Star Wars - Episode X (Episode 10) - Beginn der Johnson Trilogie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 186 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von burtons.

      Daleron schrieb:


      Ich fand Episode VIII auch beschissen, aber deswegen sprech' ich doch niemand anders Denkenden das Fandasein ab. Herrje, soll doch jeder gut finden, was er möchte. Mir hat's nicht gefallen, aber ist doch schön, wenn andere Gefallen daran gefunden haben.


      Es geht ja nicht darum, wer etwas gut findet oder nicht. Es geht doch darum, ob Episode VIII die bisherige Star Wars Reihe logisch weitererzählt. Wenn in Teil 8 eben lauter "crazy Sachen" passieren, die überhaupt nicht zu den bisherigen Teilen passen, dann kann ich den Film inkl. Autor nicht ernst nehmen. Bei den Fans des Films tue ich mich auch wirklich schwer, denn wirkliche Argumente kamen ja nie außer "endlich wird mal was neues gemacht" ...

      Und da sich die beiden Fan-Gruppen eh nie verbal einigen werden, ob sich nun Star Wars unter Disney richtig weiterentwickelt oder nicht, warte ich einfach nur noch auf objektive Finanzkennzahlen. Bei Solo hat man 12 Monate diskutiert, ob Ehrenreich eine gute Neubesetzung für Han Solo ist und nach dem Boxoffice-Ergebnis hat sich das Thema dann auch erledigt. Solo ist komplett durchgefallen. Auch der Hauptdarsteller ;)

      Deshalb bin ich auf die Einspielergebnisse des ersten Films der Rian-Johnson-Trilogie gespannt, obwohl ich persönlich mit ihm als Regisseur und Autor abgeschlossen habe. Ich bin auch gespannt, wie Episode IX sich finanziell so schlagen wird. Abwarten und Tee trinken :)
      ANZEIGE
      Episode VII war ein gutes Remake von Epsiode IV
      Epsiode VIII war leider ein schlechtes Remkae von Episode V

      So sehe ich das. Eine Fortführung der Geschichte kann ich bei beiden nicht erkennen, lediglich Wiederholung.
      Das ist arrogante Anmaßung!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Schwambo“ ()

      Pepe Nietnagel schrieb:

      1. Episode VIII war so ein Tritt in die Eier für jeden Star Wars Fan, dass ich aktuell wahrscheinlich nicht mal Episode IX ansehen werden. Sage ich als großer Star Wars Fan seit über 20 Jahren. Bei Solo saß ich auch nicht im Kino und werde mir diesen "Fake Han Solo" mir auch nie ansehen!


      Was hat Solo mit Epi 8 zu tun????
      Solo hat für mich über weite Strecken gut funktioniert (es gab auch da einige Sachen wo ich dachte "Den Mist hätte man nicht mal in Epi 1-3 gesehen").
      Solo selbst war sehr gut besetzt. Die Story war jetzt nicht bahnbrechend - aber i.O.
      Da Epi 1-3 im Prinzip den Sturz der Weimarer Republik als Vorlage des Zusammenbruchs der Demokratie im Universum und der Übernahme durch Imperium nahmen passten sogar die Szenen in Solo, die aussahen wie der Grabenkrieg im 1. Weltkrieg....

      Basti Bargeld schrieb:

      Ich kann aber schon verstehen dass viele Fans mit den Überraschungen in 8 nicht konform gehen. Dafür ist zu viel von der Norm abgewichen worden


      Ich spreche hier mal für mich - die Abweichungen und Änderungen waren nicht das Problem - im Gegenteil, was neues habe ich erhofft.
      Der Film war nur langweilig, schlecht inszeniert und fügte sich gefühlt überhaupt nicht in das Universum ein.
      Das waren die schlechtesten Weltraumschlachten seit langem - und das in einem Big-Budget-Film. Die Rebellen sahen aus wie 20 Mann die sich im Hinterzimmer getroffen haben. Die Verfolgung war ein Witz...

      Daleron schrieb:

      Ich fand Episode VIII auch beschissen, aber deswegen sprech' ich doch niemand anders Denkenden das Fandasein ab. Herrje, soll doch jeder gut finden, was er möchte. Mir hat's nicht gefallen, aber ist doch schön, wenn andere Gefallen daran gefunden haben.


      Eben - ich find den Film zwar echt schlecht - aber wenn andere den mögen muss ich ja nicht mitgucken. Würde es jetzt so weiter gehen wäre ich halt raus...

      Schwambo schrieb:

      Epsiode war leider ein schlechtes Remkae von Episode V


      Seh ich auch so - finde es komisch, dass Epi VII zu Recht vorgeworfen wird ein Plagiat von IV zu sein, aber die offensichtlichen Sachen 8/5 scheinbar nicht auffallen...

      Genießt die Stille.....
      Muss noch hinzufügen, dass ich Wiederholung per se nicht schlecht finde aber auf die Umsetzung kommt es eben an. Manchmal funktioniert es, manchmal eben nicht. Schade, denn der Film fing meiner Meinung nach gut an aber ließ dann leider sehr stark nach. Mir gefiel auch die Charakterisierung von Luke überhaupt nicht. Vielleicht im Kontext einigermaßen nachvollziehbar, so von wegen Verbitterung, aber mir einfach zu pessimistisch. Und Star Wars war letztlich nicht pessimistisch, wie EP IV + VI ja auch deutlich im Titel aussagen.
      Das ist arrogante Anmaßung!