ANZEIGE

Spider-Man: Far From Home (2019)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 625 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kaibear.

      -Makaveli- schrieb:

      Irgendwie wird mir alles zu sehr auf die leichte Schulter genommen...Es fehlt mir total die Ernsthaftigkeit...die Gefahr...Geht nur mir das so?


      ​​​​​​​Nein ich bin voll bei dir !




      "Ich bin der Dude! Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar! Entweder so, oder seine Dudeheit, oder Duda, oder ... oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt."
      ANZEIGE

      Payback schrieb:

      -Makaveli- schrieb:

      Irgendwie wird mir alles zu sehr auf die leichte Schulter genommen...Es fehlt mir total die Ernsthaftigkeit...die Gefahr...Geht nur mir das so?


      Nein ich bin voll bei dir !


      Die Amazing Filme hatten dies jedenfalls noch...

      Wenn ich allein schon an die Spannung in dieser Szene denke:



      Das fehlt mir beim neuen Spidey total...


      Ich würde mir nach der Veröffentlichung des Trailer gar nicht so viel Gedanken machen wegen Endgame.
      Mit Trailern kann man ja den Zuschauer auch ganz bewusst in die Irre führen. Wurde sowas nicht sogar schon mal von offizieller Seite angedeutet?
      Weiß jetzt natürlich nicht, inwieweit Disney da Mitspracherecht hat, wenn die Rechte bei Sony liegen, aber auch wenn die das letzte Wort hätten, schließt das ja nicht zwangsläufig aus, dass die ein solches Marketing mitmachen würden.

      Aber im Trailer ist es ja auch vor allem die Musik in der ersten Minute, die für den heiteren Ton sorgt. Peter selbst lächelt im gesamten Trailer nicht so viel, sondern sieht über die meiste Zeit für mich eher betrübt aus. Unterlegt man das mit trauriger Mucke würde sich da mit Sicherheit ein ganz anderes Bild ergeben.

      Und über Endgame kann man jetzt immer noch genug spekulieren wie ich finde. Paralleluniversum, alternativer Zeitverlauf usw. Vielleicht ändern die Avengers auch was, sodass Mysterio und andere Figuren/Bösewichte überhaupt erst entstehen.
      Hatte auch eine Theorie, dass es so endet, dass z.B. Iron Man sich opfern muss, wodurch er zwar die Geschehnisse aus Infinity War rückgängig macht, er aber für den Rest der Welt nie existierte.
      Kam eigentlich nur darauf, weil Thanos in zu ihm sagt: "Ich hoffe sie werden sich deiner erinnern."
      Da würde zwar die letzte Szene im Trailer nicht passen, da der Satz fällt:
      Spoiler anzeigen
      "Er ist wie eine Mischung aus Iron Man und Thor."

      Aber könnte ja auch ein Fake sein.
      Keine Ahnung ob an sowas oder an was ähnlichem was dran sein könnte, aber ich mag diese Gedankenspielereien :saint:

      Jedenfalls kann man sich selbst noch mit genug Zweifeln eindecken :P

      Als jemand der durch Sam Raimis Spider-Man aus dem Jahre 2002 erstmals überhaupt mit der Spinne in Berührung kam, muss ich sagen, dass, so toll ich den ersten Teil von Raimis Trilogie auch heute noch finde ( Teil 2 und vor allem 3 dann eher weniger ), ich aktuell mit Tom Holland als Spider-Man nicht glücklicher sein könnte. Toby Maguire hat seinerzeit eine richtig gute Performance abgeliefert und umso skeptischer war ich natürlich vor Homecoming. Doch Holland hat es meiner Meinung nach gerade durch sein passendes Alter geschafft Spider-Man noch eine ganze Portion glaubhafter darzustellen als es bei Maguire der Fall war. Es passt einfach alles. Homecoming war grandios und stellte für mich zudem eine der größten Überraschungen im MCU dar ( in meiner Rangliste ist er sogar der momentan beste Film des MCU ). Für mich ist er der perfekte Spider-Man Darsteller und sonst verweise ich auf den Post von @Hulk eine Seite zuvor, der es treffend auf den Punkt gebracht hat. :thumbup:


      Meine Reihenfolge der Spider-Man Filme:

      1. Homecoming
      2. Spider-Man
      3. Spider-Man 2
      4. Amazing Spider-Man
      5. Amazing Spider-Man 2
      6. Spider-Man 3

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Snow“ ()

      -Makaveli- schrieb:

      Payback schrieb:

      -Makaveli- schrieb:

      Irgendwie wird mir alles zu sehr auf die leichte Schulter genommen...Es fehlt mir total die Ernsthaftigkeit...die Gefahr...Geht nur mir das so?


      Nein ich bin voll bei dir !


      Die Amazing Filme hatten dies jedenfalls noch...

