Metal Gear Solid-Reihe (1998 - 2008, Konami, Kojima)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 64 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Alexisonfire8.

      Metal Gear Solid-Reihe (1998 - 2008, Konami, Kojima)

      Kept you Waiting, huh?

      Metal Gear Solid


      Release: 1998
      Genre: Stealth / Action
      Studio: Konami
      Plattform: Playstation / Windows




      Metal Gear Solid 2: Sons of the Patriots


      Release: 2001
      Genre. Stealth / Action
      Studio: Konami
      Plattform: Windows, PS2, PS3, X-Box



      Metal Gear Solid 3: Snake Eater


      Release: 2004
      Genre: Stealth / Action
      Studio: Konami
      Plattform: PS2, PS3, Playstation Vita, Nintendo 3DS





      Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots

      Release: 2008
      Genre: Stealth / Action
      Studio: Konami
      Plattform: PS3



      --------------------------------------------------------------------------------



      Metal Gear Solid-Story/Cutscenes/Codec-Gespräche:
      (4 Stunden)




      Metal Gear Solid 2: Sons of the Patriots-Story/Cutscenes/Codec-Gespräche:
      (5,5 Stunden)



      Metal Gear Solid 3: Snake Eater-Story/Cutscenes:

      (4,5 Stunden)




      Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots-Story/Cutscenes:
      (8 Stunden)




      --------------------------------------------------------------------------------

      Metal Gear Wiki: Klick

      Chronologische Ereignisse: Klick + Klick

      In diesem Thread werden die vier bisher erschienenen "Haupt-Teile" der großartigen Metal Gear-Reihe behandelt, was euch aber nicht davon abhalten soll, auch "Portable Ops" oder "Peace Walker", die durch den anstehenden, fünften Teil durchaus an Bedeutung gewinnen, hier miteinzubringen. Da banale Kurzbeschreibungen der umfangreichen Geschichte des Spiels nicht gerecht werden würde, habe ich auf Derartiges verzichtet, und direkt die Story-Zusammenfassungen auf YT verlinkt. Spoiler erklären sich von selbst. Kurweilige 22 Stunden Zwischensequenzen summieren sich hier, falls wer für "Phantom Pain" im Bilde sein will oder die Geschichte Revue passieren lassen will. :D Für Neulinge dran denken: MG und Marvel haben zumindest eines gemeinsam: After Credit-Scenes.

      Was waren eure "größten" Metal Gear-Momente, welcher Teil hat euch am meisten begeistert und wer sind überhaupt eure favorisierten Figuren? Ob nun Metal Gear-Veteranen, die über die verstrickte Geschichte fachsimpeln oder womöglich sogar Spieler, die hier ihre Ersterfahrungen mit der Reihe teilen wollen - immer her mit den Beiträgen.

      Bitte sensibel mit Spoilern umgehen, da die Reihe, wie wir alle wissen, sehr von ihren Wendungen und nur selten sofort ersichtlichen Zusammenhängen lebt.
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Bavarian“ ()

      Hallo zusammen,

      Bin auch "wieder" hier, war krank. hm..

      Oh, ja.. Metal Gear Solid 8o :goodwork: <3

      Vielen dank für den Thread Bavarian :-). Hätte gerne mal selber ein MGS Thread erstellt, ähnlich aufgebaut wie dieser hier,mit den "The Movie" Youtube videos :-), nur wäre meiner natürlich nie, an deinen Thread herangekommen :-). Super!

      Extra für Metal Gear Solid 5 kaufe ich mir ne PS4, wobei ich hätte auch n pc. Und soll ja aufm pc besser aussehen, weitsicht etc. aber meine kiste ist recht recht langsam ;) :-p. Und hab glaub schon mal n mgs spiel aufm pc gespielt, ich fands übel ehrlich gesagt. Also die steuerung. Ne, mgs kommt bei mir in ne ps4 :-).

