Lost in Space [Netflix]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 28 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von joerch.

      Payback schrieb:

      Aber das kälte Thema ist im grossen und ganzen ein schlechter Scherz .


      Hab ich auch sofort gedacht....
      Wie undurchdacht war das denn?

      Bimmler schrieb:

      Mein Problem nach der ersten Folge ist, die meiner Meinung nach komplett unsympathische Familie. Habe aktuell auch nicht wirklich Lust weiter zu gucken.


      Auch das stimmt... Keine einzige Person wo ich sage, die gefällt mir wirklich...
      Hab jetzt 4 oder 5 Folgen gesehen - fesselnd ist was anderes...
      Fand bisher sogar den Film besser.... Und der ist wirklich kein Meisterwerk....

      Genießt die Stille.....
      Bin mit folge 3 durch.....oh mann was für ein reinfall diese serie ...ist eher was für kinder .....syfy hier oder her ....der Freund vom kleine Robi wackel dermaßen wenn er still steht ,das ich dachte ich sehe einen B Movie aus den 50er oder 60er Jahre.
      Und die gehen mir alle auf die Eier anderes kann ich es nicht sagen ....noch keine Katastrophe aber wenn die nicht bald die kurve bekommen dann gute nacht .....
      Und warum braucht mann eine Bösewicht so früh in der serie ,vollkommen überflüssig.Ein fremder Planet in einer unbekannten Galaxie bedeute doch verdammt noch mal genug Potenzial um spannung auf zu bauen.

      @joerch oh gott wenn du schon nicht weiss ob es 4oder5 folgen waren :) dann bedeutet das nix gutes




      "Ich bin der Dude! Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar! Entweder so, oder seine Dudeheit, oder Duda, oder ... oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt."

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Payback“ ()

      Hab bis jetzt nur den Pilot geschaut und habe eigentlich auch gar keine Lust mehr. Ich finde hier nix spannend, mit den Figuren werde ich auch nicht warm. Hab bis jetzt nie eine Serie von Marshall gesehen. Ist zwar alles irgendwie solide inszeniert, aber eben auch extremst langweilig. Da stören mich dann die Logiklöcher schon weniger, wenn ich besonders den nötigen Pepp vermisse. Habe hier auch so das Gefühl, dass diese Serie eher etwas für das ganz junge Publikum ist...