Das Boot (Sequel)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 52 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von GrafSpee.

      Klaus Doldingers Filmmusik wird „in modernisierter Form“ für Skys Serien-Sequel umgesetzt.

      „Das Boot“ wird in Deutschland über Sky empfangbar sein, die erste von acht Episoden wird im November 2018 ausgestrahlt. Weitere Episoden folgen im wöchentlichen Abstand. Die Episoden sind im Anschluss auch über Sky Go, Sky On Demand und Sky Ticket verfügbar.



      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020




      ​​​​​​

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „King Cobra“ ()


      Ich war zwar Skeptisch aber sieht schon ganz gut aus, auch grenzt man sich ja auch dadurch ein wenig ab weil ein Teil dieses mal auch an Land Spielt. Auch wenn das für den Zuschauer vielleicht nicht ganz so gut ist wenn es um die Gefühlswelt der U-Boot Besatzung geht weil die grosse stärke war ja das sich der Fokus nur auf das Boot und die Crew richtete, und man vom Kriegsverlauf genauso schlau war wie die Crew weil der Zuschauer auch nur die Infos bekommen hat die auch am Boot angekommen sind.
      Ich muss sagen, dass die Trailer eher wie eine Actionversion von Das Boot wirken...
      Das Boot hat sich ja auf die Verhältnisse im Boot, die unmenschlichkeit des Seekrieges und die perspektivlosigkeit konzentriert. Hier wirkts mehr wie nen Thriller...
      Das kann ja durchaus gut sein - nur hats dann mit "Das Boot" nix mehr zu tun..

      Genießt die Stille.....


      joerch schrieb:

      Ich muss sagen, dass die Trailer eher wie eine Actionversion von Das Boot wirken...
      Das Boot hat sich ja auf die Verhältnisse im Boot, die unmenschlichkeit des Seekrieges und die perspektivlosigkeit konzentriert. Hier wirkts mehr wie nen Thriller...
      Das kann ja durchaus gut sein - nur hats dann mit "Das Boot" nix mehr zu tun..


      Ich denke mal man hat sich auch bewusst dazu entschieden es etwas anders zu machen, bin gerade dabei die erste Folge anzusehen, und der Anfang war zumindest schon recht bedrückend.
      Spoiler anzeigen
      Indem man gleich ins geschehen eines U-Boots einbezogen wird was unter angriff steht und dann auch Versenkt wird.
      Man merkt der Produktion jedenfalls auch deutlich an das man diese Serie für ein grösseres Publikum gemacht hat als nur für die Deutsche Serienlandschaft. Von der Handlung her ist die Serie vielleicht ganz spannend nur vom Cast her glaube ich nicht das man an die Crew der damaligen Besatzung ran kommt.

      Vielleicht hätte man auch anstatt eines U-Boots mal eines der Schicksale der Schlachtschiffe verfilmen können, da gibt es ja bisher eher nur mittelklassiger Hollywood Verfilmungen.

      GrafSpee schrieb:

      Man merkt der Produktion jedenfalls auch deutlich an das man diese Serie für ein grösseres Publikum gemacht hat als nur für die Deutsche Serienlandschaft. Von der Handlung her ist die Serie vielleicht ganz spannend nur vom Cast her glaube ich nicht das man an die Crew der damaligen Besatzung ran kommt.


      Das sie nicht ne Kopie des Originals machen ist nachvollziehbar und gut. Hab sogar gelesen, dass die Macher gesagt haben, das ein Pseudoremake nur scheitern kann, da man "Das Boot" nicht verbessern kann....

      Die Serie ist glaub ich schon in über 50 Länder weiter verkauft worden.... Der Name "Das Boot" ist durchaus in der Welt bekannt..

      GrafSpee schrieb:

      Vielleicht hätte man auch anstatt eines U-Boots mal eines der Schicksale der Schlachtschiffe verfilmen können, da gibt es ja bisher eher nur mittelklassiger Hollywood Verfilmungen.


      Aber dann hätte man nicht das Zugpferd "Das Boot" gehabt...
      Auch wenn ich dir natürlich grundsätzlich recht gebe :)
      Die Bismark wäre z.B. etwas, dass man als Spielfilm auch umsetzen könnte...

      Genießt die Stille.....
      Noch keiner mit der Serie gestartet?
      Ich habe gestern Nacht kurz rein gesehen und war von dem Anfang der ersten Folge echt begeistert.
      Am Wochenende werde ich abtauchen und hoffe auf eine richtig gute harte Drama U-Boot Serie die der alten Crew und Fassung würdig wird .
      Wenn das nix werden soll ist es mir auch egal ,den das Original schaue ich mit eh bis zu meinen hoffentlich noch lange
      entfernten Tot bestimmt noch 10-20 mal an natürlich in der besten Version ,die Ungekürzte TV Fassung!




      "Ich bin der Dude! Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar! Entweder so, oder seine Dudeheit, oder Duda, oder ... oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt."
      Ich habe die Serie auch schon beendet, aber besser man erwartet keine grossen Gemeinsamkeiten mit der alten Serie. Den Start fand ich jedenfalls ganz gut, und auch die Handlungsstränge wirkten im ersten Augenblick interessant genug das mehr draus wird. Aber mit der vierten Folge kippte das ganze dann ein wenig der komplette Handlungsstrang an Land wirkte einfach zu langweilig, und belanglos als das man da dann noch gross dabei war. Hinzu kam dann das der U-Boot Plot sich in eine doch recht unglaubwürdige Richtung entwickelte. Dazu fehlt es ganz einfach auch an Charakteren für die man eine gewisse Sympathie aufbringen kann
      Spoiler anzeigen
      Den einzigen den man halbwegs vernünftig aufgebaut hat lässt man nach etwa der Hälfte der Serie über board gehen. Wobei das ende bezüglich des Kaleun Klaus Hoffmann dann doch auch wieder ziemlich vorhersehbar inszeniert war


      Leider bedient man auch wieder zu sehr jedes Nazi Klischee, irgendwann war ich auch eher auf der Seite der Gegner und hätte jede Versenkung des U-Boots bejubelt. Bei einer weiteren Staffel muss man sich jedenfalls gewaltig steigern.