      Eine kleine off topic frage hätte ich :-/, also, s hat mit Metal Gear Solid zu tun. Und zwar.. Diese Collection hier, schau mal..

      wog.ch/index.cfm/details/produ…lid-The-Legacy-Collection

      Also meine frage hm, ist die ps4 abwärtskompatibel? Bitte sag/t ja .. weil sonst werde ich mir wohl auch ne ps3 kaufen "müssen". Mein absolutes lieblings mgs spiel ist ja teil 1 auf der ps1 damals. Vorallem der kampf gegen den Sniper, oder Sniper frau keine ahnung mehr, ist ungeheur lang her :-).

      Mgs ist echt meine absolute lieblingsspiel serie. Ich müsste jetzt nach schauen bei google oder wikipedia, aber ich glaube, das aller erste mgs erschien ja 1987 für den nes, und ich habs angefangen zocken, so 1989 oder 1990 in etwa :-). Ich fands schon damals irgendwie, recht unterhaltsam. Bin zwar nie so weit gekommen :-D. Aber ja, hach, vermisse die gute alte 8 bit zeit ein wenig :-). Aber gut..
      Sollte sie aber sein, damit so Typen wie ich auch in den Genuss der restlichen Spiele kommen können. Denn natürlich werde ich mir Phantom Pain nicht geben, wenn ich die 4 Teile vorher nicht gespielt habe. Hatte überlegt mir für die 360 die Collection zu holen, die 2 und 3 beinhaltet, aber das bringt mir auch recht wenig..
      Die sinnvollste Methode die Reihe aufzuholen ist wohl die Legacy Collection auf der PS3, wie sie @Bübü oben verlinkt hat. Hier ist MGS 1 als digitale HD-Version (Download-Key) integriert. Alternativ, wer nun keine Extras wie Graphic Novels etc. braucht, sollte zur normalen HD-Collection greifen und sich halt manuell im Store MGS1 kaufen.

      Aber ja..das ist natürlich echt ein Problem, da es sehr schwer ist, ohne Vorwissen "Phantom Pain" begreifen zu können. Würde eine PS4-Abwärtskompatibilität aucuh sehr feiern. Zumindest im Store sollte die Reihe abrufbar sein. Um das Game maximal ausschöpfen und erleben zu können, sind imho selbst die Teile, die chronologisch danach spielen, sehr wichtig. Wenn man sich vor Augen hält, das "Guns of the Partriots" acht Stunden Cutscenes hat, dann ist das mehr als nur ein Indiz dafür, wie wichtig die Geschichte ist.

      Bübü schrieb:

      Ne, mgs kommt bei mir in ne ps4 :)


      So und nicht anders. ^^

      Bübü schrieb:

      Vorallem der kampf gegen den Sniper, oder Sniper frau keine ahnung mehr, ist ungeheur lang her :-).


      Sniper Wolf. Ja - ein genialer Kampf mit einer tollen Stimmung. Wie so vieles im ersten PS-Teil sehr innovativ. Da hat man wirklich jedem Bossgegner ein starkes Profil verliehen. Mein Favorit bleibt in diesem Teil "Psycho Mantis". Die skurrile Stimmung, das Setting, die Musik - Gänsehaut. Dazu, die vielleicht kreativeste Methode ever, einen Gegner auf einer Konsole besiegen zu können. :thumbsup:
      Für alle, die der englischen Sprache nicht so mächtig sind, sind hier die Videos mit deutsche Untertitel und chronologisch.


