Dark (Netflix, Odar)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 56 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Dicken.

      FInd die Musik im Trailer echt gut




      Hab die Serie noch nicht gesehen

      ANZEIGE

      Flippi88 schrieb:

      FInd die Musik im Trailer echt gut




      Hab die Serie noch nicht gesehen


      bekannt wurde die nummer durch
      Spoiler anzeigen
      die ermordung von gus
      in breaking bad.

      apparat (moderat) in allgemeinen ist auch so ne empfehlung ;)

      Bavarian schrieb:

      Da ich aber nun schon mehrfach gelesen habe, dass Dark im Laufe noch merklich anzieht, werde ich demnächst mal weitermachen.


      Ja, bis Folge 6 muss ich zugeben hab ich vieles kommen sehen und den Braten gerochen. Dann zieht es ordentlich an. Finde das mit dem Tempo aber super für die Entwicklung der Charaktere und deren Aufbau.

      Flippi88 schrieb:

      FInd die Musik im Trailer echt gut


      Warte mal, bis du das Intro gesehen hast ;)

      DerPat schrieb:

      - Deutschland 83
      - Im Angesicht des Verbrechens
      - Club der roten Bänder
      - GOMORRHA
      - 4 Blocks
      - Tatortreiniger


      Danke für die Beispiele. Hast noch mehr im Petto oder war es das schon? Bis auf ein paar wie ich sagte stimmt hier ja ansonsten. "Tatortreiniger" kenne ich. Ist jetzt für mich nicht die Offenbarung aber auch nicht schlecht. Fand die letzten beiden Staffeln aber deutlich schlechter, sprich die Serie hat abgebaut meiner Meinung nach. GOMORRHA ist net Deutsch / Italienische Co-Produktion meines Wissens nach. Sonst könnte ich hier zum Beispiel ja auch "Die Brücke - Transit in den Tod" auflisten ;)
      Im Angesicht des Verbrechens, Club der roten Bänder und 4 Blocks schaue ich mir mal genauer an ob mich das interessiert.


      What are you so afraid of? It's only death!

      levi schrieb:

      Flippi88 schrieb:

      FInd die Musik im Trailer echt gut




      Hab die Serie noch nicht gesehen


      bekannt wurde die nummer durch
      Spoiler anzeigen
      die ermordung von gus
      in breaking bad.

      apparat (moderat) in allgemeinen ist auch so ne empfehlung ;)




      ja das hab ich auch irgendwo gelesen
      und ist schon komisch, dass ich mich nicht mehr daran erinnern kann
      weil das ja so eine szene war die einem so hängen bleibt

      Bin gerade bei Folge 5 und finde es ziemlich gut. Für mich ist die Serie bisher zwar nicht ganz dort oben, wo meine Lieblingsserien sind (viele habe ich da ja nicht), aber ich habe bei "Dark" zur Zeit auf jeden Fall mehr Spaß als bei "Stranger Things 2". Das war schon auch ganz cool und spannend, aber interessanter wirkt gerade die deutsche Serie...

      TheKillingJoke schrieb:

      Bin gerade bei Folge 5 und finde es ziemlich gut. Für mich ist die Serie bisher zwar nicht ganz dort oben, wo meine Lieblingsserien sind (viele habe ich da ja nicht), aber ich habe bei "Dark" zur Zeit auf jeden Fall mehr Spaß als bei "Stranger Things 2". Das war schon auch ganz cool und spannend, aber interessanter wirkt gerade die deutsche Serie...


      Viel Spaß noch mit der Serie. Geht generell ab Folge 7 einige Gänge nach oben :popcorn:


      What are you so afraid of? It's only death!
      So, bin mit der Serie durch. :)

      Einerseits möchte ich mehr dazu schreiben, andererseits bin ich noch nicht sortiert genug dafür. Eine richtig starke Serie! Den Vorwurf, von "Stranger Things" abzukupfern, muss sich "Dark" wirklich nicht gefallen lassen. Klar, es geht um Kids, es gibt einen Polizisten, die 80er spielen eine Rolle, es ist mysteriös - aber das war es dann eigentlich auch schon. Die Serie entwickelt ziemlich schnell einen eigenen Charakter und ich muss sagen, dass ich ja schon weit vor Folge 7 angetan war. Es ist schön düster, es geht um coole Themen, die Atmosphäre zieht einen rein, ich mag den (zugegebenermaßen hin und wieder etwas aufdringlichen) Soundtrack und sehe die meisten Figuren gerne. Hier und da ist die Serie vielleicht etwas zu verkopft, vielleicht sind es doch ein paar Charaktere zu viel und man vermisst eine gewisse Natürlichkeit oder Geschmeidigkeit in den Dialogen oder Charakterzeichnungen, aber das kann man verschmerzen. Das Ende wirft Fragezeichen auf. Ich persönlich bin nach Folge 10 etwas schlauer wie am Anfang, aber weit davon entfernt, das Ganze zu entwirren. Bin gespannt, wie es weitergeht...und hoffe, dass irgendwer bei Netflix auch einen inhaltlichen Plan hat. :)

