Doctor Strange in the Multiverse of Madness

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 491 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Erzwo.

      Wuchter schrieb:

      Habe den Film noch nicht gesehen, aber ja es nimmt langsam überhand. Wenn man wirklich die Serien auch noch kennen muss geht der Überblick langsam für viele verloren. Ich habe zwar die Serien gesehen, aber auch mir wird das langsam zuviel. Und ich liebe eigentlich das MCU.

      Was denn für Serien? Ich habe die letzten ~ 10 MCU-Streifen nicht gesehen und gehe da rein. :goodwork:
      The most truthful statement on filmmaking: It‘s depressing.

      Olly schrieb:

      Wuchter schrieb:

      Habe den Film noch nicht gesehen, aber ja es nimmt langsam überhand. Wenn man wirklich die Serien auch noch kennen muss geht der Überblick langsam für viele verloren. Ich habe zwar die Serien gesehen, aber auch mir wird das langsam zuviel. Und ich liebe eigentlich das MCU.

      Was denn für Serien? Ich habe die letzten ~ 10 MCU-Streifen nicht gesehen und gehe da rein. :goodwork:


      "Wandavision" sollte man unter Umständen gesehen haben, um einiges was in Multiverse of Madness passiert zu verstehen.
      "Rappen kann tödlich sein - Autofahren auch"


      Dr. Strange 2 weiterhin die Nr 1


      Ohne nennenswerte Konkurrenz verteidigt der neue Marvelfilm am zweiten Wochenende den ersten Platz und spielt weitere 61 Mio Dollar in Amerika ein.

      Somit nähert man sich in der Heimat der 300 Mio Dollar Grenze, die im Laufe der Woche erreicht werden wird.

      Weltweit lief es in der zweiten Woche nicht ganz so gut, wie vorher prognostiziert wurde. Es kamen jedoch trotzdem international weitere 113 Mio Dollar hinzu.

      Weltweit steht der Film damit nun bei 688 Mio Dollar nach 12 Tagen und hat damit den ersten Teil aus dem Jahr 2016 (677 Mio Dollar weltweit) überholt.

      Olli86 schrieb:

      -Makaveli- schrieb:

      burtons schrieb:

      Olli86 schrieb:

      Sorry aber dieser Film ist VIEL härter als TDK...


      :rofl:

      Selten so ein Humbug gelesen.


      Sehe ich ebenfalls so. Bei TDK ist es auf der Psychologischen Ebene. Und die fordert immer mehr ...


      Aha... Nennt mir eine Szene in TDK die härter ist als alles aus Strange 2.
      TDK ist definitiv der ernstere Film mit der realistischereren Darstellung ,aber er ist nicht ansatzweise so Brutal. Abgesehen vom Magic Trick und der Szene mit Gamble ist da nicht vieles was extrem Brutal ist. Ohne das wäre der Film auch sicher ab 12 gewesen.

      Ich finde Strange 2 auch auf der Psychologischen Ebene härter. Man hat quasi das mächtigste Wesen das nicht halt macht bevor es ein kleines Mädchen tötet...
      Dann gibt es sogar noch eine Szene wo sie das Mädchen auf die Schlachtbank schmettert welches vor Angst weint.
      Die Szene am Ende mit den Kindern die Angst um ihre Mutter haben.

      TDK ist mein Lieblingsfilm. Hab ihn sicher über 20x gesehen, aber habe keine Ahnung welchen Film ihr gesehen habt, wenn ihr den wirklich härter als strange 2 findet. Oder euer Strange 2 war geschnitten :D


      du hast anscheinend immer noch nicht verstanden das ne FSK Freigabe nicht nur was mit der Anzahl der Gewalttaten oder dem Härtegrad zu tun hat oder? Schindlers Liste hat ne FSK 12 zum Beispiel.

      Wie schon von Vartox erklärt ist die Gewaltdarstellung und der Härtegrad von DS2 so überzeichnet und übertrieben das der Film auch einem jüngeren Publikum zumutbar sein "kann". Wohingegen TDK durchaus Szenen hat die verstörend wirken können, gepaart mit der ernsten Thematik kann ich das Rating schon nachvollziehen. Das trifft übrigens such auf den Nachfolger, einzige Ausnahme ist da BB, der hat ein Setting das mehr Fantasy ist



      burtons schrieb:

      Olli86 schrieb:

      -Makaveli- schrieb:

      burtons schrieb:

      Olli86 schrieb:

      Sorry aber dieser Film ist VIEL härter als TDK...


