Auslöschung [engl. Annihilation] (Alex Garland)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 176 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Gambit.

      Grad gesehen und muss erst mal sacken.
      Optisch ist der Film eine Wucht. Die Grundidee ist super.
      Aber ich bin nicht so umgehauen - der Film tut so als wenn er mehr wäre als er ist finde ich.....
      Werds aber erst mal ruhig verdauen und evtl. noch mal zweitsichten....
      Auf jeden Fall ein Film bei dem ich ebenso 10/10 wie 3/10 verstehen kann....


      Genießt die Stille.....

      joerch schrieb:

      Grad gesehen und muss erst mal sacken.
      Optisch ist der Film eine Wucht. Die Grundidee ist super.
      Aber ich bin nicht so umgehauen - der Film tut so als wenn er mehr wäre als er ist finde ich.....
      Werds aber erst mal ruhig verdauen und evtl. noch mal zweitsichten....
      Auf jeden Fall ein Film bei dem ich ebenso 10/10 wie 3/10 verstehen kann....


      danke das du das ansprichst, dachte schon ich wäre der einzige der so denkt. Irgendwie hab ich das Gefühl das die Handlung als ein Game oder eine Serie besser funktioniert hätte, kann mir da nicht helfen warum.
      Vielleicht weil man sich darin mehr verliert und auch mehr Zeit investiert hätte. Mit der Wertung tu ich mich im Moment etwas schwer, vielleicht nach der Zweitsichtung fällt es mir leichter.


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos
      In den USA erscheint der Film auf DVD & Blu-ray mit interessanten Extras!

      VÖ: 29. Mai 2018

      Special Features include:

      Part 1 – SOUTHERN REACH Refractions – See how director Alex Garland created the tone, textures and color palettes for the various film environments on set.
      For Those That Follow – Listen to the cast’s perspective on their roles and learn why they found the story so intriguing.

      Part 2 – AREA X Shimmer – See how filmmakers transformed real set locations to create the world of Annihilation.
      Vanished into Havoc – Check out all the action as cast and crew walk you through the mind-blowing stunts and special effects.

      Part 3 – TO THE LIGHTHOUSE Unfathomable Mind – Learn why the visual effects are integral to achieving director Alex Garland’s overall vision for Annihilation.
      The Last Phase – Listen to the cast and crew share their fondest memories from filming Annihilation.

      Quelle: bloody-disgusting.com/home-vid…-digital-dvd-blu-ray-may/
      Bilder
      • anni.jpg

        242,96 kB, 1.000×1.251, 18 mal angesehen


      Alexisonfire8 schrieb:

      Wie stehen denn die Chancen auf eine deutsche Blu-ray, jetzt wo die die Amis eine bekommen?


      Ich würde die Chancen leider nicht so hoch einschätzen :( In den USA lief der ohnehin regulär im Kino, während hierzulande ja Netflix die Recht hat. Und die bringen aus naheliegenden Gründen ja eher selten auch ne Bluray raus. Aber ich hoffe auch noch!
      Hm, ein schwierig zu bewertender Film.

      Es gab stellenweise gewisse Phasen, wo ich beinahe den Film ausgeschaltet hätte, da er sich doch ( besonders in der ersten Hälfte ) unnötig zieht und auch dann, wenn sich die Expedition auf dem Weg befindet, immer wieder
      Spoiler anzeigen
      selbst unterbricht, indem kurze Sequenzen gezeigt werden, die Monate vor dem Einsatz spielen
      und bedauerlicherweise ziemlich belanglos sind. So gerne ich Natalie Portman in einem Film sehe und ich mich auf Garlands neuen Film gefreut habe, aber
      Spoiler anzeigen
      nach jeder Rückblende dachte ich mir bald nur noch "Bitte, nicht schon wieder"
      . :/