      1964 - Metal Gear Solid 3: Snake Eater




      1970 - Metal Gear Solid: Portable Ops (nur auf Englisch)




      1974 - Metal Gear Solid: Peace Walker




      1975 - Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes




      2005 - Metal Gear Solid




      2007/2009 - Metal Gear Solid 2: Sons of Liberty




      2014 - Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots




      2018 - Metal Gear Rising: Revengeance


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Spor“ ()

      Bavarian schrieb:


      So und nicht anders. ^^


      Ach, komm. Ob man nun zur PS4, Xbox One oder PC Version greift, sollte doch egal sein. Auch letztere kann man heutzutage am großen TV mit Controller spielen. :thumbsup:

      Ich bin immer noch etwas hin und her gerissen. Soll ich die alten Teile (in meinem Fall 2-4) nachholen, oder direkt mit Phantom Pain einsteigen? Ich tendiere zu letzteren, da mir einfach die Zeit fehlt. Es kommen zu viele andere tolle Spiele raus, auf die ich mich freue und für die ich schon kaum Zeit finde. Zudem habe ich auch keine PS3 mehr.
      Ich meine die Grundstory kenne ich ja. Womöglich würden mir da in Phantom Pain einige Details missfallen. Oder meint ihr, man ist wegen der Story dann komplett aufgeschmissen? Ich meine aber irgendwo mal gelesen zu haben, dass Kojima oder irgendwer gesagt hat, dass Phantom Pain auch für Neueinsteiger geeignet ist.

      Sylar schrieb:

      Ich bin immer noch etwas hin und her gerissen. Soll ich die alten Teile (in meinem Fall 2-4) nachholen, oder direkt mit Phantom Pain einsteigen? Ich tendiere zu letzteren, da mir einfach die Zeit fehlt. Es kommen zu viele andere tolle Spiele raus, auf die ich mich freue und für die ich schon kaum Zeit finde. Zudem habe ich auch keine PS3 mehr.
      Ich meine die Grundstory kenne ich ja. Womöglich würden mir da in Phantom Pain einige Details missfallen. Oder meint ihr, man ist wegen der Story dann komplett aufgeschmissen? Ich meine aber irgendwo mal gelesen zu haben, dass Kojima oder irgendwer gesagt hat, dass Phantom Pain auch für Neueinsteiger geeignet ist.

      Bevor du MGS5: The Phantom Pain spielst, solltest du auf jeden Fall MGS3: Snake Eater und MGS: Peace Walker spielen oder dir die Cutscenes anschauen. MGS2: Sons of Liberty und MGS4: Guns of the Patriots kannst du nach MGS5: The Phantom Pain spielen. Ich glaube nicht das man total aufgeschmissen ist, aber besonders in MGS: Peace Walker werden schon so viele Details etabliert.

      Also für ein maximales Erlebnis würde ich die gesamte Reihe empfehlen. Wie sich in "Guns of the Partriots", also Teil 4, der Kreis schließt (und den Protagonisten von PP, also Big Boss behandelt), sollte man erlebt haben. Hier führt alles zusammen. Und gerade, weil MG zeitlich durcheinander gewürfelt erzählt wurde, gab diese Tatsache dem ganzen einen noch spezielleren Touch.

      Wie sich das Empfinden bei PP nun verhält, wenn man die Geschehnisse danach nicht kennt, lässt sich aber natürlich nur schwer voraussagen. Aber da ich voll und ganz nachvollziehen kann, dass man nur schwer die Zeit für ganze Reihe aufbringen kann, wenn man nicht schon immer Anhänger der Reihe war, sollte man zumindest die chronlogisch davor angesiedelten Teile kennen, so wie @Spor das aufführt, auch wenn durchaus was flöten gehen kann und man einige Momente anders wahrnimmt bzw. den Reiz nicht erkennt, so ganz ohne Teil 2 und 4.

      Direkt mit PP zu starten, lediglich mit dem Wissen von MGS1, wäre aber der falsche Wege, denke ich. Wenn ich nun wirklich keine Zeit für die ganze Reihe hätte, wäre imho die geschickteste Taktik (am wenigstens Aufwand + im Rahmen der Möglihckeiten höchster Nutzen): Spiele Teil 3, also Snake Eater, und zieh dir auf YT die Cutscenes von "Peace Walker" rein.
      Toller Thread :)

      Spiele die Reihe ja gerade wieder durch und bin wieder mal begeistert. Einzelne Highlights rauszupicken ist schwierig, da die Serie voll davon ist, aber generell die letzten Stunden von "Guns of the Patriots" sind so ziemlich das epischste, was ich jemals gespielt habe. Die Cutscenes, der Fight gegen Liquid Ocelot, einfach nur Wahnsinn.

