ANZEIGE

Godzilla vs. Kong (Adam Wingard)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 887 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Dr. Loomis.

      Godzilla vs. Kong (Adam Wingard)

      Deine Bewertung für Godzilla vs. Kong 2
      1.  
        10/10 (0) 0%
      2.  
        9/10 (0) 0%
      3.  
        8/10 (0) 0%
      4.  
        7/10 (2) 100%
      5.  
        6/10 (0) 0%
      6.  
        5/10 (0) 0%
      7.  
        4/10 (0) 0%
      8.  
        3/10 (0) 0%
      9.  
        2/10 (0) 0%
      10.  
        1/10 (0) 0%
      Legendary Pictures macht ernst mit seinem "Monster Cinematic Universe". Denn dort treibt man weiter die Pläne für "King Kong vs. Godzilla" voran. 2017 kommt der Riesenaffe, 2018 die freundliche Echse aus der Nachbarschaft. Mit dem Crossover darf also so ca. gegen 2019-2020 gerechnet werden. Anlass für das Ganze: Legendary hat die Verleihrechte von Universal an Warner verschifft - damit wird Warner offenbar auch der Verleih sein, auf dem Legendary das Monster Cinematic Universe dann sammelt und rausbringt.

      Quelle: superherohype.com

      Und jetzt ratet mal, was noch bei Legendary und WB liegt. Genau. "Pacific Rim". :P

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Gambit“ ()

      Ich wäre erstmal vorsichtig mit solchen Gerüchten. Auch, wenn ich mal einen neuen King Kong vs Godzilla seeeeehr begrüßen würde.
      Erstmal muss Kong sich an den Kinokassen erneut beweisen. Dann die Sache mit seiner Größe im Verhältnis zu Godzilla. Es sei denn, der "neue" Kong wird um einiges größer...
      Und erstmal bekommen wir ja Godzilla 2 auch noch ( mit Mothra, Rhodan & Ghidorrah).
      Das Gerücht zum X-Over mit Pacific Rim steht ja auch noch im Raum....

      Von mir aus kann das alles aber sehr gerne kommen! Goldene Zeiten für Kaiju-Fans!
      Das ist ja herzallerliebst. :love:

      Zuerst "Godzilla", dann "King Kong", dann "Godzilla 2" und nun "Kong vs. Zilla", in dem King Kong mehr Screentime bekommt, weil sein Charakter bei den Prolls hinter der Kamera besser ankommt und Godzilla's Film die viel zu hoch gesteckten Ziele nicht erreicht hat, obwohl sein Ergebnis völlig okay war. Es folgen "Monster League Part I", Spin-Offs zu den einzelnen Gegnern von Godzilla und schließend der krönende Abschluss "Monster League Part II". :tongue:

      GregMcKenna schrieb:

      Und jetzt ratet mal, was noch bei Legendary und WB liegt. Genau. "Pacific Rim". :P




      Den Pun hast Du jetzt aus Spaß intended, gell?

      Hast Du doch, oder?

      Es gibt keine Planungen, das Franchise da mit reinzuschmeißen. Richtig?

      Die Verschiebung der Dreharbeiten von "Pacific Rim II" hat damit nichts zu tun. Richtig?

      Ich bin gerade zugegebenermaßen etwas nervös.

      JosephWilliam schrieb:

      Ich bin gerade zugegebenermaßen etwas nervös.



      Was ich weiß: Es gibt derzeit keine Bestrebungen von WB, "Pacific Rim" ins "Monster Movie Universe" einzubinden - zumindest nicht nach außen hin. Was ich auch weiß: Max Borenstein (der "Godzilla" geschrieben hat, bei "Kong" und bei "Godzilla 2" ebenfalls als Autor involviert sein wird) hat sich das "Pacific Rim 2"-Script zumindest angesehen (ob zur Bearbeitung oder zur Inspiration weiß ich nicht), Chef der Sache ist dort im Moment Zak Penn. Wie die Sache bei Legendary aussieht - das ist ne gute Frage. Legendary entscheidet gerne nach Gusto, weniger nach Zahlen. Mit allen Vor- und Nachteilen, die das mit sich bringt. Ich behaupte mal, die warten jetzt die Zahlen von "Kong", "Godzilla 2" und "Pacific Rim 2" ab, bauen aber mögliche lose Enden mit ein. Die können die jeweiligen Sequel auflösen - oder eben ein "Team Up-Film". Und je nach Zahlen macht man dann das eine oder andere.

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."
      Auch wenn nix sicher ist bisher, es freut mich sehr, dass man ein Monster-Universe zumindest in Betracht zieht. ALso los, Leute: den Affen etwas aufblasen, Gozzi wieder cool werden lassen und eine halbwegs vernünftige Erklärung finden, wie die am Ende zusammenfinden ... und wenn man mit Pacific Rim ähnlich verfährt (also die Frage löst, wie KK und Big G da überhaupt hinkommen), dann legt los! Es gibt viiiiiiiel zu wenig Filme mit Riesenmonstern ...
      Ich kapier immer nicht, wie solche Monster eine Filmreihe tragen sollen. Gozilla vs King Kong ist einmal unterhaltsam. Im Unterschied zu Batman vs Superman sind das aber Figuren, die eine ganze Handlung tragen können. Es sind Menschen mit Emotionen.

