Guardians of the Galaxy Vol. 3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 255 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Gambit.

      joerch schrieb:


      Pepe Nietnagel schrieb:

      Nach der Logik können sie dann Roseanne aber auch wieder zurückholen ...


      Naja - zwischen echten offenen Rassismus und Scherzen, die übers Ziel hinausgingen in der Jugend gibts schon unterschiede...


      Nunja, James Gunn war vor 10 Jahren schon über 40 Jahre alt...du wirst es ungern hören wollen, aber "in der Jugend" kann man da wohl nicht mehr sagen :uglylol: ​​​​​​​
      ANZEIGE
      Ich finde der Vergleich zwischen Barr und Gunn hinkt extrem; Roseanne hat ihre Aussage ernst gemeint, ein aktuelles Statement; bei Gunn waren es zugegeben sehr geschmacklose Scherze aber dann müssten wir in Deutschland theoretisch auch ein paar Komiker komplett abschreiben, die teilwese sehr grenzwertig agieren, u.a. Serdar Somuncu, wobei man da dazu sagen muss, dass er lediglich eine Rolle spielt. Auch Oliver Polak schießt öfters mal übers Ziel hinaus.

      Vielleicht könnte der Kompromis darin bestehen, dass Gunn zwar Regie führen darf aber entweder seine Gage massiv zusammengekürzt wird, Geld regiert die Welt, oder, dass er im kompletten Werbeprozess nicht miteinbezogen wird d.h. keine Interviews und auch keine Auftritte bei Premieren.

      Es gibt da halt noch die Möglichkeit, GotG 3 "befristet niederzuschlagen" bzw das Projekt ruhen zu lassen, bis sich die Aufregung komplett gelegt hat, wäre ja nicht das erste Mal, dass ein skandlöser Regisseur erst abtauchen musste, siehe Mel Gibson, ein "Antisemit", der nun mit "Hacksaw Ridge" ein Comeback gefeiert hat. Bei Lars von Trier könnte man die Sache auch mit Abstufungen so sehen, erst Persona Non Grate in Cannes und jetzt durfte er mit "The House that Jack built" wieder in Cannes aufschlagen.
      Ich muss sagen, über soviel Zuspruch bin ich überrascht. Als wenn Gunn wirklich unersetzbar wäre. Mir ist übrigens auch eingefallen, wie ist das jetzt eigentlich bei Avengers 4? Gunn hat bei Teil 3 auch alle GotG Szenen überwacht. Alle sprechen sie über Teil 3 von GotG, aber wie das Auswirkungen auf Avengers 4 hat gibt es bisher keine Meldungen oder?

      Daleron schrieb:

      Nunja, James Gunn war vor 10 Jahren schon über 40 Jahre alt...du wirst es ungern hören wollen, aber "in der Jugend" kann man da wohl nicht mehr sagen ​​​​​​​


      Aber junger Erwachsener? :D Spaß beiseite - ich wusste nicht wie alt Gunn ist - aber trotzdem reden wir von geschmacklosen Witzen von irgendwann - nicht von rassistischen, ernst gemeinten Aussagen von heute...

      Black schrieb:

      die teilwese sehr grenzwertig agieren, u.a. Serdar Somuncu, wobei man da dazu sagen muss, dass er lediglich eine Rolle spielt.


      Der will provozieren - und bei ihm steckt hinter der "Hassbotschaft" ja eine gewisse Wahrheit die er nur noch massiv überzieht - auch ne andere Baustelle...

      Genießt die Stille.....
      Das ist der Grund, warum ich den Großteil des Pöbels für Schwachmaten halte und Leute wie diese Twitter Fritte, die sich als Journalist ausgeben für den Krebs und Abschaum der Gesellschaft halte...

      1. Ist über dem Bild sogar von Theme Parties die Rede. Jetzt "Pedo Parties" zu sagen, ist stumpfer Populismus und Verdrehung von vorliegenden Fakten.

      2. War das Theme dort bezogen auf sexual Predators. Gunns Kostüm ist Satire und Sozialkritik in Reinform.

      Mal so gefragt: Ich mache mal Witze über Ethnien und Religionen, bin Deutscher und würde bei einer Themenparty über den zweiten Weltkrieg mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit im Hugo Boss Kostüm erscheinen. Bin ich dann ein Nazi? Oder bin ich dann Hitler? Bullshit. Bin ich nicht. Es ist ne Themenparty. Ende. Ich kenne Hollywood nicht selbst, aber die Leute dort sind kreativ und haben Kohle. Themenparties und kontroverse Mottos halte ich dort für die Normalität.