      Wenn ich durch mit der Reihe bin, werde ich noch etwas ausführlicher schreiben.

      ANZEIGE

      freido schrieb:

      Einzelne Highlights rauszupicken ist schwierig, da die Serie voll davon ist,


      Wohl wahr. Habe mich aber trotdzdem mal daran versucht:
      MASSIVE SPOILER ZU ALLEN TEILEN!

      Spoiler anzeigen


      Platz 10: Kein wirklich einziger Moment, vielmehr die gesamte Stimmung der letzten Phase in "Sons of the Patriots" ist genial, total surreal und ein Highlight im Kollektiv. Du stellst alles in Frage. Was geschieht wirklich, was lenken die Patriots? Zumindest damals, beim ersten Durchspielen.

      Platz 9: In "Snake Eater" erklimmt Naked Snake/Big Boss auf dem Weg in die Berge eine schier nie enden wollende Leiter. Dazu läuft das geniale Theme des dritten Teils. Sehr atmosphärisch. Die Ruhe vor dem Sturm.

      Platz 8: Der Bosskampf gegen Psycho Mantis in Teil 1. Grandioses Design. Ob damals als Zehnjähriger, oder nun heute - scheiss unheimlich. :D Der Memory-Card-Trick, der unterbindet, dass Mantis deine Gedanken lesen kann, ist nicht weniger als Videospielgeschichte.

      Platz 7: Outer Haven taucht auf. MGS4.

      Platz 6: Big Boss/Metal Gear Rex vs. LiquidOcelot/Metal Gear Ray. Dafuq? Selbst den Metal Gear steuern und mit ihm kämpfen können? Ich war völlig aus dem Häuschen. :D MGS4.

      Platz 5: Wieder "Guns of the Patriots". Wir sind zurück in Shadow Moses. Mehr Nostalgie und mehr Gänsehaut geht wohl nicht.

      Platz 4: Der finale Kampf in Teil 3. Snake vs. Boss auf dem Blumenfeld. Was für ein ästhetischer, höchst emotionaler Akt. Damit verbunden natürlich auch die Szene, als er die Handschüttel-Scharade mitmacht, wortlos das Meeting verlässt und im Anschluss vor dem Grab seiner Mentorin steht. Als Held gefeiert, doch mit der Schuld und vor allem dem Wissen über den wahren Hintergrund verbleibend. Hammer...

      Platz 3: Snake begeht (scheinbar) Suizid. Ich war fertig mit den Nerven und hatte Tränen in den Augen. Wäre der Moment nicht relativiert worden, ich glaub´ich wäre depressiv geworden. ^^

      Platz 2: Snake begegnet Big Boss und mit dem Ableben Zero´s schließt sich der riesige Kreis. Mit diesem Aufeinandertreffen hätte ich NIEMALS gerechnet. Epic. MGS4.

      Platz 1: MGS4, natürlich anlehend an MGS1, LiquidOcelot vs. Snake. Die vier Phasen im Kampf, die jeweils durch die musikalische Untermalung einen der vier Hauptteile repräsentieren. Genial.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bavarian“ ()

      Im Grunde wurden alle Themen und Gründe benannt, die mich bis heute so an die Reihe gefesselt haben. Ich habe sogar die Version auf dem Game Boy Advance gespielt. Portable Ops und Peace Walker habe ich damals ausgelassen. Einfach aus dem Grunde, weil ich nicht eingesehen habe mir deswegen ne PSP zu kaufen.

      Ich möchte aber gerne nochmal auf den Spaß hinweisen, den ich mit der Stealth-Tarnung und der Bandana in allen Teilen gehabt habe :troll:
      Die Octocamo-Tarnung war aber auch cool, weil ich immer gerne verschiedene Muster dafür in den Leveln gesucht und "gesammelt" habe.


