Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

The Leftovers (HBO) - Season 3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      The Leftovers (HBO) - Season 3

      Und gerade vor fünf Minuten auf der offiziellen HBO Facebook Gruppe der Serie bestätigt... es kommt eine dritte und letzte Staffel!!!

      Wohoooo, lasst die Korken knallen!! :zum_wohl: :thumbsup:

      The Leftovers has been renewed for a third and final season.

      Posted by The Leftovers on Thursday, December 10, 2015
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „TLCsick“ ()

      Michael Lombardo, President, HBO Programming zur Ankündigung der Verlängerung:

      “It is with great enthusiasm that we welcome back Damon Lindelof, Tom Perrotta and the extraordinary talent behind ‘The Leftovers’ for its third and final season,” says Lombardo. “This show has proven to be one of the most distinctive HBO series and we are extremely proud of its unrivaled originality, which has resulted in such a passionate following by our HBO viewers. We admire and fully support Damon’s artistic vision and respect his decision to bring the show to its conclusion next season.”

      Damen Lindelof:
      “I have never, ever experienced the level of creative support and trust that I have received from HBO during the last two seasons of ‘The Leftovers. Tom, myself and our incredible team of writers and producers put tremendous care into designing those seasons as novels unto themselves…with beginnings, middles and ends. As we finished our most recent season, it became clear to us that the series as a whole was following the same model…and with our beginning and middle complete, the most exciting thing for us as storytellers would be to bring ‘The Leftovers’ to a definitive end. And by ‘definitive,’ we mean ‘wildly ambiguous but hopefully mega-emotional,’ as all things related to this show are destined to be. On behalf of our incredible crew and superb cast, we are all tremendously grateful that HBO is giving us an opportunity to conclude the show on our own terms…an opportunity like this one rarely comes along, and we have every intention of living up to it. One more thing. We are blessed by the unwavering support of our fans and the incredibly powerful voice of the critical community. We feel absolutely privileged to heat up one last helping of leftovers.”


      Zusammengefasst:
      Die bisherigen zwei Seasons waren wie Romane aufgebaut, mit jeweils einem eindeutigen Anfang, einem Mittelteil und einem Ende und genau so verhält sich die Serie im Gesamten ... so dass die dritte Staffel nun auch als geplanter Abschluss gestaltet wird. Man lässt Lindelof auch komplett freie kreative Hand um die Serie in der finalen Staffel zu einem definitiven Ende zu bringen. Mit definitivem Ende meint man wohl in gewohnter Mehrdeutigkeit aber dafür mega-emotional.

      Bin natürlich happy darüber und freu mich schon jetzt auf die komplette BluRay Box dieser Ausnahmeserie.
      Nach 3 Staffeln Schluss ist zwar für heutige Verhältnisse etwas ungewohnt, aber find ich eigentlich gar nicht schlecht.

      Hab gestern meine ersten beiden Folgen gesehen und weiß noch nicht ganz bzw. eigentlich gar nicht, wohin mich die Reise führt. Bin schon etwas angetan v.a. von der Atmosphäre, aber so richtig gepackt hat sie mich bisher noch nicht. Mal abwarten...

      Finde ich nicht, "Qualität statt Quantität" Freunde... und erst recht wenn eine Serie mit drei Staffeln vollständig und abschließend konzipiert wird wie es hier der Fall ist.
      Wenn die finale Staffel nur halb so gut wird wie die exzellente zweite Staffel, dann können wir uns alle einfach nur glücklich schätzen.

      Darthjackel82 schrieb:

      Mal an die Fans von euch.

      Bisher habe ich ein Bogen um die Serie gemacht aber ich glaube langsam ich verpasse was wenn ich der Serie nicht eine Chance gebe.
      Wird das verschwinden der Leute trotzdem hin und wieder thematisiert oder besser gefragt was ist der rote Faden der Serie.


      Das Verschwinden bildet einen großen Rahmen um die Charaktere in der Serie ... es geht in erster Linie aber wirklich nur um die Hinterbliebenen (die Leftovers), wie sie mit dieser Tragödie umgehen und wie sich das Leben bzw. die Welt seither verändert und neue politische Sichtweisen und Gruppen entstehen. In diesem Zusammenhang wird das Verschwinden der Leute also schon thematisiert ... aber es geht nicht direkt darum zu erfahren wo sie sind, wann sie zurück kommen und wie das wissenschaftlich überhaupt passieren konnte. Zu diesen Punkten gibt es immer wieder Bezüge aber eher in Form von zurückhaltenden kurzen Dialogen. Die Serie entwickelt sich im Verlauf eher zu einer bitter harten Charakterstudie ... hat hin und wieder Folgen die sich rein auf nur einen Charakter beziehen und deren Schicksale aufzeigen. Staffel 1 ist zudem nicht ganz so zugänglich wie die zweite Staffel ... sie ist deutlich schwerer zu ertragen, weil im Fokus viele Depressionen einzelner Charaktere stehen und das überträgt sich auch auf Zuschauer, so dass die erste Staffel von der Allgemeinheit auch schwieriger aufgenommen werden konnte ... Staffel 2 dagegen ist weitläufiger und konzentriert sich nicht nur auf einzelne Personen sondern auf eine ganze Familie oder auf eine Gruppe von Leuten. The Leftovers ist eine Serie die gewisse Reaktionen in den Zuschauern auslösen soll, und das schafft sie, sei es Hass, Begeisterung oder Verwirrung. Geb der Serie eine Chance wenn du etwas für hartes Drama übrig hast.