      Mit 8/10 meine bisher stärkste Serie dieses Jahr. Man muss aber auch dazu sagen, dass ich ansonsten nicht viel anderes gesehen habe: Die siebte Staffel "Game Of Thrones", die zweite Staffel "Stranger Things" und die erste Staffel "The Young Pope". Die finale Staffel "The Leftovers" fehlt mir ja noch. ;)
      ANZEIGE

      TheKillingJoke schrieb:

      So, bin mit der Serie durch. :)

      Einerseits möchte ich mehr dazu schreiben, andererseits bin ich noch nicht sortiert genug dafür. Eine richtig starke Serie! Den Vorwurf, von "Stranger Things" abzukupfern, muss sich "Dark" wirklich nicht gefallen lassen. Klar, es geht um Kids, es gibt einen Polizisten, die 80er spielen eine Rolle, es ist mysteriös - aber das war es dann eigentlich auch schon. Die Serie entwickelt ziemlich schnell einen eigenen Charakter und ich muss sagen, dass ich ja schon weit vor Folge 7 angetan war. Es ist schön düster, es geht um coole Themen, die Atmosphäre zieht einen rein, ich mag den (zugegebenermaßen hin und wieder etwas aufdringlichen) Soundtrack und sehe die meisten Figuren gerne. Hier und da ist die Serie vielleicht etwas zu verkopft, vielleicht sind es doch ein paar Charaktere zu viel und man vermisst eine gewisse Natürlichkeit oder Geschmeidigkeit in den Dialogen oder Charakterzeichnungen, aber das kann man verschmerzen. Das Ende wirft Fragezeichen auf. Ich persönlich bin nach Folge 10 etwas schlauer wie am Anfang, aber weit davon entfernt, das Ganze zu entwirren. Bin gespannt, wie es weitergeht...und hoffe, dass irgendwer bei Netflix auch einen inhaltlichen Plan hat. :)

      Mit 8/10 meine bisher stärkste Serie dieses Jahr. Man muss aber auch dazu sagen, dass ich ansonsten nicht viel anderes gesehen habe: Die siebte Staffel "Game Of Thrones", die zweite Staffel "Stranger Things" und die erste Staffel "The Young Pope". Die finale Staffel "The Leftovers" fehlt mir ja noch. ;)


      Danke für die Rezession. Werde mir die Serie demnächst auch mal anschauen.
      Bin sehr großer Fan von Mystery und noch größerer Fan von Zeitreisegeschwurbel, bin aber absolut gar kein Fan von deutschen Serien. War somit ziemlich skeptisch, was die erste deutsche Netflix-Serie angeht, und die ersten beiden Folgen schienen das zu bestätigen, denn die fand ich ziemlich durchschnittlich anzuschauen. Zudem noch die seltsam gestellten Dialoge teilweise und die Tatsache, dass nur etwa die Hälfte der zahlreichen Darsteller was drauf hatten und die anderen eher suboptimal geschauspielert haben.

      Aber dann hat's auf einmal doch Klick gemacht.... und wie! Erst hat mich die finstere Atmosphäre dieser leicht von der realen Welt entrückten Ortschaft Winden total in ihren Bann gezogen und nicht mehr losgelassen (ab Folge 3/4), dann hat die Zeitreise-Geschichte nachgezogen (ab Folge 6/7, spätestens als es
      Spoiler anzeigen
      ins Jahr 1953 ging
      ). An die gestellten Dialoge konnte ich mich zwar dennoch nicht wirklich gewöhnen, aber die Serie wurde im Laufe der Zeit so dermaßen fesselnd, dass mich das nur noch selten aus dem zunehmend faszinierenden Geschehen rausgerissen hat. Den kritisierten Score fand ich anfangs auch noch störend, dann aber nicht mehr, weil der irgendwie zu allem passte.

      Also ich hätte nicht gedacht, dass mir diese Serie aus deutschen Landen so gut gefallen würde und gegen Ende hin bisweilen sogar begeistern konnte, und ich bin überaus gespannt auf Staffel 2, nachdem noch so einige Fragen offen sind.
      Skeptisch bin ich allerdings, was die allerletzte Szene betrifft, denn das hat das Potenzial, ziemlich trashig zu werden in Staffel 2. Doch vor Beginn dieser Serie war ich wie erwähnt auch sehr skeptisch, also stimmt mich das guter Hoffnung, dass man aus dieser neuen Situation was Gutes machen wird.

      8/10
      Ich kann mich dem was @TheKillingJoke und @RP_McMurphy geschrieben haben nur anschließen. Sowohl was das Positive, als auch die Kritikpunkte, betrifft.
      Mich hat es vor allem in den letzten 5 Episoden gepackt. Zeitreisen Timey Wimey plus Mystery, genau mein Ding. Endlich einmal eine deutsche Serie die überzeugt. Die Kritik an der Musik kann ich nicht ganz verstehen, ich fand sie eigentlich ganz passsend, um das Mysteriöse zu unterstreichen.
      Es freut mich jedenfalls, dass es eine zweite Staffel gibt. Die ich ganz sicher auch anschauen werde.

