ANZEIGE

The Walking Dead - Season 6

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 199 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Der siebte Samurai.

      The Walking Dead - Season 6

      Die Produzenten haben offenbar Pläne für 12 Staffeln

      serienjunkies.de/news/walking-…cer-kennt-plne-60523.html


      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      Ich habe es nur bis zur Mitte des 2. Staffel geschafft. Da ging es mit meinem Interesser rapide bergab. Ich glaube man muss ein richtiger Serien-Junkie sein um da am Ball zu bleiben. Bestimmt tauchen in den nächsten Staffeln wieder Figuren auf, die eigentlich schon lange tot sein müssten.

      Die sollen mal an einer Serie arbeiten die in Richtung "Pitch Black" meets "Aliens" geht. So etwas würde mich mal interessieren. Aber da ja mittlerweile alles in Serienformat kommt heißt es einfach abwarten. :D
      „If It Bleeds We Can Kill It!“
      Da ich gerade die vierte Staffel beendet habe und bei den Comics mittlerweile auch schon beim übernächsten Storyarc angekommen bin, begrüße ich das sehr. Alleine in der vierten Staffel gab es so verdammt krasse Szenen, da bin ich mal gespannt wie man Terminus, bzw. das was dahinter steckt, in der fünften aufgreift. Bleibt ja auch stets für kenner der Comics interessant, da die Figurenkonstellation eine fast völlig andere ist.
      Schön zu hören. Ich habe zwar nur die ersten 3 Staffeln bislang gesehen. Ich bekomme es einfach nicht hin mit meinem Kollegen zeitlich auf einen Nenner zu kommen, bin schon kurz davor einfach weiterzuschauen. Deshalb kann es natürlich sein, das ich die Serie plötzlich auch scheiße finde. Aber da diejenigen die sich dauernd beklagen wie schlecht die Serie ist, dies eigentlich schon seid Beginn tun, denke ich nicht das ich da aussteigen werde. Kann bis heute nicht nachvollziehen das soviele fast jeden Charakter nervig finden, aber nun gut. Zum Glück sind Geschmäcker verschieden und zum Glück hat die Serie ihren verdienten Erfolg.




      Serienstaffeln 2019: -33-
      Filme 2019:
      -69-

      Serienstaffeln 2020: -33-
      Filme 2020:
      -279-
      Manchmal glaube ich das die Leute halt nur krasse Zombie Action erwarten. Ja, die ist ja auch genug bei der Serie vorhanden aber darum geht's in der Serie und im Comic nun mal nicht vorrangig. Es um die Figuren und wie diese sich untereinander verhalten. Die Serie und die Comics veranschaulichen ja ganz gut in was für extreme sich die Menschen treiben lassen um zu überleben.
      Kann man natürlich nicht zwangsläufig auf's echte Leben übertragen. Ich sehe das aber gerne als überspitze Variante.
      Find ich super, überrascht mich aber nicht. Dafür ist der Erfolg zu riesig und somit geht es automatisch weiter :) Walking Dead gehört für mich mit zu den besten Serien, die es gibt. Sicherlich kein Breaking Bad oder Lost, dafür aber anders und ebenfalls qualitativ hochwertig. Die Spannung und der gorefaktor für eine Serie ist klasse. Ich habe die ersten 4 Staffeln vor kurzem mit einem rerun beendet. Beim zweiten schauen, konnte ich das ein oder andere Handeln mehr nachvollziehen, als noch bei der ersten Sichtung. Auch empfand ich Carl bei weitem nicht mehr so nervig. Die Charaktertiefe in Staffel 4 fand ich gut und gerade die "ruhigere" zweite Staffelhälfte, bereitet einen richtig gut auf Terminus vor. Ich freu mich auf die aktuelle Staffel und auf die, die noch kommen. Unterhaltungsfaktor ist enorm hoch :)
      Ich hab zwar erst nur die ersten drei Staffeln gesehen, habe aber das Gefühl, dass seitdem die Serie 16 Folgen pro Staffel hat qualitativ einknickt. Die dritte war mir schon viel zu lang gezogen, weswegen ich bis heute auch nicht die vierte gesehen habe bzw. wirklich INteresse habe. Werde ihr irgendwann noch einmal ne Chance geben. Wann genau weiß ich aber nicht, da ich sie momentan auch nicht wirklich vermisse.
      ANZEIGE
      Ich glaube wer sich über zu wenig Gore beklagt, der ist fehl am Platz, da gibt es genug heftige Szenen. Wenn es von Anfang bis Ende nur Gesplatter wäre, dann würde es wahrscheinlich schon lange nicht mehr funktionieren. Ich habe auch eine Person die mich tierisch nervt und die ich am liebsten in jeder Folge selbst erschossen hätte :D Andrea, ansonsten konnte ich die Kritik an Carl nicht nachvollziehen. Ich kenn die ersten zwei Bände des Comics und habe dann aufgrund der Serie aufgehört die zu lesen. Da mir einige Änderungen sehr missfielen. Ich denke einfach man muss sich versuchen in die Lage irgendwie Phantasiemässig reinzuversetzen, sonst mag es sein das man die Handlungen der Personen wirklich kaum nachvollziehen kann oder für völlig dämlich hält. Mist jetzt bekomme ich wieder sehr viel Lust endlich weiter zu schauen.