      King Kong, Gozilla und Co. funktionieren doch nicht mittelfristig als Filmreihe. Kann ich mir schlecht vorstellen ... Mal abwarten, wie die nächsten Filme überhaupt werden ...
      Naja, trotz einiger "Quasi-Reboots" ist Godzilla einer der Charaktere, der nun schon seit über 30 Jahren sein Unwesen im Filmgeschäft treibt.

      Bislang gibt's 29 Filme mit dem gewissermaßen Original-Godzilla (womit ich jetzt auf die Optik verweise), + die Version von Emmerich.

      Für mich ist das bereits eine langfristige
      und beeindruckende Leistung, für ein bereits mehrfach totgesagtes Monster!

      und es gibt nicht viele Reihen, die sich so lange halten. Eine der wenigen Ausnahmen: James Bond.
      ANZEIGE

      Pepe Nietnagel schrieb:

      Im Unterschied zu Batman vs Superman sind das aber Figuren, die eine ganze Handlung tragen können.


      :gruebel:

      Na dann ist doch alles in Butter. Obwohl ich der festen Überzeugung bin, dass Batman und Superman ebenfalls eine ganze Handlung tragen können. Im wahrsten Sinne des Wortes... :uglylol:
      "Größer/Kleiner ALS - Genauso WIE"
      Nur Menschen mit Emotionen können Handlungen tragen? Durchaus richtig, aber Mocap-Figuren wie Gollum und Smaug haben beeindruckend gezeigt, dass man nicht zwingend den Homo sapiens als solchen erkennen muss.

      Klingt jetzt schon nach einer gewaltigen Materialschlacht. Der heutigen allgemeinen Filmkonsumgesellschaft wird es freuen, wir warten natürlich die Entwicklung dieses Projekts ab.

      'Where's My Pig?' - Nicolas Cage

      Pepe Nietnagel schrieb:

      Superman kann sprechen, hat Gefühle und sieht wie ein Mensch aus.

      Bei Gozilla sieht das schon anders aus ....


      Weil das beides Filmserien sind, die ganz dicht an der Realität sind und in Monsterfilmen ja Menschen niemals in die Story eingreifen dürfen....
      King Kong gegen Godzilla - wenn man jetzt nicht unbedingt eine TOHO-Film Variante erwartet wird in den USA schwerer Umsetzbar sein glaub ich... Allerdings glaub ich auch, dass ein vernünftiger Drehbuchautor da was draus machen kann, inkl. Menschen, die ja die leidtragenden der ganzen Viecher sind und damit die Emotionen in den Topf werfen....

      Wenn dann noch Pacific Rim dabei wäre, wäre mir das persönlich zuviel - alleine schon, da der Film nicht in dem Universum der Vorgängerfilme spielen könnte - denn die Bezüge dazu würden fehlen...
      Denn die Welt in der das spielt wäre de facto eine andere als in jedem EInzelfilm - denn das Vernichten von ganzen Landstrichen in jedem der Einzelmonsterfilme vorher hätte ja spuren hinterlassen... (Für mich eigentlich das größte Problem der Toho Filme - das man Tokio gar nicht so schnell immer wieder aufbauen könnte - also innerhalb der Filme, die aufeinander Bezug nehmen... Nicht das ich bei Original Godzilla Filmen mal versucht hätte mit Logik da ran zu gehen ;) )
      Ich darf leider nicht zu sehr ins Detail gehen....

      Aber das ist meine Signatur....
      Das ist jetzt etwas her das ich Pacific Rim zuletzt geschaut habe, war im Kino, aber kamen die Monster nicht durch

      Spoiler anzeigen
      einen "Riss in der Raumzeit"?


      Da wäre es doch ein leichtes diese Filme miteinander zu verbinden. ;)


      Sportschießen fördert die Konzentration. Sportschießen in den Sportunterricht.

      Seestadtteufel
      Deutscher Schützenbund

      Erzwo schrieb:

      Das ist jetzt etwas her das ich Pacific Rim zuletzt geschaut habe, war im Kino, aber kamen die Monster nicht durch
      Spoiler anzeigen
      einen "Riss in der Raumzeit"?

      Da wäre es doch ein leichtes diese Filme miteinander zu verbinden. ;)

      Spoiler anzeigen
      Sie wurden durch ein "Portal" von einer anderen Alienrasse zu uns geschickt. In "Pacific Rim" wurde aber auch gesagt, dass die Kaijus schon lange vor unserer Zeit auf der Erde waren - die Dinos. Und von denen stammt ja mindestens Godzilla auch irgendwie ab (siehe "Alpha-Predator").

      Ein einigermaßen versierter Autor könnte da schon noch was hin und herschieben. Und mit "Logik" sollte man bei dieser Art Film sowieso nicht allzu lange versuchen zu hantieren. Außerdem: Der Kong-Film soll ja auch noch im frühen 20. Jhd. spielen. Sieht ja auch nicht direkt nach einer Connection zu "Godzilla" (immerhin ca. 80 Jahre später) aus. Und am Ende des Tages kämpft bei Godzilla ja auch nur ne Riesenechse gegen ne Riesenmotte.

      Warum also nicht ein Riesenroboter mit dabei? :P

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."
      Nach Logik suche ich in diesen Filmen eh nicht. Sie sollen mich unterhalten und das schaffen sie in 95% aller fälle irgendwie.

      Und was die Transportgelegenheit der Kaijus in PR angeht, das kommt denke ich aufs gleiche raus hat alles nur einen anderen Namen.


      Sportschießen fördert die Konzentration. Sportschießen in den Sportunterricht.

      Seestadtteufel
      Deutscher Schützenbund