ANZEIGE

Guardians of the Galaxy Vol. 3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 427 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von GregMcKenna.

      Was heißt beenden? Ich hoffe der Waschbär bleibt uns im MCU noch etwas länger erhalten...


      James Gunn hat sich nun erstmals zu dem ganzen Chaos, was im Zusammenhang mit diesen uralten Tweets passierte, geäußert:

      Disney hatte das Recht mich zu feuern.[...] Ich habe etwas gesagt, was ihnen nicht gefallen hat und sie hatten absolut das Recht mich zu feuern. Diesbezüglich gab es nie Streit.


      Nachdem die Nachricht sich wie Thanos Fingerschnipser im Universum verbreitet hatte, ging es drunter und drüber, Gunn beschreibt den Tag als seinen schlimmsten und besten Tag seines Lebens, was besonders an dem ganzen Support war, der sich vor ihm aufbaute, angefangen bei seinen Nächsten, seiner Freundin, seinem Produzenten und seinem Agenten.

      Und dann kamen die Guardians:

      Christ Pratt rief an und flippte aus; Zoe Saldana und Karen Gillan, alle riefen an und weinten. Sylvester Stallone "FaceTime"te mich. Und natürlich Dave Bautista, der sich so stark machte. Diese ganze Liebe, die ich von meinen Freunden, meiner Familie und den Leuten aus der Community bekam, war so überwältigend.


      Abschließend noch zur erneuten Anheuerung auf der Milano.
      Als Gunn gerade dabei war Suicide Squad 2 zu planen bat ihn Alan Horn vom Mickey Maus Konzern, den Gunn sehr schätzte, um ein Gespräch und Lemmy sei Dank, sagte Gunn zu.

      [...] Ich kam mit verweinten Augen in sein Büro. Und dann musste ich Kevin Feige sagen, dass ich gerade beschlossen hatte Suicide Squad zu machen, was mich sehr nervös machte.


      Im restlichen Interview geht Gunn auf seine Arbeit an Suicide Suqad und wie @Gambit schon berichtet hatte, über Rockets Arc in GotG 3.

      Apropos: Wie sollte man "Arc" eurer Meinung nach in solchen Zusammenhängen übersetzen, Handlungsrahmen klingt etwas sperrig

      Black schrieb:

      Danke, ich hatte auch zuerst an Bogen gedacht bzw es damit übersetzt aber das kam mir auch etwas umständlich vor, Charakterentwicklung würde da auch in gewisser Weise, jedenfalls bei Rocket, auch passen.

      "Entwicklung" unterschlägt die Tatsache, dass eine Figur auch eine innere Spannung besitzen muss. Das ist mit "Bogen" besser ausgedrückt, weil er immer unter Spannung sein muss. Sonst wird nicht deutlich, was die Entwicklung antreibt.

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."