Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 2 (Die Tribute von Panem 4)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 44 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von The Fiend.

      Ich konnte dem Trailer bisher gut aus dem Weg gehen. Sehr schön...

      Heute habe ich übrigens die erste Filmkritik dazu gelesen...
      moviejones.de/filme/40002/krit…ckingjay-teil-2_3895.html

      Moviejones befindet:
      So bleibt Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 2 ein guter Abschluss der Saga, nur leider kein überragender
      und vergibt 3,5 / 5 Punkten.
      ANZEIGE
      Die ersten Rewiews sehen sehr gut aus. Bei nem Schnitt von 7,5 gibt es 12 von 12 positiven Kritiken bisher auf RT rottentomatoes.com/m/the_hunge…y_part_2/?search=mockingj

      Wird definitiv noch sinken, aber was ich bisher gelesen habe, stimmt mich gut. Das letzte Buch war bei den Fans eh nicht so beliebt, vor allem das Ende. Für mich war es aber gerade DIE Schlüsselszenen, die die Buchreihe für mich so besonders machen. Wäre schon nach den eher negativen Kritiken zu Mockingjay Part 1 zufrieden wenn der Film am Ende bei 75%+ landet.. Mit dem 3D erhoffe ich mir sonst die Milliardengrenze ... träum ^^
      Der Film scheint sehr buchnah zu sein deiner Kritik nach zur urteilen. Dass der Film wirklich konsequent sein soll, war mir jetzt am wichtigsten bei der Umsetzung. Mit den negativen Punkten, kann ich soweit leben.

      Kurz und knappe Antwort bitte dazu:
      Spoiler anzeigen
      Wer der Tod von Prim oder Finnick dir nicht emotional genug? Bitte ohne Begründung, will mich möglichst nicht zu sehr beeinflussen lassen ^^

      Und du hast von 'nem Cut am Ende gesprochen, der den Film besser getan hätte am Ende. Meinst du damit, falls die Szene gedreht wurde, der Epilog wie Katniss und Peeta zsm die Zukunft verbringen?

      smakky schrieb:

      Der Film scheint sehr buchnah zu sein deiner Kritik nach zur urteilen. Dass der Film wirklich konsequent sein soll, war mir jetzt am wichtigsten bei der Umsetzung. Mit den negativen Punkten, kann ich soweit leben.

      Kurz und knappe Antwort bitte dazu:
      Spoiler anzeigen
      Wer der Tod von Prim oder Finnick dir nicht emotional genug? Bitte ohne Begründung, will mich möglichst nicht zu sehr beeinflussen lassen ^^

      Und du hast von 'nem Cut am Ende gesprochen, der den Film besser getan hätte am Ende. Meinst du damit, falls die Szene gedreht wurde, der Epilog wie Katniss und Peeta zsm die Zukunft verbringen?

      Ja, soll sehr nah am Buch sein.
      Spoiler anzeigen
      ​Beide Tode fand ich nicht so toll, der von Finnick war aber schlechter. Das ging zack und joa, weiter ging's... Auch das Ende sprichst du richtig an. Man sieht die Zukunft der beiden, hat mir nicht so gefallen.

      Aber naja, ich kan damit leben. Nur kommt der Film bei mir dann eben nicht mehr über die 8 hinaus!
      Ahh danke :)

      Genau das, was du kritisierst, wurde eben auch von vielen Fans der Bücher kritisiert.
      Spoiler anzeigen
      Um Finnicks Tod konnte man im Buch auch kaum trauern, weil sie sich im Krieg befinden und es wirklich direkt weiter mit der Action geht. Das Ende wurde allgemein von den Fans schlecht aufgenommen, weil es sich zum Ende hin tatsächlich nicht wie ein Happy End anfühlt oder eines ist. Oder eben weil alles sozusagen "umsonst ist" wieso Katniss sich freiwillig zu den Spielen gemeldet hat und am Ende Prim verliert, wofür sie die ganze Zeit gekämpft hatte. Also du stehst auf keinem Fall allein mit deiner Meinung da, die Mehrheit denkt eher so. Find's echt gut dass der Film den Büchern so treu bleibt, selbst nach den Kritiken, die beim Buch angemerkt wurden.
      .
      Einzig was ich schade finde, ist, dass die Effekte nicht so überzeugen sollen. In Teil 1 fand ich das CGI echt billig, aber ab Teil 2 hatte man das Budget deutlich erhöht und alles sah top aus. Egal, werd's schon überleben ^^

