ANZEIGE

Gänsehaut-Momente in Comicverfilmungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 24 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Castiel.

      Pepe Nietnagel schrieb:

      Hulk schrieb:

      Aber wohl nicht durch einen "anständigen Wahlkampf" ... die häßliche NS-Fratze hat erst NACH der gewonnenen Wahl nach und nach ihr wahres schreckliches Ich enthüllt. Und generell das Volk belogen (Holocaust), aber das gehört nicht hierher. Es geht mir darum, dass man Deutsche nicht alle das Nazi-Etikett aufdrückt und differenziert und dass Nazideutschland den Menschen keine Freiheit gebracht hat ... Aber bitte keine Politik hier, ihr wisst, was ich meine ...


      Einen Satz noch: Was Hitler wollte, stand vorher alles in "Mein Kampf" drinnen ... Da trägt der deutsche Wähler von 1933 schon eine Mitschuld ...

      Von daher macht der Satz in Captain America nicht wirklich Sinn ... =)

      Der Satz macht schon Sinn. Allerdings nicht, wenn man ihn aus dem Kontext reißt. Im Original:

      "This is from Augsburg, my city. So many people forget that the first country the Nazis invaded was their own. You know, after the last war, they... My people struggled. They... they felt weak... they felt small. Then Hitler comes along with the marching, and the big show, and the flags, and the, and the... and he... he hears of me, and my work, and he finds me, and he says "You.""

      Was Erskine sagt: Die Nazis waren keine Invasoren im geografischen Sinne. Sie waren Invasoren als Verführer. Sie haben die Köpfe der Menschen besetzt. Manipulation als Krieg. Sicherlich wirkt das so, als würde Erskine die Deutschen von der Schuld frei sprechen - aber das ist ja auch kaum verwunderlich, er ist ja gewissermaßen selbst einer.

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."
      ANZEIGE
      Der Tod von Pinguin in Batmans Rückkehr sorgt immer wieder für Gänsehaut bei mir...Wenn er am Anfang des Clips aus dem Wasser kommt...Gänsehaut pur...Echt Schade ..Burton hätte noch 1-2 weitere Batman Filme machen sollen...



      Müsste ich länger drüber nachdenken, aber es kommt auf jeden Fall öfters vor, dass ich auch in Comicverfilmungen mal ganz gewaltig Gänsehaut bekomme. Spontan einfallen würden mir da folgende:

      -Batmans erster Kamp gegen Bane in TDKR. Vollkommen ohne Musik mit Banes quasi Monolog - echt Wahnsinn.
      -So ziemlich alle Szenen mit dem Joker in TDK
      -Bruce Banners Verwandlung in den Hulk im von Rauchgranaten bedeckten Glasgang an der Uni, oder was das ist.
      -Der Anfang von Iron Man 3, wenn I'm Blue von Eiffel 65 startet
      -Das Ende von Iron Man 3
      -Das erste Mal Asbard im ersten Thor - der Soundtrack und das epische Bild machen den Moment echt stark
      -Kick-Ass
      Spoiler anzeigen
      die Szene mit Hitgirl, wenn es darum geht Big Daddy zu befreien. Auch die Szene im Anschluss in der Kick-Ass selbst sich im Spiegel betrachtet - Wahrscheinlich die beiden geilsten Momente von denen, die ich hier aufgezählt habe :D


      Würde ich mir nochmal Batman Begins, Watchmen, 300 oder Man of Steel ansehen, würden da sicher auch noch einige Szenen drin versteckt sein, die mir nen Schauer über die Haut jagen, aber spontan fallen mir erstmal nur die ein.