      Every memory has a piece of its artist.

      Alexisonfire8 schrieb:

      Mein Lieblingscharakter ist Raiden.


      Also in Teil 4 hat er ja schon bombastische Szenen. In Teil 2 wurde ich jedoch anfangs weniger warm mit ihm, was wohl sogar Kojimas Intention dahinter war - als absolutes Gegenteil von Snake aber sicherlich geschickt gewählt.

      Meine favorisierte Figur (Snake und Big Boss außer Wertung, weil halt..) ist Ocelot.

      Spoiler anzeigen
      Dreifachagent, immer am Verwirrung stiften, die tollen After-Credit-Telefonate und der zunächst unberechenbare Faktor der Liquid-Transformation..dabei eigentlich mit einer simplen Motivation: Den Willen von Big Boss´ verwirklichen, nachdem er sich mit Zero entzweit hat. Dass er der Sohn von The Joy/Boss und The Sorrow ist, habe ich sogar erst viel später gecheckt. :D


      Und ja..davon abgesehen, find´ich Revolverhelden cool. ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Bavarian“ ()

      Um die Wartezeit auf The Phantom Pain zu überbrücken, hab ich vor ein paar Tagen den MSX2 klassiker Metal Gear 2: Solid Snake angefangen und heute duchgespielt.

      Das Finale von Metal Gear 2: Solid Snake war schon sehr heftig:
      Spoiler anzeigen
      Nach dem wir Metal Gear D und Frank Hunter (Gray Fox) besiegt hatten, mußten wir gegen Big Boss antreten und haben ihn mit einem Feuerzeug + Spraydose abgefackelt. :flamethrow:

      Bis auf Metal Gear Solid: Portable Ops, habe ich alle Teile der Hauptstory durchgespielt:
      1987 Metal Gear
      1990 Metal Gear 2: Solid Snake
      1998 Metal Gear Solid
      2001 Metal Gear Solid 2: Sons of Liberty
      2004 Metal Gear Solid 3: Snake Eater
      2008 Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots
      2010 Metal Gear Solid: Peace Walker
      2013 Metal Gear Rising: Revengeance
      2014 Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes

      Schöner Thread. Habe MGS damals leider nicht auf PS 1 gezockt. Hab im Endeffekt mit "MGS: Sons of Liberty" angefangen. Dann MGS 1 nachgeholt. "Snake Eater" auf der PS 2 fand ich damals richtig gut. Hab natürlich "MGS: Guns of the Patriots" entgegengefiebert und noch vor dem Trophy Support damals durchgespielt.

      Hab jetzt in der HD Collection "Snake Eater" auf der PS 3 nochmal durchgespielt und mich jetzt an "Peace Walker" gesetzt. Fesselt mich aber noch nicht so. Plan sieht derzeit so aus, dass ich das durchspiele, danach "Ground Zeroes", dann "Phantom Pain" besorge und dann nochmal "Sons of Liberty" auf der PS 3 und "Guns of the Patriots" durchspiele. Das sollte dann "Timelingerecht" sein. :D
      "Rappen kann tödlich sein - Autofahren auch"


      "Metal Gear Solid" war damals jedenfalls eines meiner Lieblingsspiele, damals hat man auch in Playstation heften noch die Vorgänger vorgestellt da es hier auch Spiele auf dem NES gab. Richtig Rotze war aber der eine Zwischengegner, den man nur mit einem Trick besiegen konnte ohne Internet ist man damals jedenfalls schon verzweifelt.

      Ansonsten war ich zwar auf die Fortsetzung gespannt, aber da ich dann lange keine Konsole gekauft hatte, habe ich dann auch irgendwie das Interesse verloren. Den neuen Teil will ich zwar auch noch Spielen, aber wäre trotzdem schön wenn noch was bezüglich der Vorgänger etwas für die PS 4 Erscheint.