ANZEIGE

Fast and Furious Presents: Hobbs & Shaw [Fast and Furious - Spin-off]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 183 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Burning.

      mcclane schrieb:

      Keanu Reeves in nem Expendables Film wäre der Knaller - der muss nur aufpassen dass er in seinem Killwahn nicht noch sein eigenes Team ausversehen tötet :D


      Das würde aber zumindest weitere, schlechte Fortsetzungen verhindern.
      Geiz ist nicht geil! Kino dafür umso mehr...
      ANZEIGE
      Neuer TV-Trailer.



      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      Neuer deutscher Trailer.



      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      Also, ich weiß nicht. Das sieht zwar streckenweise so dermaßen bescheuert und maßlos übertrieben aus, dass es aber irgendwie schon wieder Spass macht. Die Chemie der beiden Hauptdarsteller ist aber nach wie vor erstklassig. Hoffentlich bleibt das auch beim fertigen Film so.
      häh..wo bitte schön soll das denn was anderes sein? The Rock ist ein Standart stereo Typ! Da kommt doch nichts neues. Warten wir mal diesen " Hobs and shaw" film ab , und dann haben wir mal wieder den mega Action bluckbuster"....
      hirn aus, nicht wahr?!
      der film soll ja angeblich so dämlich sein, das er schon wieder geil ist bla bla ...
      Es wird sich immer Beschwerd das nichts neues, nichts inovatives zu sehen ist, hey,
      und dann wird so ein ( zukünftiger) schrott jetzt schon abgefeiert. sorry
      ich kann mit diesem Argument nichts anfangen das es sooo Scheisse ist, das es wieder gut ist... usw....
      bla bla...
      wenn der film Scheisse ist, dann bleibt er auch Scheisse...,.
      dann ändert auch kein"the rock" etwas daran

      Hunter schrieb:

      ...ich kann mit diesem Argument nichts anfangen das es sooo Scheisse ist, das es wieder gut ist... usw....
      bla bla...wenn der film Scheisse ist, dann bleibt er auch Scheisse...,.dann ändert auch kein"the rock" etwas daran


      Doch doch, das kann durchaus funktionieren. Denn manchmal haben solche Filme einen sehr hohen Unterhaltungswert. Und dann haben sie genau ihren Zweck erfüllt. Nicht mehr aber auch nicht weniger...
      Nahezu unglaublich aber machbar und allemal einen Versuch wert: Zum "Denglisch" gibt es eine sinnvolle Alternative - die deutsche Sprache.

      Mein Filmtagebuch



      „I think storytelling is all about children. We human beings love to hear stories being told - and it first happens when you're a kid.“
      - David Chase

      ANZEIGE

      Burning schrieb:

      [...]"Mission: Impossible 2"[...]


      Oh nein, alleine die Erwähnung dieses Films weckt bei mir ganz böse Erinnerungen.^^ MI 2 ist bis heute einer der schlechtesten Action-Filme die ich gesehen habe. Ein extrem belangloser Film dem es an allem mangelt. Deshalb war ich schon auf das schlimmste vorbereitet, als ich zum Fazit für Hobbs & Shaw kam. Aber immerhin ist das Fast & Furious Spinn-Off wohl letztendlich doch nicht so schlimm ausgefallen. ^^

      Das hört sich so bescheuert an, dass mir das schon Spaß machen könnte. Und das sich der Film von der F&F Reihe entfernt ist auch ein Pluspunkt für mich. Mal schauen, ob ich mir den im Kino gebe. Einwertig Bock habe ich schon.

      Also ich mag Mission Impossible 2! Klar der ist jetzt kein besonders guter Film, aber bietet einige Klasse Actionszenen. Im Vergleich zu dem Blockbuster-Müll der letzten Jahre ist MI2 mindestens eine Klasse drüber.
      Verstehe den Vergleich mit M:I 2 nicht ganz - klar weger der Virus Story aber ansonsten wenn man von der Action her ausgeht dann ist Hobbs and Shaw doch nur ne reine CGI Krawall Orgie während dagegen bei M: I 2 noch damals Wert auf handgemachte Action gelegt wurde. Also für mich macht dieser Vergleich gar keinen Sinn. Hätte ich die Wahl welchen Film ich mir anschauen müsste dann definitv den leider sehr unterschätzenden sehr guten 2.Teil mit Tom Cruise.
      Fun Facts aus der Produktion: Die Schwester von Vin Diesel ist bei den F&F-Filmen Producerin und zählt die Schläge, die er abbekommt - denn es dürfen auf keinen Fall zu viele sein, damit er im Film schlecht aussehen würde. Wie kam das raus? Weil gerade rumgeht: Gleiches gilt für Dwayne Johnson, der ebenfalls darauf achtet, dass er bei Kämpfen immer gut aussieht. Auch Jason Statham hat im Vertrag stehen, dass er keinen Fight verliert.

      Quelle / Sekundärquelle

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."
      gestern spontan drin gewesen.

      das erste mal im neuen c1 cinema mit atmos sound. kino sehr schönhergerichtet mit neuen sesseln und light show vor dem film. allerdings über 35 min. ab erster werbung bis zum film.
      der sound ist anders und auch gut, aber bei vielen dialogen wirken die stimmen hallend und blechern.

      so, zum film...

      das fast & furious presents hätte man sich sparen können. würden im film nicht ein paar anspielungen auf die teile gemacht werden, so würde ich hobbs nicht wiedererkennen und absolut keinen bezug zur fast & furious reihe bekommen. gleiches gilt für shaw....das war mehr christmas aus den expendebles.
      ebenso fehlte mir das fast & furious feeling komplett - also sonnige location, hip hop & reaggaton beats und viele schöne frauen und autos. das letzte mal hatte ich dieses feeling bei fast 5.

      der film an sich weiß irgendwie auch nicht was er will. mal komödie, mal action, mal völliger klamauk, mal superheldenfilm und dann dachte ich öfter das die sich wirklich ernst nehmen (vorallem bei der samoa geschichte).
      ich mag the rock sehr und finde ihn authentisch. hier war mir aber zuviel privater einfluß in dem film. auch sein buddy hat in einem FF nichts zu suchen - auch wenn er sehr lustig war.

      der score bei den action szenen erinnerte mich an die fast & furious live show. hatten wir in berlin gesehen und fanden es richtig mies. dieses erinnerung war für mich nicht gut im film und es wirkte nervig.
      action natürlich völlig drüber...black superman...naja, was soll ein superheld in einem FF spin off.

      trotzdem haben the rock und statham eine super chemie. der film hatte eine storry (wenn auch hohl) und er hat auch irgendwie spaß gemacht. vom ganzen style her ist er schon arg von FF abgwichen wie ich finde.

      der oberkracher war es in jedemfall nicht. bin sehr zwiegespalten. etwas "neues" und nachhaltiges für ein franchis wurde nicht geschaffen

      hatte auch auf ein anteasen von fast & furios 9 in der after credit szene gehofft, aber davon war nichts zu sehen.

      tue mich sogar schwer zu bewerten....

      5/10 unter dem FF mantel
      6,5/10 ohne FF mantel

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „john187“ ()