ANZEIGE

Aloha (Bradley Cooper, Emma Stone, Rachel McAdams, Bill Murray)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 10 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von GregMcKenna.

      Aloha (Bradley Cooper, Emma Stone, Rachel McAdams, Bill Murray)

      Wie gefällt euch der Film ? 5
      1.  
        1/10 (0) 0%
      2.  
        2/10 (0) 0%
      3.  
        3/10 (0) 0%
      4.  
        4/10 (0) 0%
      5.  
        5/10 (1) 20%
      6.  
        6/10 (1) 20%
      7.  
        7/10 (2) 40%
      8.  
        8/10 (0) 0%
      9.  
        9/10 (0) 0%
      10.  
        10/10 (1) 20%
      Bradley Cooper schlüpft in die Rolle eines erfolgreichen Waffenlieferanten, der sich in eine Air-Force-Pilotin verliebt....Die Geschichte spielt auf Hawaii...

      Regie führt Cameron Crowe

      Zum Cast gehören: Bradley Cooper, Emma Stone, Rachel McAdams, Danny McBride, Bill Murray, Alec Baldwin, Jay Baruchel und Edi Gathegi

      Erstes Bild:



      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      Der Film hat jetzt einen Namen: Aloha

      US Kinostart soll am 29. Mai 2015 sein

      boxofficemojo.com/movies/?id=crowe2014.htm


      Neue Spots:







      "Aloha" bringt verschiedene Themen in den Film, schafft es aber nicht alle Themen ordentlich miteinander zu verknüpfen. Auch ist es unklar, was "Aloha" überhaupt sein möchte. Romanze? Komödie? Drama? Alles 3 funktioniert auch auf einer kleinen Basis, ohne dass eines davon herausragt. Die größte Stärke des Films, ist allerdings der gute, sympathische Cast rundum Cooper, Stone, McAdams, Baldwin...die das gut runterspulen, ohne aber auch groß gefordert zu werden.

      Am Ende bleibt ein Feel-Good-Movie, dass unter seinen Möglichkeiten bleibt, aber einen doch unterhält. An einem verregneten Sonntagnachmittag kann man sich das mit seinem Partner ruhig mal ansehen. 6/10
      haut mich, aber ich hab den Film nicht verstanden.
      schon zu Beginn wird man in die "Story" irgendwie reingeworfen. ich fand mich auch nach 40 min noch nicht zurecht und hab abgebrochen, weil mir meine Lebenszeit zu schade war. kein roter Faden zu erkennen. wo zur Hölle wollte man mit diesem Film hin?! :huh:
      ich werde den hier jetzt nich bewerten, weil ja nicht komplett geguckt, aber das war mir einfach zu abstrus. lag vlt wirklich daran wie @Erwinnator schon schrieb, dass sich der Film einfach nicht entscheiden will, was er sein möchte.

      Erwinnator schrieb:

      "Aloha" bringt verschiedene Themen in den Film, schafft es aber nicht alle Themen ordentlich miteinander zu verknüpfen. Auch ist es unklar, was "Aloha" überhaupt sein möchte. Romanze? Komödie? Drama? Alles 3 funktioniert auch auf einer kleinen Basis, ohne dass eines davon herausragt. Die größte Stärke des Films, ist allerdings der gute, sympathische Cast rundum Cooper, Stone, McAdams, Baldwin...die das gut runterspulen, ohne aber auch groß gefordert zu werden.

      Am Ende bleibt ein Feel-Good-Movie, dass unter seinen Möglichkeiten bleibt, aber einen doch unterhält. An einem verregneten Sonntagnachmittag kann man sich das mit seinem Partner ruhig mal ansehen. 6/10


      Kann ich so vollständig unterschreiben. Es gab einige sehr gelungene Einzelszenen, aber der Film als Ganzes verlief relativ unrund. Ich bleibe aber trotzdem ein Cameron Crowe Fan, da er es extrem gut versteht seinen Figuren unglaublich viel Herz zu verleihen.

      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :halbstern: :stern2: :stern2: :stern2: - 6,5/10

      Ist ein typischer Cameron Crowe-Film: Kein wirkliches Thema, dafür liebenswerte Figuren mit viel Herz und skurrilen Ticks. Ein bisschen näher am echten Leben als man so wirklich will und daher auch irgendwie pointless. "Aloha" ist da keine Ausnahme. Okay, man kann es als Bewerbungsband von Emma Stone für die tollste und süßeste Schauspielerin der Welt hernehmen aber ansonsten? Für ca. 100 Minuten ist der Zuckerschock mal sehr schön anzuschauen ohne klebrig zu werden aber dann ist auch gut.

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."
      ANZEIGE