      8Pkt sind sehr gut, zumindest bei mir ^^
      Also ich bleibe nach wie vor bei meiner Meinung das "Tribute von Panem" für mich die deutlich schlechtere Dystopien -Reihe ist, da überzeugen "Die Bestimmung" und "Maze Runner" von ihrer Erzählsweise viel mehr. Da ich aber schon die vorigen Filme von "Tribute von Panem" gesehen hatte, war ich schon sehr gespannt wie das Finale ausgeht. Das Ergebnis war ganz zufriedenstellend aber irgendwie hatte ich mir doch etwas mehr davon versprochen. Scheint wohl auch alles 1:1 vom Buch übernommen worden zu sein. Ich weiß gar nicht woran es liegt, die Schauspieler sind allesamt Top, und haben das Beste aus ihren Rollen herausgeholt, aber irgendwie will man mit der Geschichte nicht so richtig warm werden. Man hat teilsweise das Gefühl das irgendwas gefehlt hat, aber ich kann nicht genau erklären was es ist. "Die Bestimmung" mag zwar nicht buchgetreu verfilmt worden sein, aber hat für mich persönlich die interessanteren Figuren und reizvollere Geschichte. Dafür hat "Panem" aber den besseren Cast, Jennifer Lawrence spielt wie immer wunderbar, und selbst Josh Hutcherson der sonst eher unterfordert in der Rolle als Peeta war liefert hier richtig gute Arbeit ab, (seine neue Synchronstimme fiel gar nicht auf) ansonsten auch großes Lob an Donald Sutherland, und auch der restliche Cast weiß zu überzeugen. Man hätte "Mockingjay" aber nicht in zwei Teile splitten sollen, denn ich glaube das auch da das Problem liegt, da das dritte Buch einfach nicht genug hergibt um daraus zwei Filme zu machen. Von allen "Panem" Filmen empfand ich "Catching Fire" immer noch als den besten. :thumbup: Die Buchleser werden sicherlich begeistert vom Finale sein, aber mich konnte der letzte Film leider nicht so ganz überzeugen. Aber er ist immer noch besser als der grottige erste Teil ;)

      Meine Wertung aller Filme:

      Die Tribute von Panem - Hunger Games

      3 / 10

      Die Tribute von Panem - Catching Fire

      8 / 10

      Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1

      6 / 10

      Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 2

      5 / 10





      "You'll Float Too!"


      Scholleck schrieb:

      sunshine86 schrieb:

      Meine Wertung aller Filme:

      Die Tribute von Panem - Hunger Games

      3 / 10

      Die Tribute von Panem - Catching Fire

      8 / 10


      Krasser Unterschied, wo sich die ersten beiden Teile thematisch doch so sehr ähneln.


      Also ich finde man hat bei den ersten beiden Teilen deutlich gemerkt das da zwei verschieden Regiesseure am Werk waren, der erste Film kam meiner Meinung nach total emotionslos und gefühlskalt rüber, und man wusste als Zuschauer nicht was in Katniss vorging, auch gab es viel zu wenig Erklärungen wie bei der Einleitung des Films, da hätte ich mir noch ein bisschen mehr Detail gewünscht wie es zu den Hungerspielen, den Krieg und dem Kapitol kam, und dann noch die Szene

      Spoiler anzeigen
      ​als Peeta sich bei den Spielen Cato und den anderen angeschlossen hatte, und dann hinterher Katniss doch geholfen hat war nicht gut umgesetzt, irgendwo hatte ich gelesen das es Teil des Plans von ihm und Haymitch war, nur wurde es im Film nie erwähnt.


