ANZEIGE

Saw

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 536 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von SamTrautman.

      Nachträglich eingefügt von RickOne :



      SAW


      Originaltitel : Saw
      Filmlänge : Kinoversion: 94 Min / Director's Cut: 99 Min
      Produktion : USA, 2003
      FSK : 16
      Regie : James Wan
      Darsteller : Leigh Whannell, Cary Elwes, Danny Glover, Ken Leung


      Story : Ohne die leiseste Ahnung, wie sie in diesen Albtraum geraten sind, erwachen zwei Männer angekettet an gegenüberliegenden Wänden in einem Kellerverlies. Hinterlassen hat ihr Entführer lediglich eine ausgeblutete Leiche und ein Tonband, auf dem er den Gefangenen einen Ausweg anbietet. Wenn sie beweisen, dass sie bereit sind, wirklich alles für ihr Überleben zu tun, haben sie die Chance, aus ihrem Verlies zu entkommen. Doch die Spielregeln des Sadisten sind gnadenlos: Wer die Freiheit will, muss sich selbst verstümmeln oder zum Mörder werden...







      Director:
      James Wan (debut)

      Cast:
      Cary Elwes, Danny Glover, Leigh Whannell, Dina Meyer, Monica Potter, Shawnee Smith, Tobin Bell, Ken Leung

      Release Date:
      September 17, 2004 (international)

      Der Film handelt von einem Psychopathen, der zwei Männer (Elwes, Whannell) gefangen genommen hat. Nachdem er mehrere andere Menschen getötet hat, setzt er die beiden entsetzlichen Tests aus, die sie bestehen müssen um am Leben zu bleiben.
      Eine Szene aus dem Film wurde bereits vorab gezeigt: Whannell muss einen Schlüssel aus dem Bauch eines anderen Mannes fischen, um eine Vorrichtung mit Zeitschalter von seinem Kopf zu entfernen, die ihm die Lippen abreissen wird.
      'Saw' wird auf dem diesjährigen Sundance Film Festival Premiere haben. Whannell, der auch am Script mitgewirkt hat, wird demnächst mit dem Regisseur James Wan einen Film für Universal realisieren, der 'Shhhh' heissen wird.

      Trailer: für Quick Time (uncensored)

      Offizielle Seite:
      Klick hier

      Trailer: andere Formate
      _________________________________

      Ich weiß nicht was ich vom Trailer halten soll! Teilweise hört sich die Story wirklich krank an, aber ist das nicht typisch bei Horrorfilmen? :)

      Und von dieser Gestalt/Puppe/Maske/Mann??? bekommt man jetzt schon leicht eine Gänsehaut.

      ein deutscher Kinostart ist noch nicht bekannt.
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „RickOne“ ()

      Der Trailer ist schon ziemlich krass! Werde mir den Film denke ich mal auf jeden Fall ansehn, falls er denn jemals auch bei uns erscheinen sollte, was ich jedoch bezweifle.
      Original von DarkAnderson
      Der Film scheint sehr spannend zu sein. Und Danny Glover spielt da auch mit. Das ist noch ein PLUS für den Film.


      sehe ich genau so, wenn Danny da mit spielt guck ich mir denn auf jedem fall an!

      Die Story hat mich schon ziemlich neugierig gemacht... :D
      find ich nicht. schweigen der lämmer ist nichmal n horrorfilm und vor dem Hintergrund dass TCM ne wahre story ist isses doch etwas pervers gell?

      saw find ich auch etwas abartig. ob die meisten horrorfilme jedenfalls krank sind oder nicht hängt von den horrorfilmen ab die man sieht. mir fallen so spontan nicht viele ein.
      Was heißt hier NUR direct-to-video @ @K-U@.
      Das heißt ja nicht, dass der Film gleich schlechter ist als andere. Man kann auch mit wenig Budget sehr gute Filme machen. Meistens sind diese sogar besser, wenn die Idee gut ist und sich Schauspieler und Produzenten wirklich mit Ehrgeiz an den Film hängen, weil sie wissen, dass ihre Geschichte gut und sie das beste draus machen wollen. Andereseits gibt es natürlich auch massig direct-to-video Schrott den man nach den ersten Minuten abschalten muss weil man es nicht mehr aushält. :headbash:
      ANZEIGE
      "Meistens sind diese sogar besser"

      das würde ich für eine leichte übertreibung halten. low budget filme haben die eigenschaft meistens scheiße zu sein weil nur leute mitarbeiten die keine ahnung haben und auf papas camcorder hobbyfilmen.

      diese einschätzung ergibt sich meiner meinung nach mehr aus einer art film-punk einstellung, nach dem motto "was nicht kommerziell ist, ist schonmal gut". und das ist unsinn.

      jedem kinobesucher der sich diesen revolutionären trieben wenigstens kritisch gegenüberstellt bemerkt dass der kommerz-scheiß normalerweise top-qualität ist.

      nehmen wir doch mal TCM. da gibt es doch tatsächlich leute die das original heutzutage noch für einen der besten horrorfilme ever halten. ich meine, MANN! das original ist bestenfalls ne gute horrorkomödie aber unfreiwillig. mal abgesehen von der story aber der film ist in einer weise schlecht gemacht, die übertrifft so manches urlaubsvideo!

      jaja ich weiß ich bin nicht mehr wirklich on topic :D aber ich wollte das mal loswerden.

      ich denke mal @K-U@ meinte nur dass er nicht im kino erscheint sondern "nur" auf video.
      wenn der Film drekt in den Videotheken erscheint dann sicher weil

      der Film eine FSK 18 bekommen könnte. Und somit es sich nicht lohnen würde den in die Kinos zu bringen. Natürlich wäre es auch genauso umgekehrt. Wie bereits oben erwähnt wurde kann es auch an den US-Einspielergenissen liegen. Wer weiß. Freddy Vs Jason bekam auch FSK 18 und hat es in die Kinos geschafft, allerdings ist die Fangemeinde sehr groß.

