ANZEIGE

Young Sheldon (The Big Bang Theory-Spin-off)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 56 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Matze.

      The Big Bang Theory-Spin-Off (CBS)

      Ja, es geht weiter. Das Spin-Off soll ein Prequel werden und sich um Sheldon (Jim Parsons) drehen. Anders als "TBBT" mit seinem Multicamera-Format soll das Spin-Off ein Single-Camera-Format werden.

      Quelle: TheHollywoodReporter.com

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."
      ANZEIGE
      :headscratch:
      Ich bin nicht sicher wie ich das finde. Spin-offs können meist nicht an den Erfolg der Originalserie anknüpfen und in dieser Show sind alle Darsteller ein eingespieltes Team, zudem weiß ich nicht, ob ich einen Sheldon Cooper als Hauptdarsteller ertrage :D
      Aber ich will ja nicht vorverurteilen. Was mich wirklich wundern würde, wäre eine "young and potentially teenage version of Sheldon", gespielt von Jim Parsons?? Er sieht ja wirklich jung aus für seine 40 Lenze aber jünger wird er nicht mehr und dann einen Teenager spielen?
      Every life comes with a death sentence.

      GregMcKenna schrieb:

      Anders als "TBBT" mit seinem Multicamera-Format soll das Spin-Off ein Single-Camera-Format werden.


      Erkläre einen Laien bitte mal den Unterschied?! Also ich kann es mir schon denken, statt vielen Kameras nur eine. Aber wie genau soll man sich das vorstellen? :gruebel:

      Wuchter schrieb:

      Erkläre einen Laien bitte mal den Unterschied?! Also ich kann es mir schon denken, statt vielen Kameras nur eine. Aber wie genau soll man sich das vorstellen?

      Bei TBBT als "Multi-Camera"-Format ("Two And A Half Men", "How I Met Your Mother") wird die Szene vor Publikum gespielt, von mehreren Kameras eingefangen und dann nur zwischen den Kameras hin- und hergeschnitten. Bei einem "Single-Camera"-Format ("The Office", "Community", "Modern Family") ist nur eine Kamera dabei und kein Publikum - weil später erst die Aufnahmen der einen Kamera durch den Schnitt suggerieren, dass alles an einem Ort stattfindet. Der Unterschied ist das Staging: Bei "Multi-Camera"-Formaten braucht man wegen dem Publikum noch eine gewisse Bühne, was man dem Szenenbild ansieht. Bei "Multi-Camera"-Formaten ist zwar alles leichter und billiger und auch verdaulicher. Bei "Single-Camera"-Formaten hingegen hat man einen filmähnlicheren, teureren Look und die Lichteinstellungen können je nach Shot geändert werden. Das ist also teurer, dafür aber etwas hochqualitativer fürs Auge.

      Ich hoffe, das war nicht zu fachidiotisch. :)

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."

      Wuchter schrieb:

      s werden Sitcoms wirklich noch mit Publikum gedreht? Dachte die Lacher werden nachträglich erst eingefügt? Ich meine so ist es ja wohl auch, da diese sich regelmäßig wiederholen. Ok mal abgesehen davon, wofür soll das gut sein?

      Ja, Multi-Camera-Sitcoms werden durchaus noch vor Publikum gedreht:


      Die Lacher werden nicht immer nachträglich eingefügt. Manchmal ist das der Fall, wenn ein Gag vor dem Publikum nicht geklappt hat o.Ä. Ist aber relativ selten. Den Unterschied ob vor Studiopublikum oder ohne erkennt man daran, wie Darsteller auf Lachen reagieren. Bei rein aufgezeichneten Shows fangen sie mit ihrer Zeile nach einer Pointe schon wieder an, obwohl das Lachen aus der Konserve noch läuft. Bei Shows mit Publikum halten sie den Lacher aus und setzen danach meist ein wenig lauter oder akzentuierter an. Schönes Beispiel dafür ist "Sean Saves The World" - eine Sitcom, die ab der 12. Folge vor Publikum aufgezeichnet wurde und das Timing wurde damit deutlich besser. Also warum man das macht? Damit die Darsteller und Macher ein Gefühl dafür kriegen, wie Gags ankommen oder ob sie ggf. für die Stelle einen neuen Gag schreiben müssen (was dann die Autoren unter Zeitdruck in 2,3 Minuten hinkriegen müssen).

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „GregMcKenna“ ()

      Wuchter schrieb:

      Danke für für schnelle Antwort :goodwork:

      Es werden Sitcoms wirklich noch mit Publikum gedreht? Dachte die Lacher werden nachträglich erst eingefügt? Ich meine so ist es ja wohl auch, da diese sich regelmäßig wiederholen. Ok mal abgesehen davon, wofür soll das gut sein? :gruebel:


      Ich halte auch nicht so viel davon, da hätte sich eher ein Spin-Off mit Stuart angeboten der einen Comicladen dann in einer anderen Stadt betreibt.

      Young Sheldon (The Big Bang Theory-Spin-off)

      CBS und Warner Bros. Television bringen ein “The Big Bang Theory”-Spin-off über den jungen 'Sheldon Cooper' auf den Weg, wie Variety berichtet.

      Iain Armitage ("Big Little Lies") soll dabei die jüngere Version von 'Sheldon' spielen, während Zoe Perry den Part der Mutter, Mary Cooper übernehmen soll, die in der Original-Serie von Perrys realen Mutter Laurie Metcalf verkörpert wurde.

      ANZEIGE
      Wobei die Kindheit von Sheldon hätte schon was...
      Wenn es gut besetzt wird - und nen kleiner 10-jähriger Sheldon versucht nen Reaktor zu bauen....
      Und es könnte keine Beziehungsgeflechte geben, die allen auf den Geist gehen ;)
      Ich darf leider nicht zu sehr ins Detail gehen....

      Aber das ist meine Signatur....

      Wuchter schrieb:

      Die Kreativität ist wirklich grenzenlos mittlerweile....


      Geht sowieso baden...Genau wie damals Booker bei der 21 Jump Street...BBT läuft doch sowieso nicht mehr auf dem Hoch wie früher...Dennoch noch erfolgreicher als manch andere Serien..

      Ich seh das so...Sollen sie doch mehr Geld in die Hauptserie schmeißen, genau das gleiche bei The Walking Dead...


      -Makaveli- schrieb:

      Bei The Walking Dead könnte man ein bisschen mehr Action zeigen...Und bei BBT keine Ahnung vll. ein Ausflug ins Grüne...


      Ich sehe da weder einen Vorteil bei mehr Action in TWD noch bei einem Ausflug ins Grüne...
      TWD hat keinerlei Actionproblem - über das eine oder andere Problem lässt sich natürlich trefflich streiten...

      Und Spin Offs müssen per se nix schlechtes sein.... Bei Breaking Bad hats ja auch funktioniert...
      Ich darf leider nicht zu sehr ins Detail gehen....

      Aber das ist meine Signatur....
      Star Trek TNG, DS9 etc.... waren alle Erfolgreicher als das Original - das war ja halbwegs nen Flop ;)
      Finde You better call Saul hat z.B. absolut seine Daseinsberechtigung und ist mit BB natürlich nicht zu vergleichen, weil man schlau genug war nicht einfach eine Kopie abzugeben ;)
      Ich darf leider nicht zu sehr ins Detail gehen....

      Aber das ist meine Signatur....
    • Teilen