      Diese Cheong-Twitter-Nudel ist ein Right-Wing-Propangandist. Von wegen Journalist... Hinter dem Account steckt die Right-Wing Propaganda. Das was da jetzt noch so kommt, ist wirklich nicht mehr ernst zu nehmen. Diese Themeparties mögen grenzwertig im humoristischen Bereich sein. Solange alle Beteiligten volljährig sind, ist da nichts Fragliches dran. Hier zeigt der rechte Flügel nur wie armselig er ist.

      kruemel_1978 schrieb:

      Diese Cheong-Twitter-Nudel ist ein Right-Wing-Propangandist. Von wegen Journalist... Hinter dem Account steckt die Right-Wing Propaganda. Das was da jetzt noch so kommt, ist wirklich nicht mehr ernst zu nehmen. Diese Themeparties mögen grenzwertig im humoristischen Bereich sein. Solange alle Beteiligten volljährig sind, ist da nichts Fragliches dran. Hier zeigt der rechte Flügel nur wie armselig er ist.


      Im Prinzip nutzt der rechte Flügel nur die Taktiken hier die der linke Flügel schon die ganze Zeit nutzt um Leute die ihnen nicht gefallen zu diskreditieren.
      Momentane Topfilme:
      1.Ready player one
      2.Black panther
      3.The last Jedi
      4.A quiet place
      5.Shin Godzilla

      Darkness schrieb:

      Scheinbar sind jetzt auchnoch Fotos aufgetaucht die James Gunn auf einer Pedo Party zeigen...


      Darkness schrieb:

      Im Prinzip nutzt der rechte Flügel nur die Taktiken hier die der linke Flügel schon die ganze Zeit nutzt um Leute die ihnen nicht gefallen zu diskreditieren.


      Dann hats ja funktioniert - du hast die Diskreditierung ja ungefiltert übernommen ;)

      Genießt die Stille.....
      Oh man, ich will mich da gar nicht groß auf so einen Quark einlassen. Nur so viel: in den USA von einem 'linken' Flügel zu reden, ist schon hanebüchen genug. Hier wird man bereits als 'leftist' beschimpft, sobald man die LGBTQ unterstützt oder wahlweise Immigranten erst mal Unterschlupf gewährt. Solch hohle Phrasen könnt ihr echt stecken lassen. Und wenn man die Augen davor verschliessen möchte, dass diskreditierende Verschwörungstheorien mehrheitlich tatsächlich den Nährboden für die Alt-Right Bewegung bilden, dann eben frei nach Pipi Langstrumpf: Ich mach mir die Welt..., ach ihr wisst schon.

      Wenn ich jetzt auch noch erwähne, dass (ich meine es war) heise.de vor nicht allzu langer Zeit von einer unabhängigen Untersuchung berichtet hatte, die sich Verschwörungstheorien im Netz von beiden Seiten genauer angeschaut hat, muss ich mir wahrscheinlich anhören, dass heise natürlich 'ultralinks' ist. :sleeping: Denn dreimal dürft ihr raten, auf welcher Seite die Verschwörungstheorien in Sachen Diskreditierung gegen einzelne Personen/Personengruppen und Verstoß gegen die Menschlichkeit eklatant überwiegen, bzw. von welcher Seite aus man sich überhaupt solcher Verschwörungstheorien mehrheitlich bedient...

      ANZEIGE

      Niander_Wallace schrieb:

      Genau, Darkness...sowohl der linke und rechte Flügel nehmen sich nichts..


      Mir kommt gerade der Gedanke, dass jeder Vogel aber zwei Flügel braucht, um zu fliegen. Fehlt einer oder sogar zwei, dann geht nicht mehr viel. Da bleibt dann nur noch eine Karriere als Brathähnchen.

      kruemel_1978 schrieb:

      Oh man, ich will mich da gar nicht groß auf so einen Quark einlassen. Nur so viel: in den USA von einem 'linken' Flügel zu reden, ist schon hanebüchen genug. Hier wird man bereits als 'leftist' beschimpft, sobald man die LGBTQ unterstützt oder wahlweise Immigranten erst mal Unterschlupf gewährt. Solch hohle Phrasen könnt ihr echt stecken lassen. Und wenn man die Augen davor verschliessen möchte, dass diskreditierende Verschwörungstheorien mehrheitlich tatsächlich den Nährboden für die Alt-Right Bewegung bilden, dann eben frei nach Pipi Langstrumpf: Ich mach mir die Welt..., ach ihr wisst schon.


      Es gibt als nur "rechte Deppen" und KEINE "linken Deppen" ... :thumbsup:

      ​​​​​​​

      Pepe Nietnagel schrieb:

      kruemel_1978 schrieb:

      Oh man, ich will mich da gar nicht groß auf so einen Quark einlassen. Nur so viel: in den USA von einem 'linken' Flügel zu reden, ist schon hanebüchen genug. Hier wird man bereits als 'leftist' beschimpft, sobald man die LGBTQ unterstützt oder wahlweise Immigranten erst mal Unterschlupf gewährt. Solch hohle Phrasen könnt ihr echt stecken lassen. Und wenn man die Augen davor verschliessen möchte, dass diskreditierende Verschwörungstheorien mehrheitlich tatsächlich den Nährboden für die Alt-Right Bewegung bilden, dann eben frei nach Pipi Langstrumpf: Ich mach mir die Welt..., ach ihr wisst schon.


      Es gibt als nur "rechte Deppen" und KEINE "linken Deppen" ... :thumbsup:

      ​​​​​​​


      natürlich gibt es die...