The Walking Dead - Season 9

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 98 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Pulpman.

      um die serie wieder erträglich zu machen muss sich endlich darauf konzentriert werden warum der virus ausgebrochen ist, wie man ihn stoppen kann und warum den virus jeder mensch in sich trägt. das wurde in einer früheren staffel mal erwähnt.

      und darauf sollte aufgebaut werden als haupthandlung. nebenbei kann man sich immer noch selbst bekriegen und immer wieder die gleiche scheisse bauen
      ANZEIGE

      john187 schrieb:

      um die serie wieder erträglich zu machen muss sich endlich darauf konzentriert werden warum der virus ausgebrochen ist, wie man ihn stoppen kann und warum den virus jeder mensch in sich trägt. das wurde in einer früheren staffel mal erwähnt.

      und darauf sollte aufgebaut werden als haupthandlung. nebenbei kann man sich immer noch selbst bekriegen und immer wieder die gleiche scheisse bauen


      Jap, damit hast du vollkommen recht. Damit hätte man schon vor 2-3 Staffeln anfangen können. Damit hätte man wenigstens ein Ziel vor Augen gehabt und könnte vernünftig drauf aufbauen und das ganze wieder auf Kurs bringen. Aber offenbar, haben die Macher 0 Kennung was sie wollen und drehen sich auf unterstem, billigen Niveau im Kreis
      Unwahrscheinlich, dass wir jemals das "Wieso" erfahren werden.

      So ziemlich jeder Zombiefilm der das macht, ist nie wirklich gut. Außerdem ist es bei der geringen Zahl an Menschen auch ein wenig unwahrscheinlich, dass jemand die Gründe kennt. Und selbst dann ist es auch egal. Die Situation ist nun mal so, dass es so ist.

      Wenn man sich seitens AMC dazu entscheiden will, das zu erklären, hat man auch ein starkes Kontinuitätsproblem. Im TWD Fan Wiki gibt's die Chronologie der Ereignisse aus der Serie. Mit dem was Dr. Jenner in Season 1 so gesagt hat, hat man schon ein merkwürdiges Zeitproblem, bei dem schon zu Ricks Polizei Zeiten die Kacke mächtig am Dampfen hätte sein müssen.

      Zum Thema Ziel:

      Die Comics haben ein Ziel, dass jedoch recht offen gestaltet ist: Der Wiederaufbau der menschlichen Zivilisation.

      Ich habe im vergangenen Jahr am Anfang der 8. Staffel die Serie abgebrochen. Aus Interesse habe ich mir dennoch die letzte Episode von Rick angesehen und ja was soll ich sagen, die Serie ist weiterhin ganz großer Mist und hat sich kein Stück weiterbewegt. Obwohl ich so viele Folgen dazwischen gar nicht kenne. Weiterhin schlechtes writing, acting und Inszenierung. Die finale Folge von Rick war ja der absolute Witz, an Lächerlichkeit und Inkonsequenz gar nicht mehr zu überbieten. Für mich war es die absolute richtige Entscheidung mit diesem Müll aufzuhören.


      LETTERBOXD

      Mein YouTube Kanal:
      dieKritik

      KBBSNT schrieb:


      dazu so dumme Entscheidungen des letzten showrunners der auch viele Fans verärgert hat

      ich sage nur Carl.



      Ist es nicht so, dass der Schauspieler aufgrund seiner College-Ziele aus der Serie herausgeschrieben werden musste?

      The_Ghost schrieb:

      Ich habe im vergangenen Jahr am Anfang der 8. Staffel die Serie abgebrochen. Aus Interesse habe ich mir dennoch die letzte Episode von Rick angesehen und ja was soll ich sagen, die Serie ist weiterhin ganz großer Mist und hat sich kein Stück weiterbewegt. Obwohl ich so viele Folgen dazwischen gar nicht kenne. Weiterhin schlechtes writing, acting und Inszenierung. Die finale Folge von Rick war ja der absolute Witz, an Lächerlichkeit und Inkonsequenz gar nicht mehr zu überbieten. Für mich war es die absolute richtige Entscheidung mit diesem Müll aufzuhören.