      Wenn ich allein schon an die Spannung in dieser Szene denke:



      Das fehlt mir beim neuen Spidey total...


      sorry also ich fand da bei dem Hobgoblin rein gar nix ernsthaft eher im Gegenteil ich fand sogar der sah ziemlich beknackt aus und kam unfreiwillig komisch rüber! Da fand ich Michael Keaton als Bösewicht in „Homecoming“ um einiges besser als diese Fratze.


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos

      burtons schrieb:

      sorry also ich fand da bei dem Hobgoblin rein gar nix ernsthaft eher im Gegenteil ich fand sogar der sah ziemlich beknackt aus und kam unfreiwillig komisch rüber! Da fand ich Michael Keaton als Bösewicht in „Homecoming“ um einiges besser als diese Fratze.


      Es geht glaube ich nicht nur um den Green Goblin sonder um die ganze Szene selbst .Ich persönlich
      finde den zweiten Teil zwar auch nicht so gelungen , aber ja diese Art von Ernsthaftigkeit fehlt mir gerade bei Marvel schon länger.
      Es ist für mich ermüdend immer wieder in Tot bringen Situationen noch einen blöden Witz zu Hören.
      Spider Man liegt das zwar im Blut Sprüche klopfen ist sein Ding aber es braucht halt die Ernsthaftigkeit um eine Bedrohung gut auf zubauen
      um diesen dann spüren zu können .
      Diesen Spagat hatte Homecoming nur bedingt Geschafft ,ich mag den Film habe ihn aber bis heute nur ein mal gesehen .




      "Ich bin der Dude! Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar! Entweder so, oder seine Dudeheit, oder Duda, oder ... oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt."
      @burtons ...Mag ja sein, dass er dir als Goblin nicht zusagt....Aber wie @Payback schon sagte, darum geht es überhaupt nicht...Die Spannung in dieser Szene als Harry klar wird das Peter Spidey ist, dann die anschließende Konfrontation...Das gab es so in Homecoming überhaupt nicht...

      Nicht einmal in dieser Szene:



      Und die wäre prädestiniert dafür gewesen... Die Ernsthaftigkeit ist aber im kompletten MCU ein Problem finde ich...Infinity War hatte diese Ernsthaftigkeit, die mir so gefehlt hat....Aber bei Thor 3, Guardians 1-2, Ant-Man 1-2 vermisse ich dies gänzlich...


      -Makaveli- schrieb:

      Die Spannung in dieser Szene als Harry klar wird das Peter Spidey ist, dann die anschließende Konfrontation...Das gab es so in Homecoming überhaupt nicht...


      Nun da sind wir beide anscheinend grundverschiedener Meinung, fand sowohl den Hobgoblin als auch den ganzen Film jetzt nicht wirklich ernsthaft oder "spannender", eher im Gegenteil, wie gesagt der Antagonist hat mich genervt, Jamie Foxx ebenfalls. Und ich finde den Ansatz in Homecoming auch besser, man muss nicht alles auf Zwang düster machen, das klappt vielleicht bei Batsy und Nolan aber das muss nicht auf Spidey zutreffen. Der hat auch immer in den engsten Situationen im Comic immer ein lockeren Spruch auf Lager.


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos
      Hobgoblin'? Den haben wir bis jetzt noch in keinem Spider-Man Film gesehen....

      Ebenso gibt es genug Momente in den Comics, wo Spider-Man sicher keinen lustigen Spruch mehr von den Lippen bekommt...Einige Beispiele:

      1. Morlun reißt Spider-Man ein Auge raus, und verzehrt es vor ihm



      2. Der Green Goblin foltert Spider-Man tagelang und bricht seinen Geist



      3. Doctor Oktopus übernimmt Spider-Mans Körper



      4. Kingpin lässt auf Tante May schießen



      5. Kraven beerdigt Spider-Man lebendig



      6. Macht einen Deal mit Venom



      7. Tod von Gwen Stacy



      8. Verkauft seine Ehe an den Teufel um Tante May wieder ins Leben zurück zu holen



      9. Doc Conners/Echse frisst seinen eigenen Sohn









      Es gibt auch eine Szene (für mich die beste Szene aus Homecoming) die es fast genauso in den Comics gab...Davon will ich mehr sehen...



      ​​​​​​​


      meinte ja eigentlich den green goblin, das die comics grundsätzlich ernster sein können ist mir auch klar. Bedeutet aber nicht das es für mich dadurch bessere Filme sein müssen. Ich glaube die wenigsten würden es begrüßen in den Spidey-Filmen solche Szenen sehn zu müssen wie du sie oben beschriebenen hast


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos
      Mir ging es halt nur darum, dass Spidey in ernsten Momenten halt nicht immer einen lockeren Spruch auf den Lippen hat...Schließlich ist er ja auch nicht Deadpool...

      Es gibt sicher ne Menge Erwachsener Spidey Fans, die sich solche Szenen sogar wünschen würden....Warum feiern denn alle Star Wars Fans diese Szene ab:



      Die Fans lieben die härtere Gangart... ;) ​​​​​​​