      :rofl:

      Selten so ein Humbug gelesen.


      Sehe ich ebenfalls so. Bei TDK ist es auf der Psychologischen Ebene. Und die fordert immer mehr ...


      Aha... Nennt mir eine Szene in TDK die härter ist als alles aus Strange 2.
      TDK ist definitiv der ernstere Film mit der realistischereren Darstellung ,aber er ist nicht ansatzweise so Brutal. Abgesehen vom Magic Trick und der Szene mit Gamble ist da nicht vieles was extrem Brutal ist. Ohne das wäre der Film auch sicher ab 12 gewesen.

      Ich finde Strange 2 auch auf der Psychologischen Ebene härter. Man hat quasi das mächtigste Wesen das nicht halt macht bevor es ein kleines Mädchen tötet...
      Dann gibt es sogar noch eine Szene wo sie das Mädchen auf die Schlachtbank schmettert welches vor Angst weint.
      Die Szene am Ende mit den Kindern die Angst um ihre Mutter haben.

      TDK ist mein Lieblingsfilm. Hab ihn sicher über 20x gesehen, aber habe keine Ahnung welchen Film ihr gesehen habt, wenn ihr den wirklich härter als strange 2 findet. Oder euer Strange 2 war geschnitten :D


      du hast anscheinend immer noch nicht verstanden das ne FSK Freigabe nicht nur was mit der Anzahl der Gewalttaten oder dem Härtegrad zu tun hat oder? Schindlers Liste hat ne FSK 12 zum Beispiel.

      Wie schon von Vartox erklärt ist die Gewaltdarstellung und der Härtegrad von DS2 so überzeichnet und übertrieben das der Film auch einem jüngeren Publikum zumutbar sein "kann". Wohingegen TDK durchaus Szenen hat die verstörend wirken können, gepaart mit der ernsten Thematik kann ich das Rating schon nachvollziehen. Das trifft übrigens such auf den Nachfolger, einzige Ausnahme ist da BB, der hat ein Setting das mehr Fantasy ist


      Doch, doch. Ich verstehe die Argumentation komplett, finde aber Strange 2 wesentlich verstörender als TDK. Siehe die von mir beschriebenen Szenen.
      1. Ich bin eine Spinne, na und? 2. Jujutsu Kaisen S1 3. Invincible 4. The Legend of Vox Machina 5. The House (2022)
      Vor 2 Tagen mit der Frucht meiner Lenden im Kino gewesen. Sie ist begeisterte Marvelanhängerin. Ihre ersten Worte nach dem Kino waren, "war doch ganz gut". Mit anderen Worten, mittelmäßig.

      Ich selber würde dem Streifen gutmeinende 6/10 geben. Er war auf jeden Fall unterhaltsam, fing direkt furios und endete erwartungsgemäß.
      Strange ist allerdings auch schwierige Materie als Solofilm, man muss sich auf den ganzen Zauberkam schon einlaßen, sonst wirkt das Ganze zu sehr Hokuspokusmäßig. Im Team funktioniert er immer besser meiner Meinung nach.

      Spoiler anzeigen
      Die Wandlung von Wanda finde ich arg an den Haaren herbeigezerrt. Wenn man ihre Historie betrachtet, war sie erst böse (oder eher halbböse), dann gut und zum Schluß richtig böse). Gerade vor dem Hintergrund, dass sie beide Seiten kennengelernt hat, sich dann für die Richtige entschieden hat, macht es diesen erneuten Wandel ziemlich gekünstelt. Und das alles nur weil sie keine Kinder hat. Wegen zwei imaginärer Kinder abermilliarden Leben in diversen Universen gefährden. Wer weiß was ihr dann noch so alles eingefallen wäre. Thanos dagegen war ein richtiger Chorknabe.

      Festzuhalten bleibt, dass am Ende nun ein weiterer Avenger verloren gegangen ist. Ich blicke mit Wehmut auf die Anfänge zurück, denn so wie es scheint, zeigt die Marvelkurve weiter nach unten

      Erfahrung ist eine sehr nützliche Sache. Bedauerlicherweise macht man sie immer erst, kurz nachdem man sie gebraucht hätte....
      Besser spät, als nie (dafür ist das Dingen auch etwas länger geworden, als geplant - aber es gab viel zu sagen), aber hier ist sie jetzt, meine Review: