ANZEIGE

UEFA EURO Europa 2020

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 76 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Winnfield.

      Sorry, auf so eine Diskussion habe ich keine Lust und auch keine Zeit.

      Bei Bayern herscht jedenfalls ein anderer anspruch, als problem sehe ich eher die Spieler oder auch die Berater die meistens dazu drängen zu früh zu einem Topclub zu gehen. Aus sicht der Bayern kann man vielleiht höchstens Kritisieren das sie es in den letzten Jahren nicht schaffen wenigstens einen Spieler aus der Jugend hochzuholen.
      So sieht's aus. Ich könnte von nahezu jeder BuLi Spitzenmannschaft Jungspieler nennen, die es nicht geschafft haben und demzufolge auf der Bank “versauert“ sind. Das Problem bei den absoluten Topteams ist doch, dass das Niveau dort und v.A. in der ersten Elf so hoch ist, dass es nur die absoluten Toptalente wie etwa ein Alaba, Kimmich oder Coman schaffen.

      Man kann es sich aber heutzutage nicht mehr leisten nur fertige Spieler zu holen sondern man muss auch frühzeitig vermeintlich kommende Topspieler in jungen Jahren holen, in der Hoffnung das sie einschlagen. Und manche tun es und manche halt nicht. Das gibt es aber überall nur halt auf unterschiedlichem Niveau. Und natürlich wären die meisten Bayerrn Bankspieler woanders Stammspieler, aber welche Logik soll das denn sein? :P

      Die Logik ist dass sie sich als Stammspieler entwickeln und Erfahrungen sammeln können - vor allem dann, wenn ihr Club auch international spielt - aber bei den Bayern dann eben nicht. Nehmen wir doch mal Klose. Wenn unsere Nationaltrainer nicht an dem festgehalten hätten, dann wäre der doch im Nichts verschwunden. Andere hatten da weniger Glück.

      Ich sehe ja ein, dass die Bayern gerne einen großen Kader haben, die spielen ja schließlich immer International. Aber deswegen muss man doch nicht die Augen davor verschließen, welch einen Effekt das hat.
      Aber das hat doch zu einem gewissen Teil nur mit der kaufenden Mannschaft (den Bayern) zu tun, der Rest hängt doch auch von dem Spieler oder den Beratern ab.

      Aber was hat das jetzt mit Klose zu tun? Verstehe ich nicht. Soll der jetzt zu jung zu den Bayern gegangen und dort versauert sein?

      Edit: Und Bayern hat vermutlich einen der aktuell kleinsten Kader der BuLi.

      ANZEIGE

      swanpride schrieb:

      Der hat doch ewig bei den Bayern nur auf der Bank gesessen...da stand mehrfach die Frage im Raum warum er denn überhaupt noch in der Nationalmannschaft ist.

      Aber gut, ich wusste ja nicht, dass es hier so ein empfindliches Thema ist, etwas auch nur annähernd kritisches zu sage, was etwas mit den Bayern zu tun hat.


      Klose hat doch bei Bayern nicht dauerhaft auf der Bank gesessen, der war Stammspieler. Kritik an Bayern ist legitim und akzeptabel, wenn sie auch angebracht ist.
      Den haben sie auch nicht aufs Abstellgleis gestellt. Beide Parteien konnten sich 2011 auf keinen Vertrag einigen und er ist zu Lazio gegangen. Er war bis zum Schluss Stammspieler.
      Man erwartet vom FCB, dass sie einkaufen. Schon allein am Anspruch, den man hat, müssen sie einkaufen. CL, dazu die Marke "FC Bayern", die international Interessant bleiben muss. Sicherlich ist es korrekt, dass man es damit Talenten sehr schwer macht. Den Vorwurf darf man auch bringen und sehe ich ähnlich. Nur muss man das Ganze betrachten und nicht einfach drauf los floskeln
      Naja, es ging um die Frage, was das Problem mit unserem Nationalteam ist. Und ich denke, dass das eines der Probleme ist. Schweinsteiger, Lahm usw sind damals zu einer Zeit "hochgekommen" als man bei den Bayern jungen Talenten durchaus noch eine Chance gegeben hat. Das ist inzwischen nun mal nicht mehr so. Das ist keine "Floskel, das ist eine schlichte Beobachtung.
      Ich wüsste halt auch mal gern, welches Talent im Moment auf der Bayern-Bank versauert. Du guckst nach vorne und hast die EM 2020 im Blick, da interessiert mich der Umgang mit Talenten aus der Vergangenheit herzlich wenig. Denn so, wie du das hier in den Raum wirfst, @swanpride, ist das wirklich nichts anderes als sinnloses Bayern-Bashing.

      swanpride schrieb:

      Aber gut, ich wusste ja nicht, dass es hier so ein empfindliches Thema ist, etwas auch nur annähernd kritisches zu sage, was etwas mit den Bayern zu tun hat.


