Doctor Strange in the Multiverse of Madness

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 508 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Emily.

      Erste geschnittene Szene mit mehr Pizza Poppa.

      Spoiler anzeigen


      Ja, ganz so auf Marvel bin ich momentan sowieso nicht, (Auch wenn ich den neusten "Spider-Man" gut fand.), aber "Doctor Strange in the Multiverse of Madnes" fand ich eher mittelmäßig. Kann gar nicht so viel sagen, irgendwie hat mich die Story um
      Spoiler anzeigen
      Wanda/ Scarlet Witch
      nicht so gepackt. Obwohl sie nicht schlecht gespielt hat. Einmal gucken reicht mir hier. Nett waren die Auftritte von
      Spoiler anzeigen
      Patrick Stewart
      und
      Spoiler anzeigen
      Bruce Campbell
      . :goodwork: Auch das Rachel McAdams dabei ist, ist nicht schlecht. Aber wie gesagt, überragend finde ich den Film jezt nicht. Ja, bin auch mehr der DC-Fan, aber finde viele der neueren Marvel-Filme gleichen sich vom Aufbau her, wobei wirklich schlecht sind sie jetzt auch nicht. Kann es nicht so erklären.

      5 von 10 Punkten

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Dr. Loomis“ ()

      Gambit schrieb:

      Erste geschnittene Szene mit mehr Pizza Poppa.

      Spoiler anzeigen



      In wiefern ist die denn geschnitten? Die war doch so 1:1 im Film :gruebel:
      My name is John Crichton. I'm lost. An astronaut. Shot through a wormhole. In some distant part of the universe.Trying to stay alive. Aboard this ship. This living ship. Of escaped prisoners. My friends. If you can hear me. Beware. If I make it back. Will they follow? If I open... the door. Are you ready? Earth is unprepared. Helpless. For the nightmares I´ve seen. Or should I stay? Protect my home? Not show them...you exist? But then you'll never know...the wonders I´ve seen!
      Ich musste bei dem Film irgendwie an Star Wars Episode 8 denken. Sam Raimi hat hier, wie Rian Johnson in The Last Jedi, quasi mal kurzerhand einiges umgekrempelt. Ob das mit Wanda wirklich so geplant war? Ich glaube es irgendwie nicht. Dafür finde ich deren Motivation mit den Kindern irgendwie herbeigezogen nach WandaVision. Vor allem müsste bei sowas eigentlich auch Vision eine Rolle spielen. Ich habe irgendwie das Verlangen, den Film auf 2 Arten zu bewerten. Als Teil des MCU und als eigenständiger Film. Und als eigenständiger Film käme er schon besser weg. Aber als Teil des MCU kann man den Film so zerreißen, wie es die Fans mit Episode 8 gemacht haben.

      Naja... weiterhin bleibt Phase 4 für mich eine Enttäuschung. Wobei ich Strange 2 dennoch besser finde als Eternals, Shang-Chi oder Black Widow.

      -=Zodiac=- schrieb:

      Ich musste bei dem Film irgendwie an Star Wars Episode 8 denken. Sam Raimi hat hier, wie Rian Johnson in The Last Jedi, quasi mal kurzerhand einiges umgekrempelt. Ob das mit Wanda wirklich so geplant war? Ich glaube es irgendwie nicht. Dafür finde ich deren Motivation mit den Kindern irgendwie herbeigezogen nach WandaVision. Vor allem müsste bei sowas eigentlich auch Vision eine Rolle spielen. Ich habe irgendwie das Verlangen, den Film auf 2 Arten zu bewerten. Als Teil des MCU und als eigenständiger Film. Und als eigenständiger Film käme er schon besser weg. Aber als Teil des MCU kann man den Film so zerreißen, wie es die Fans mit Episode 8 gemacht haben.

      Naja... weiterhin bleibt Phase 4 für mich eine Enttäuschung. Wobei ich Strange 2 dennoch besser finde als Eternals, Shang-Chi oder Black Widow.


      Naja, der Vergleich mit Episode 8, den ich wahrlich schlimm finde, hinkt hier ein wenig. Weder Story noch Drehbuch stammen hier von Raimi. Der hat hier schlicht eine Auftragsarbeit absolviert, der er seinen eigenen Stempel aufgedrückt hat.
      Die Entwicklung von Wanda zeichnete sich ja schon mit der letzten Szene von Wandavision ab.
      Spoiler anzeigen
      auch wenn mich die Drastik dann auch sehr überrascht hat.


      Mich hat der Film auch eher enttäuschend. Im direkten Vergleich finde ich den ersten sogar besser. Für einen Multiverse Film steckt hier erschreckend wenig Multiverse drin.
      My name is John Crichton. I'm lost. An astronaut. Shot through a wormhole. In some distant part of the universe.Trying to stay alive. Aboard this ship. This living ship. Of escaped prisoners. My friends. If you can hear me. Beware. If I make it back. Will they follow? If I open... the door. Are you ready? Earth is unprepared. Helpless. For the nightmares I´ve seen. Or should I stay? Protect my home? Not show them...you exist? But then you'll never know...the wonders I´ve seen!
      Ich fand ihn gar nicht so schlecht. Ging direkt los, er hatte meine volle Aufmerksamkeit, ich wurde gut unterhalten, und dass es teilweise so explizit wird, hätte ich nicht gedacht. Irgendwann war irgendwie alles möglich.

      Ja, es war viel Evil Dead drin, aber hey, das machte Spaß. War Mal ein bisschen was anderes.

      Raimi hat man also erkannt, Elfman rausgehört, und Cumberbatch wirkte durchaus, als hätte er Spaß gehabt.

      Ich fand den Film vollkommen in Ordnung, auch wenn er mich nicht umgehauen hat, das ist allerdings nach so vielen Filmen im MCU auch schwer. Ist jetzt nicht einer meiner Topfilme im MCU, aber definitiv besser als so manch anderes. Ich wurde hier teilweise überrascht und ich hatte eine kurzweilige Zeit.