Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

The Deuce (HBO, David Simon)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      The Deuce (HBO, David Simon)

      Neuer Trailer zur neuen HBO-Serie "The Deuce," von David Simon, über die Pornoszene in New York. In den Hauptrolle u.a. Maggie Gyllenhaal und James Franco.




      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Gambit“ ()

      Gmahde Wiesn - wie man hier zu sagen pflegt. Ist zumindest von auszugehen. :)

      Kann zwar James Franco nicht mehr sehen, aber wenn Simon hinter dem Projekt steht: Bin dabei. Zwaren gefielen mir seine Mini-Serien Show me a Hero und Generation Kill auch recht gut, jedoch hoffe ich hier auf mehrere Staffeln in The Wire- und Treme-Manier. :thumbup:

      Scholleck schrieb:

      Bavarian schrieb:

      Zwar gefielen mir seine Mini-Serien Show me a Hero und Generation Kill auch recht gut, jedoch hoffe ich hier auf mehrere Staffeln in The Wire- und Treme-Manier. :thumbup:


      Das ist wohl noch nicht raus, ob es eine Mini Serie ist oder eine “Richtige“?


      Konnte ich auch noch nicht definitiv herauslesen. Aber da viel von einer first Season geschrieben wird, ist davon auszugehen, dass es zumindest mal nicht grundsätzlich auf nur eine Season konzipiert ist. Ob´s dann weitergeht oder nicht, steht dann aber natürlich noch mal auf nem anderen Blatt.
      Neuer Trailer.



      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      Neuer Trailer.




      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      HBO hat die neue David Simon-Serie "The Deuce" um eine zweite Staffel verlängert.

      Link(Quelle): deadline.com/2017/09/the-deuce…-season-2-hbo-1202173112/


      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      ANZEIGE
      Kurzes Fazit nach den ersten 3 Folgen:
      Klasse geschriebene Dialoge (wie nicht anders zu erwarten von David Simon), ein super Intro und großartiges Zeitgefühl des New Yorks Anfang der 70er Jahre durch die Sets, die Ausstattung, die Sprache und die Musik, sind auf jeden Fall sehr positiv hervorzuheben und allein deswegen ist die Serie schon einen Blick wert (und sowieso ist jede Serie von David Simon natürlich einen Blick wert). Aber dennoch bin ich noch nicht richtig warm geworden mit "The Deuce", es fehlt mir noch der gewisse Punch und der Zugang, sowohl was Story, Charaktere und das Generelle angeht. Geht auch alles sehr langsam voran, baut sich auch nach 3 (von nur 8 ) Folgen noch auf und wirkt immer noch episodenhaft. Was jetzt definitiv nichts Schlechtes bedeuten soll, denn auch das ist man von David Simon gewohnt, und die Serie hat definitiv was Faszinierendes und Interessantes an sich, um sie weiterverfolgen und auch in der zweiten Staffel wieder einschalten zu wollen. Aber irgendwie will es bei mir noch nicht so richtig zünden, so kurz vor der Staffelhalbzeit. Das war bei "The Wire" (der besten Serie aller Zeiten, btw :D ) oder letztens bei "Show me a Hero" noch anders, das war der Auftakt zwar auch fordernd und man wird von den zahlreichen Charakteren und das Reingeworfenwerden mitten in die Handlung in den ersten Folgen förmlich erschlagen, aber da hat es schneller gefunkt als bei dieser Serie. Aber ich bin zuversichtlich, dass es das noch wird :)

      James Franco verrät den 3-Staffel-Plan für HBOs Pornoserie.


      “There are only eight episodes a season [so] it gives it this perfectly encapsulated, very concise, economical power punch feeling to it.” ... “From the beginning, the plan was to cover 14 years. The first season is ‘71-‘72, and the dawn of pornography. The second season is ‘77, ‘78 and ‘79, or somewhere in there. And then, the third season will be ‘84-‘85 when everything imploded and the old [New York’s] 42nd Street was shut down by Mayor [Edward Irving] Koch. I think if we pull it off, it will be a really nice encapsulation of a time and a place.”

