South Park: The Stick of Truth & The Fractured But Whole

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 15 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von freido.

      Am 6. Dezember wird es wieder lustig. Das sieht nach großartigen Parodien auf Comicverfilmungen aus :D


      Und Ubisoft legt noch einen oben drauf.

      Ist es jetzt marketing Gag oder kommt es wirklich? Auf der Gamescom ist es zumindest live dabei



      Sportschießen fördert die Konzentration. Sportschießen in den Sportunterricht.

      Seestadtteufel
      Deutscher Schützenbund
      Das Teil existiert, kann aber nicht gekauft werden und dient nur für PR-Zwecke.

      Ab 20:00 Minuten


      ANZEIGE
      Bin vorhin mit The Stick of Truth fertig geworden. Der Download-Code zum ursprünglichen PS3-Titel lag bei The Fractured But Whole (was für ein superber Titel) zu meinen Freuden bei. Das Game bescherte zum Ende des Jahres noch ein paar richtig, richtig geile Spielstunden..

      Der Mix aus abgefuckter Realität, kindlicher Naivität und Roleplay-Game entwickelt schon nach wenigen Minuten eine wahnsinnig amüsante Dynamik. Da fließt natürlich der bereits aus der Serie bekannt Humor aus ungenierter Gesellschaftskritik, tiefschwarzen Jokes und Fäkalhumor perfekt ein. Stick of Truth nimmt die ganzen Mechanismen von RPG-Games zudem herrlich auf´s Korn, funktoniert als solches aber dennoch bestens, da das Turn-Based-Kampfsystem wirklich gut gelungen ist und auch das ganze drumherum Spaß macht. Die Story könnte wahnsinniger und absurder nicht sein. Keine Ahnung, wie man dies griffig zusammenfassen könnte. Daher belass ich´s mal bei der Info, dass ziemlich viel gepfurrzt wird. Und ja - generell gab´s für mich wirklich permanent was zum Lachen. Und wenn´s nur ein blöder Spruch eines NPC´s oder der Name eines Items war. Sehr kurzweilig, herrlich deppert/kreativ - South Park durch und durch..

      Jetzt werde ich ein oder zwei Titel dazwischen packen, bevor es dann im neuen Jahr mit dem aktuellen PS4-Titel weitergeht. :thumbup:
      South Park - Stab der Wahrheit

      Bin heute Nacht mit dem ersten South Park Spiel fertig geworden und ich fand es so gut, wie ich es erhofft hatte. Sehr schön die Atmosphäre der Serie eingefangen, tolle, abgedrehte Geschichte, unendlich viele Easter-Eggs und natürlich die ganzen Charaktere die ich im Laufe der Jahre lieben gelernt habe.
      Der Humor ist zum Großteil grandios (trifft halt absolut meinen Geschmack), auch wenn es mir dann teilweise doch etwas zu eklig wurde. Aber gut, trotzdem kein Kritikpunkt von meiner Seite.

      Spielerisch fehlt manchmal etwas die Balance, wenn man sich in das System rein gefunden hat, waren die Fight´s eigentlich so gut wie kein Problem mehr. An und für sich bin ich kein Freund von den rundenbasierten Kämpfen, aber hier ging das schon in Ordnung und war auch witzig, wenn die Gegner oder der Begleiter das Handy zücken wenn es ihnen zu lange dauert.
      Die Item´s die man bekommt sollten wohl auch in erster Linie witzig sein. Gebrauchen konnte man das Zeug schon, waren ein paar coole Dinge dabei, aber alles was in die Kategorie "Kram" fiel, waren in erster Linie Easter-Eggs, die den Fan zum Schmunzeln bringen sollten. Hat bei mir funktioniert.
      Insgesamt wenig anspruchsvoll das Spielsystem, aber mal ehrlich, das erwartet man hier auch nicht und darum ging es auch nicht.

      Stattdessen sind es eben diese aberwitzigen Situationen in die man hinein gerät und die tollen Wortduelle, die absurde Handlung, die inhaltlich total überzogen ist und trotzdem so gnadenlos auf den Punkt gebracht wird. Man merkt den Machern ja schon bei der Serie an, das sie zu so vielen Themen ihre Meinung haben und die dann auch konsequent weiterverfolgen. Kein diplomatisches Wischiwaschi Getue, das man beide Seiten ja irgendwo verstehen kann, sondern die halten an ihren Überzeugungen fest und das mag ich so an der Serie und auch an dem Spiel.
      Die Geschichte fand ich klasse und wurde auch episch inszeniert, sodass ich auch immer wieder gerne vergessen habe, das es sich ja um Kinder handelte. Und durch witzige, aber eigentlich recht simple Momente wurde man dann wieder daran erinnert.
      Spoiler anzeigen
      Das sie die Schlacht zum Beispiel nicht austragen konnten weil alle ins Bett mussten fand ich super.


