Irrational Man (Woody Allen)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Irrational Man (Woody Allen)

      Wie Variety berichtet, werden Emma Stone und Joaquin Phoenix die Hauptrollen im nächsten Film von Woody Allen spielen.

      Obwohl keine Details über das Projekt bekannt, soll das unbetitelte Projekt im Juli vor die Kamera gehen. Sony Pictures Classics ist an Bord um den Vertrieb zu übernehmen.

      Link(Quelle): comingsoon.net/news/movienews.php?id=117902


      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      Trailer online.




      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      Internationaler Trailer.



      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      Für Irrational Man habe ich nun weder großes Lob, noch die ganz große Kritik übrig. Doch mir wird ein weiteres Mal bestätigt, dass ich diesem Leben wohl kein großer Anhänger von Woody Allen mehr werde. Habe mich schon an einigem Material versucht, bis auf Blue Jasmine habe ich nur selten den endgültigen Zugang gefunden und da macht auch dieses Werk hier keine Ausnahme.

      Irrational Man pläschert und fabuliert etwas selbstgefällig vor sich hin, getränkt in einer romantisches Filmästhetik, versehen mit stellenweise relativ angenehmen Humor und sympathischer Ironie. Der integrierte Thriller-Plot mag in diesem Konstrukt etwas unorthodox wirken, konnte aber erfrischen. So wirklich hat mich die Geschichte aber nie abgeholt. Phoenix und Stone - die beide Hauptanlass waren, mich heranzuwagen - spielen zwar jeweils zünftig, jedoch bleibt die Dynamik zwischen den beiden eher belanglos und oberflächlich.

      Pro und Con´s neutralisieren sich am Ende mehr oder weniger. Trauere der investierten Zeit zwar nicht hinterher, aber der Sehenswert-Stempel wird nicht ausgepackt.

      5 / 10
      Ich hatte Irrational Man eigentlich nur wegen Stone und Pheonix geschaut und das ist auch der einzige Grund, weshalb man den Film schauen sollte.

      Eigentlich nicht ganz uninteressante Geschichte, gepaart mit langweiligen Dialogen und recht langweilig inszeniert. Woody Allen Filme sind ja - bis auf wenige Ausnahmen - generell nicht so meins, daher hatte ich auch nicht erwartet hier groß was zu bekommen. Kann man sich mal anschauen, aber wenn man gerade auch was anderes gucken kann, dann sollte man doch lieber das gucken.

      Glatter Durchschnitt, da der Film weder schlecht noch gut ist, sondern einfach nur da ist.

      5/10
      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern2: :stern2: :stern2: :stern2: :stern2:




      Bavarian schrieb:

      Habe mich schon an einigem Material versucht, bis auf Blue Jasmine habe ich nur selten den endgültigen Zugang gefunden und da macht auch dieses Werk hier keine Ausnahme.

      Geht mir auch so. Bis auf den von dir genannten "Blue Jasmine" und auch noch "Midnight in Paris" finde ich keinen seiner Filme überragend oder besonders toll. "Der Stadtneurotiker" habe ich noch nicht gesehen, aber der soll ja angeblich auch ganz große Klasse sein.