      Im zweiten Teil hingegen gibt es viel mehr Emotionen und Dramatik, und Katniss ist einem endlich sympathischer, die Hungerspiele empfand ich ebenfalls als viel besser als noch im ersten Film.





      "You'll Float Too!"


      Ich war gestern auch im Kino und bin äußerst überrascht worden. Nachdem Mockingjay Part I mich nach dem tollen zweiten Teil ziemlich enttäuschte hat man hier definitiv an Qualität zugelegt. Die kriegerische Gefahr, die damit verbundenen Unruhen und die Dystopie sind deutlich spürbar. Schauspieler liefern solide Leistungen ab und die Settings sind von der Kamera schön eingefangen. Mir ist auch eine qualitative CGI-Steigerung aufgefallen, welche der grundsätzlich düsteren Atmosphäre deutlich beigetragen und die Action dadurch sehr schön authentisch wirken lassen hat. Im mittleren Teil hat sich die ein oder andere Länge spürbar gemacht aber ansonsten war ich durchgehend gut unterhalten. Gewisse Charakterverluste wirkten zwar etwas hastig, vor allem weil sich meine emotionalen Bindungen zu ihnen sowieso schon in Grenzen hielten, und auch der Showdown war etwas schnell abgearbeitet, aber im Großen und Ganzen wird die Reihe mit einem schonungslosen, düsteren und spannenden Film beendet. Kann man sich übrigens auch gut in 3D anschauen.

      8 von 10 Angriffen in der Kanalisation

      Einzelwertungen:
      The Hunger Games - 6,5 Punkte
      Catching Fire - 8 Punkte
      Mockingjay Part I - 6 Punkte
      Mockingjay Part II - 8 Punkte

      Gesamtwertung: 7 von 10 Punkten
      Ich mag die Reihe sehr, aber mir gefällt deine Platzierung Sunshine86 :) Vor allem dass du Mockingjay Part 1 besser als Part 2 einstufst. Wird bei den wenigsten der Fall sein, aber ich kann es durchaus nachvollziehen. Muss unbedingt nochmal Mockingjay Part 1 angucken um endgültig drüber urteilen zu können.

      Kurz zu Mockingjay 2:

      Insgesamt finde ich den Film gut, auch wenn er längst nicht meine Erwartungen erfüllen könnte. Ich finde es unglaublich, dass man für's dritte Buch trotz Teilung nicht schafft, das Finale ruhig runter zu erzählen. Das Tempo am Anfang war mir n Tick zu schnell, so dass man zum Höhepunkt nicht noch viel weiter Fahrt aufnehmen konnte. Ebenso hätte ich mir n Tick mehr Action und vor allem Drama gewünscht. Positiv bleiben die sehr guten Schauspieler, in erster Linie Jennifer Lawrence, die im Gegensatz zu allen auch genug Screentime bekam um sich zu beweisen. Ebenso finde ich es gut, dass man so buchnah und konsequent geblieben ist. Atmosphärisch fand ich es auch gut, schön düster wie im Buch. Das Ende hingegen hat sich echt unnötig lang gezogen und die letzten zwei Minuten hätte ich mir auch bisschen dreckiger vorgestellt
      Spoiler anzeigen
      Im Film war es ja fast n Happy End. Finnicks Ableben war aufgrunddessen dass er vorher wenig präsent und sein Liebesleben kaum gezeigt wurde, relativ gleichgültig. Ebenso schade dass Prim bis auf die Umarmung sogut wie gar kein Kontakt zu Katniss hatte im Film -.-
      .

