T2: Trainspotting (Danny Boyle)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 61 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Alexisonfire8.

      Deutscher Trailer.




      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      ANZEIGE
      Erster Clip.



      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      Hab den Film im Kino gesehen und kann deiner Kritik gar nicht zustimmen....

      Also Teil 1 hat natürlch das Zeitgefühl seiner Zeit - aber ich war zu der Zeit nicht 20 und fand den Kultig...
      Und er ist auch nicht einfach nur "laut und schrill" sondern in meinen Augen ein innovativer Film, der mit viel Humor verschiedene Varianten eines Absturzes von Heroinabhängigen zeigt... Also eigentlich ein knallhartes Drama... bei dem man ständig lacht...

      Teil 2 hat seine nostalgischen Momente, aber es waren viele im Kino, die trotzdem verstanden haben worum es ging. Der Film hat nicht die Klasse seines Vorgängers. Er hat natürlich ein größeres Budget, aber dafür wirkt er auch etwas klinischer... Die Geschichte ist nicht einfach eine Kopie des ersten, sondern erzählt eigentlich "nur" die Geschichte der 4 wichtigsten Überlebenden des ersten fort. Die Motivation von Ewan McGregor ist nachvollziehbar. Und ein paar andere Sachen haben mir auch gut gefallen. Auch wenn ich es im ersten Moment "schade" (wie will man das nennen?) fand, dass es nicht mehr wirklich um Drogen ging (bis auf 1,5 Personen) macht das gerade den zweiten aus. Unterm Strich ein ordentlicher Film (8 von 10), der jedoch nicht die ganz große Klasse des ersten erreicht, was aber auch nicht unbedingt zu erwarten war.

      Noch nen paar Sachen die mir so aufgefallen war...

      Spoiler anzeigen
      Im ersten Moment dachte ich bei fast allen "Gott sind die Alt geworden". Und man muss sich echt in Erinnerung rufen, dass Teil 1 wirlich 20 Jahre alt ist.

      Das der Gefängnisausbruch zufällig auf das Eintreffen von Mc Gregor fällt fand ich arg konstruiert, auch wenn der Ausbruch selber klasse war.

      Das Spud quasi zur heimlichen Hauptfigur des Filmes (und zum Künstler) wird, fand ich eigentlich sehr gelungen.

      Das ständige Anteasern von Lust for Life fand ich total geil, weil ich ständig enttäuscht war, dass es jetzt nicht lief.


      Genießt die Stille.....
      Ich hab nie davon geredet, dass man hier die Story von Teil 1 kopiert hätte...

      Ist ja cool, dass dir die beiden Teile so sehr zusagen, aber für mich war Teil 1 eben wirklich einfach nur laut und schrill. Wahrscheinlich hab ich den einfach zu spät gesehen, aber so geil wie viele andere finde ich den einfach nicht. Die Jungs schreien oft rum, die überdurchschnittlich laute Musik war zum Großteil nicht meins... Und der Humor hatte mich ebenfalls nicht angesprochen.
      also Teil 1 ist zurecht ein Kultfilm, hatte den damals glaub ich mit 18 gesehen und genau als das empfunden was er war und wie @joerch es beschreibt, ein bissiges Drama der die unterschiedlichsten Facetten von Heroinabhängigen mit Humorzusatz zeigt, aber dennoch das ganze nicht glorifizieren oder verharmlosen will
      Spoiler zu Teil 1
      (alleine die Sterbeszene mit dem Baby empfinde ich immer noch als ziemlich krass oder auch Tommys Abstieg und schliesslich sein Tod).
      Laut und Schrill empfinde ich eher so ein Film wie "Fear and Loathing in Las Vegas" mit seinen overactenden Charakteren und pausenlosen Trips.

      Teil 2 ist immer noch sehenswert, es ist eine logische Fortsetzung und kein Wiederaufguss und zu Überraschung vieler stehen Drogen diesmal gar nicht sooo im Vordergrund, der Film setzt diesmal noch ein Ticken mehr auf Charakterentwicklung und auch Nostalgie zu Teil 1, aber das macht er sehr gut und diese Szenen tragen auch zur Story bei. Klar wird er nicht den Kultstatus wie Teil 1 (und wenn dann nur in Verbindung mit diesem) erreichen, ist aber dennoch sehenswert, wie so ziemlich alles von Danny Boyle.

      8,5/10


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „burtons“ ()

      Ich muss @burtons und @joerch zustimmen, sowohl was Teil 1, als auch Teil 2 angeht. Den ersten habe ich erstmals mit 23 oder so gesehen und war etwas ernüchtert. Ich vermute, dass die Erwartungshaltung zu hoch war und ich für mich nicht so ganz entscheiden konnte, was der Film nun eigentlich sein will. Aber dann, mit zwei, drei Jahren Abstand, hab ich ihn wieder gesehen und da hat er dann irgendwie einen Nerv getroffen. Möglicherweise ist "Trainspotting" ein Film, bei dem es sich lohnt, ihn merhmals zu sehen.
      <p>

      patri-x schrieb:

      Ich hab nie davon geredet, dass man hier die Story von Teil 1 kopiert h&auml;tte...
      </p>

      <p>&nbsp;</p>

      <p>Ich hab ja auch nicht (zumindest nicht bewusst) gesagt, dass du das gesagt h&auml;ttest ;)</p>

      <p>Das wir nicht die gleiche Meinung zu Filmen haben m&uuml;ssen ist doch klar ;) Ich finde, dass burtons da recht hat - laut und schrill sind andere...</p>