      Also, man kann jetzt viel kritisieren, aber Rick's Folge an sich war doch ganz emotional und für mich die beste bisher in der Staffel. Das 'Wach auf'-Thema war auch gut gewählt und die Cameos früherer Rollen ein kleiner Fan Service.
      Spoiler anzeigen
      Ich weiss auch nicht warum viele so angefressen sind oder sich veralbert fühlen. Ist doch schön, dass es anders gekommen ist, vor allem bei so einem beliebten Charakter. wie Rick. Da jetzt womöglich eine Filmreihe mit ihm kommt, hat man damit möglicherweise auch nur klar gemacht, dass es das Ende in der Serie ist, aber nicht, dass er stirbt.
      Alles andere ist ausbaufähig, klar.

      PS: Nachdem man dort schon zugegen war, sollte Washington weiterhin das Ziel bleiben, denke ich. Abraham wollte doch ursprünglich dorthin reisen, um nach dem Virus zu forschen. Vielleicht führen die Wege doch nicht ganz in die Irre.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Ratty“ ()

      Puh eher schwierig zu bewerten bisher. Nachdem in der letzten Staffel extrem viel falsch gemacht wurde, wechselt es bisher in der 9. Staffel zwischen schlimm und gelungen.
      Kang wird von vielen Fans mMn zu Unrecht gefeiert, auch wenn sie viel Mist ausbaden muss, der schon zuvor verbrochen wurde.
      In vielen Situationen hat man nach wie vor das Gefühl "sorry, das geht besser".
      Nach wie vor schneidet man sich durch comicferne Tode der Figuren meist ins eigene Fleisch, weil man erst dann wirklich darüber nachzudenken scheint, wie man das dann in der Story ersetzt.

      Spoiler anzeigen
      ​​​​​​​Dass Chandler Riggs als Carl von Scott Gimple abgesägt würde, ist immernoch der größte Fehler. Hier wurde an einer Aktion einfach deutlich, dass die Verantwortlichen weder die Comics bis zum aktuellen Stand kennen noch ein Gefühl für ihren Cast haben. Das zeigt sich dann auch beim Rückzug von Lincoln und Cohan. So müssen nun elementare Handlungen von Figuren übernommen werden, zu denen die Fans weniger Bindung haben. Das sind schonmal schlechte Voraussetzungen.
      Mit Jesus musste eine Figur nun wieder den Löffel abgeben, die im Comic wohl als eine der interessantesten bezeichnet werden kann. Jetzt war man auf dem Weg, der Figur mehr Screentime zu geben und dann endet es so. Anscheinend steht Kang auch nur auf Tode, um die Fans bei der Stange zu halten. Da hat man Mal wieder zu vieles verhunzt.
      Am Trailer lässt sich schon erkennen, dass Kang anscheinend ikonenhafte Bilder des Comics nicht übernehmen wird und mir fehlt der Glaube daran, dass sie es besser machen wird.
      ​​​​​​Ich hätte nie gedacht, dass ich das Mal schreibe, aber ein Crossover von FTWD zu TWD könnte die Serie sehr bereichern. Aber auch diese Möglichkeit wird man wohl nie in Betracht ziehen, weil man die mittlerweile stärkere Serie wohl immernoch als kleinen Ableger ansieht.
      Filmstarts mal wieder:
      Es gab eine Zeit, da gehörte „The Walking Dead“ qualitativ zum Besten, was die internationale Fernsehlandschaft zu bieten hatte. Doch wie bei so vielen anderen Serien auch, konnte dieses hohe Niveau nicht gehalten werden, ab Staffel fünf ging es steil bergab.

      :rotfl:

      Ich wollte euch nur mal eben daran teilhaben lassen, ich musste echt voll lachen hahaha.