      Ich vergebe 8,5/10 Punkten

      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :halbstern: :stern2:

      Heiliger Bimbam! Die Serie binnen zwei Tagen durchgesuchtet.

      Wir zahlen jeden Monat 17 Euro GEZ und kriegen nur Scheiße geliefert und kaum rührt Netflix etwas Deutsches an, haben wir etwas, das sämtliche Deutsche Serienproduktionen in den Schatten stellt.

      Anfangs etwas behäbig, weil man nicht weiß wohin die Reise geht, entwickelt sich DARK zu einem abgefahrenen Zeitreise Thriller, der mit keinen Logikfehlern daherkommt. Die Grundfrage, ob der Verlauf änderbar ist, lässt einen als Zuschauer ständig im Sessel versinken. Schauspielerisch bekommen wir einige Newcomer, die gute Arbeit leisten und mit Mark Waschke kommt ein unfassbar charismatischer Antagonist daher.

      Ich freue mich auf Season 2!

      9/10

      Mein Zweitversuch mit Dark ist besser geglückt. Damals zu Release mit ein paar Freunden angefangen, aber dann nicht mehr weitergeschaut. Nun war etwas Raum für die Show. Insgesamt eine solide, ambitionierte Serie, die ähnlich wie Babylon Berlin vor allem inszenatorisch wichtige Entwicklungsschritte in der deutschen Serienlandschaft beschreitet.

      Qualitativ ist es ein kleines Hin und Her bei Dark. Der Score ist stimmungsgeladen, aber ab und an zu präsent. Manch Acting sehenswert, anderes eher bescheiden. Optisch kupfert man viel von US-amerikanischen Vorbildern ab - stellt sich dabei aber relativ gut an, was diesen Umstand dann auch wieder legitimisiert. Der riesige Umfang an Figuren und Handlungssträngen macht natürlich was her, keine Frage. Die Serie wird dadurch sehr schnell und kurzweilig. War auch sehr zügig durch mit den zehn Folgen. Es passiert viel - doch ist das was passiert auch wirklich gut? Zumindest habe ich mir diese Frage immer mal wieder gestellt. Der Umfang und die Zeitebenen sorgen sicherlich für viel Dynamik, es ist Raum für WTF-Momente und nebenbei kann man sich durch die zeitlichen Umstände schön bei der Ausstattung austoben.

      Mir persönlich ist es letztendlich lieber, fünf Figuren in aller Tiefe auszuarbeiten anstatt 25 Figuren ein bisschen. Dark provoziert durch den Umfang und die vielen Verknüpfungen, dass man als Zuschauer stets inne halten muss, wie nun alles zusammenhängt, doch diese vielen Fragezeichen und die gewisse Unübersichtlichkeit erschient mir dann auch etwas pseudokomplex, denn hochwertige Figurenzeichnung oder besonders herausragendes Storytelling habe ich nicht gesehen. Dahingehend operiert man relativ durchschnittlich, was bei dem Umfang aber nicht so auffällt. Gut, muss man dann auch anerkennen. Die Grundstimmung ist soweit solide, doch dann übernimmt man sich auch wieder etwas an Mystik sowie Symbolik - und wirkt dabei zu gewollt, wenn dann über zeit-philosophische Aspekte fabuliert wird.

      Insgesamt gut genug, um mich für eine weitere Staffel zu motivieren, doch so ein bisschen neigt Dark durchaus den Zuschauer zu blenden. Es reicht für ein inhaltlich prall gefülltes,inszenatorisch meist hochwertiges Unterhaltungspaket, das aber mMn keinesfalls im Konzert der Großen spielen kann. Bin dennoch heilfroh, dass es mittleweile solche deutsche Serien gibt.

      Mein Filmtagebuch & Mein Serienarchiv



      Pokemon - The Curse of Kanto
      Directed by David Lynch
      Habe jetzt noch 2 Folgen vor der Brust und kann es kaum erwarten, weiter zu sehen.
      Habe lange mit mir gehadert ob ich mir die Serie wirklich antun soll. Eine deutsche Serie schreckt mich immer erstmal ab. Aber ohne zu untertreiben muss ich echt zugeben, dass dies seit langem das beste ist, was ich an deutscher Serie/Film bis jetzt gesehen hab.

      Ohne Ende Spannend. Sollte man definitiv mal reinschauen. Wer gerne den TV nebenbei laufen lässt, sollte allerdings auf etwas anderes zurück greifen. Wer sich nicht voll auf die Serie konzentriert, kommt nur schwer mit.

      Wie gesagt, 2 Folgen muss ich noch, daher auch keine Bewertung an dieser Stelle. Aber wenn sie so weitergeht wie bisher ist das auf jeden Fall eine TOP Serie. :thumbup:

      //EDIT: Ende. Echt geniale Serie. Ich hoffe die machen hinne mit Staffel 2 :)

      10/10 mit "Deutsche Serie - Bonus"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Dicken“ ()