      <p>Der erste ist halt bewusst dr&uuml;ber und bringt das Thema n&auml;her in dem er es nicht auf diese offensichtliche Betroffenheitsschiene packt und gerade deswegen den Absturz noch h&auml;rter darstellt ohne das man als Zuschauer das Gef&uuml;hl hat einen &quot;Leerfilm&quot; zum Thema Drogen zu sehen...</p>

      <p>Muss man nicht m&ouml;gen - sollte man aber :)</p>

      <p>&nbsp;</p>

      Genießt die Stille.....
      Hab gestern dank @Matze spontan T2 geguckt und das, obwohl ich eigentlich vorhatte erst noch einmal Teil 1 zu gucken. Den hatte ich nicht da und konnte mich dann leider nicht beherrschen, daher beruht mein Vergleich jetzt auf einer ca. 15-17 jährigen Erinnerung :D

      Zuerst Teil 2. Ich habe wie die meisten hier 8/10 gegeben. Er ist einfach nur gut. Ein wenig gewöhnungsbedürftig fand ich dann doch die Momente wo die Kamera still steht. Anfangs dachte ich, es wäre ein Fehler im Stream (und bin tatsächlich immer noch nicht ganz überzeugt, dass es keiner war?). Falls das im ersten auch so war, erinnere ich mich nicht mehr. Stellenweise war es mir auch zu ruhig, ohne oder mit zu leiser Musikhinterlegung.

      Inhaltlich ist alles Top. Die "Jungs" sind erwachsen geworden, aber kaum reifer. Die nostalgischen Rückblenden (sowohl in Teil 1 als auch in die Kindheit [auch hier muss ich gestehen, ich erinnere mich nicht ob die Ausschnitte aus der Kindheit nicht auch Rückblende in Teil 1 sind]) machen den Film irgendwie runder, es geht eben nicht einfach nur darum wie es weiter geht sondern um die Figuren im Ganzen.

      Verglichen mit Teil 1 kann Teil 2 gut mithalten. Der erste ist ja nur deshalb kultig, weil er der "Erste" ist, vor allem zu seiner Zeit. Wie viele britische Filme (abgesehen von Krimis) kannte man bis dahin? Ich jedenfalls kaum welche. Ich kann nicht mehr genau sagen, wann ich Teil 1 gesehen habe und ob ich nicht sogar erst das Buch gelesen habe... Anfang 2000 hat mir jedenfalls jemand ein Buch von Irvine Welsh in die Hand gedrückt (The acid house) und daraufhin hatte ich eine ausgeprägte Welsh-Phase. Es mag durchaus sein, dass das mit dem Alter eine Rolle spielt, denn ich war gerade 20 (auch wenn ich selber nie in einer Drogenszene war, hat es mich trotzdem interessiert).

      Ich werde mir definitiv nochmal beide Filme anschauen, und dann aber auch im O-Ton. Ich denke wenn man es versteht, sollte man definitiv auf englisch gucken, es geht nichts über den Dialekt, das geht leider bei der Übersetzung komplett flöten. Ich liebe British-English und schottisch (im Film wohl zum Glück "hoch-schottisch") ist nochmal was anderes. Von daher werde ich mir die DVDs kaufen, es lohnt sich garantiert.
      Every life comes with a death sentence.
      @Kiddo
      Ich habe, wenn auch nur schwer, es ausgehalten, den zweiten Teil noch nicht zu sehen. Ich wiederum habe mir den ersten Teil gestern noch einmal angeguckt, nach ca 16 jähriger Pause. Der Film hat nichts von seiner Intensität verloren. Jedoch nehme ich andere Sachen nun bewusster war, als damals. Z.b. die Szene mit dem toten Baby im Bett. Die hat mich heute mehr beeindruckt als damals. Der erste Teil ist einfach nur genial und bekommt von mir 9 von 10 Punkten. Den zweiten Teil werde ich mir vielleicht heute Abend geben, und die Wertung in einer schicken Video Review demnächst von mir geben.


      P.S.: Kindheitserinnerungen/Flashbacks der Hauptcharaktere gab's im 1.Teil nicht. So, Gedächtnislücke gefüllt! ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Matze“ ()

      Der siebte Samurai schrieb:

      man was ne Enttäuschung

      für sich ganz solide - aber als trainspotting film n reinfall

      ​6,5/10 Pkt


      Die Frage ist ja was hast du erwartet?
      Ich finde es klasse, dass ein komplett anderer Ansatz gefunden wurde. Es war zwar am Anfang irgendwie gewöhnungsbedürftig - aber der Film ist anders und doch wirklich Fortsetzung. Wenn man den 90er-Nostalgie-Touch weglässt und nicht davon ausgeht einen neuen Kultfilm zu kriegen (was kaum möglich war), dann finde ich die Fortsetzung Top.

      Genießt die Stille.....
      gegen Experimente hab ich nix ... nur so entstehen neue geile Sachen

      ​aber ich fand den film einfach nicht gut

      ​ich mein jetzt so ganz grundsätzliche schwächen in der Erzählung.

      ​da fehlte zudem auch einfach der charme - es hätte ruhig ne andere art Charme sein können als bei T1 - egal - aber der war einfach fade.

      trotzdem wars kein kompletter reinfall für mich. gab auch viel geiles zeug.

      aber was ich ihnen nicht verzeihe , ist dass sie bigby zu sonem dämonischen Charakter gemacht haben. ich mein klar er war auch früher schon so - aber das ganze ende hat iwie nicht gepasst. bigby ist doch bischen doof oder nicht ? und ein freund von ihnen trotz allem. ja gut er hat 20 jahre gesessen - ach keine Ahnung.

      ​ich glaub es ist fair wenn man sagt , dass es ein guter film ist - aber kaum noch was mit T1 zu tun hat.

      Hier meine Meinung zur Fortsetzung: