUCHE:
      Cap. America MB 1+2, Wintersoldier MB 2,
      Batman SBs (Adams, Aparo, Mignola), JLA Crisis 1-5

      BIETE:
      Comic-Sammlerstücke wie
      Die Spinne/Supie/Roter Blitz Heftklassiker + TBs,
      SBs wie Qualen, Abgründe, Phoenix Abgesang, Ultimates,
      aktuelles wie Dark / Uncanny Avengers, Guardians, Thor
      + viele DVDs und Filmraritäten (Steel, 70s CAP America)

      paninicomics.de/forum/index.php?page=Board&boardID=17

      Vorschläge und Suchlisten bitte per PN
      Gestern Abend zum ersten mal gesehen, und hat mir überaus gut gefallen. Robert De Niro als besessener Komiker von seinem großen Vorbild, in dessen Fußstapfen er unbedingt treten muss, ist grandios. Tolles Schauspiel von ihm, nach all seinen bescheidenen Rollen in letzter Zeit, war es echt mal wieder eine Wohltat ihn auf so hohem Niveau zu sehen.

      Der Spannungsbogen ist klasse, zunächst wusste ich gar nicht was los ist, bis dann langsam alles klarer wird (und das schon bevor der Film halb rum ist) und in einem grandiosen Finale gipfelt. Meiner Meinung nach einer der besten Scorseses die ich gesehen habe (der ein oder andere fehlt leider noch), und ich hoffe, er und De Niro drehen mal wieder einen Film zusammen - am liebsten im Mafiamillieu.


      8/10