      TLCsick schrieb:

      ...aber es geht nicht direkt darum zu erfahren wo sie sind, wann sie zurück kommen und wie das wissenschaftlich überhaupt passieren konnte. Zu diesen Punkten gibt es immer wieder Bezüge aber eher in Form von zurückhaltenden kurzen Dialogen.


      lindelof hat halt aus seinem fehler damals bei lost gelernt. ich wette, dass er wieder auf die fresse gefallen wäre, wenn er versucht hätte das mysterium zu lösen..

      Yuri Orlov schrieb:

      TLCsick schrieb:

      ...aber es geht nicht direkt darum zu erfahren wo sie sind, wann sie zurück kommen und wie das wissenschaftlich überhaupt passieren konnte. Zu diesen Punkten gibt es immer wieder Bezüge aber eher in Form von zurückhaltenden kurzen Dialogen.


      lindelof hat halt aus seinem fehler damals bei lost gelernt. ich wette, dass er wieder auf die fresse gefallen wäre, wenn er versucht hätte das mysterium zu lösen..


      Gut möglich, es würde aber auch keinen großen Reiz haben wenn du mich fragst. Es hätte einen anderen Titel tragen müssen und man müsste es einem Genrewechsel unterziehen, weil es dann auch viel eher Sci-Fi als Drama geworden wäre ... hier wollte man eben Dramaturgie in Form von vielen Emotionen aufzeigen und das gelingt am besten wenn man Charaktere und deren Leidenswege in den Vordergrund stellt. Finde das Konzept so absolut perfekt gewählt ... das Verschwinden der Menschen spannt einen schönen Rahmen um die Welt und verleiht der Serie mysteriöse Elemente.
      Vielen Dank @TLCsick fuer die Aufklaerung.
      Ich denke ich werde dem ganzen eine Chance geben.
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Darthjackel82“ ()

      TLCsick schrieb:



      Gut möglich, es würde aber auch keinen großen Reiz haben wenn du mich fragst. Es hätte einen anderen Titel tragen müssen und man müsste es einem Genrewechsel unterziehen, weil es dann auch viel eher Sci-Fi als Drama geworden wäre ... hier wollte man eben Dramaturgie in Form von vielen Emotionen aufzeigen und das gelingt am besten wenn man Charaktere und deren Leidenswege in den Vordergrund stellt. Finde das Konzept so absolut perfekt gewählt ... das Verschwinden der Menschen spannt einen schönen Rahmen um die Welt und verleiht der Serie mysteriöse Elemente.


      alles richtig
      ich finde die Serie umwerfend. auch, wenn ich lange nicht wusste, wohin die wollen und worum es eigentlich so richtig geht. nach der aller ersten Folge hatte ich ernsthaft überlegt, ob ich das so gut finde, bin nun aber doch froh, dass ich drangeblieben bin. die Serie hat mich mit alle den menschlichen Dramen echt gekriegt und ist sehr faszinierend inszeniert.

      Wenn am ende offen gelassen wird, was nun eigentlich mit den ganzen verschwundenen Menschen passiert ist, würde mich das nicht so sehr stören. denn das ist nur der Aufhänger. neugierig bin ich natürlich trotzdem. und ich frage mich, was die mit der ersten Szene in der 2. Staffel eigentlich wollten...
      Es kehrt fast der gesamte Cast aus Staffel 2 zurück, inklusive der Murphy Familie, auch wenn die Serie nun in Australien spielen soll. Nur Ann Dowd als Patti wird wohl nicht mehr zurückkehren.
      Eine Erklärung hierfür könnte uns aber Staffel 2 geben ... zumindest würde es passen.

      Zudem soll die finale Staffel wohl erst 2017 ausgestrahlt werden und nur acht Folgen erhalten.

      Zur Art und Weise, wie Lindelof „The Leftovers“ enden lassen will, sagte er scherzhaft: „Äußerst mehrdeutig, aber hoffentlich mega-emotional.“ Dies darf als Anspielung auf das umstrittene Serienende von „Lost“ verstanden werden, für das Lindelof und Co. vor einigen Jahren heftig kritisiert wurden.


      Quelle: serienjunkies.de/news/leftover…kehren-staffel-75640.html
      Interessanter Artikel zum Finale von The Leftovers

      Damon Lindelof on Why He Feels "Liberated" Writing 'The Leftovers' Finale:
      "What I don’t want is 'The Leftovers' to feel like a reaction to 'Lost.'"


      Er hält sich aktuell zurück gute Serien-Finals oder Drama-Serien zu schauen, weil es ihn unzureichend fühlen lässt und er keine Ideen klauen möchte. Das Thema in Verbindung mit dem (für die Mehrheit unzufriedenen) Finale von Lost lässt ihn wohl nach all den Jahren immer noch nicht los.

      Staffel 3 muss nur halb so stark sein wie die zweite Staffel, schon alleine dann wird die Serie genauso anhaltend in den Köpfen hängen bleiben wie es immer noch Six Feet Under, Deadwood, Breaking Bad oder Sopranos tut.
      Damon Lindelof sagt, dass Ende der Serie wird "sicher nicht schockieren, aber ob es Hoffnung spenden wird, ist eher relativ." Auch soll sich die Staffel anders anfühlen, als die vorherigen, warnt der "The Leftovers"-Serienschöpfer. Cast-Neuzugang ist Lindsay Duncan ("Birdman").

      Link(Quelle): serienjunkies.de/news/leftover…duncan-staffel-76681.html


      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019