Thor: Love and Thunder

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 622 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von patri-x.

      riggo schrieb:



      in den Comics hat er sogar eine eigene Persönlichkeit. Die dort von Odin eingesperrt wurde.


      Möglich das dies dort so mal erzählt wurde. Kann sogar sein das ich das sogar selbst gelesen habe ;) Aber ich bin mir sicher das dies als Überraschungsplotpunkt einer größeren Story offenbart wurde. Hier ist es ein Gag, wie eigentlich alles nur noch ein Gag ist.
      Wenn das hier sowas wie der Lego Batman Movie wäre würde ich sowas sogar lustig finden.
      Aber das ist halt noch nicht mal mehr in Ansätzen der Thor aus der Anfangszeit des MCU. Am Anfang wollte man mit diesen Filmen noch etwas erzählen. Jetzt geht es nur noch darum den nächsten Film bzw. Serie anzuteasern. Das wird das mit teils schönen Effekten und Klamauk verziert.
      Für mich funktioniert dieses Konzept nicht mehr.
      Ich bin vom Film nicht ganz überzeugt. Er hat zwar einige lustige Momente, doch in einigen schien man einfach übertrieben zu haben. Insbesondere wie das Thema Götter hineingeführt wurde, hinterließ bei mir einen grimmigen Blick, da in den Filmen vorher die Asgardianer doch wirklich als Götten dargestellt wurden, sondern eben als hochentwickelte Aliens. Auch Russel Crowe als Zeus fand ich etwas albern.
      Christian Bale als Gorr kann ich zumindest positiv was abgewinnen. Aber auch Natalie Portman fand ich dann auch ganz in Ordnung und Charmant.

      Jedenfalls kann ich nur sagen, dass dieser für mich persönlich eher der schwächste Film des MCU ist.
      Thor 4 holt die 600 Mio Dollar


      Der vierte Teil der Thor-Reihe muss Platz 1 in Amerika zwar dieses Wochenende abgegeben, holt jedoch weitere 22 Mio Dollar.

      Damit überschritt der Film gestern Nacht weltweit die 600 Mio Dollar Einspielergrenze.

      In Deutschland hat der Film außerdem am Freitag die 1 Mio Besuchermarke geknackt (als 11. Film in diesem Jahr).
      Habe ihn nun auch endlich sehen können. Er ist so wie ich befürchtet habe. Schrecklich vollgeladen mit Slapstick Humor. Was ich bei Ragnorok schon nicht mochte, nämlich die nicht vorhandene Balance zwischen ernsten Themen und Humor, hat Waititi hier vollends auf die Spitze getrieben. Die eigentlich tragischste Figur des MCU verkommt hier zur Witzfigur.

      Spoiler anzeigen
      Scheinbar kann dieser stolze Anführer und Krieger hier nicht mal mehr eine Rede vor seinem Volk halten ohne zu Stammeln und für unfreiwillige für Lacher zu sorgen


      Das Thema

      Spoiler anzeigen
      Krebs bei Jane geht unter den ganzen Witzen schlicht unter und verliert komplett an Dramatik. Dann hätte man es nicht reinnehmen müssen. Hier versagt Waititi leider komplett



      Der Witz
      Spoiler anzeigen
      mit der Eifersucht von Stormbringer war 1-2 Mal ganz lustig. Dann hat' s aber auch gereicht, das hätte man nicht gefühlt noch 5 Mal bringen müssen.

      Die Ziegen haben ebenfalls nur genervt. Auch hier hätte man das nicht den ganzen Film über durchziehen müssen.

      Ich kann verstehen, dass man hier seinen Spass hat, und dass die Macher festgestellt haben, dass Thor so scheinbar am besten funktioniert bzw. Einnahmen generiert. Mir wars zuviel. Der Gipfel war dann
      Spoiler anzeigen
      das RIP Loki Tatoo auf dem Rücken, was für mich gerade die Todesszene in Infinity War ins Lächerliche gezogen hat.