      Leider wurde es nicht so gut umgesetzt wie man es hätte erwarten können. Aber Buch 3 bleibt man Lieblingsbuch und die Story ansich, finde ich dennoch geil. Die Schauspieler haben einiges rausgerissen, die Drehbuchautoren waren letztendlich doch sehr konsequent. Alles in allem bin ich zufrieden, weil man sich möglichst am Buch hielt.

      Hunger Games 6/10
      Catching Fire 8,7/10
      Mockingjay Part 1 8/10
      Mockingjay Part 2 7,6/10
      Also für mich ist der letzte Teil mit Abstand der schlechteste. Ich fand das letzte Buch schon grauenhaft. Mockingjay Teil 1 konnte da durch niedrige Erwartungen noch überzeugen aber Teil 2 nicht. Diese Drama um Peeta, die Fallen, das Ende. Das hat mir alles nicht gefallen.

      5/10 :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern2: :stern2: :stern2: :stern2: :stern2:
      2016 Filme - 028 | 05 - Seasons 2016
      2015 Filme - 183 | 21 - Seasons 2015
      2014 Filme - 139 | 19 - Seasons 2014

      #supportrocketbeans
      Donnerstag war es dann endlich für mich soweit nach der nervigen
      einjährigen Pause das Ende der Trilogie zu sehen und um es gleich mal
      vorweg zu nehmen, das 3D war wieder einmal Beweis dafür dass man den
      Leuten nur mehr Geld aus der Tasche ziehen wollte denn es hat einfach
      keinen wirklichen Mehrwert

      Zum Film selbst...er war gut,ein gelungener Abschluss aber das richtige Highlight
      des Jahres ist er leider dann doch nicht aber das ist jammern auf hohem
      Niveau ^^ vielleicht lags auch daran dass man sich anstelle von mehr
      Tempo zu Beginn wieder die Zeit gelassen hat bis es richtig zur Sache
      geht...

      Jennifer Lawrence ist natürlich die Figur die etliche
      Entscheidungen und ihren Emotionen freien Lauf lässt und die meiste
      Action bestehen muss und das macht sie gewohnt souverän
      Josh Hutcherson als Peeta hat mir auch sehr gut gefallen und man möchte
      sein Schicksal und seine weitere Zukunft unbedingt erfahrendie anderen Nebendarsreller spielen solide und Donald Sutherland darf noch einmal herrlich böse sein,aber das mit Charme

      Die zweite Hälfte entschädigt dann richtig für alle Action verwöhnten ,da
      geht's sehr spannend zur Sache und die 76.Hungerspiele lassen mit
      schonugsloser Brutalität die Fetzen fliegenbegleitet von fast schon epischem Score wird man mitgerissenund am Ende gab es einen Twist der den einen oder anderen fassungslos zurück lässt...

      Fazit:

      Der unnötig in 3D konvertierte Abschluss unterhält noch einmal mit allen
      Zutaten wie starke Dialoge,epischer Score und spannend inszenierter
      Action!!

      8/10
      Gestern Abend auch gesehen. In 2D. Ich traute meinen Augen kaum, als wir tatsächlich die Wahl zwischen unnötigem, nur der Geldvermehrung geschuldetem 3D und der normalen Version hatten. Da ich das, was Lionsgate mit ihren aktuellen Franchises abzieht mehr als übel finde, nahm ich natürlich 2D. Zumal wir mittlerweile 5 € Aufpreis für eine 3D-Vorstellung zahlen. Die haben doch nen Riss im Arsch.

