Eiskalte Engel (Serie, Cruel Intentions)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 39 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Pepe Nietnagel.

      Leider noch kein Update zur Serie, aber ein nettes, kurzes Interview des neuen Hauptdarstellers Taylor John Smith ...

      ANZEIGE
      Gibt mal wieder ein kleines Update: Diesmal von Regisseur und Produzent Roger Kumble persönlich:

      - NBC und Sony befinden sich immer noch in Verhandlung über die TV-Serie
      - Inzwischen ist ein Start der Serie für den Sommer 2017 im Gespräch
      - Die Verzögerungen in den letzten Wochen hängen auch damit zusammen, dass viele "TV-Bosse" um den Momorial Day ein paar Tage Urlaub haben.
      - Sollten sich NBC und Sony nicht einigen können, wird sich wohl Produzent Sony einen anderen TV-Sender für die Serie suchen.

      Quelle: variety.com/2016/tv/news/cruel…quel-premiere-1201788485/

      Also weiter die Daumen drücken, dass wir die Serie 2017 sehen werden. Auf welchem US-Sender auch immer. Ich hoffe auf Netflix, falls NBC die Serie nicht haben will!!!
      Die Serie ist glücklicherweise noch nicht tot, aber die Verhandlung gehen immer noch weiter zwischen Sony und NBC ...

      Die Verträge der Schauspieler für einen "möglichen Serienstart" wurden nun zum Glück verlängert. Neben NBC sollen auch andere TV-Sender und VoD-Anbieter Interesse an der Serie haben!

      variety.com/2016/tv/news/cruel…tions-tv-show-1201807224/

      Irgendwie eine "unendliche Geschichte" ... Hoffentlich mit einem "Happy End" :)
      Jetzt ist auch eine "Streaming-Ausstrahlung" möglich:

      Die Eiskalte Engel-Serie ist längst nicht bei NBC abgeschrieben, aber wird womöglich als erstes auf einer vom Network angedachten Streaming-Plattform zur Verfügung stehen. Im Zentrum steht diesmal der Sohn der Filmcharaktere.

      Im Mai schickte NBC das Serienprojekt „Cruel Intentions“ bei seinen Upfronts zwar nicht offiziell in Serie, trotzdem hält sich das US-Network die Eiskalten Engel warm, wie auch Jennifer Salke vom Sender bei der TCA Press Tour in Los Angeles betonte. An fehlendem Interesse an der Fortführung der Filmstory habe es jedenfalls nicht gelegen:

      „Es war in Wirklichkeit ein Platzproblem. Wir hatten einen Spot für eine große Seifenoper und 'This Is Us' schien besser gepasst zu haben. Deshalb haben wir nach Möglichkeiten für die Midseason oder möglicherweise den Sommer gesucht. Darüber hinaus haben wir angefangen über die Streaming-Plattform zu sprechen, von der hier schon die Rede war. Im Moment wollen wir sicherstellen, dass die Serie bei uns bleibt, denn ich bin entschlossen einen Platz für sie zu finden.“

      Diese Online-Option würde NBC zudem gestatten, eine sexy Fassung der Serie produzieren zu lassen, die zu heiß fürs Network-Fernsehen wäre, was zum Konzept des Projekts passen würde. Im Zentrum steht nämlich Bash Casey (Taylor John Smith), der Sohn von Sebastian Valmont (Ryan Phillippe) und Annette Hargrove (Reese Witherspoon) aus dem Film von 1999, der in eine Welt von Sex, Geld, Macht und Korruption gezogen wird, während er an einer Eliteschule nach Antworten bezüglich der wilden Vergangenheit seiner Eltern sucht.


      Quelle: serienjunkies.de/news/cruel-in…remiere-feiern-77462.html
      Laut Hauptdarstellerin und Producerin Sarah Michelle Gellar werden wir wohl in den nächsten sechs Wochen endgültig wissen, wie es mit der Serie weitergehen wird:

      "Yes, my hair is darker because of Cruel Intentions," she confirmed. "Look for an announcement probably in the next month and a half. The road is taking a little longer than normal. We have to do it right. It's a naughty show and we have to pay homage to what it is."

      Quelle: http://www.elle.com/culture/celebrities/a38339/sarah-michelle-gellar-talks-buffy-revival/

      Hoffentlich gilt der alte Spruch: Besser spät, als nie ;)
      Co-Produzent Jordan Ross gab auf der Comic Con ein kurzes Interview zur geplanten Cruel-Intention-Serie inkl. Mini-Spoilern zum Piloten.



