ANZEIGE

Hollywood-Weinstein Skandal

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 310 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      Ja, wenn es um die eigenen "Helden" geht, dann wird es düster in einem. Aber ich habe zumindest nicht das Gefühl, dass ich diesbezüglich über Ridley Scott, Clint Eastwood, John Carpenter, Dario Argento und wie sie auch alle heißen mal was lesen werde. Aber man weiß es nicht. Man kennt die Personen schließlich nicht und selbst wenn ist es kein Kriterium dies zu verneinen, auch wenn man freilich nie in so eine Richtung die Gedanken lenkt.

      "Call Me by Your Name" ist beispielsweise zu einem meiner Lieblingsfilme aufgestiegen. Mittlerweile schwebt halt eine dunkle Wolke über dieses tolle Werk. Arnie Hammer wird laut Medien immer mehr vorgeworfen. Angefangen von gewalttätiger und sexueller Erniedrigung über Kannibalismus-Anschuldigungen bis hin zum schärfsten Vorwurf der Vergewaltigung. Auch wenn ich den Film nach wie vor großartig finde, aber man solche Geschichten, welche ich nicht weiter verfolgt habe, einfach nicht ausblenden.

      Wenn diese aufmuckende, sensible Gesellschaft von heute zu was gut ist, dann wohl zur Aufdeckung solcher Missstände. Allerdings ist immer die Frage wie viele Unschuldige da in Mitleidenschaft gezogen werden. Irgendwann fürchte ich, dass selbst das "moralische Unvermögen" gewaltig angeprangert wird und zu drastischen Konsequenzen führt. Dass Machtmenschen in speziellen Bereichen wie in Hollywood sich in fast regelmäßigen Abständen junge, hübsche Dinger gönnen (Schlagzeile "Sex gegen Karrieresprung") mag moralisch verwerflich sein, aber wenn beide Parteien übereinkommen, mein Gott, ja... Was vermutlich dort ein Tagesgeschäft sein dürfte.

      Mich haben die letzten Jahre was diesen "Weinstein-Skandal" mit all seinen Nebenzweigen angeht schon in den Grundfesten erschüttert und ich fürchte da kommt noch mehr...

      'Where's My Pig?' - Nicolas Cage
      ANZEIGE
      mir zeigt das immer: tja sind halt auch nur menschen

      als kind guckt man immer auf zu den stars , als wären das halbgötter ^^

      aber ist halt auch nur n job wie jeder andere

      ich hab mehr respekt vor der oma die ehernamtlich essen verteilt als vor tom cruise und leo dicaprio

      und da es menschen sind ,, sind sie manchmal entsprechend gestört :D

      tut mir immer gut mir das klar zu machen

      dementsprechend überrascht mit das me too ding nicht achso sehr

      wegsperren ne weile und gut ist


      Die Welt ist ein Abenteuer

      Der siebte Samurai schrieb:

      mir zeigt das immer: tja sind halt auch nur menschen

      als kind guckt man immer auf zu den stars , als wären das halbgötter ^^

      aber ist halt auch nur n job wie jeder andere

      ich hab mehr respekt vor der oma die ehernamtlich essen verteilt als vor tom cruise und leo dicaprio

      und da es menschen sind ,, sind sie manchmal entsprechend gestört :D

      tut mir immer gut mir das klar zu machen

      dementsprechend überrascht mit das me too ding nicht achso sehr

      wegsperren ne weile und gut ist


      Wenn "wegsperren ne weile und gut ist" das Problem lösen würde, würde es keine Verbrechen mehr geben. Für den einen Verbrecher, womöglich. Aber hier geht es ja um mehr. Und dazu gehört eben Aufklärung und öffentlicher Diskurs, was irgendwann (hoffentlich) zum Umdenken bei Individuen im Einzelnen und zum gesellschaftlichen Wandel im Gesamten führt. Ich denke nicht, dass es damit getan oder hilfreich ist zu sagen, das sind auch nur Menschen. Klar, jeder macht mal Fehler. Aber Vergewaltigung würde ich persönlich jetzt nicht unter "H für Hoppla" ablegen.
      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry." - David Chase



      hab ich auch nicht gesagt

      ich sage: sie sind menschen ... also können es auch monster sein ... zufrieden ? :D

      überraschen tuts mich jedenfalls null

      das sind keine vorbilder ... oft sind das primadonnen, wie wir ja oft genug gesehen haben

      oder halt exzentrische genies (und was solche leute halt so treiben)

      und eben auch verbrecher


      Die Welt ist ein Abenteuer
      A24 beenden Geschäftsbeziehung mit Scott Rudin.

      Scott Rudin's Geschäftsbeziehung mit A24, dem Indie-Studio, bei dem er so gefeierte Filme wie "Lady Bird" und "Uncut Gems" produziert hat, ist vorbei, wie Quellen gegenüber Variety berichten. Der Abbruch der Beziehungen kommt im Zuge der Vorwürfe des Missbrauchs am Arbeitsplatz, die an Rudin und eine verheerende Titelgeschichte im The Hollywood Reporter über sein Mobbing Verhalten erhoben wurden.

      Link(Quelle): variety.com/2021/film/news/sco…-bullying-a24-1234955659/

      Ich hoffe dem werden weitere Studios folgen.

      Scott Rudin tritt aus dem Handelsverband der Broadway-Liga aus.