      Seine stärksten Momente entfaltet der Film nämlich dann, wenn er sich mal wieder der eigentlichen Mission widmet und die fremdartige Welt im Vordergrund steht. Solche Abschnitte haben mir richtig gut gefallen (
      Spoiler anzeigen
      ​zu nennen wäre unter anderem die Entdeckung des in der Wand/in den Pflanzen eingeschlossenen Skeletts, die kurze Begegnung mit den identischen Hirschen und die finale Konfrontation im Leuchtturm
      ). Ich mag diese Art von Filmen äußerst gerne, wo einem nicht alles erklärt wird und man selbst während des Films raten und sich gegebenenfalls an den Bildern ergötzen kann. Im Thread fiel einmal der Vergleich mit Tarkovsky und dessen Werken, doch von dieser Leistung ist Garland leider meilenweit entfernt. Tarkovskys Kamerafahrten in Stalker und der geringe Einsatz von Musik bewirken stets ein Gefühl, als ob man sich, wenn erst einmal die Zone erreicht worden ist, permanent in einem Traum befinden würde. Dieses Gefühl stellte sich bei mir hier zu keinem Zeitpunkt ein. Zudem wirkte der Soundtrack bei Auslöschung mit seiner Gitarrenklängen komischerweise fast durchgehend deplatziert. Die Musik passte für mich nicht so recht zu den gezeigten Bildern. Hier wäre weniger weitaus mehr gewesen, um das mysteriöse noch besser zu unterstreichen.
      Spoiler anzeigen
      Die wenigen Momente, in denen physische Gefahr sind gut inszeniert ( z.B. die beiden Angriffe des Bären )
      , doch ich persönlich hätte das nicht unbedingt gebraucht, da man die Gefahr des Gebiets auch viel subtiler hätte gestalten können. In Stalker zum Beispiel
      Spoiler anzeigen
      sieht man während des gesamten Films nicht ein einziges mal eine physische Bedrohung den Menschen gegenüberstehen
      und trotzdem spürt man durchgehend die Präsenz einer unsichtbaren Gefahr von etwas Fremden ( das zeigt übrigens umso deutlicher was Tarkovsky eigentlich für einen herausragenden Film mit Stalker abgeliefert hat ).

      Am Ende reicht es leider nicht um über die 7 Punkte hinwegzuklettern. Schade, da hier definitiv noch mehr Potenzial vorhanden gewesen wäre. Da hat mir Garlands Ex-Machina wesentlich mehr zugesagt.


      07/10



      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      ANZEIGE
      Regisseur Alex Garland hat Null Interesse an einem "Annihilation"-Sequel.

      "When the thing is done, I am done with it. I instantly start moving on, so I don’t even have an opinion on an Annihilation sequel. All the way through I was clear with everyone, from the studio to the cast, I told everyone that I didn’t really see it as part of a franchise. My goal was to make this film and do the best job I can. I didn’t even conceptualize it as the start of a trilogy. Sequels are just not something I’m interested in doing. It’s like when you don’t like steak, you don’t make the decision not to eat steak, you just don’t eat steak. I just don’t do sequels.”

      Link(Quelle): screenrant.com/annihilation-sequel-alex-garland/


      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      Stand heute will er keines. Drew Goddard hat "The Cabin in the Woods 2" auch immer ausgeschlossen (einen Fan der auf einer Convention danach fragte gab es sogar eine "böse" Antwort zurück). Vor einigen/mehreren Monaten sah dies allerdings wieder anders aus. Ein Interesse besteht plötzlich...

      Was interessiert mich denn das Geschwätz von gestern...



      Alex Garland muss erst noch einen Test bestehen, bevor seine Aussage auf Richtigkeit abgeschätzt werden kann. Wenn er am Box Office mal einen echten Hit landet und dann eine 10 Millionen Dollar Gage für eine Fortsetzung ablehnt, hat er ihn bestanden.
      MOMENTANE TOP MOVIES/TV SHOWS
      1. Love, Simon
      2. Alex Strangelove
      3. The Kissing Booth
      4. Avengers: Infinity War
      5. Call Me By Your Name
      6. Strangers 2
      7. Hunter X Hunter (S1-6)
      8. Death Note (S1)
      9. Shut In
      10. American Pie 4




      MOST WANTED MOVIES/TV SHOWS 2018
      1. Halloween
      2. Beautiful Boy
      3. Searching
      4. Suspiria
      5. The Meg






      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019