ANZEIGE

Bride of Frankenstein (Universal Monster Cinematic Universe)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 24 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Gambit.

      Bride of Frankenstein (Universal Monster Cinematic Universe)

      Bride of Frankenstein (Remake)

      Universal und Imagine verhandeln mit Neil Burger (The Illusionist), denn der soll einem wahren Klassiker neues Leben einhauchen. The Bride of Frankenstein (1935) soll neu aufgelegt werden.

      Dirk Wittenborn soll als Co-Writer zur Verfügung stehen. Im Original bittet die Kreatur Dr. Frankenstein ihm eine Frau zu schaffen. Was dann auch gelingt.

      >> fangoria.com <<
      "Bitte bleiben Sie (mal wieder) daheim!"
      ANZEIGE
      Universal will Angelina Jolie für die Braut!

      Quelle: shocktillyoudrop.com/news/3911…ride-frankenstein-remake/
      "Bitte bleiben Sie (mal wieder) daheim!"

      New Frankenstein (Universal Monster Cinematic Universe)

      Javier Bardem ist in Gesprächen für die Rolle als Frankensteins Monster für das Universal Monster Cinematic Universe (U.M.C.U.)*

      Quelle: superherohype.com

      * - klingt langsam wie so eine Bösewichtorganisation aus einem Bond-Film der 60er.

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."
      Der letzte richtig gute "Frankenstein"-Film stammt für mich aus der Gegend der endenden 60er (Hammer natürlich!). "Mary Shelleys Frankenstein" von Kenneth Branagh mit Bobby als Kreatur ist soweit ich mich erinnere eine Enttäuschung gewesen. Den habe ich aber eine Zeit lang nicht mehr gesehen. "Andy Warhol's Frankenstein" mit dem großen Udo kenne ich leider nicht, noch nicht. Die Kaiju-Frankensein-Filme lasse ich mal weg. ^^ Genauso wie die Blaxploitation-Granate "Blackenstein" und den phantastischen "The Monster Squad" (Geheimtipp!) . Den 72er "Dracula Vs. Frankenstein" von Jess Franco werde ich mir noch geben.

      Was das neue Jahrtausend angeht - ach du meine Güte. "Van Helsing", "Victor Frankenstein - Genie und Wahnsinn", "Frankenstein - Das Experiment" oder "I, Frankenstein"; ich weiß nicht welcher Film schlechter ist. Einzig die TV-Serie "The Frankenstein Chronicles" mit Sean Bean klingt interessant. Die werde ich definitiv mal sichten.

      Wer übrigens die s/w-Klassiker aus den 30ern, 40ern usw. für wenig Geld haben möchte: 8 Filme für 23,99 €. :)
      "Bitte bleiben Sie (mal wieder) daheim!"
      Andy Warhols Frankenstein fand ich jetzt nicht soo stark...
      Mary Shelleys Frankenstein mit einem total starken DeNiro ist für mich nicht nur einer der besten Frankensteinfilme, er ist auch noch so ziemlich der Werkgetreueste....
      Frankenstein - Das Experiment bezieht sich ja auf die Koontz-Bücher, die vom Ansatz ganz nett sind, aber das ganze ging dann durch einen unendliche Produktionshölle....
      Monster Squad steht außerhalb der Konkurrenz - toller Film, der sich aber dem klassichen Vergleich entzieht :)
      Van Helsing zeigt Sommers komplett oberflächliche Art der Inszenierung. Weder Humor noch Action noch Figuren wollen Zünden..
      I, Frankenstein.... nicht drüber nachdenken....

      Olly schrieb:

      Wer übrigens die s/w-Klassiker aus den 30ern, 40ern usw. für wenig Geld haben möchte: 8 Filme für 23,99 €.


      Wo da? Wollte zumindest mal nen Blick drauf werfen...

      Hupengröße ... die ja essenziell für eine Rolle wie die der Wonder Woman ist.
      Ja das Verlinken mit unseren Online-Shop scheint nicht einfach, darum hier der Link zu Amazon. Die 'Complete Collection' der "alten" Filme. Auf DVD, weil halt der ein oder andere Film nicht in HD vorliegt.

      Ich würde gerne mal wieder eine Gothic-Variante von "Frankenstein" sehen. Klirren, knarren, flackerndes Kerzenlicht, grelle Farben, Gewitter und sexualisierte Gewalt. Guillermo Del Toro wäre da ein Regisseur, welcher das bewerkstelligen könnte.