      Serienstaffeln 2019: -33-
      Filme 2019:
      -69-

      Serienstaffeln 2020: -33-
      Filme 2020:
      -279-

      El Barto schrieb:

      Ich glaube wer sich über zu wenig Gore beklagt, der ist fehl am Platz, da gibt es genug heftige Szenen. Wenn es von Anfang bis Ende nur Gesplatter wäre, dann würde es wahrscheinlich schon lange nicht mehr funktionieren. Ich habe auch eine Person die mich tierisch nervt und die ich am liebsten in jeder Folge selbst erschossen hätte :D Andrea, ansonsten konnte ich die Kritik an Carl nicht nachvollziehen. Ich kenn die ersten zwei Bände des Comics und habe dann aufgrund der Serie aufgehört die zu lesen. Da mir einige Änderungen sehr missfielen. Ich denke einfach man muss sich versuchen in die Lage irgendwie Phantasiemässig reinzuversetzen, sonst mag es sein das man die Handlungen der Personen wirklich kaum nachvollziehen kann oder für völlig dämlich hält. Mist jetzt bekomme ich wieder sehr viel Lust endlich weiter zu schauen.


      Ich gebe dir recht, ein bisschen Fantasie sollte man walten lassen und sich ein klein wenig in die Situation versetzen, dann macht das schon mächtig Laune. Auch das Ableben einiger Figuren wurde super in Szene gesetzt
      Ich bin einer derjenigen, denen die Serie nicht mehr gefällt. Das liegt aber auf keinen Fall am Gore. Es sind eher die Charaktere, die total unsinnig interagieren und teilweise einfach nur nerven - sei es durch die blöden und teilweise nicht nachvollziehbaren Handlungen oder aber durch das ziemlich schlechte Schauspiel. Außerdem sind die Drehbücher mies. Ständig fallen Leute auf die kuriosesten Wege hin und/oder knicken um. Einige Folgen sind Lückenfüller, die Serie verschenkt insgesamt vieeeel zu viel Potenzial. Warum ich noch am Ball bleibe, verstehe ich selbst nicht so ganz.

      patri-x schrieb:

      Außerdem sind die Drehbücher mies. Ständig fallen Leute auf die kuriosesten Wege hin und/oder knicken um. Einige Folgen sind Lückenfüller, die Serie verschenkt insgesamt vieeeel zu viel Potenzial. Warum ich noch am Ball bleibe, verstehe ich selbst nicht so ganz.


      Ich kann mich dem nur anschließen. Vor allem die Episoden am Ende der 4. Staffel waren übelst langweilig, bis auf ein paar überraschende Momente!
      Most Wanted:

      1) Star Wars VIII
      2) Stephen King's IT
      3) Der Dunkle Turm
      Staffel 6 überschneidet sich mit Spin-Off

      So soll ein bislang unbekanntes Gesicht, die Überlebenden aus der Mutterserie in mindestens sechs Folgen der nächsten Staffel begleiten, bevor diese Figur die Reise nach Los Angeles, dem Handlungsort des Spin Offs, antritt.

      blairwitch.de/news/the-walking…r-season-rueckkehr-74428/


      Jon Hamm ("Mad Men") "würde es Spaß machen",
      Spoiler anzeigen
      wenn er in der 6. Staffel den Bösewicht Negan spielen dürfte.

      Showrunner Robert Kirkman hält ihn für den perfekten Kandidaten.