      Genau deshalb hatte ich auf diese Diskussion eigentlich keine Lust. ;) Man kann gerne Bayern kritisieren, mache ich auch, weil sie mit Sicherheit Fehler begehen, wie jeder andere Club auch. Das Problem ist, dass bei nicht Bayern Fans halt alles falsch und schlecht ist, was sie anfassen. Einfach weil es die Bayern sind. Und da wird dann meist nur mit Floskeln und Vorurteilen um sich geworfen, wie etwa "sie kaufen die Liga kaputt", das bereits erwähnte "sie lassen die jungen Spieler auf der Bank versauern" oder "Klose wäre kein Stammspieler gewesen". In welcher Parallel-Welt denn? :D Er war Stammspieler wurde dann älter und hat nicht mehr die Leistung von früher bzw. für die erste Elf gebracht. Aber deswegen ist der Fußball ja auch eine Leistungsgesellschaft. Und wenn Jogi ihn dann trotzdem weiter für die National-Elf nominiert, hat das wenig mit dem FCB zu tun. ;)

      Aber das Bayern momentan noch das ein oder andere Problem bei der Jugendarbeit hat, steht auf einem anderen Blatt. Hat aber ebenfalls wenig mit der Nationalmannschaft zu tun. Es dürfen ja mit Sicherheit auch Spieler aus anderen Mannschaften nominiert werden. ^^

      Goretzka zum Beispiel hat sich meiner Meinung nach besser entwickelt bevor er nach Bayern gekommen ist. Nicht dass Schalke zurzeit der beste Platz für einen Spieler in seinem Entwicklungsstadium ist, aber ich denke, dass er internationale Erfahrungen in einem Verein sammeln sollte, bei dem er als Stammspieler gesetzt ist. Der hätte vielleicht einen ausländischen Verein wählen sollen....

      Gegenfrage: Wann war das letzte Mal, dass bei den Bayern ein Junges Talent bei den Bayern selbst bis hin zum Stammkader gefördert worden ist? Ich lasse mich gerne davon überzeugen, dass ich da was übersehe.
      Goretzka hat das Problem, dass er ab und an verletzt ist (war auch schon bei S04 so). Ansonsten hat er ein grundsolides erstes Jahr bei uns gehabt. Auch als Stammspieler und mit einigen wichtigen Toren.

      Ich hoffe Du meinst mit Stammspieler nämlich nicht erste Elf und das er jedes Spiel von Anfang an macht, denn diese Zeiten sind längst vorbei. Sondern erweiterter Stamm. Denn wenn er fit war, hat Kovac ihn eigentlich in nahezu jedem (wichtigen) Spiel gebracht. Und als kommender Führungsspieler auch in der N11 ist Bayern mit Sicherheit kein Fehler gewesen. Zu mal hätte eine ausländischen Verein wählen sollen. Erstens welchen denn? Und zweitens wer sagt denn, das er sich da besser entwickelt hätte? Gerade ausländische Top-Clubs nehmen da wenig Rücksicht drauf. Sieht man ja aktuell an einem De Ligt etc.

      Wie gesagt, aus der eigenen Jugend ist länger keiner mehr hoch gekommen, das ist ja auch ein Problem, was der Verein angeht. Dabei ist aber zu Bedenken, dass es in so einer europäischen Topmannschaft um einiges schwerer ist, sich hochzuspielen und dort festzusetzen. Man definiert sich nämlich nicht als Ausbildungsverein wie etwa ein Freiburg oder Mainz, wo man auch mal blutjunge Spieler ins kalte Wasser werfen kann, ohne danach von Medien und (Teilen der) Fans zerfleischt zu werden, wenn es nicht so läuft. Ansonsten würde ich sagen, Kimmich war der letzte, der es vom Talent zum Stammkader geschafft hat.