Johnny English 3 - Man lebt nur dreimal

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 21 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Hulk.

      Kenne die beiden Vorgänger nicht, kann daher also keine Vergleiche ziehen. Aber empfehlen würde ich den Film nun nicht unbedingt :P

      ANZEIGE
      Gestern Abend spontan reingegangen …

      Vorweg: ich mag Rowan Atkinson sehr. Einer der besten britischen Komiker ever und sein Mr. Bean ist IMHO noch sein schlechtester Charakter. Blackadder ist und bleibt (mit den Pythons und Benny Hill) die Speerspitze des britischen Humors.

      Leider kann man aus dem Agentenpersiflage-Genre nicht mehr viel herausholen. Es gibt da einfach schon zu viele (und auch gute) Filme in dieser Richtung. Darunter hat auch JE3 zu leiden. Im Grunde ist es ein Remake des ersten Teils.

      An und für sich ein guter Film mit vielen Schmunzlern, so manchen Lachern und auch ein paar wirklich kreativen Ideen wie

      Spoiler anzeigen
      die VR-Brille oder wie English die lästigen (französischen) Fahrradfahrer loswird :hammer:


      Leider halt im Gros nix neues und einer überdrehten Emma Thompson, die wohl nicht wirklich Lust auf die Rolle hatte. Nur was für Rowan-Fans außerhalb der Mr. Bean-Klientel. Im Original bei Teil 1 gab es eine Vielzahl really british Gepflogenheiten, die in der Übersetzung verloren gehen. Rowan gehört zu den feinsinnigsten und cleversten Comedians der Welt. Hier ein schönes, älteres Beispiel mit einem gut aufgelegten Elton John:



      Herrlich …