      Zum Film: Ich bin etwas enttäuscht muss ich sagen. Und ich hätte nicht gedacht, dass ich das mal über die "Hunger Games" sagen. Ich mag die Reihe nämlich ziemlich arg. Teil 1 ist ein unerwartet zum Über-Blockbuster mutierter Medium-Budget Film, "Catching Fire" dann die logisch folgende millionenschwere alles größer-besser-teurer-weiter-roter-blauer-gelber-Blockbuster-Fortsetzung, die eigentlich dafür sorgen sollte, dass diese Reihe zum ersten von einer Frau geleiteten Millliarden-Erfolg wird. Und man muss ja sagen: Die Vorzeichen hätten besser nicht sein können. Einen besseren weiblichen Lead als Jennifer Lawrence gibt es grad nicht und der Buzz nach Teil 2 war so riesig, dass eigentlich nichts schief gehen konnte.
      Und genau da kommt die Geldgeilheit ins Spiel.
      Einerseits find ich es schade, dass es nun gerade die "Hunger Games" abbekommen, aber dass das mit dieser Aufsplittung in 2 Teile nich ewig gehen kann war ja auch irgendwo klar. Man hat es schon bei "Mockingjay I" gemerkt, bei Mockingjay II geht es sogar noch weiter runter. Hoffentlich schauen andere Studios aufmerksam zu. Und Lionsgate schwitzt hoffentlich schon wegen der "Bestimmung". Auch im Radio wurde neulich über diese 2-Filme-1-Buch Thematik diskutiert. Die Leute werden so langsam müde.
      Es ist wirklich unglaublich, mit was für einer Selbstsicherheit und Arroganz dieser Mockingjay II vermarktet wurde. Alter Spalter. Die Chefetage von LGF dachte wohl wirklich "Das vermarktet sich von selbst".
      Und so wie das Studio ist auch der Film.
      Ich hatte gestern Abend irgendwie das Gefühl, alle Beteiligten, vor allem der Regisseur, wollten die Sache einfach nur noch hinter sich bringen. Einfach das restliche Material was nicht in Teil 3.1 war mehr oder weniger gut zusammen schneiden, Stempel druff, raus damit. Ich kann nicht fassen, dass tatsächlich die erste Häfte des Buches, die nun wirklich nicht mit Unterhaltsamkeit und folgenschweren Taten glänzt, als Film besser funktioniert als die deutlich bessere zweite Häflte, die sich als Film zieht wie ein Kaugummi und emotional so kalt ist wie eine Hundeschnauze. Wären nicht Donald Sutherland und Elizabeth Banks müsste ich auch sagen, dass sämtliche Darsteller nur körperlich anwesend waren.
      Es wird einfach die restliche Handlung der Reihe abgespult. Szene für Szene. Und der Epilog ist lachhaft. Die haben tatsächlich allen Ernstes die gleiche Scheiße wie in "Twilight" auch in den "Hunger Games" gebracht. Im Kinosaal haben viele gelacht und ich wollte so fest facepalmen, dass ich Angst um meine Stirn hatte. Also wenn das Ziel war, die Reihe mit einer ganz und gar lächerlichen, aufgesetzten Szene zu beenden, dann war das Team äußerst erfolgreich.

      Überhaupt habe ich mich gefragt: Wie viel Budget hatten die dieses Mal? Auch wieder 125 Mio. wie für Teil 3.1? Wenn ja, wo ist das hin? Die Effekte sind für einen Blockbuster dieser Größe zum fremdschämen. Da bin ich ja jetzt ganz froh, dass man Philip Seymour Hoffman elegant "entsorgt" hat. Eine komplette Szene mit seinem CGI-Zwilling wäre wohl kaum zum aushalten gewesen.

      Ich könnte jetzt noch weiterschreiben. Noch mal so viel wahrscheinlich. Aber darauf habe ich keine Lust.
      Würde noch ein 5. Film kommen, wär ich raus.
      Ob Mockingjay II mir auf Dauer die komplette Reihe etwas madig machen wird weiß ich noch nicht. Den Kinobesuch gestern hätte ich mir jedenfalls sparen können. Für mich der mit Abstand schwächste Teil der Reihe und ein unwürdiges Ende für ein sonst so unterhaltsames, starkes Franchise.
      Ich muss das posten, hatte gestern nen herzhaften Lachanfall ^^