ANZEIGE

Save the green Planet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 20 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von ElMariachi90.

      Save the green Planet

      Save the green Planet



      Korea 2003
      Regie Jeong Jun-Hwan
      Darsteller Shin Ha-Kyun, Baek Yun-Shik, Hwang Jeong-Min, Lee Jae-Yong, Lee Ju-Hyeon, Gi Ju-Bong
      Länge Korea: 104 Minuten

      Story :Byun-gu, ein Puppenbauer und Imker, lebt mit seiner pummeligen Freundin, abgelegen in den Bergen. Er ist davon überzeugt, dass die Erde bald von den Andromedanern zerstört wird. Den Chef der ausserirdischen Truppe hat er auch schon ausgemacht: Es ist der erfolgreicher und bekannter Geschäftsmann Man-shik. Byun-gu enführt den vermeintlichen Alien ...

      Auf dem Cover der DVD sieht man den lächelnden Shin Ha-kyun (der Byun-gu übrigens herrvoragend spielt). Man könnte meinen, "Save the green Planet!" sei eine bunte Sci-Fi-Komödie. Dem sei nicht so. Obwohl er locker beginnt, wird der Film mit zunehmender Spielzeit immer böser und ernster. Der Film entlockt dem Zuschauer kein einziges Lächeln - höchstens Tränen. Dabei streift er zig Genres, die von Science-Fiction, Drama, Thriller, Parodie, bis hin zu Folterstreifen gehen.
      Ja, hier wird uns keine leichte Kost geboten. "Save the green Planet!" ist ein hintergründiger Film, der zum Nachdenken anregt. Es werden keine Klischees, keine Hoffnungsschimmer und keine Sympathisanten geboten. Er ist kalt, düster, böse und hoffnungslos.

      Dass Kamera und Musik auf höchstem Niveau sind, wird man spätestens nach den Anfangcredits merken. Einfach grandios.

      "Save the green Planet!" ist phänomenales und geniales Meisterwerk, das höchstwahrscheinlich keinen kalt lässt.

      Einfach ein toller Film:

      9/10 Punkten

      Bilder
      • saveplanetCover.jpg

        18,05 kB, 200×304, 240 mal angesehen

      ANZEIGE
      Wop hast du ihn denn Bestellt.

      Bei mir dauert es auch immer ewig wenn ich Asiafilme bestelle. Bei den Filmen kann ich das aber noch Ertragen.

      Kann dir nur Sagen, der Film lohnt sich :D .

      fand den film ganz gut, zimlich erfrischend mit vielen tollen wendungen und feinen einfällen

      erst bin ich ja mit dem gedanken einer komödie an den film rangegangen, nach en paar minuten dachte ich ok es wird en sci-fi- film, dann wiederum dachte ich "oder vielleicht doch en psycho streifen?"
      der film versteht es wie keinen anderer mehrere genres die eigentlich nicht zueinander passen perfekt zu vermischen
      erstmal hallo!
      bin neu hier und finde das forum echt spitze
      vor allem, dass die asiatischen filme eine sektion
      für sich haben ;-)! ich als kleiner asia-fan finds einfach
      nur klasse!

      und nun zum film:

      ich LIEBE "save the green planet"!
      das ist einer dieser Filme, bei dem man beim Abspann gefesselt
      am Stuhl bleibt und sich fragt "was war das eben?" ein trauriges,
      erschütterndes, verstörendes, brutales & gesellschaftskritisches
      meisterwerk! und vor allem nicht von dieser welt.

      shin ha-kyun brilliert in diesem film. ich hab ihn ja schon
      in "JSA" und "sympathy for mr. vengeance" 1-A empfunden,
      aber was er hier abgibt ist einfach grandios!!!

      ich geb dem streifen 9 1/2 Sterne!

      unbedingt ansehen!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „blAckstorm“ ()

      abgesehen vom film bin ich auch von der aufmachung der deutschen dvd von i-on schwer begeistert. da haben die sich echt mal mühe gegeben: gutes bild, guter ton, chices digipack plus ne extra dvd mit massig bonusmaterial!

      film hat von mir übrigens 8/10 bekommen. würde aber auch nochn halben punkt mehr geben :)
      fande den film auch klasse.

      vorallem ind en emotionalen szenen gegen ende war er bärnstark meiner meinung nach.

      leider wurde, mir zumindest, durch die immer wieder eingestreute komik etwas die atmosphäre entrissen,aber nciht ganz so tragisch.

      über die schlusssequenz lässt sich streiten,aber igendwie ist sie auch wieder passend :D

      insgesamt sehr zu empfehlen

      8.5 / 10
      ANZEIGE
      Hab ihn vor ein paar Tagen gesehen. Der Film hat mich umgehauen! Ein Genremix, der perfekt funktioniert. Er ist sehr spannend und hat überraschende Wendungen. Eines der besten Filme aus Korea meiner Meinung nach. Schade, dass ich ihn jetzt erst gesehen habe.
      Ein Film für Leute, die glauben alles gesehen zu haben!

      Zum Schluss noch ein kleines Zitat vom Oldboy Regisseur Chan-wook Park zu Save the Green Planet:

      "The best Korean film ever."

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Hainz“ ()

      Wow, was für ein Film. Musste den erstmal verdauen bevor ich hier was schreiben konnte. Eine Mischung aus ernstem Psycho-Drama, schwarzer Komödie, Psycho-Thriller, Sci Fi. Trotzdem wirkt der Film nie überladen sondern aus einem Guss.

