Man of Steel 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 317 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kinoguru.

      Kann sein, dass ich es etwas übertrieben in Erinnerung habe, aber ich glaube es wurde öfters sich darüber beschwert, dass Cavill z.B. immer nur dieselbe "Gesichtsmimik" von sich gab und auch sonst irgendwas in der Art, er wäre nicht sehr flexibel.
      Und jetzt lese ich, wie aufgebracht viele nun sind.
      Etwas ähnliches war es ja auch mit JL. Zuerst eine Petition, in der Zack Snyder nicht Regie führt, dann eine Petition darum, die Snyder-Cut rauszubringen. Ein ziemliches Hin und Her.

      Ich gehöre jedenfalls zu denen, die sich über Cavills Darstellung nie beschwert haben und fand ihn sowohl äußerlich, als auch im Charakter ganz passend. Dadurch gefällt mir diese Nachricht hier auch nicht sie dolle. Mir wäre es unter anderem lieber gewesen, wenn Supergirl eher im MoS2 erschienen wäre, als nun in einem eigenen Film. Doch man zumindest doch annehmen, dass Superman in ihrem Film eine Rolle haben könnte.
      ANZEIGE
      Ich amüsiere mich grad köstlich und finde es natürlich gut das das DCU nun offiziell tot ist. Schön finde ich die Bestätigung die ich erhalte, war ich doch einer der Kritiker der ersten Stunde. Warner hat das seit Film 1 völlig falsch aufgezogen und die Quittung kam spätestens mit dem verbocktem Justice League Film. Ich glaub auf die Nachricht trink ich mir jetzt nen Federweißer und zieh mir nochmal diesen epischen Drecksfilm rein um genüsslich szene für Szene festzustellen warum es keinen Batmanfilm geben wird und jetzt das Männlein aus Blech auch eingestampft wird. Ach ja der nächste Vollflopp wird der kommende Aquamanfilm werden. Was ich da schon von gesehen habe. Zum davonlaufen. :crazy2: ​​​​​​​ Aber noch zwei Flicks (Aquaman und das schmalbrüstige Tittchen Wonder Woman) und wird haben es geschafft und werden hoffentlich über Jahre von weiteren Entgleisungen Warners verschont werden.
      UHD/BD/DVD-Counter: 1.796

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome



      Belphegor schrieb:

      Ich amüsiere mich grad köstlich und finde es natürlich gut das das DCU nun offiziell tot ist. Schön finde ich die Bestätigung die ich erhalte, war ich doch einer der Kritiker der ersten Stunde. Warner hat das seit Film 1 völlig falsch aufgezogen und die Quittung kam spätestens mit dem verbocktem Justice League Film. Ich glaub auf die Nachricht trink ich mir jetzt nen Federweißer und zieh mir nochmal diesen epischen Drecksfilm rein um genüsslich szene für Szene festzustellen warum es keinen Batmanfilm geben wird und jetzt das Männlein aus Blech auch eingestampft wird. Ach ja der nächste Vollflopp wird der kommende Aquamanfilm werden. Was ich da schon von gesehen habe. Zum davonlaufen. :crazy2: ​​​​​​​ Aber noch zwei Flicks (Aquaman und das schmalbrüstige Tittchen Wonder Woman) und wird haben es geschafft und werden hoffentlich über Jahre von weiteren Entgleisungen Warners verschont werden.


      Hast du Komplexe mit der weiblichen Körbchengröße? Sich an sowas banalem hochzuziehen m( Dass du den Film Mist findest, und DC so ziemlich alles verkehrt gemacht hat, ist legitim und sehe ich auch so. Aber da müsste ich echt nichts zu tun haben, mir das freiwillig ein weiteres Mal anzusehen und mich unnötig freiwillig darüber aufzuregen ^^
      So fertig geworden. Also auch die Zweitsichtung war natürlich Grütze. Da hilft auch nichts dieses anteasern auf den nächsten Film und Gegner. Schade für die 3 Fans des Films das es nie zu diesem nächsten Film kommen wird :D ​​​​​​​
      UHD/BD/DVD-Counter: 1.796

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome



      Belphegor schrieb:

      So fertig geworden. Also auch die Zweitsichtung war natürlich Grütze. Da hilft auch nichts dieses anteasern auf den nächsten Film und Gegner. Schade für die 3 Fans des Films das es nie zu diesem nächsten Film kommen wird :D ​​​​​​​


      An deiner Stelle würde ich mir den Film direkt noch zweimal anschauen, irgendwann wird er auch dir gefallen. Und vergiss nicht, weitere Editionen zu kaufen.

      Noch eine Frage: Was hälst du eigentlich von den DC Verfilmungen?

      Spass beiseite: Man of Steel 2 mit Cavill würde ich sehr gerne sehen. Wonder Woman war gut, BvS auch aber Justice League leider nicht. Auf Aquaman bin ich gespannt. Auch auf einen Green Lantern Film wäre ich gespannt. Cavill ist eine gute Besetzung und vereint Clark Kent typisches mit der richtigen Physis. Ein sympathischer Kerl einfach...
      Das ist arrogante Anmaßung!