      Das Ende wirkte sehr erzwungen.
      Spoiler anzeigen
      Er hat die Tochter von Gorr gerade kennerngelernt und eine Szene später will man mir weissmachen dass die beiden ein eingespieltes Vater Tochter Gespann sind. Das habe ich kein Stück abgekauft. Vor allem hat das Mädel gerade ihren Vater verloren.



      Bleibt für mich nur zu hoffen, dass mal wieder ein anderer Regisseur übernimmt und etwas mehr da rausholt als nur ein Gagfeuerwerk, dass man an keiner Stelle ernst nehmen kann.
      My name is John Crichton. I'm lost. An astronaut. Shot through a wormhole. In some distant part of the universe.Trying to stay alive. Aboard this ship. This living ship. Of escaped prisoners. My friends. If you can hear me. Beware. If I make it back. Will they follow? If I open... the door. Are you ready? Earth is unprepared. Helpless. For the nightmares I´ve seen. Or should I stay? Protect my home? Not show them...you exist? But then you'll never know...the wonders I´ve seen!
      Scheint dann also das erwartete Nonstop-Nonsens-Desater geworden zu sein. Dann hab ich mit der Entscheidung nicht in Kino zu gehen alles richtig gemacht. Den kann man sich mal irgendwann bei D+ antun wenn man schon 3 Bier intus hat.
      Erfahrung ist eine sehr nützliche Sache. Bedauerlicherweise macht man sie immer erst, kurz nachdem man sie gebraucht hätte....
      Den Humor muss man mögen. Wenn man Teil 3 super fand dann wird man auch mit Teil 4 auf jeden Fall seine Freude haben. Der Film ist weit davon entfernt ein Desaster zu sein. Wenn man mit dem Humor nichts anfangen kann dann sollte man den Film auf jeden Fall meiden. Ich fand den allerdings super. Hoffe dass Teil 5 wieder genauso wird :goodwork:

      mcclane schrieb:

      Den Humor muss man mögen. Wenn man Teil 3 super fand dann wird man auch mit Teil 4 auf jeden Fall seine Freude haben. Der Film ist weit davon entfernt ein Desaster zu sein. Wenn man mit dem Humor nichts anfangen kann dann sollte man den Film auf jeden Fall meiden. Ich fand den allerdings super. Hoffe dass Teil 5 wieder genauso wird :goodwork:


      Ich kann sehr wohl etwas mit dem Humor anfangen. Finde nur die Dosis zuviel kreide dem Film an, dass Thor hier einfach nur noch eine Witzfigur ist.
      My name is John Crichton. I'm lost. An astronaut. Shot through a wormhole. In some distant part of the universe.Trying to stay alive. Aboard this ship. This living ship. Of escaped prisoners. My friends. If you can hear me. Beware. If I make it back. Will they follow? If I open... the door. Are you ready? Earth is unprepared. Helpless. For the nightmares I´ve seen. Or should I stay? Protect my home? Not show them...you exist? But then you'll never know...the wonders I´ve seen!

      mcclane schrieb:

      Den Humor muss man mögen. Wenn man Teil 3 super fand dann wird man auch mit Teil 4 auf jeden Fall seine Freude haben. Der Film ist weit davon entfernt ein Desaster zu sein. Wenn man mit dem Humor nichts anfangen kann dann sollte man den Film auf jeden Fall meiden. Ich fand den allerdings super. Hoffe dass Teil 5 wieder genauso wird :goodwork:



      Als für sich stehendes Werk könnte ich den Film auch so sehen. Nur ist er Teil eines Filmuniversum das 2008 seinen Anfang nahm.
      Der Titelheld wird immer noch vom selben Darsteller verkörpert, aber er spielt eine komplett andere Figur. Das kann man auch nicht mit Charakterentwicklung wegwischen. Hemsworth Overacted (und das auch noch schlecht) , während Portman wie auch Bale versuchen den ganzen Klamauk Form zu geben.
      Das ist kein Gut durchdachtes Filmuniversum mehr, man bringt nur noch inhaltsleere
      auf Witzig getrimmte Nobrainer Filme. Es steht Marvel drauf die Leute gehen rein, kaufen Popcorn gehen raus, vergessen schnell den wenigen Inhalt.
      Superhelden Filme können aber mehr sein und sie waren auch mal etwas mehr. Jetzt verkommen sie zu Sitcoms die man einfach so wegkonsumiert.
      Ich unterstütze das nicht mehr.
      Ich hoffe schon fast, dass der Erfolg ausbleibt und man sich deshalb neu erfindet. Bin sehr satt, was das Genre angeht und da sind The Boys ne schöne Erfrischung. Mir selbst ist Thor mittlerweile zu albern geworden. Und wenn man das Potenzial der Geschichten sieht, also welches Drama da drin stecken könnte, dann tut es umso mehr weh, dass man solch einen Klamauk daraus macht.
      Na ja, der Film spielt ja durchaus Geld ein. Aber angesichts dessen, dass Thor der letzte der A Klasse ist, ist das Einspielergebnis durchaus ernüchternd.
      Disney/Marvel wird das aber noch recht locker nehmen. Aber irgendwann muss da ein Schuss wieder sitzen.
      Aber ich sehe das ähnlich wie @patri-x , ich hoffe da auch darauf das der große Erfolg ausbleibt. Eben weil ich Film-, wie auch Superhelden-Fan bin.
      Ich möchte nicht nur von Easter eggs und Anspielungen an Comic Geschichten berieselt werden. Ich möchte als Filmfan ernst genommen werden. Derzeit glaube ich eher, Disney/Marvel will mich mit schönen Bildern, Gags und Eastereggs für dumm verkaufen.
      Eben. Es geht für mich gefühlt nur noch um ne schnelle Portion Film, wenig Inhalt, Hauptsache Gags. Als Filmfan wünsche ich mir schöne Geschichten, die mich emotional abholen und mitreißen. Was habe ich bei Infinity War mit offenem Mund im Kino gesessen und mitgefiebert. Mittlerweile erinnere ich mich bei vielen Marvel-Filmen gar nicht mehr daran, was passiert ist und vergesse den Großteil der Szenen, weil alles so belanglos und gleich ist. Da hoffe ich einfach auf mehr Substanz. Die scheint es mit Phase 4 aber nicht zu geben. Selbst die Serien, bei denen man experimentieren kann, finde ich stinkelangweilig und mittelmäßig bis schlecht. Wanda war ok, Loki gut - aber der Rest ist zum Vergessen.

      Vartox schrieb:

      Disney/Marvel wird das aber noch recht locker nehmen. Aber irgendwann muss da ein Schuss wieder sitzen.


      Naja der letzte Spider-Man ist 3 Marvel Filme her und ist der insgesamt Dritterfolgreichste der gesamten Reihe. Noch können sie recht locker sein.

      Ich denke mal, "Wakanda Forever" wird der künftige Gradmesser werden. Der schaut ja schon ziemlich emotional aus und könnte die Zuschauer wieder etwas mehr packen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Scholleck“ ()

      Beim MCU müssen nicht alle Schüsse sitzen. Das weiß Feige und darum funktioniert das MCU auch so gut: Man rennt den Zuschauern nicht nach sondern konzentriert sich auf die, die kommen. Das MCU ist wie McDonalds ein Restaurant: Es gibt ein breites Angebot und sowohl Süßes als auch Scharfes. Dir schmeckt der McFlurry nicht? Okay, dann kauf ihn nicht sondern hol dir das Big Mac-Menü für wasweißichwieviel, das dich emotional abholt. Oder den McRib, der nur aus Easter Eggs besteht. Was für Kids? I got you, "Ms. Marvel"/Kids Menu. Alle paar Monate gibts die "Los Wochos" alias "The Avengers" und dann rennen eh wieder alle hin, schmeißen Geld rein und das finanziert sogar noch fünf Flops mit. Feige weiß das. Die ersten Filme des MCU blieben hinter Erwartungen zurück - aber sie waren wichtig, um das gewollte Narrativ aufzubauen.

      Spätestens nach der Post-Credit-Scene von "Wakanda Forever" oder allerspätestens bei "Kang Dynasty" sind dann alle wieder hyped und wussten schon immer, dass Marvels großer Plan alles umspannt und bald total gut aufgehen wird. They'll be fine.

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „GregMcKenna“ ()