      Einzig das Ende fand ich dann irgendwie nicht soo dolle.
      Trotzdem wirklich ein Mega-Film! Total ungewöhnlich, innovativ und saugut! :goodwork:

      9 von 10
      Story:
      Wenn es etwas auf diesem Planeten gibt, das der ultimativen Wahrheit entspricht, dann ist es die Tatsache, das Ausserirdische schon längst unter uns sind! Dies glaubt zumindest Bjung-Gu und davon lässt er sich auch nicht abbringen, egal was alle anderen Menschen behaupten. Als er herausfindet, das die Ausserirdischen bei der nächsten Mondfinsternis die Erde endgültig erobern wollen, beschließt er kurzerhand den Planeten zu retten. Um Kontakt mit den Invasoren zu bekommen, kidnappt er kurzerhand den Großindustriellen Kang, fest davon überzeugt, das dieser despotische Menschenschinder ein Alien sein muss. Bjung-Gu hat noch exakt 4 Stunden Zeit, den völlig schockierten Kang zu enttarnen. Aber wenn man die Welt retten will, darf man nicht zimperlich sein...

      Save The Green Planet! ist der erste Film von Regisseur Jeong Jun-Hwan und kam bei den Koreanern sehr gut an, aber auch bei den Zuschauern und Kritikern auf internationalen Filmfestspielen. Es handelt sich hierbei nicht um eine reine Komödie, wie die Verpackung und Trailer vielleicht erst vermuten lassen. Die ersten rund 20 Minuten sind zwar schon sehr witzig (besonders die punkige Version des Liedes "Somewhere over the rainbow" während der Autofahrt passt einfach und fand ich genial, ebenso die Gefangennahme und die ersten "Behandlungen"), doch nach und nach wird die Story tiefgründiger und eine ernste Thematik kristallisiert sich heraus. Spoilern möchte ich hier jetzt nicht, die Wirkung des Films entfaltet sich nur richtig, wenn man ihn selber sieht. Erst spät erfährt man die wahren Beweggründe und Hintergrundinformationen zum Hauptcharakter Bjung-Gu, der von Shin Ha-Kyun gespielt wird und wohl einige schon aus Park Chan-wook's Sympathy For Mr. Vengeance kennen werden. Jeong Jun-Hwan wollte nur ihn für diese Rolle - und dies zu Recht: Seine Leistung ist hier auch einfach großartig und er glänzt neben den ebenfalls sehr gut agierenden Baek Yun-Shik.

      Save The Green Planet! ist nicht zu 100% perfekt, aber keineswegs langweilig. Wer mal einen innovativen, wirklich anderen Film sehen will, einen gelungenen Genremix aus Science-Fiction, Horror, Drama und Komödie interessant findet und dabei auch noch technisch sowie schauspielerisch auf hohen Niveau spielt, sollte sich ihn ansehen. Die Story ist komplexer als sie auf den ersten Blick scheint, zudem bietet der Film unvorhersehbare Wendungen, eine Prise Humor, Gesellschaftskritik und ein gelungenes und gleichzeitig etwas anderes Ende. Übrigens: Ruhig den Abspann mit ansehen. Es erwarten einen weitere Flashbacks aus Byung-Gus Leben.

      8/10

      VincentBale schrieb:

      fande den film auch klasse.

      vorallem ind en emotionalen szenen gegen ende war er bärnstark meiner meinung nach.

      leider wurde, mir zumindest, durch die immer wieder eingestreute komik etwas die atmosphäre entrissen,aber nciht ganz so tragisch.

      über die schlusssequenz lässt sich streiten,aber igendwie ist sie auch wieder passend :D

      insgesamt sehr zu empfehlen

      8.5 / 10


      Dein Wort in meinen Ohren. Zum Ende hat der Film einem wirklich einiges abverlangt und dann doch einen völlig baff zurück gelassen. Selbst das Ende hat mich glücklich gemacht und dafür werde ich ihn mir diese Woche nochmals anschauen. :thumbsup:

      8,5/10
      Last Watch:
      1. How Heavy Are the Dumbbells You Lift? 2. Dragon's Dogma 3. Stars Align 4. Queen Zaza - Die letzten Drachenfänger 5. Macross Zero

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tomtec“ ()

      riga schrieb:

      @Tomtec Cool, dass du den Thread aus der Versenkung holst. Ich weiß noch genau, wo der in meiner Videothek damals stand und ich mehrmals an dem vorbeigelaufen bin, ihn dann aber einfach mal mitgenommen habe, da er irgendwie immer anziehend wirkte, wenn ich dran vorbei ging. Leider kann ich mich echt kaum noch an den Film erinnern.


      Last Watch:
      1. How Heavy Are the Dumbbells You Lift? 2. Dragon's Dogma 3. Stars Align 4. Queen Zaza - Die letzten Drachenfänger 5. Macross Zero

      Tomtec schrieb:

      riga schrieb:

      @Tomtec Cool, dass du den Thread aus der Versenkung holst. Ich weiß noch genau, wo der in meiner Videothek damals stand und ich mehrmals an dem vorbeigelaufen bin, ihn dann aber einfach mal mitgenommen habe, da er irgendwie immer anziehend wirkte, wenn ich dran vorbei ging. Leider kann ich mich echt kaum noch an den Film erinnern.




      Schau ich mal, wenn ich wieder zu Hause bin. Thumbnail sieht schon mal gut aus^^