Plötzlich Papa (Omar Sy)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 1 Antwort in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Burning.

      Plötzlich Papa (Omar Sy)

      Bewertung für "Plötzlich Papa" 2
      1.  
        1/10 (0) 0%
      2.  
        2/10 (0) 0%
      3.  
        3/10 (0) 0%
      4.  
        4/10 (0) 0%
      5.  
        5/10 (0) 0%
      6.  
        6/10 (0) 0%
      7.  
        7/10 (2) 100%
      8.  
        8/10 (0) 0%
      9.  
        9/10 (0) 0%
      10.  
        10/10 (0) 0%
      Mit plötzlich Papa festigt sich Frankreichs Ziemlich beste Freunde
      Star Omar Sy seinen Status in einer weiteren sehenswerten
      Komödie...Dieses mal aber mit etwas mehr Hang zum Drama was aber nicht
      weniger interessant ist

      Die Story ist so simpel wie emotional mit ein paar unerwarteten Wendungen
      die zum nachdenken anregen aber insgesamt charmant erzählt wird

      Gerade Sys Darstellerpartner Antoine Bertrand bringt durch seinen Humor das
      gewisse Etwas in den Film und man muss öfters herzlich lachen

      Plötzlich Papa ist eine charmante Dramödie mit dem Herz am rechten Fleck und einem sympathischen Omar Sy in der Hauptrolle

      7,5/10
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      Freundin krank = (französische) Komödien schauen angesagt


      An sich gar nicht mal so schlecht, der Film. Mit dem Ende, das Two is a Family präsentiert, wäre rückblickend allerdings wesentlich mehr drin gewesen. So konzentriert man sich zwar die ganze Zeit über auf den Spaß, aber wenn man bedenkt, dass die Bombe am Ende so "plötzlich" platzt und man über den Film quasi null Aufbau hat um das vorzubereiten - von einer kleinen Randbemerkung mal abgesehen - dann hätte man den Dramaanteil wesentlich besser ausarbeiten können, statt das Ganze so unauffällig nebenbei laufen zu lassen. Das hätte dem Film wesentlich mehr Tiefgang gegeben und Omar Sy hätte das sicher auch entsprechend gut rübergebracht.

      Two is a Family hat zwar durchaus Spaß gemacht, aber hier wäre wesentlich mehr drin gewesen. Omar Sy als alleinerziehender Vater hat gut gepasst, die Tochter war echt süß und liebenswert. Aber wie gesagt, hier wurde ziemliches Potential liegen gelassen.


      6/10
      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern2: :stern2: :stern2: :stern2: