ANZEIGE

Succession [HBO]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 40 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Payback.

      Succession [HBO]

      Dramaserie über eine dysfunktionale Familie, die ein Medienimperium betreibt. Angelehnt ist das Ganze an die Murdoch Familie, Betreiber von News Corp. 10 Episoden wurden bestellt, los geht es wahrscheinlich nächstes Jahr. Produziert wird das Ganze u.a. von Adam McKay (The Big Short). Rollen haben Brian Cox, Jeremy Strong and Kieran Culkin, along with Sarah Snook, Nicholas Braun, Matthew Macfadyen, Hiam Abbass, Rob Yang, Parker Sawyers and Peter Friedman.


      deadline.com/2017/02/successio…bo-adam-mckay-1201905632/

      =========================

      Klasse, ist gebucht. Klingt sehr interessant, und ENDLICH mal wieder eine HBO-Drama-Serie, die nicht im SciFi, Fantasy, oder der Vergangenheit angesiedelt ist, sondern in der heutigen Zeit spielt. Freut mich.
      Mein Filmtagebuch



      „I think storytelling is all about children. We human beings love to hear stories being told - and it first happens when you're a kid.“
      - David Chase

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      Bin ich gestern auch drüber gestolpert. Klingt gut, wobei - wenn die drei magischen Buchstaben hinter einer Serie stehen, landet das Teil bei mir sowieso im Umkehrschluss auf der To-Watch-List. ;) Merci für den Thread.

      Burning schrieb:

      und ENDLICH mal wieder eine HBO-Drama-Serie, die nicht im SciFi, Fantasy, oder der Vergangenheit angesiedelt ist, sondern in der heutigen Zeit spielt. Freut mich.


      The Night Of? :P






      Bavarian schrieb:

      The Night Of? :P

      Miniserie? :P
      Mein Filmtagebuch



      „I think storytelling is all about children. We human beings love to hear stories being told - and it first happens when you're a kid.“
      - David Chase

      DerPat schrieb:

      Burning schrieb:

      Ach, das war doch mehr als offensichtlich, dass Serien mit mehreren Staffeln gemeint sind :D
      "The Night of" bekommt eine 2. Staffel mit den gleichen Protagonisten.


      Ist das schon sicher?
      Mein Filmtagebuch



      „I think storytelling is all about children. We human beings love to hear stories being told - and it first happens when you're a kid.“
      - David Chase

      Freuen würde ich mich auch, fände ich sogar sehr gut, und das damit geliebäugelt wird habe ich auch schon mitbekommen. Aber mehr als Turturro sollten dann auch echt nicht zurückkehren. Am liebsten wären mir ja komplett neue Charaktere, so wie bei True Detective. Nur halt in gut diesmal :D
      Mein Filmtagebuch



      „I think storytelling is all about children. We human beings love to hear stories being told - and it first happens when you're a kid.“
      - David Chase

      Erster Trailer.


      ANZEIGE
      HBO hat Succession um eine zweite Staffel verlängert.

      deadline.com/2018/06/successio…-season-2-hbo-1202407822/



      Sehr schön, nachdem "Here and Now" nach der ersten Staffel abgesägt wurde (und von mir dann auch erst gar nicht mehr geschaut wird) freut es micht, dass mal wieder eine klassische Dramaserie bei HBO in zweite Staffel geschickt wird. Ich freue mich schon auf die Sichtung ^^
      Mein Filmtagebuch



      „I think storytelling is all about children. We human beings love to hear stories being told - and it first happens when you're a kid.“
      - David Chase

      Gerade eben die erste Staffel Succession beendet und insgesamt hat wurde ich gut unterhalten und bin von der Serie durchaus überzeugt. Es dauerte zwar so etwas 3-4 Episoden, bis ich in der Handlung drin war und mich an alles gewöhnt hatte, aber danach ging die Staffel eigentlich gut in einem Rutsch durch und steigerte sich zum Ende hin sogar ziemlich.

      Es gibt viele klasse Elemente, die Succession zu einem der besseren Starts des Jahres machen, vor allem der super aufeinander abgestimmte Cast, auch wenn jede Figur ein absoluter Unsympath ist, dazu viele nuanciert ausgearbeitete Szenen, die zwar immer recht klein und still gehalten werden, aber stets wichtig sind, selbst so zunächst unwichtig erscheinender Plot. Das Ganze ist zwar alles überaus ruhig und langsam erzählt, aber mit der Zeit entwickelt sich doch so etwas wie ein kleiner Sog, der die zerrütteten Strukturen innerhalb der Familie gut ausleuchtet und jedem Charakter seine eigenen Züge und Ecken und Kanten gibt. Vor allem so mutige Castingentscheidungen wie Kieran Culkin, der wirklich gut spielt, gefallen mir.

      Succession brauchte zwar eine Zeit um seinen Weg zu finden, aber den hat die Serie dann doch sehr gut gefunden und startet nun mit interessanten Abschlüssen in die nächste Season, bei der ich dann auch wieder dabei bin. HBOs goldene Zeiten sind zwar schon lange vorbei, aber ich bin dennoch froh, dass der Sender nach wie vor so ein hohes Maß an Qualität veröffentlicht, ohne sich dabei durch die quantitative Konkurrenz beeinflussen zu lassen.
      Mein Filmtagebuch



      „I think storytelling is all about children. We human beings love to hear stories being told - and it first happens when you're a kid.“
      - David Chase

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Burning“ ()

      Ja, bleib auf jeden Fall dran. Der Einstieg ist recht anstrengend, aber nach ein paar Episoden kommt man so langsam rein und am Ende wird man dann mit einer gelungenen ersten Staffel belohnt :)
      Mein Filmtagebuch



      „I think storytelling is all about children. We human beings love to hear stories being told - and it first happens when you're a kid.“
      - David Chase

      Jep, solide Serie. Herrlich mit anzusehen, wie man die High Society dekonstruiert. Fast schon seziert. Ist ja aktuell fast schon im Trend. Elle oder Big little Lies machen das auch ordentlich. Jegliche soziale Interaktionen sind hier kapitalorientiert, woraus die Macher viel Komik und fieseste Dialoge schöpfen. Speziell Roman bekommt ziemlich geile Textzeilen spendiert. Die Figuren bleiben freilich eher fremd, aber das liegt in der Natur der Sache. Geschäftliche Manöver werden nicht sonderlich intensiv ausgeführt und bleiben Beiwerk für die Figuren und deren Intrigen. Und so funktioniert die Show auch relativ gut.

      HBO gemäß stilsicher inszeniert, wobei ich kein Fan dieser ruckartigen Kamera-Zooms bin. Das mag zu Mockumentary-Sachen passen oder aber zu Serien wie The Newsroom - da ist es der ständigen Hektik im Studio zuträglich - aber hier fand ich´s in einigen Szenen etwas deplatziert und zu aufdringlich. Wurde aber von Folge zu Folge besser gehandhabt. Nach einer eher mäßigen Pilotfolge gefiel mir Succession am Ende doch recht gut, wobei man nicht in der ersten Liga spielt. S2 kann mit mir rechnen.

      Hätte von HBO aber mal wieder sehr gerne ein Familien-Drama "der alten Schule". Eine Serie zum Mitfühlen und Lachen mit etwas markanterem Setting. Ja, ich spiele auf Six Feet Under an. ;)






      Teaser-Trailer zu Staffel 2


    • Teilen