ANZEIGE

Unknown User 2: Dark Web (Blumhouse)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 14 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      Unknown User 2: Dark Web (Blumhouse)

      Unfriended 2

      Der Cyber-Thriller "Unknown User" (Original: "Unfriended" aka "Cybernatural") hat sein Mikro-Budget von 1 Million wie erwartet rasant wieder eingespielt und steht mittlerweile bei einem Einspielergebnis von 26 Mio. Und dabei läuft er noch in einigen Ländern erst an (in Deutschland beispielsweise am 16. Juli 2015). Universal plant logischerweise mit Erfolgsproduzent Jason Blum ein Sequel. Ob dies wieder komplett am Bildschirmen spielt ist noch unklar. Aber es ist sehr wahrscheinlich, denn wie heißt es auch so schön: never change a winning concept.

      Quelle: Unknown User 2 – Universal produziert Fortsetzung zum Found Footage-Hit - BlairWitch.de


      "1, 2, 4."
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Olly“ ()

      Das Sequel wurde heimlich gefilmt!

      Wie schon bei "Hatchet 4" und "The Gallows 2" wurde auch zu "Unfriended" heimlich ein Sequel gefilmt. Dies hört auf den Titel "Unfriended: Game Night". Es soll auch schon ein geheimes Screening gegeben haben. Der Regisseur, der Autor etc. sind nicht bekannt. Erneut kann man Teens beim chatten zusehen, während sich das Unheil langsam heranschleicht.

      Quelle: blairwitch.de/news/unfriended-…rehten-fortsetzung-45454/
      "1, 2, 4."
      Erstes Pic ist online, Regisseur bekannt!

      Regie führte Stephen Susco, der Autor von "The Grudge", "The Grudge 2", "Red" und "Beyond the Reach" mit Michael Douglas. Er schrieb auch das Drehbuch zu diesem Sequel. Das erste offizielle Bild zum neuen Bildschirm-Horror ist online:

      Im Mittelpunkt der Handlung steht diesmal ein Mittzwanziger, der auf seinem neuen Laptop eine Reihe merkwürdiger Dateien findet und damit eine Kette beunruhigender Ereignisse lostritt.

      Quelle: Unknown User 2 – Heimlich gedreht: Erstes Bild und Premiere zur Fortsetzung! - BlairWitch.de
      "1, 2, 4."
      Erster Trailer & Poster online.

      Bilder
      • Poster.jpg

        627,41 kB, 694×1.000, 60 mal angesehen


      „Wonder Woman 2“

      02. Oktober 2020


      Ich hoffe es wird einen hiesigen Kinostart geben.

      Der erste Film war schön schräg. Da kommt plötzlich der Unknown User in den Multi-Chat und den wird man nicht mehr los. ^^

      Das Sequel scheint nun auf die "Saw"-Schiene zu wechseln.
      "1, 2, 4."
      ANZEIGE
      Filmstarts gibt eine positive Bewertung!

      „Unknown User 2: Dark Web“ ist ein sehenswerter Desktop-Horror-Thriller, dessen Prämisse kein reines Gimmick bleibt, sondern stattdessen für ein großes Maß an Authentizität sorgt. Nach dem wohl glaubhaftesten Online-Spieleabend der Kinogeschichte fällt der Film aber ausgerechnet dann ab, wenn es im finalen Drittel mit dem Schrecken eigentlich so richtig losgehen sollte.

      Quelle: filmstarts.de/kritiken/263081/kritik.html

      Konnte Teil 1 mit einem Budget von 1 Million um die 64 Mio. einspielen so schafft es das Sequel mit dem selben Budget bisher nur auf 9,6 Mio. Einige Länder wie eben Deutschland müssen jedoch noch ausgewertet werden. Eigenartig wieso Universal das Sequel nicht ebenfalls groß in die US-Kinos brachte.
      "1, 2, 4."
      Deutscher Trailer.



      „Wonder Woman 2“

      02. Oktober 2020


      Einer der besseren Genre-Würfe des Jahres, wenn auch bedrohlich absurd. Spannend ist das Sequel!

      Wurde einem im Vorgänger noch eine kleine in sich geschlossene Welt präsentiert geht's jetzt raus in die weite, böse und perverse Welt. Blumhouse spielt ganz gerne mit dem Gedanken, dass da draußen eine Organisation lauert, deren Mitglieder dir nur aus purer Lust ans Leder wollen. Und weil sie es sich leisten können. Je größer die Nöte des Individuums, desto einfacher ist es zuzuschlagen. Siehe auch: die Blumhouse-Produktion "13 Sins". Hier haben wir es erneut mit einem reinen Desktop-Genre-Vertreter zu tun. Also sei gewarnt. Die ersten Minuten sind einerseits brutal anstrengend zu verfolgen (jemand zuzusehen wie er einen neuen Computer konfiguriert ist einfach nicht unterhaltsam), andererseits wird man aber guttuend langsam auf den kommenden Wahnsinn vorbereitet. Unterstützung bekommt der manchmal geplagte Zuseher durch die App "Spannung". Spätestens wenn sich die Charons, die Fährmänner des Dark Web, einschalten ist Schluss mit lustig und Schluss mit den langweiligen Gesprächen zwischen modernen Teenagern. Argh! Jetzt geht's nur noch ums nackte Überleben.

      Eine wirklich düstere Zukunft wird einem hier diagnostiziert. Wie schon die "The Purge"-Filme zeigen "Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf". Und was willst du tun, wenn sich der pure Zerstörungswillen auch noch mit reichlich Geld und großem Sachverstand paart. Diesen Dreier wirst du nicht überleben. Das sollte auch den Teenagern in "Dark Web" klar sein. Ob es ihnen ist und ob sie es schaffen oder ob vielleicht noch ein Killer-Twist am Ende lauert sei nicht verraten.

      Wer den ersten Film mochte wird auch den mögen. Denn er ist in allen Belangen besser. Spannender und böse absurd.

      Übrigens auch eine handlungsunabhängige Fortsetzung von "Unknown User"!


      7 / 10 Kryptowährungs-Konten
      "1, 2, 4."