      Und die Atmosphäre die eingefangen wird, fand ich wirklich spitze. Man hat wirklich das Gefühl durch South Park zu laufen und auch wirklich mit den Charakteren aus der Serie zu kommunizieren. Für das Spiel wurde nichts irgendwie hingebogen oder verändert, man hielt sich an die Vorlage und fertig. Deswegen hat man auch den Eindruck einfach eine überlange Episode zu spielen, die sich perfekt in diese abstruse Welt einfügt. Richtig gut.

      Optisch gibt es auch nichts zu bemängeln. Klar, was sollte man da schon groß rausholen? Sieht aus wie die Serie eben, was ja mit den heutigen Systemen kein Problem mehr darstellen sollte.

      Soundtrack war in Ordnung, hat gepasst, auch wenn mir der Ausflug nach Kanada diesbezüglich nach einiger Zeit auf die Nerven ging. Das war auf die Dauer wirklich strapazierend. Auch wenn ich den sonst auch sehr witzig fand.

      Also ein witziges Spiel, mit tollen Charakteren, mit skurrilen Situationen das mir nie langweilig wurde und dazu noch eine geniale (South Park-typische) Geschichte hatte. Allein das Ende,
      Spoiler anzeigen
      das der Junge so mächtig war, weil er so schnell Facebook-Freunde für sich gewinnen konnte war brillant.

      Wirklich ganz stark und ich freue mich schon auf den Nachfolger (auch wenn ich wohl erst noch was anderes dazwischen schieb).

      8,5 von 10 Punkten


      Gut, aber eine Sache muss ich noch anmerken, weil die mich tierisch aufgeregt hat. Und zwar die Zensur. Hab zwar gelesen, das das beim Nachfolger jetzt nicht mehr der Fall ist, aber hier hat mich das echt angekotzt. Heißt nicht das ich das zensierte unbedingt sehen wollte, aber es geht ums Prinzip.
      Ich will mir als Erwachsener Mann nicht sagen lassen, was ich sehen darf und was nicht. In meinen Augen ist das eine absolute Frechheit, sich so über andere zu stellen, weil man der Meinung ist, besser für die Leute zu entscheiden als sie es selbst können. Und wenn Szenen dabei sind, die zu heftig sind, sollte man das Spiel eben ab 18 Jahren freigeben, wo ist das Problem?
      Genauso das die Hakenkreuze mit einem schwarzen Balken unkenntlich gemacht werden. Absoluter Quatsch. Jeder wird so eins schon einmal gesehen haben und weiß wofür das steht. Man sieht es in Filmen, Dokumentationen und in der Schule schon in den Geschichtsbüchern. Aber bei Videospielen ist das gefährlich? War ja schon bei Wolfenstein so. Es wird doch nicht zelebriert oder so und ich bin der Meinung, das man mit solchen Aktionen, wie dem Zensieren, dem ganzen noch mehr Macht verleiht.
      Nicht falsch verstehen, dieses Kapitel sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen oder als kleinen Fauxpas ansehen. Aber die Sache auszublenden oder zu ignorieren ist der falsche Weg. Und wenn es als mahnendes Beispiel dient, ist das immer noch besser als so was.

      Bin seit gestern nach rund 20 Stunden mit The Fractured But Whole durch und fand es wieder hervorragend und wahrscheinlich sogar besser als den Vorgänger. Die größte Änderung hat man am Kampfsystem vorgenommen. Mich hat es nach kurzer Eingewöhnungszeit überzeugt, aber das dürfte letztendlich Geschmackssache sein. Ich würde es als komplexer bezeichnen, da man taktischer vorgehen kann und manchmal auch muss/sollte. Ansonsten bietet das Spiel wieder eine massiv absurde und lustige Story mit unzähligen bekannten Charakteren und Referenzen an die Serie; allesamt sinnvoll in die Haupt- und Nebenstories eingebaut. Ob Towelie, die Member Berries, Kyles Cousin ("I'm baaaaaaack")... alle sind dabei. Fans und Kritiker vom Superheldenboom kommen hier wirklich auf ihre Kosten. Es gibt generell wieder zig coole Sachen zu entdecken, auch wenn ich nicht alle Sammelmissionen zu 100% erledigt habe. Es sind häufig auch einfach die Kleinigkeiten und ganzen Details, die immer wieder für frische Impulse sorgen.

      The Fractured But Whole ist ein nahezu perfektes South Park-Spiel und ich würde mich über einen dritten Teil wirklich freuen.

      8,5/10