      Die Verträge mit den Schauspielern wurden bis Dezember 2016 verlängert und es ist immer noch eine Veröffentlichtung im Sommer 2017 für die erste Staffel geplant ....
      Wieder ist ein Monat vergangen und es gibt immer noch keine Entscheidung, ob die Serie produziert werden soll oder nicht!

      Regisseur und Produzent Roger Kumble hat das vor ein paar Tagen offiziell auf twitter gepostet und, dass er als nächstes wieder bei einer Folge der Serie Suits Regie führen wird ...


      Quelle: twitter.com/rogerkumble

      So langsam muss man selbst als Fan die Serie abschreiben ... Schon schade, wo doch sonst in Hollywood jede schwachsinnige Serie von irgendeinem US-Sender produziert wird. Eine Staffel hätte mir ja schon gereicht. Vielleicht macht man dann aus dem bereits gedrehten Piloten noch eine Home-Kino-Version mit ein paar zusätzlichen Szenen ... :headbash:
      ANZEIGE
      Heute wurde leider bekannt gegeben, dass NBC die Serie nicht produzieren wird ...

      Die Serie wurde von NBC mit Sony TV produziert. Da nun NBC leider ausgestiegen ist, sucht Sony nun eine neuen "TV-Sender" für die Serie. Angeblich sollen mehrere Sender Interesse an der Serie mit Sarah Michelle Gellar haben ...

      Quelle: variety.com/2016/tv/news/cruel…cancelled-nbc-1201905228/

      Ich hoffe weiterhin auf Netflix oder Amazon Prime. Dann müssten wir auch nicht lange auf eine "deutsche Ausstrahlung" warten :)

      Flippi88 schrieb:

      Dachte die hätten schon was abgedreht ?


      Ein Pilot wurde im Frühjahr gedreht, der angeblich NBC auch gut gefallen hat. Jedoch soll die Serie wohl "viele Inhalte" zeigen wie der Film und der Film von 1999 (bei uns ab 16 Jahren) ist in den USA mit einem "R-Rating" versehen worden. Also ab 18 Jahre. Solche Inhalte kann man dann im TV natürlich schlecht vermarkten in den USA. Würde man die Serie jedoch "softer" machen, wären wohl viele Fans des Filmes wohl enttäuscht.

      Für mich macht die Serie eigentlich nur bei einem VoD-Anbieter wie Netflix oder Amazon Prime wirklich Sinn ... Aber viel Zeit bleibt wohl nicht mehr, da die Verträge mit den Schauspielern auslaufen ...

      Produktionsstudio hinter der Serie ist Sony Pictures TV – und das hat nun genau einen Monat lang Zeit, einen anderen Sender oder Streaming-Dienst von dem Format zu überzeugen. Noch den November über greifen nämlich Verträge mit den Darstellern, die sich verpflichten mussten, für Produktionsarbeiten zur Verfügung zu stehen, sollte das Projekt gekauft werden.

      Quelle:
      http://www.quotenmeter.de/n/89100/

      Habe da wirklich etwas Bauchschmerzen. Letzte Option - ohne Interesse eines TV-Anbieters - den Piloten um weitere Szenen zu verlängern und so einen weiteren Film als DVD-Veröffentlichung anzubieten ... Damit der Pilot nicht komplett im Archive irgendwo verschimmelt. Aber das hat der damaligen Fortsetzung "Cruel Intentions 2" auch nicht gut getan, die aus drei Serien-Folgen einer geplanten Fox-TV-Serie zusammengeschnitten wurde, weil auch damals schon die Serie zuviel Sex fürs US-TV gezeigt haben soll ...

      Was ich bei der ganzen Sache nicht verstehe: Warum strahlt NBC den bereits produzierten Serien-Pilot nicht ein bis zweimal aus und wenn die Quoten gut sind, wird die erste Staffel produziert. So hat man das früher auch gemacht. Heute wird alles zehnmal mit Marketing und sonstigen Analysen abgeklärt und viele Serien überleben die erste Staffel dann leider auch nicht ...
      Vor kurzem wurde eine kurze Szene aus dem gedrehten Piloten mit Sarah Michelle Gellar veröffentlicht ...



      Die Serie hätte schon Potential gehabt :(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Pepe Nietnagel“ ()