      Am 22. April, nachdem viele ehemalige Mitarbeiter des Broadway- und Filmproduzenten Scott Rudin in einer Reihe von öffentlichkeitswirksamen Artikeln mit Vorwürfen von Belästigung und Mobbing am Arbeitsplatz an die Öffentlichkeit traten, verurteilte die Producers Guild of America Rudin und bildete eine Arbeitsgruppe, die sich mit Belästigung in der Branche befassen soll. Als Reaktion darauf veröffentlichte die Actors' Equity Association eine Erklärung, in der sie die Broadway League, den über 700 Mitglieder zählenden nationalen Verband der Theaterbesitzer, -betreiber, -intendanten und -produzenten, dazu drängte, ebenfalls Maßnahmen gegen Rudin zu ergreifen, und schrieb: "Solange sich Scott Rudins Status als Produzent der Broadway League nicht ändert, ist es unser Weg, dafür zu sorgen, dass sich seine Produktionen an die Bestimmungen unserer Tarifverträge halten - die einen sicheren Arbeitsplatz verlangen und Mobbing und Diskriminierung verbieten."

      Heute verriet Rudin der New York Times, dass er aus der Broadway League ausscheidet: "Indem ich zurücktrete, beabsichtige ich, an meinen Problemen zu arbeiten, und ich tue dies im vollen Bewusstsein, dass viele meinen werden, dass dies zu wenig und zu spät ist." Die Broadway League hat noch keine Stellungnahme zu Rudins Rücktritt abgegeben.

      Link(Quelle): deadline.com/2021/04/scott-rud…e-association-1234742936/

      Bloß weg, mit diesem Abschaum...

      Passt wohl am besten hier rein

      Nach fast 3 Jahren in Haft:
      Bill Cosby kommt wohl frei


      Das höchste Gericht im US-Bundesstaat Pennsylvania hat die Verurteilung des US-Schauspielers und Entertainers Bill Cosby (83) wegen sexueller Nötigung gekippt. Aufgrund einer Vereinbarung mit einem früher mit dem Fall befassten Staatsanwalt hätte Cosby in dieser Sache nicht angeklagt werden dürfen - so argumentierte das Gericht in einer rund 80 Seiten langen Stellungnahme am Mittwoch. Der Entertainer müsse freigelassen werden.
      2018 war Cosby wegen sexueller Nötigung verurteilt worden. Er ist seit September 2018 im Gefängnis, wo er eine Strafe von mindestens drei und höchstens zehn Jahren Haft absitzen muss. Zahlreiche Anträge auf Berufung und vorzeitige Haftentlassung waren abgelehnt worden.
      Es ist so unfassbar. Und Phylicia Rashad schrieb gestern bei Twitter, dass endlich Gerechtigkeit einkehren würde. Gerechtigkeit? Er wird ja nicht freigelassen, weil er es nicht getan hat, sondern weil es einen Verfahrensfehler gab. Naja, Rashad hatte ihn und OJ Simpson bei ihrer Hochzeit dabei, vermutlich nicht der beste Einfluss...

      Der entsprechende Staatsanwalt war übrigens Trumps Anwalt im 2. Impeachment... Wie der tickt, kann man sich ja in etwa denken.
      4 Zähne verloren, fast blind und es droht eine weitere Haft bis zu 140 Jahren!

      Für Harvey Weinstein kommt es mittlerweile knüppeldick daher. Die Staatsanwaltschaft in L.A. hat Anklage wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung erhoben. Dies bezieht sich auf 5 Frauen, der Zeitraum liegt zwischen 2004 und 2013. Es droht ihm bei einem Schuldspruch die lebenslange Haft. Bereits in dieser Woche könnte es noch zu einer Anhörung kommen.

      Quelle 1: kurier.at/chronik/welt/ueberst…ebenslange-haft/401449585

      Quelle 2: vox.de/cms/fast-blind-neue-bil…-geht-4740882.html?c=d2d5

      Also bei solchen Strafdrohungen muss ich immer wieder schmunzeln. Natürlich wollen 99,9 % auf dieser Erde (vielleicht auch ein paar % weniger, kA), dass er nicht mehr rauskommt. Aber das ist ein Sanktionensystem da drüben, welche nicht ansatzweise Hand und Fuß hat. Freilich ist es auch eine Art von Prävention, wenn man jemanden bis zum fixen Endpunkt auf der Lebenslinie wegsperrt (Roxin, Allgemeiner Teil 1). "Anrichten" kann der so natürlich nichts mehr. Aber im Zeichen von modernen Präventionsgedanken ist es wichtig Tätern auch einen Ausblick zu geben, eine Perspektive. Darum bin ich froh aus einem Land zu kommen in dem die Möglichkeit besteht jemanden nach 15 Jahren aus einer lebenslangen Haft bedingt zu entlassen (§ 46/6 öStGB). Den einen lassen wir da raus und den einen eben nicht, weil es spezialpräventiv nicht vertretbar ist. Aber die Möglichkeit zu schaffen ist wichtig.

      Aber im Falle von H. Weinstein sind solche Ausführungen natürlich fast irrelevant möchte man sagen. Er wird das Gefängnis nicht mehr verlassen, denn 23 Jahre allein bei einem 69-Jährigem im körperlich arg angeschlagenem Zustand (sofern es stimmt) dürfte lebenslang bedeuten.

      'Where's My Pig?' - Nicolas Cage
      ANZEIGE