      Belphegor schrieb:

      So fertig geworden. Also auch die Zweitsichtung war natürlich Grütze. Da hilft auch nichts dieses anteasern auf den nächsten Film und Gegner. Schade für die 3 Fans des Films das es nie zu diesem nächsten Film kommen wird :D

      Dir gefällt es, wenn Projekte schlecht sind und es anderen schlecht geht, sie gefeuert werden etc.? Und dann kaufst du den Film, den du schlecht findest, nur um ihn dir nochmal anzusehen und dich daran aufzugeilen, wie schlecht er doch ist? Meine Güte... Das ist das Erbärmlichste, das ich in den letzten Jahren hier gelesen habe.

      Der Witz daran ist aber, dass ich mich an deinen Beiträgen amüsieren kann, weil sie so schlecht sind. Und das werde ich auch weiterhin machen, ganz ohne etwas kaufen zu müssen. :uglylol:
      @Schwambo: Bis einschließlich 2008 waren DC-Filme geil und hab sie gefeiert.null
      Superman Returns = richtig richtig gute Fortsetzung eines 30 Jahre alten films
      Batman Begins = mit die beste Comicverfilmung überhaupt, neben Batman Returns der beste Batmanfilm und der beste Nolan-Batman (gut gab ja nur zwei)
      TDK = damals das beste überhaupt, über die Jahre mit ein wenig Abstand zum Hype dann nur eine sehr sehr gute Fortsetzung zu BB

      Danach leider kein einziger mehr. Es hieß mal das noch ein Nolan Batman kommen sollte. Ich habe nie einen gesehen. Und dann ging die Misere mit Man of Steel los. Als Stand Alone noch ein guter Film bis nur noch die letzten 30 Minuten bum bum kam. Mein Gott ist die zweite Hälfte schlecht. Dazu das völlig falsche Marketing. Superman darkknighten wollen aber es dann nicht durchziehen. Und dann der Bullshit mit dem Aufbau eines DCU ohne Einzelfilme, Batman neu besetzen (ohne richtigen Film), aus MOS 2 dann ein Crossover machen, dazu Einführung einer Schurkenliga die aber nichts mit den anderen Filmen zu tun hat und dann die völlige Fehlbesetzung von Wonder Woman. Flash und Cyborg kriegen gar keine Stand Alones, Aquaman erst nach Justoce League, der einfach nur katastrophal ist. Marketing daneben, lief so gut wie gar nicht im Kino, eingekürzt ohne Ende. Und vorne zieht das MCU Kreise um den Versuch des Aufbau eines DCUs. Ich amüsiere mich köstlich Warner damit so knallhart scheitern zu sehen. Und das mit den besseren Einzelhelden und in einer Zeit wo Comics pures Geld sind. Selten so hart jemanden auf die fresse bekommen sehen aber der CEO von Warner frisst einfach nur.
      UHD/BD/DVD-Counter: 1.796

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome



      DJK schrieb:

      Das Argument des "Stand Alone" zieht nicht ganz, da bei Marvel viele Helden ohne Standalone dastehen und vollends akzeptiert wurden.

      Jein. Stimmt schon was du sagst aber jeder der "Nebenhelden" wie Black Widow oder Hawkeye wurde in einem Standalone-Film einer anderen Figur ("Iron Man 2", "Thor") eingeführt. Außerdem hatte das MCU mit Agent Coulson einen sogenannten Ankercharakter, der quasi alles schon vorher miteinander verbunden hat. Bei DC gibt es so einen Charakter nicht - und auch keine "Nebenhelden" sondern quasi nur die A-List.

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."
      Ich fand Cavil auch immer sehr gut und passend in der Rolle.
      Es ist nicht so das es da draußen nicht noch viele weitere talentierte und passende Schauspieler gibt, aber wenn man jetzt halt eine der wichtigsten Figuren umbesetzt dann ist das DCEU einfach absolut nicht mehr glaubwürdig und somot - Zumindest für mich - Tot.
      Es sei denn man würde ihn sterben lassen, aber das DCEU hat auch nicht genügend Superhelden um seinen Verlust aufzufangen.

      DC hätte damals TDKR anders enden lassen sollen - Bruce hätte nicht seinen Tod vortäuschen sollen sondern einfach das Batman Zepter übergeben sollen.

      Dann hätte man den Bale Batman teil des DCEU werden lassen können.
      Die Begegnung in BvS wäre auch viel spannender gewsen, wenn es der Bale Batman gewesen wäre der durch Supermans und Zods Kampf jemanden verloren hätte - Vielleicht Selina?
      Dadurch hätte er einen guten Grund gehabt wieder zurück zu kommen.

      Kann mir keiner erzählen das sie Bale bei dem entsprechenden Kleingeld nicht hätten halten können.

      Ich glaube hätten Sie das getan, wäre das DCEU jetzt in einer ähnlich guten Position wie Marvel...