      Das hier wird höchstwahrscheinlich, ähnlich wie die neuen "Mumie", ein ganz großes CGI-Gedöns. Passt für mich einfach nicht.
      "Bitte bleiben Sie (mal wieder) daheim!"
      ANZEIGE
      Ich war nie der absolute Frankenstein-Fan und hab es schon gar nicht mit den "großen" Verfilmungen. Wirklich beeindruckt hat mich nur der 73er-Fernsehfilm "Frankenstein wie er wirklich war" (Frankenstein - The True Story) mit Michael Sarrazin in der Titelrolle. Auch die restliche, hochkarätige Besetzung trägt dazu bei, dass hier - trotz fehlender Hollywood-Action - ein wirklich beeindruckender Film entstanden ist. Auch wenn ich Javier Bardem sehr sympathisch finde und er zweifelsohne ein großartiger Darsteller ist, weiß ich nicht, wie diesem Thema nochmal neue Impulse verliehen werden sollten.



      kinski schrieb:

      Auch wenn ich Javier Bardem sehr sympathisch finde und er zweifelsohne ein großartiger Darsteller ist, weiß ich nicht, wie diesem Thema nochmal neue Impulse verliehen werden sollten.

      Das erkennst du an "Dracula Untold" oder auch an den Trailern zu "The Mummy". Viele (klassische) Figuren verwandeln sich in Marketing-Tools und werden in das heutige Blockbuster-Kino verfrachtet. Damit will man bei einer neuen Generation von Zuschauern punkten, aber auch den Rest versuchen in die Gruft oder in das Schloss zu holen. Bisher bedingt erfolgreich, bei der neuen Mumie halte ich es sogar für möglich, dass es halbwegs funktioniert. Actionreiche Cruise-Knaller kommen generell gut an. Auch wenn Cruise da das Zünglein an der Waage sein dürfte und nicht die modernisierte Mullbinde. Das wird man hier auch irgendwie versuchen. Wie immer das dann auch aussehen soll...
      "Bitte bleiben Sie (mal wieder) daheim!"
      Mal abwarten ob die Mumie mit Cruise ankommt...
      @kinski diese TV-Verfilmung hat mich immer gereizt und ich hab sie nie gesehen :(

      Es gab in den 80ern (glaub ich) übrigens einen TV-Film mit Marionetten, den ich auch als gut in Erinnerung hab (Aber das kann täuschen ;) )
      Grundsätzlich bietet das Buch durchaus Möglichkeiten da noch was rauszuholen. Im Buch gibt es 2-3 Stellen, die ein wirklich guter Regisseur zum gruseligsten machen könnte was bisher auf der Leinwand war - und zwar ohne Tote oder Blut...
      Allerdings ist das Buch unter den Horrorklassikern, die ich gelesen hab (Dracula, Frankenstein, Die Insel des Dr. Moreau, usw.) das am schwächsten geschriebene und zäheste...
      Und viele "Fakten" die heute über Frankenstein bekannt sind kommen ja nicht mal im Buch vor...
      Wobei ich sagen muss, dass von allen FIguren aus den klassischen Gruselromanen mich als Kind die Kreatur am meisten gegruselt hat - und zwar schon durch Anwesenheit in einem Film...

      Hupengröße ... die ja essenziell für eine Rolle wie die der Wonder Woman ist.
      @Olly : Das Kino heutzutage ist nicht in der Lage, neue Monster zu erschaffen. Und die alten Monster in die Jetzt-Zeit zu transportieren gelingt auch nur sehr bedingt. Ich glaube nicht, dass sich bei Frankenstein irgendwas daran ändern wird.

      @joerch : Den Film gibt's relativ günstig beim großen A. Keine Ahnung, ob der heutzutage noch bei mir funzen würde (Du weißt ja - ich guck praktisch keine Filme mehr), aber damals war ich ziemlich beeindruckt.

      kinski schrieb:

      @Olly : Das Kino heutzutage ist nicht in der Lage, neue Monster zu erschaffen. Und die alten Monster in die Jetzt-Zeit zu transportieren gelingt auch nur sehr bedingt. Ich glaube nicht, dass sich bei Frankenstein irgendwas daran ändern wird.

      Du gehört ja auch nicht mehr zur Zielgruppe. Bist du mal im Kino bist sind jüngere Hüpfer schon 2-mal drin gewesen. :tongue:
      "Bitte bleiben Sie (mal wieder) daheim!"
      Ziehen die das wirklich durch? :grins:

      "Die Mumie" kann international durchaus ein wenig was einspielen (aber momentan auch nicht der Rede wert). Sommer. Action-Knaller. Und noch Tom Cruise als Zuschlag. Ja, das zieht die Leute zumindest außerhalb der Staaten in die Kinos. Die beiden Komponenten fehlen hier aber. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass man aus "Bride of Frankenstein" einen Action-Film machen kann. Javier Bardem hat nicht die große Zugkraft, ob sie Angelina Jolie (noch) hat bezweifle ich auch. J-Law und Scarlett hätten sie. Erstere zumindest.
      "Bitte bleiben Sie (mal wieder) daheim!"