      Bin auf jeden Fall gespannt wie der Film sein wird.
      @Jay R. Zay
      Also erstmal zu Schweigen der Lämmer, wie du vielleicht nicht gelesen hast, steht dort "Horror und Thriller" und nach meiner Meinung ist Schweigen d.L. ein Thriller! :grins:

      Und das mit der echten Geschichte bei TCM ist auch so ne Sache..Da steht nämlich "basierend" auf eine wahre Geschichte. Wenn du die entsprechenden Berichte liest, wirst du schnell feststellen, daß da vielleicht noch 10-20% der echten Story da sind (ist ja auch okay, der Film will ja nur unterhalten - und das macht er super :goodwork: )
      Rein Filmtechnisch mag TCM neu dem alten überlegen sein, aber das heißt nicht, daß jetzt alle das Original mist finden müssen (ich mags nicht so)
      Und ich persönlich finde, daß mindestens die hälfte der Kommerz-Scheiße wirklich Ihren Namen verdient hat. Nur weil der Film aufwändiger erstellt ist, heißt es nicht, daß er besser ist. Oft gilt nämlich Tricks statt Story/Ideen.
      Allerdings muß ich sagen, daß bei Low Budget-Filmen auch öfter das Motto heißt SPlatter statt Ideen.
      Sooo daß musste ich mal loswerden ;)

      Hupengröße ... die ja essenziell für eine Rolle wie die der Wonder Woman ist.
      Die Ereignisse aus TCM sind NICHT passiert, weder die aus dem Original, weder die aus dem Remake, noch die aus den Teilen 2, 3 und 4.

      Es basiert auf einer wahren Begebenheit, das ist wohl wahr. Aber die ist soweit von den Filmen weg, dass man es nicht als Nachstellung sehen kann.

      1. Der Killer hiess Ed Gein und nicht Thomas Hewitt/Bubba Sawyer.

      2. Der Killer war nicht gross und dick sondern klein und schmächtig.

      3. Der Killer lebte allein, hatte keine verrückte Familie um sich herum.

      4. Der Killer war ein zurückgezogen lebender, schüchterner Freak der im Geheimen seine Fantasien auslebte, kein von Selbstbewusstsein strotzender Hüne der alles in Sichtweite plättete.

      5. Perverserweise hat Gein viel sexuelles mit seinen Opfern angestellt, unter Umständen auch deren Haut anzuziehen. In den TCM Filmen wurde dieser Hintergrund aber komplett weggelassen, stattdessen trägt der KIller die Gesichter hübscher Menschen weil er selbst so enstellt ist dass ihn keiner ertragen würde.

      In Schweigen der Lämmer wurde jedoch darauf zurecht gewiesen, denn Buffalo Bill trägt die Haut anderer aus Lust und Machtgründen. Insgesamt gesehen hat der Killer aus Schweigen der Lämmer demnach mehr mit dem Original zu tun als etwa Leatherface oder Norman Bates aus Psycho, welcher auch auf Gein basiert.

      Und ich bin der Meinung, dass TCM (Original und Remake) zu den besten Horrorfilmen gehört.
      Mh, Ihr habt ja schon teilweise recht, dass es wirklich viel zu viele schelchte direct-to....oder low-budgte filme gibt, aber es gibt eben auch ausnahmen wie z.b. Dark Prince, Vortex, Ghost dog, Cypher, God's Army (lief soweit ich weiß auch nie im Kino, kann mich aber auch täuschen),usw.
      Es stimmt natürlich auch, dass die Filme mit mehr Geld nen professionelleren look und so haben, aber sie sind einfach trotzdem sehr schwach find ich. ICh hab erst gestern Paycheck angesehen und wär fast eingeschlafen. Da war Cypher, der mit weniger Aufwang, Geld, etc. gedreht wurde um eineiges besser !! Es sind halt einfach viel zu viele Mainstreamfilme in letzter Zeit unterwegs die nur dazu dienen den Studios Geld reinzuholen, damit eben auch kleine Projekte die weniger erfolgreich sind finanzieren zu können. Die Filme sind so oft einfach nur von Effekten gespickt (z.B. Van Helsing) aber haben einfach ne schwache story und ne lieblose Umsetzung des ganzen. Klar ist nicht jeder Mainstream film gleich schlecht, aber genauso ist eben auch jeder direct-to-video oder low-budget film nicht schlechter als andere.:boxer:
      Mh auch wenn das jetzt vom Thema etwas abweichen mag, aber mir sind noch ein paar filme eingefallen, die auch ohne großes budget und kinowerbung etc. gut sind.

      Jeepers creepers
      Avalon (Spiel um dein Leben)
      Hellraiser 5
      Cube 2
      In the mouth of madness
      Boondock Saints
      Attic Expeditions
      From dusk till dawn 3
      Chris, genau so hab ichs gemeint. Das der halt nur locker auf was tatsächlichem beruht und einige wenige Grundelemente übernommen hat!
      Mal sehen ob Kino oder DVD, ich werd ihn mir auf jeden Fall anschauen. Es haben ja auch andere Low Budget Streifen ins Kino geschafft!

      Hupengröße ... die ja essenziell für eine Rolle wie die der Wonder Woman ist.
    • Teilen