ANZEIGE

7500 (Joseph Gordon-Levitt)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 13 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von TLCsick.

      7500 (Joseph Gordon-Levitt)

      Bewertung für "7500" 4
      1.  
        1/10 %
      2.  
        2/10 %
      3.  
        3/10 %
      4.  
        4/10 %
      5.  
        5/10 %
      6.  
        6/10 %
      7.  
        7/10 %
      8.  
        8/10 %
      9.  
        9/10 %
      10.  
        10/10 %

      Das Ergebnis ist erst nach Ende der Umfrage sichtbar.

      Es geht um eine Flugzeugentführung, die ausschließlich im Cockpit spielt...

      Regie: Patrick Vollrath

      Cast: Joseph Gordon-Levitt, Ulrich Tukur, Aylin Tezel


      filmstarts.de/nachrichten/18515410.html


      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      Deutscher Clip:



      Habe mir den "nur" für das Heimkino notiert, aber Interesse ist vorhanden. Der Januar ist so packevoll mit Filmen (Knives Out, 1917, Jojo Rabbit, A Hidden Life, Sorry We Missed You, Little Women), die Vorrang haben, dass ich es nicht geschafft hätte. Auch wenn "7500" schon seit Ende Dezember läuft... oder lief. In Düsseldorf ist er schon wieder verschwunden. An fehlender Werbung oder so liegt es jedenfalls nicht. Habe zwar nur zweimal den Trailer im Kino gesehen und sonst nichts, aber reicht ja.

      Ich höre auch zum ersten Mal davon, und dabei gucke ich gerne Joseph gordon-levitt. Nur deshalb hab ich jetzt geklickt :D

      Aber Flugzeugfilme sind weniger meine Richtung, würde ich jetzt nicht im Kino gucken.
      Every life comes with a death sentence.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Kiddo“ ()

      noch einen der letzten Vorstellungen erwischt. Ich hatte mir nach dem Trailer etwas mehr erhofft, der eine wirkliches spannendes Kammerspiel versprach. Spannung kam nur teilweise auf, zudem blieben die Terroristen ziemlich blass und eindimensional und das typische Motiv "wir nehmen mal Vergeltung für abgeschlachtete Muslima im mittleren Osten" hat mittlerweile einen Metusalem Bart. Levitt überzeugt aber wie immer, ohne ihm wäre der Film nicht der Rede wert.

      6/10



      Fand die ersten ~50 Minuten ganz unterhaltsam. Halbwegs spannend und gut gespielt von Gordon-Levitt, aber danach war die Luft ziemlich raus. Als Drama funktioniert der Film für mich nicht, da sind die Charaktere, insbesondere die Terroristen, zu eindimensional für. Kann man mal schauen, aber keine Pflicht.

      Als Flugzeug-Fan fand ich ihn überraschend gelungen. Zugegeben, die Motive der Terroristen sind einfach gestrickt, das sind sie aber oft wenn es um den islamistischen Terrorismus geht - daher war das kein großer Störfaktor und einfach hinnehmbar im Film. Der Schwerpunkt lag hier ohnehin in der Inszenierung der Dramatik/Spannung mit wenig Mitteln und das finde ich immer wieder beeindruckend, vor allem wenn man damit einen ganzen Spielfilm erfolgreich inszenieren kann - man bedenkt, dass sich der Film nur im Cockpit eines Flugzeuges abspielt. Auch der Real-Time Ablauf war ne nette Sache und ganz stark ist auch, dass sich ein Joseph Gordon-Levitt für einen solchen kleinen Film hergegeben hat.

      Man kann sich diesen atmosphärischen Thriller durchaus an einem verregneten Sonntag mal ansehen.

      7 von 10 Geiseln

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „TLCsick“ ()