      Link(Quelle): ibtimes.com/deuce-james-franco…n-plan-hbo-series-2593490


      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      @RP_McMurphy
      Mir gefällt die Serie bisher, ohne dass ich in Jubelstürme ausbreche. Geht mir also ähnlich. :D Aber bei The Wire (liebe die Serie ebenfalls) hat es 6-7 Folgen gedauert, bis sie mich in ihren Bann gezogen hat. Kann also gut sein, dass man hier genauso lange braucht. Ich bin da noch geduldig. ^^




      Instagram
      Habe mir vergangene Woche The Deuce angesehen. Eine solide bis gute erste Staffel. Ganz David Simon-like wirkt anfänglich nicht alles so wirklich dringlich und brisant. Es plätschert so dahin, jedoch auf eine sehenswerte Weise. Und bis man sich versieht, hängt man mitten in diesem verruchten und zwielichtigen Milieu und plötzlich ist dann doch alles von Bedeutung und relevant. Einmal mehr sorgen die ungezwungen geschrieben Dialoge für viel Authentizität, was wiederum tatsächlichen Highlight-Momenten viel Bedeutung verleiht. Bin nach diesen acht Folgen zwar nicht völlig hin und weg, aber das ist in diesem Falle absolut okay. Auch The Deuce sollte man Zeit zugestehen, sich zu entfalten. Da schlummert vieles. Wie groß die Show letztendlich wirklich ist, werden dann die Folgestaffeln zeigen..

      Über das Ensemble, die Inszenierung, die charakternahe Erzählweise und die Kulissen brauchen wir nicht groß debattieren, dahingehend ist man in HBO- bzw. David Simon-Manier jedem Zweifel erhaben. Einer meiner wenigen tatsächlichen Kritikpunkte ist die Doppelrolle James Francos. Die wirkt etwas aufgesetzt und daher ohne wirklichen Mehrwert. Damit mag aber auch ein wenig einhergehen, dass ich nicht sein größter Fan bin. Nach diesen acht Folgen bezweifle ich zwar, dass es so komplex wie The Wire wird und wohl auch nicht SO berührend wie Treme, aber das ist voll in Ordnung, denn man hat sich hiermit richtig gut positioniert und hat definitiv eine sehenswerte und unverbrauchte Geschichte zu erzählen. Natürlich wird die Serie meinerseits weiter verfolgt. :)
      Hatte am Anfang auch nicht wirklich viel erwartet, und wo man dann so richtig drin war da war dann die Staffel auch schon leider wieder vorbei. Zumindest war dann aber gerade diese Staffel bisher der beste Neustart, auch wenn ich es auch bevorzugt hätte James Franco hätte das mit der Doppelrolle gelassen weil er teilweise ganz schönes Overacting betreibt um die beiden Rollen zu unterscheiden.

      komisch auch das mir maggie gyllenhaal immer nur in ihren versauten Rollen gefällt. :D

      GrafSpee schrieb:

      Hatte am Anfang auch nicht wirklich viel erwartet,


      Also erwartet habe ich schon einiges. Mit dem Sender und dem Serienschöpfer. Aber eben wohlwissend, dass man Simon-Serien eine gewisse Aufbauarbeit zugestehen darf. Das hat sich wohl niemand mehr verdient. :)

      GrafSpee schrieb:

      aber gerade diese Staffel bisher der beste Neustart,


      Inwiefern? Des Jahres 2017?
      Habe die erste Staffel auch letzte Woche beendet und mir hat es es sehr gut gefallen. David Simon weiß einfach was er tut und das merkt man in jeder einzelnen Folge. Hier steckt wieder mal so viel drin, all die Sozialkritik, der raue Blick auf die Prostitution und Pornographie, ohne irgendetwas zu beschönigen oder zu verteufeln. The Deuce wirkt generell sehr authentisch und dank der Charakternähe bietet die Serie auch wieder viele lebensechte Momente. Die Dialoge sind, wie nicht anders von Simon gewohnt, geschliffen und auf den Punkt und teilweise echt berührend oder auch verstörend.

      Bisher kann The Deuce natürlich weder Treme und schon gar nicht The Wire das Wasser reichen. Aber die beiden Serien hatten nach nur einer Staffel auch noch nicht das Standing, das sie jetzt haben.

      Bavarian schrieb:

      Auch The Deuce sollte man Zeit zugestehen, sich zu entfalten. Da schlummert vieles. Wie groß die Show letztendlich wirklich ist, werden dann die Folgestaffeln zeigen..

      Jap, war ja bei The Wire und Treme nicht anders. Wenn man mal überlegt, dass es in der ersten Staffel The Wire fast ausschließlich um die Drogenszene ging, und was dann in Folgestaffeln alles an Themengebieten obendrauf kam. Bei Treme genauso. Und The Deuce kann hier sicherlich ähnliche Wege gehen. Ich bleibe gespannt dran und schätze mal, dass die Serie noch um ein vielfaches besser wird, je länger sie läuft. Und ein Drei-Staffel-Plan hört sich doch auch schon mal gut an :)